iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 172 Artikel

Version 5.2 der WhatsApp-Alternative

Messenger-App Signal erweitert Limit für Gruppentelefonate

38 Kommentare 38

Die Messenger-App Signal zählt zu den Gewinnern der aktuellen Diskussionen um die überarbeite Datenschutzrichtlinie von WhatsApp. Signal bietet einen vergleichbaren Leistungsumfang und darf sich mit Blick auf seine Funktionen zum Schutz der Privatsphäre prominenter Fürsprecher wie Edward Snowden oder dem renommierten Sicherheitsexperten Bruce Schneier erfreuen. Neben einer vollständigen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zeigt sich Signal besonders auch dann strikt auf Anwenderseite, wenn es um den Zugriff auf persönliche Daten oder gar deren Verwendung und Weitergabe geht.

Aktuell wurde Signal für iOS in Version 5.2 veröffentlicht. Mit dem Update kommen auch zwei erwähnenswerte Neuerungen. So können fortan acht statt bislang fünf Personen an Gruppentelefonaten über Signal teilnehmen. Zudem könnt ihr nun detailliert kontrollieren, welche Medientypen von der Art der Internetverbindung unabhängig heruntergeladen werden sollen und welche nur bei aktiver WLAN-Verbindung. Wer einen Vertrag mit dickem Datenvolumen hat, kann hier wohl alle Schalter auf „WLAN und Mobilfunk“ setzen.

Signal Einstellungen

Im Zusammenspiel mit Signal wird oft die Frage nach der Finanzierung gestellt, zumal sich die sowohl für Mobilgeräte als auch für den Desktop verfügbare App kostenlos laden lässt. Signal setzt auf Spenden, die einerseits von Nutzer-Seite her über die App abgesetzt werden können, oft aber auch von größeren Organisationen und Unterstützern kommen. Beispielsweise hat der WhatsApp-Mitgründer Brian Acton das Open-Source-Projekt mit 50 Millionen Dollar unterstützt. Ausführliche Infos hierzu findet ihr bei Wikipedia.

Wer sich einen Überblick über die populärsten Alternativen zu WhatsApp (und iMessage) machen will, findet im Blog der Entwickler des Konkurrenten Threema einen aktuellen Messenger-Vergleich. Die Übersicht ist in jedem Fall hilfreich, wenngleich man insbesondere mit Blick auf die Zusammenfassungen nicht vergessen sollte, wer diese Einschätzung veröffentlicht hat. Für uns ist Signal nicht nur vom Funktionsumfang, sondern auch mit Blick auf die Verbreitung die derzeit interessanteste Alternative zu WhatsApp.

Laden im App Store
‎Signal – Sicherer Messenger
‎Signal – Sicherer Messenger
Entwickler: Signal Messenger, LLC
Preis: Kostenlos
Laden
Donnerstag, 14. Jan 2021, 16:09 Uhr — chris

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Auch wenn der Vergleich von Threema kommt, dennoch passen die dort vorgestellten Daten. Daher dürfte meines Erachtens Threema der beste Messenger sein. Zumal in der Schweiz ansässig und mit nachvollziehbarer Finanzierung.

  • Bei Threema kann man nicht mal nachträglich den Gruppen-Admin ändern.
    Oder ich kann es nur nicht ;)

    • „nicht mal“ klingt doch sehr parteiisch. Versteht mich nicht falsch. Ich würde gerne Threema nutzen, nur gehört so eine simple Funktion für mich zum Standard und Signal kann das ja auch, oder nicht?

  • Die sollen eine App für die Watch bitte bringen und ich bin direkt bei denen ^^

  • Gefällt mir… nicht. WhatsApp bis Threema mal von jedermann benutzt wird.

  • Wenn bei Videoanrufen das Telefon nicht klingelt, hat Signal gehörig etwas falsch gemacht! Habe alles probiert. Es geht nicht.

  • Finde Signal absolut Pragmatisch und total unübersichtlich… in 1-2 Wochen ist eh wieder jeder bei WA also so what… und für die EU gilt das „Offiziell“ eh nicht und hinten rum wird es schon seit Jahren praktiziert.

  • Hat denn Whatsapp nicht auch eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung? Was ist da genau der Unterschied? Wenn da eine Verschlüsselung ist, wie kann dann facebook außerhalb von EU trotzdem die Chats einsehen?

    • Es geht nicht um die Nachrichten, sondern um den Meta-Daten. Man weiß z.B. wer wann mit wem kommuniziert hat. Nur nicht, was geschrieben wurde. Damit lässt sich auch sehr gut Werbung schalten.
      Google am besten mal „sozialer Graph“

    • Gute Frage !?
      Würde mich auch interessieren

    • Verschlüsselung der Daten (Nachrichteninhalt), nicht aber der Metadaten, die besonders wertvoll sind.

    • Die Verschlüsselung ist nur Makulatur (und ein Muss, wenn ein Messenger anbietet bzw. sich nicht rechtfertigen muss, warum man nicht es integriert hat). Denn wer regelmäßig Backups macht, die bei WhatsApp auf dem Server landen, braucht sich um die Verschlüsselung und seine Privatsphäre keine Gedanken machen. Denn die Backups landen unverschlüsselt! auf deren Server!

    • WA und Facebook sind im selben Container. Facebook kann schon seit Jahren alle Nachrichten mitlesen und auswerten.

      Davon abgesehen sagte einer vom US Militär: Wir töten anhand von Metadaten.

    • Ihr vergesst alle das schlimmste: alles Telefonnummern werden bei WA zu Facebook übertragen. Das ist an sich bedenklich und nach DSGVO für jeden der Sein Handy beruflich nutzt eine Straftat.
      Das es anders geht zeigt zB Threema. Hier wird aus jeder Telefonnummer nur eine Checksumme zum Server übertragen. Stimmt diese mit einer von einem anderen User überein kann man ihm Nachrichten schicken. Aus der Checksume eine Telefonnummer zu machen ist extrem aufwendig. D.h. Kostet viel und dauert ewig (bis zu einigen Jahren)

  • Diese Leute tun so als würde WhatsApp jetzt jeden einzelnen Chat durchlesen und etwas geheimes weiterverbreiten. Verstehe die Aufregung nicht.
    Dann wird mir halt ein Produkt in Facebook gezeigt, was ich in einem WhatsApp Chat erwähnt habe, ja und? Die Werbung ist immerhin auf mich zugeschnitten und zeigt mir was mich interessiert…

    • Ist ja alles gut und schön, aber soll ich mich jetzt um sieben Messenger Dienste auf dem Telefon kümmern, weil vielleicht jeder irgendeine andere Vorliebe hat?. Facebook ist Scheiße, ich hab’s nicht. Hab ein VPN drin und hoffe das ist ganz so schlimm wird. Lustig ist , Dass die sich am meisten aufregen, die jeden Müll von sich im Internet preisgeben

      • PS: würde eh am liebsten nur iMessage nutzen, kann aber den meisten meiner Bekannten nicht zum Kauf eines iPhones überreden.

    • Man muss es schon verstehen, um es auch kommentieren zu können…

    • Es geht weniger um die Inhalte. Alle deine Telefonnummern werden an Facebook übertragen. Wie beim Post vorher beschrieben ist das schon ein DSGVO Problem. Aber daraus werden Profile erstellt wer wen kennt und wann mit wem wie oft kommuniziert. Darauf habe ich schon keine Lust. In meinen Inhalten haben sie noch weniger verloren.

    • @silento
      Jeder gibt bei WhatsApp seine kompletten Kontakte preis.

      Das sollte wohl reichen als Argument
      dagegen.

  • Ohne CarPlay Support sind für mich aktuell nur leider weder Threema noch Signal ernste Alternativen.

  • Die Übersucht von threema ist nicht korrekt.

    – Signal nutzt ebenfalls Security by design.
    – Alle Nachrichten sind nach Zustellung nur auf den Clients verfügbar und können nicht über Server abgerufen werden
    – im Gegensatz zu Threema werden die Nutzerdaten nicht mit Behörden geteilt, da es keine Daten zum Teilen gibt
    – Darüber hinaus ist der Source Code von Signal offen gelegt, d.h. jeder mit entsprechenden Skills kann sich selber vergewissern, wie sicher die Daten sind.

    Lest doch bitte die Information der jeweiligen Hersteller und teilt nicht deren Marketing Papers.

  • Wer wissen will, warum Facebook, Google und Co an unsere Daten wollen, sollte sich auf Netflix mal „The Social Dilemma“ anschauen. Ähnliches gibt es auch von anderen namenhaften Journalisten.

  • Signal für Apple Watch und ich bin dabei. Über HomePod muss es auch laufen.

  • Oder einfach iMessage für Android anbieten ;)

  • Da kann sich WhatsApp eine Scheibe abschneiden. Da kann man auch eigene Töne setzen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29172 Artikel in den vergangenen 4898 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven