iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 498 Artikel
   

iPhone und Mavericks: Navi-Routen an die iPhone Karten-App senden

Artikel auf Google Plus teilen.
44 Kommentare 44

In unserem Fall war ein zusätzlicher Neustart vonnöten, um das Menu der OS X Karten-Applikation um die beiden Optionen „An iPhone 5s senden“ und „An iPad mini senden“ zu ergänzen. Haben sich der eigene Mac-Rechner und die mit dem gleichen iCloud-Konto verbundenen iOS-Geräte jedoch erst mal die Hand gereicht, lassen sich geplante Routen jetzt von Mavericks direkt an iPhone und iPad übergeben.

senden

Nach dem Klick auf den Menu-Eintrag „An iPhone 5s senden“ schickt Apple eine Push-Nachricht an das ausgewählte Gerät und blendet die Route mit Start und die auf dem Homescreen des Mobilgerätes ein. Wischt man die Benachrichtigung nach rechts aus dem Bild, startet Apples Karten-Applikation bereits mit der ausgewählten Route und wartet mit dem Navigations-Start nur noch auf euren bestätigenden Tap.

Das von Apple bereits im Rahmen des iPad-Events vorgestellte Feature, kann jetzt von allen Nutzern mit Mavericks-Rechner und mindestens einem iOS 7-Geräte genutzt werden.

karte

karte2

Donnerstag, 24. Okt 2013, 11:58 Uhr — Nicolas
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • wäre die Karten App in iOS nicht so’n halber Kram. Mal abgesehen von fehlenden POIs und Straßen musste ich neulich auf der A1 zwischen Hamburg und Bremen doch ein wenig schmunzeln, dass die A1 als „Grüne Küstenstraße“ betitelt wurde.

  • Gestern hab ich mich von Karten zum nächsten Toom Baumarkt lotsen lassen, in einer Stadt, in der ich mich nicht auskannte. Es lotste mich 3km quer durch die Stadt, bis ich vor ner völlig anderen Firma Stand. Erst google richtete es dann, indem ich mich von Navigon dann dorthin führen lies. Die Moral: Ich trau den Apple Karten jetzt nicht mehr.

  • Ich weiß nur noch nicht genau, wozu das ganze gut sein soll. Ich finde, es bringt nur etwas, wenn man am Mac komplizierte Routen mit Zwischenstopps, Abstechern, etc. planen könnte. Soweit ich bislang testen konnte, kann man mit der Karten-App auf dem Mac aber nur eine simple Navigation von A nach ab erstellen. Das geht auf den iPhone selbst aber auch ohne größeren Aufwand.

  • Ich wäre schon froh wenn die neue
    Karten App des Mac meinen Standort finden würde !

  • Hallo an Alle, ich brauch mal einen Rat. Ich sehe in der Karten Anwendung auf dem Mac unter – senden an – nicht nur mein aktuelles iPhone sondern auch mein bereits verkauftes iPhone. Ich hab schon alles versucht, das alte iPhone dort weg zu bekommen. Hat Jemand eine Idee? Vorab vielen Dank für die Hilfe.

    • Ich hatte das auch, bei mir wurde auch bei „mein iPhone suchen“ immer das alte iPhone angezeigt. Es war zwar immer offline aber es war halt mit in der Liste. Da hab ich das dann raus gelöscht, die Option kommt wenn man auf das iPhone klickt. Seitdem wird mir auch nur noch mein aktuelles iPhone angezeigt.

    • Hab ein ähnliches Problem, da ich mein iPhone mal umbenannt habe. Unter „Senden an…“ tauchen also beide Namen auf. Würde mich freuen, wenn jemand eine Idee hat, wie man diese Liste bearbeiten kann.

      • Danke Chris für deinen Hinweis, leider bezieht sich der Beitrag auch auf – mein iPhone suchen –

    • Geht mir genauso! Das alte iPhone taucht nur bei den Karten („senden an…“), nicht im Apple-ID-Account und ebenso nicht bei „iPhone suchen“ auf. Wenn es eine Lösung gibt, wie man das alte Gerät da raus bekommt, wäre ich für einen Hinweis dankbar…

      • Davon redet er doch die ganze Zeit. Löscht das alte iPhone aus „Mein iPhone suchen“ und es wird auch aus der Karten-App verschwinden.

      • Bei mir auch. NUR in der Karten-App auf dem Mac erscheinen 3 Namen obwohl ich nur ein iPhone habe. Unter „Mein iPhone suchen“ ist auch nur ein iPhone. Sehr merkwürdig.

  • Warten wir doch einfach darauf, bis Google die Funktion nachbaut! :-)

  • Ich find’s nicht schlecht, mir vor Abfahrt die Route erstmal in einer guten Übersicht auf dem Mac zu Gemüte führen zu können. Ich möchte doch gerne vorher wissen, wie ich geführt werde. Deshalb Daumen hoch!

  • Mich stört total die Darstellung an sich – alles so blas, die vermeintlich unwichtigen oder kleinere Straßen so dünn gezeichnet, dass ich selbst in mir bekannten Städten bei einem ausschnitt nicht sagen kann, wo der genau ist, weil einfach andere Straßen hervorgehoben werden, als man das von anderen Kartendiensten kennt – ob das jetzt mit meiner Rot/Grün-Farbschwäche zu tun hat, weiß ich nicht. Falls doch, ist jeder 12. Mann betroffen.

  • Das Problem ist auch, dass die POI nicht aktualisiert werden. Ich reiche schon seit einem Jahr Korrekturen bei mir in der Gegend ein, da hat sich aber noch nichts verändert. :-(

  • Sind die routen eigentlich offline nutzbar, nachdem sie gesendet wurden?

  • Ja, die Kartenapp hat in Deutschland noch sehr viel Nachholbedarf! Aber Apple ist ja noch am Anfang und befindet sich auf gutem Wege. Ich denke, dass die App sehr viel Potenzial hat und das neue Feature trägt mit Sicherheit dazu bei!

  • Und Apple sollte mit dem nächsten Update unbedingt neue Funktionen wie Zwischenziele usw einbauen. Dann ist eine Planung am Mac und anschließender Versand erst interessant.

  • Apple maps finde ich sehr schlecht, wenn es darum geht, POIs zu finden. Da butz ich liver google maps.
    Letztens in London könnte ich Dank google maps sehr schön meine Routen mit ÖPNV Planen. Bis, u-Bahn, alles drin. Das fehlt Apple. Extra Drittanbieter Apps zu installieren, finde ich blöd.
    Nur schade das google keine Vektor Grafiken benutzt und daher mehr Daten verbraucht.

  • Dann hoffe ich das heute, nach dem ca 3. Start nach der Mav. Installation Apple Maps mein iPhone anzeigt !!

  • Ich finde es sehr praktisch. Wenn ich auf der Arbeit sitze und mir ein Lokal für ein Abendessen aussuche, kann ich sofort die Route auf das iPhone übertragen ohne vorher auch nur eine Sekunde darauf zu gucken. … mein einziges Problem, ich benutze Google Maps.

  • wie kann ich die Routen per AirDrop senden? Das geht leider nicht.
    Denn ich möchte an ein anderes Gerät nicht meines etwas senden…

    AirDrop findet keine anderen Geräte?

  • „In unserem Fall war ein zusätzlicher Neustart vonnöten, um das Menu der OS X Karten-Applikation um die beiden Optionen “An iPhone 5s senden” und “An iPad mini senden” zu ergänzen.“
    Was meint Ihr denn damit??? Bei mir gibt es keine entsprechenden Einträge, obwohl meine Geräte alle mit der gleichen ID verknüpft sind und ich iPhone suchen und MacBook suchen aktiviert habe.
    Ich hab sogar Marverick noch einmal neu installiert: kein Effekt; Karten lassen sich nicht an ein iOS-Gerät schicken!

  • Die Karten-App zeigt bei einer Autobahn-Auffahrt die Anzeige „auf Rampe fahren“…
    (Schlechte Übersetzung von „highway“?!)
    Mehr sag ich zur Karten-App nicht.
    Navigon ist super als iOS-App!

  • Und wozu soll das gut sein?
    Ich hatte gehofft man kann einzelne Wegpunkte setzen und die geplante Route dann ans iphone senden, perfekt zum Motorradfahren.
    Aber die zwei bis drei Routen die die App vorschlägt (und die nicht selten anderswo als am Ziel enden) kann ich auch kurz auf dem iPhone „planen“!
    Ziemlich für die Katz die Funktion.

    • Da stimme ich dir zu, ich warte schon lange auf Mavericks und jetzt wo es da ist, ist man nur enttäuscht. Als Motorradfahrer kann Mann die App ziemlich vergessen man kann ja nicht mal Autobahn ausstellen.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19498 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven