iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 342 Artikel
Brief an den Apple-Chef

Maskenpflicht und Face ID: Hilferuf der New Yorker U-Bahn

127 Kommentare 127

Wer das neue iPhone SE mit Fingerabdrucksensor besitzt, ist dieser Tage fein raus. Die Maskenpflicht verträgt sich nicht mit Face ID und in New York haben die damit verbundenen Probleme jetzt die Verkehrsbehörde Metropolitan Transportation Authority (MTA) auf den Plan gerufen. Einem Agenturbericht zufolge hat sich deren Vorsitzender mit einem Hilferuf nun direkt an Apple-Chef Tim Cook gewandt.

Menschen Mit Maske Und Smartphone In Der U Bahn Dp

Bilder: depositphotos.com

Die New Yorker Verkehrsdienste haben offenbar vermehrt mit dem Problem zu kämpfen, dass iPhone-Besitzer trotz Maskenpflicht ihre Gesichtsmaske abnehmen, um das Gerät per Face ID zu entsperren. Dies scheint sowohl während der Fahrt in Zügen und Bussen als auch beim Bezahlen mit Apple Pay der Fall.

Zum einen scheint die Verkehrsbehörde auf die Tatsache anzuspielen, dass Apple mit iOS 13.5 bereits eine Möglichkeit zum vereinfachten Entsperren von Geräten mit Face ID beim Tragen einer Maske eingeführt hat. Das Telefon soll erkennen, wenn eine Gesichtsmaske getragen wird, und dann sofort das Feld zur Code-Eingabe anzeigen. Man wolle mit Apple zusammenarbeiten um sicher zu stellen, dass Nutzer diesbezüglich auch tatsächlich Bescheid wissen.

Darüber hinaus wirft das Schreiben aber auch die vage Forderung nach weiteren Maßnahmen seitens Apple in den Raum. Man wisse, dass Apple an einer Problemlösung arbeitet und über entsprechende Technologien verfüge. Apple solle die Einführung neuer Technologien und Lösungen beschleunigen, die die Kunden im Zeitalter von COVID-19 weiter schützen.

Apple hat sich diesbezüglich bereits an einer Klarstellung versucht und argumentiert in einer E-Mail gegenüber der anfragenden Nachrichtenagentur, dass die entsprechenden Verbesserungen mit iOS 13.5 bereits eingeführt wurden. Man sei jedoch fest entschlossen, weiterhin mit der MTA zusammenzuarbeiten, um deren Bemühungen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 zu unterstützen.

Unbequeme Code-Eingabe in der Öffentlichkeit

Die von Apple mit iOS 13.5 eingeführte Maskenerkennung sorgt dafür, dass iPhone-Besitzer nicht mehr warten müssen, bis der Erkennungsversuch per Face ID fehlgeschlagen ist, sondern bei aufgesetzter Gesichtsmaske direkt ein Feld zur Code-Eingabe angezeigt wird. Ein Problem stellt hier nun allerdings die Tatsache dar, dass Nutzer ihre Zugangscodes nun wieder regelmäßig in der Öffentlichkeit eingeben müssen. Dies wird auch als neues Sicherheitsrisiko betrachtet. Erschwerend kommt hinzu, dass aufgrund der regelmäßig erforderlichen Code-Eingabe nun offenbar auch wieder einfachere und kürzere Zugangscodes an Popularität gewinnen.

Dienstag, 11. Aug 2020, 9:04 Uhr — chris
127 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum entsperrt die Apple Watch nicht das iPhone. So wie es das iPhone mit der Apple Watch macht oder die Apple Watch mit dem Mac?

    • Wäre wenn auch nur eine Lösung für die die auch die Watch haben

    • Wenn Du in der U-Bahn stehst und KEINE Apple Watch hast…..

      • Dann nutzt man den Code oder könnte sich überlegen eine Apple Watch zu kaufen. So schlimm ist das mit dem Code auch wieder nicht! Nur die Maske wegen seinem eigenen Vergnügen runter zu nehmen finde ich schade.

      • Genau wie Florian schreibt.
        Nur leider stellen sich viele Leute einfach nur(extra?) dumm an (oder sind es vielleicht tatsächlich). Soll  jetzt Neue Gehirne oder IQ-Steigernde Technologie entwickeln?

    • Die Uhr hast du halt am Handgelenk und direkt am Körper. Würde jetzt nicht wollen, dass das Telefon in AppleWatch-Bluetooth-Reichweite immer entsperrt ist und jeder beliebig drauf zugreifen oder Benachrichtigungen mitlesen kann, wenn das Tel neben mir auf dem Tisch liegt..

      • IchSchreiGleich

        Klappt beim Mac wunderbar. Kannst doch das iPhone nah an die Watch halten oder gleich mit der Hand, an der sich die Watch befindet, aus der Tasche holen. – Problem gelöst. :)

      • Das man eben über die Watch es entsperren kann, kommt eine meldung. Drück OK und das iPhone wird entsperrt, das wäre eine gute Lösung

    • Das Problem ist keines. Was passiert denn wenn das Gesicht nicht erkannt wird? Es erfolgt die PIN Eingabe. Was ist daran so schwer den PIN einzugeben?

      • Sorry, PIN eingeben geht gar nicht ;-P

      • Ich habe anscheinend für die Technologie FaceID mit dem Gerätepreis mitbezahlt. Und jetzt soll ich PIN benutzen? Dann kann sich Apple für iOS 14 ja gleich FaceID sparen. Was kommt als nächster Vorschlag von dir? Wieder mit Kutschen fahren?

      • Weil manche Leute komplexe PINs haben (müssen) – ab 8-stellig mit Zahlen/Buchstabenkombination wird es schwierig es schnell einzugeben. Und bevor jemand fragt, warum keine einfache PIN: Kann ich wegen BYOD wegen Firmendaten nicht machen…

      • Habe einen 16 stelligen Pin. Ich sehe das Problem absolut nicht. Das ist schlicht und ergreifend Faulheit.

      • Lorem.ipsum:
        Für Corona hat auch niemand bezahlt trotzdem isses da. Kommt jetzt vielleicht noch nen Spruch, dass du deshalb keine Maske tragen willst und damit auch kein Problem mit Face ID hast?
        Manche Leute..
        Jetzt weiß ich, wie und wieso der Brief der Verkehrsbetriebe zustande kam

      • @applenow ich komm mit meiner 27-stelligen auch gut zurecht

    • Finde aber eine super idee von dir !!!!

    • Das frag ich mich auch schon die ganze Zeit
      Watch angelegt iPhone anheben und entsperrt oder mit 2 mal tippen oder sowas.

  • Einführen das wenn man eine Apple Watch trägt das iPhone auch entsperrt wird würde das Problem lösen. Ein Rätsel weshalb das noch nicht möglich ist.

  • apple plz bring back touchid on every coming iphone

  • Anstatt einfach mal den Kopp einzuschalten und zu sich sagen:

    „Achja, entsperrt nicht weil Maske auf – aber hier kann/(DARF) ich sie nicht abnehmen. Wenn ich dann wieder draußen bin, geht es ja wieder…“

    Die durchdringende Faulheit ist weit voran geschritten; früher war die Codeeingabe oder das Musterwischen auch kein Krampf. Manche haben sogar (wegen Misstrauen Touch-iD) abgeschaltet und freiwillig… ja, freiwillig ihren Code eingetippt.

    • Den Abschnitt mit dem Sicherheitsrisiko einer öffentlichen Codeeingabe hast du gelesen?

      • Mein Gott, erzähl mir nicht du hast Schwierigkeiten dein iPhone zu entsperren weil die ständig jemand über die Schulter schaut. Einfach mal ein bisschen denken und mit gutem Gewissen handeln statt immer nur fordern fordern. kauft euch ein Android wenn euch FaceID nicht gefällt. Es bleibt immer wieder die Aussage: keiner zwingt euch zum iPhone

      • Da hat einer aber eine schlechte Laune.
        Sind wir mal ehrlich: für Apple ist die Maskenpflicht aktuell ein Problem da viele Nutzer verärgert sind. Faulheit hin oder her.
        Ich empfinde es auch als Risiko/Schwachstelle in der Öffentlichkeit den Code einzugeben.

    • Zustimmung, diese dämliche Mentalität von heute… und dann auch noch Forderungen stellen, echt lächerlich

    • Früher hatte ich auch nur nen 4 Stelligen Code, jetzt komm ich auf 15!! Ist schon nen Unterschied!!

    • Ja, ich tippe freiwillig den Code ein.

    • Ich finde den Vergleich „Früher war das ja alles kein Problem“ nicht richtig.
      Ich frage mich eigentlich, was der unterschied zwischen:
      Ich nehme ein Getränk / Mahlzeit oder wenn ihr mit der Argumentation „man darf in der Metro nichts essen“ einen Snack (Kaugummi, TicTac,…) zu sich nimmt und man nehme hierfür die Maske ab
      und
      Ich nehme kurz meine Maske für das entsperren ab?
      Ob ICH heute zu „FAUL“ bin um mein Passwort neben mehreren unbekannten Personen einzugeben? JA bin ich! Ich weiß nicht wen ich neben mir stehen habe und ob er ein Taschendieb ist, der sich danach daran erfreut ein entsperrtes iPhone zu haben.

  • Ja, ist schon irgendwie ein Problem mit diesem Face ID. Hätte wohl auch niemand damit gerechnet dass es damit wohl mal ein Problem geben könnte. Nun, wer aber jetzt einen kürzeres PIN verwendet, weil er zu faul ist zwei Zeichen mehr einzugeben, dem kann man auch nicht helfen. Ich war auch vor Covid-19 nicht sooo zufrieden mit Face ID. Sobald ich im Auto oder auf dem Fahrrad sitze ist es weniger cool als mit Touch ID. Gibt schlimmeres, aber ich doch es zu Fingerabdruck einen Rückschritt.

  • Ich habe das iPhone 11 Pro. IOS 13.6.
    Als ich gestern einkaufen war, entsperrte sich das iPhone trotz Maske automatisch. Ich dachte erst das ich unterbewusst den Code eingegeben hatte… Allerdings kann ich jetzt bestätigen, das sich mein iPhone trotz Maske automatisch entsperrt. Habe es eben mehrfach ausprobiert.

    • Das würde ich auch gerne hinbekommen. Habe mit halber Maske das System angelernt (stand hier mal vor ein paar Wochen), leider hat das nie geklappt.

    • Dr.Koothrappali

      Passiert wenn die Maske knapp unter oder an der Nase anliegt.

    • Vielleicht hattest du ne transparente Einkaufstüte vor dem Gesicht???

    • Wenn Face ID das Gesicht nicht erkennt und daraufhin aber der korrekte PIN eingegeben wird, wird Face ID trainiert. Nach einiger Zeit kann Face ID das iPhone auch mit aufgesetzter Maske in vielen Fällen entsperren, es gab hier auch vor ein paar Wochen einen Artikel dazu.

      • Richtig denn es geht genauso auch mit wachsendem Bart oder Brille, auch Sonnenbrille. Deshalb finde ich das ganze Thema auch wieder extrem dramatisiert

      • Jap, bei mir auch. Hab Aktiv nix gemacht um Face ID zu trainieren und nach etwa 2 Wochen Arbeiten mit Maske (ja, auch auf der Nase!) hat es plötzlich auch mein Gesicht mit Maske erkannt. Leider muss dieses automatische Training bei mir mit jeder Maske, deren Stoff ein anderes Muster hat, erneut stattfinden.

    • Du hast deine Maske nicht richtig auf. Die Nase muss verdeckt sein. Wenn sie es nicht ist funktioniert Face ID.

    • 2 Zeichen mehr!?
      Mein Code früher: 2345 (Beispiel)
      Heute: D4Jgb$6D-gb#58fB (Beispiel)

      Ist schon ein kleiner Unterschied!!

      • Schlechtes Beispiel. Denn auch wenn der Code länger ist, wird es einer sein den du dir merken kannst und den kann man auch eingeben. Ist halt so zu Zeiten von Corona, warum muss man dann gleich eine ganze Technik verunglimpfen. Man kommt damit zurecht und gut ist. Soll Apple jetzt wieder alles unsicherer machen oder wie stellt man sich ein „Nachregelung“ vor?

  • Bin nach wie vor der Meinung, BEIDES sollte verbaut werden.

    Jetzt zum Thema Maske kurz absetzen:
    Was daran soll bitteschön gefährlich sein, wenn jemand die Maske kurz absetzt, damit seine Fresse erkannt wird, diese aber hält, sprich, er sagt nichts, er hustet nicht, er niest nicht… Am besten hält er für diesen kurzen Moment die Luft an?!

    Sollte er tatsächlich infiziert sein (und es auch wissen) sollte er sowieso – Verdammt noch mal – zu Hause bleiben!!!

    Nochmals zur Erinnerung:
    die Maske dient in erster Linie nicht dem eigenen Schutz, sondern dem der anderen!!

    • Kurz absetzen und Maskenpflicht funktioniert nicht zusammen.

      • Wenn ich sehe, wie viele Menschen die Maske nicht über der Nase tragen, und somit der sogenannten Maskenpflicht (eigentlich gar nicht) nachkommen, dann kann man auch die Maske kurz mal „Lüften“. Dazu reicht es doch, sie kurz mal nach unten zu schieben.

      • Meine Mutter hat starkes Asthma und trägt sie genau so, wie du es hier schreibst. Toll ist das nicht, anders geht es aber nicht.

      • Das ist bedingt richtig. Wenn man z. B. mehr als 10 Stunden lang mit der Bahn unterwegs ist, muss man auch ab und zu die Maske abnehmen (beim Essen und beim Trinken). Wobei das wohl lebensnotwendiger ist als eine ununterbrochene 24/7-Nutzung des Smartphones…

  • Dr.Koothrappali

    Tja wenn man Touch iD durch etwas schlechteres ersetzt braucht man sich nicht wundern, war ein Großer Fehler… hoffe Touch iD kommt beim nächsten iPhone unters Display.

    • Face ID ist sicherer!
      An dieser Tatsache gibt es (auch für dich) nichts zu rütteln.

      Das Face ID noch nicht perfekt ist, ändert an dieser Tatsache auch nichts.

      Und Face ID ist schon mal deshalb nicht schlechter als Touch ID, weil Touch ID mindestens genauso oft zu Fehlversuchen führt… Frag nur mal meine Frau, wie oft sie ihren Code händisch eingibt. ;-)

      • Dann sollte sie mal ihre Finger neu anlernen oder einen weiteren verwenden.

        Ich musste bei keinem meiner TouchID-Geräte jemals den Code eingeben, weil der Finger nicht erkannt wurde.

      • Ich unzählige male. Nach dem eincremen oder nachdem man im Wasser war oder mit Handschuhe…..

      • @Archetim
        sie ist einfach nur zu ungeduldig und ist somit eigentlich selbst der Fehler, der vor dem Gerät sitzt und es zu bedienen versucht (wie im Übrigen scheinbar viele hier die über Anwendungsfehler bei ihren Geräten klagen?!)
        PS Ich liebe sie trotzdem ;)

    • Reine Ansichtssache, sicherer ist FaceID, für meinen Geschmack auch besser. Wer damit nicht umgehen kann soll sich ein anderes Gerät kaufen

    • Yes! Das wäre cool: Das 12er mit Touch-ID

  • Naja, wenn zukünftig zusätzlich noch die Handschuh Pflicht kommt, sind wir komplett aufgeschmissen ;-)

  • Hab mit meiner Maske das zweite FaceID Gesicht benutzt und nie probleme… entweder mache ich was falsch, oder die Herrschafften. Da es bei mir aber funktioniert ;)

    • Kann es sein, dass die Maske sehr sehr dünn ist, eng anliegt und IR Strahlung durchlässt? Dann wäre sie (wie manche Sonnenbrillen auch) für den Sensor „unsichtbar“ und er kann auf das dahinterliegende Gesicht zugreifen.

  • Ok, TouchID war nie 100% zuverlässig, aber 90%. FaceID kommt grad mal auf 60-70% bei mir. Immer wenn ich es eilig habe, funktioniert das Teil nie richtig, bzw. schon richtig, aber immer muss ich meinen Kopf, Gesicht direkt vor das iPhone schieben und das nervt mich. Apple hatte eine Technolgie versprochen, die zuverlässig ist und nun bin ich wieder auf manuelle Codeingabe als alernative angewiesen. Oh man, willkommen im Fortschritt.

    • Versuchs doch mal mit der Technologie der „Anderen“

      • Warum begreifen Menschen wie du eigentlich nie, dass mich die Anderen nicht interessieren. Würde ich sonst Apple Produkte besitzen? Wenn Ehemäner/Ehefrauen ein Problem mit ihren Lebenspartnern haben, rätst du den auch gelich zu den Anderen? Was ist denn das bitte schön für eine verquerte Sichtweise? Ich habe keine Ahnung von den Anderen!!! Ich kenn nur die Marketingsversprechen von Apple, und leider, ja leider (wird sicherlich deine Weltordnung zerstören) sind das alles nur hohle Phrasen. Da musst du auch nicht unter jedem kommentar Apple vehemment bis aufs Blut verteidigen. Mir hat FaceID in keinster Weise bisher einen Vorteil gegenüber TouchID gebracht. Ganz im Gegenteil, ich habe mit FaceID Umstände, die ich mit TouchID nie hatte!

      • Bei mir funktioniert FaceID absolut zuverlässig. Ich hatte noch nie Probleme. Bei TouchID kam das schon häufiger vor dass ich den Code eingeben musste.

        Vielleicht hilft dir das Gesicht nochmal neu zu scannen.

      • Bei mir funktioniert FaceID auch zuverlässig. Aber…nur wenn ich mich dabei verrenke. Auch für dich als Beispiel. Ich liege im Bett, auf der Seite, greife nach meinem iPhone, will kurz was checken, aber nee, geht nicht. Apple will, dass ich meinen Kopf senkrecht, parallel zum iPhone halte. Also muss ich im Halbschlaf meinen Kopf aufrichten, oder ich Kippe mein iPhone in einer unnatürlich Haltung, so dass es mir Aufgrund des riesen Displays auf die Matratze fällt. Seitdem lass ich es einfach und lass das iPhone einfach liegen, da es mir einfach zu blöd ist. Im auto dasselbe Spiel. iPhone Halterung kippt, Aufgrund des Geswichts des iPhones immer leicht nach unten, so dass die Kamera mich nicht direkt im Blick hat. FaceID? Keine Chance, also hampele ich mit meinem Gesicht vor dem iPhone bis es mich erwischt. In der Mittagspause liegt das iPhone gerne mal daneben auf dem Tisch. Kurz mal entsperren und nachsehen geht nicht, nein, ich muss mein Gesicht darüber schweben. Mit meinem Helm geht es auch nicht, muss ihn entweder abnehmen oder PIN eingeben. Ja alles First-World-problems, die ich mit TouchID nie hatte. Ganz im Gegenteil, noch bevor ich es aus der Tasche zog, war es bereits entsperrt. So schnell ist TouchID nicht, da ich ja noch hoch swipen muss. Für mich ein UX-Rückschritt. Wie gesagt, es gab keinen Moment, wo mir FaceID wirklich praktisch vorkam. Achja, mit Sonnenbrille hab ich auch oft probleme zu entsperren, von daher hab ich es ganz abgeschaltet. Für mich einer der größten Fehlentwicklungen von Apple.

      • Kann das nicht bestätigen Face ID geht wunderbar. Auch mit Sonnenbrille. Hatte bei Touch ID fast täglich Probleme. Eincremen. Feuchte Hände, Handschuhe etc.

        Face ID ist ein Traum.

      • Ich begreife schon was du meinst, nur deine wirklich kleinliche Rummeckerei an Apple, weil Du scheinbar zu viele Science-Fiction Serien gesehen hast, ist einfach nur doof… Da bleibt einem nichts anderes als jemandem andere Technologie – Firmen zu empfehlen (was nun wirklich nichts mit einer persönlichen menschlichen Beziehung zu tun hat… Dein Vergleich hinkt dermaßen, dass es schon wehtut!)

    • … oder lass dich gleich ins 25. Jahrhundert beamen

      PS wenn ich schon lese, „versprochen“ :(

      • App Kauf im App Store

        TouchID:
        Schritt 1: Tap auf Kaufen-Button.
        Schritt 2: Finger auflegen
        Fertig

        FaceID:
        Schritt 1: Tap auf Kaufen-Button
        Schritt 2: In die Kamera kucken und mit FaceID verifizieren
        Schritt 3: Doppeltap auf seitliche Hardwaretasten
        Fertig

        Einen ganzen Schritt mehr. Wow, so innovativ. Hardwaretasten benutzen. Amazing.

      • Ich zweifle gerade das lorem ein Face ID Gerät hatte. Die Reihenfolge ist falsch. 1. Kaufen Button drücken 2. Doppelt die Standbye Taste drücken und dabei im Gerät reinschauen. Fertig.

      • Ist als kein einziger Schritt mehr. Amazing was man für Blödsinn schreibt.

      • Naja, er schreibt ja, dass er Face ID bereits abgeschaltet hat. Woher soll er es auch wissen, der Gute? Mit Erinnerungen ist es immer so eine Sache…

      • @lorem Dafür kann man nicht mehr aus Versehen für Sachen bezahlen.

      • @ lorem
        Stell dir mal vor es gäbe Apple nicht und du hättest all diese Probleme nicht.. mein Gott wärst du einsam! Du und deine ganzen Vorwürfe haben schon etwas von Slapstick und ich lese deine Kommentare immer sehr gerne weil erheiternd. Dann weiß ich immer das ich doch ein echt zufriedener und ausgeglichener Mensch bin der nicht an allem und jedem hadert. Würde mich nicht wundern wenn du auch in anderen (Android, MS) rum meckerst. Bist halt seeeehr einsam und daher hast du mein aufrichtiges Mitleid

    • Mit dem Update auf iOS13 ist mein FaceID Sensor laut Apple defekt. Apple hätte hier gerne einen Vollaustausch für mehr als 600€.
      Seitdem muss ich permanent den ellenlangen aber sicheren Code eingeben oder einen kürzen Code wählen, eine längere Zeitspanne wählen, wo keine Codeeingabe verlangt wird, den Code komplett deaktivieren, die extreme Reparaturgebühr bezahlen oder ein neues Gerät kaufen…

      Ist in den Supportforen kein Einzelfall, aber bei TouchID so nicht vorgekommen. Aktuell ist es ein Kompromiss aus den obigen Punkten und entweder wird jetzt ein SE2 gekauft oder ich akzeptiere diese Krücke dauerhaft

  • Ich hab mehr Probleme mit den 3rd Party APP’s die FaceID benutzen. Da kommt nämlich keine Möglichkeit das Passwort einzugeben… es kommt nur die Meldung Gesicht nicht erkannt und man kann es nochmal probieren….

    • FaceID bringt doch in 3rd-Party-Apps die Auswahl „Wiederholen“ und „Abbrechen“ wenn nicht erkannt. Bei Abbrechen kommt dann auch das Passwort-Feld wieder.
      Ansonsten kannst du unter Einstellungen -> FaceID -> Andere Apps auch die fraglichen Apps von FaceID ausschliessen und zurück zur Standardpasswortabfrage in den Apps.

  • …dann gibt man halt den Code ein, und?

  • Warum schafft es Apple nicht einen Fingerabdrucksensorzusätzlich einzubauen. Selbst Androiden können das….

    • Und wie „sicher“ dieses dort tut, wissen wir ja … „Komfortfunktion“ :-)

    • Mein letzter Kommentar heute zu diesem Thema:

      Wird Apple machen, wenn es ihren (technischen) Ansprüchen genügt.
      Was dabei herauskommt, wenn man eine zB „Gesichtserkennung“ ala Samsung verbaut, haben wir alle mitbekommen.

    • Weil sie unfähig dazu sind. Erst kommt die „unbelieveavle“ Ladematte.

    • Die Androiden haben dafür keine sichere Gesichtserkennung ;-)

      Beim iPhone X war im Umlauf, dass Apple nicht 3D Touch und Fingerprint im Display zusammen hinbekommt. 3D Touch ist aber Vergangenheit, dadurch wäre es eigtl jetzt vermutlich durchaus möglich. Aber ohne MNS-Pflicht, wäre Face ID wohl nie zu so einem Problem geworden, dadurch hat es Apple wohl nicht mehr weiter verfolgt.

  • Maske kurz runterziehen, FID und dann wieder rauf. Dauert ne Sekunde, in der man zur Nor auch die Luft anhalten kann ^^

  • Einfach nur abartige First-World-Problems einer degenerierten, gesellschaftlich kranken Generation! Mimimimi… ich muss meinen Code eingeben… mimimi… jemand könnte mitlesen… mimimi… JA SPINNEN DIE DENN TOTAL? Was war denn vor Touch- und Face ID? Wer ein Problem hat, seinen Code ungesehen einzugeben, soll es lassen. Sooo wichtig sind die neuesten Katzenvideos oder Errungenschaften dümmlicher Instagrammer auch nicht.

    • Dir ist schon klar das die Codes heute länger sind und statt 4 Ziffern nun bei mir z.b. 15 alphanumerischen Stellen besteht.

      Abgesehen geht es hier nicht mehr um Katzenvideos, eventuell geschäftliche Kontakte, auch Email, usw. nebenbei noch ApplePay erwähnt!!
      Also mal nen bisschen weiter denken als über seine Nutzung mit Katzen Videos.

    • Ich glaube davor war Nokia. Und, nutzt du es? Oder bist du auf die First-World-Problems umgestiegen? Ist ja schön und gut, dass dein Horizont bei der Nutzung nicht über „Katzenvideos“, bzw. „Errungenschaften dümmlichen Instagrammer“ geht, aber schonmal per Einkaufslisten App eingekauft? Macht wahnsinnigen Spaß nach jedem Artikel iPhone per PIN zu entsperren. Ein wirklich tolles Nutzererlebnis. Ich wundere mich wirklich jedesmal über die Beschränktheit unserer Menschen, die es grad mal schaffen bis drei zu zählen, und sich dann auch noch so toll vorkommen.

      • Dann schau dich mal in dein Spiegelbild und wundere dich weiter. Ich nutze die Apple Watch. Muss kein Gerät in den Händen halten und kann damit die Einkaufliste durchgehen und abhaken. Amazing!

      • automatisches sperren für die dauer des einkaufs deaktivieren und gut ist.

        und im übrigen bitte sprachlich ab- und in echten kenntnissen aufrüsten, lorem

    • Vielen Dank!

      Einer der sinnvollsten und guten Beiträge zu dem Thema!

  • Und was passiert in Ländern mit islamischer Diktatur? Frauen und Smartphones? Nix Face ID…

  • Ich nehme an der Kasse aus immer kurz die Maske ab, wegen Apple Pay. Sorry aber mein Code ist alphanumerisch und hat 16 Zeichen. Das gebe ich nicht alles an der Kasse ein. Die Maske ist keine Sekunde unten und ich halte dafür sogar immer die Luft an. Wenn sich da wer beschwert (und dies hat noch nie wer), würde ich den Wagen stehen lassen. Meine Kreditkarte ist nur Virtuell und eine EC habe ich schon länger nicht mehr. Wenn das kommende iPhone 12 zusätzlich zu Face ID noch Touch ID hätte, wäre das natürlich super. Daran glaube ich aber nicht und beim iPhone im nächsten Jahr braucht man das dann auch nicht mehr einführen. Woran ich eh auch nicht mehr glaube, da dieses Jahr ein neues Design kommt. Also kommt Touch ID irgendwann wieder, dann ich 3 bis 4 Jahren.

  • Ja kacke, hab heut auch mein Passwort in einen 6 stelligen Code ändern müssen, da zu lang beim Apple pay Vorgang an der Kasse. Naja, aber bin froh über Face ID.

  • Eine Lösung wäre, die Felder für die Zahl individuell, bzw. durch einen Algorithmus zufällig zu belegen. Dies schafft zusätzliche Sicherheit, da so Dritte nicht direkt erkennen können, um welche Ziffer es sich genau handelt. Wäre doch mal eine Überlegung wert?

  • Wenn ich euch hiermal einen Super Tipp geben darf, ich bin im IT Support und ich hab vor einigen Jahren von einem Kollegen einen der besten Tipps erhalten:
    Macht’s euch einfach und benutzt eine alte Telefonnummer, die ihr von Kindesbeinen an kennt und nie wieder vergesst. Also die Nummer von der Oma, die Nummer vom Sandkastenfreund/in, vom Nachbar. Da sind alles Sachen die nur schwer über SocialMedia herauszubekommen sind. Gleichzeitig habt ihr dann einen mindestens 10-stelligen Code (Ja, BITTE die Vorwahl mit dazu), den ihr immer wie im Schlaf bedienen könnt (auch auf dem Weinfest bei 2‰ UND falls ihr mal Alzheimer bekommt, ist dieser Code sicher weil sehr früh gelernt)
    Und für jemand, der einem über die Schulter kuckt wird’s schwierig ab der 7. Stelle mitzukommen und auch noch in dem Tempo.
    Kann ich euch wärmstens empfehlen.

  • Neues ist halt nicht immer gut.
    Bin ich froh das ich mein iPhone mit Fingerabdrucksensor noch habe.

  • Kann man eigentlich irgendwo abschalten, das man nach der Gesichtserkennung zusätzlich noch nach ober wischen muß??
    Finde das nervig – bei TouchID Daumen drauf und fertig – bei FaceID muß ich noch wischen um auf den Homescreen zu kommen. Wo soll da der Vorteil sein??

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28342 Artikel in den vergangenen 4770 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven