iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 160 Artikel
Günstige Modelle preisstabiler

Marktbeobachter sieht „rapiden Preisverfall“ bei iPhone XS und XS Max

81 Kommentare 81

Die Shopping- und Vergleichsplattformen Idealo macht auf eine Besonderheit der jüngsten iPhone-Modelle aufmerksam.

Während sich Apple Smartphones bislang als relativ preisstabil bewährten und sich oft nur mit einem geringen Wertverlust konfrontiert sahen, verzeichnen iPhones mit einem Startpreis von mehr als 1.000 Euro einen deutlich schnelleren Preisverfall.

Preisverfall

So liegen die aktuellen Apple-Modelle iPhones XS und XS Max bereits sechs Monate nach Veröffentlichung 19 beziehungsweise 20 Prozent unter der Unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers. Zum Vergleich: Das iPhone 6 war im Frühjahr 2015 für rund 630 Euro zu haben und lag damit nur neun Prozent unter der UVP.

iPhones mit einem Startpreis über 1.000 Euro verlieren schnell an Wert

Wie die Idealo-Analyse zeigt, fallen iPhones mit einem Startpreis über 1.000 Euro schneller im Wert als die günstigeren Vorgängergeräte. Durchschnittlich 20 Prozent günstiger waren die Modelle sechs Monate nach Markteinführung – das macht absolut zwischen 220 und 250 Euro aus. Der durchschnittliche Preis im Monat März 2019 lag für das XS bei 921 Euro, für das XS Max bei 1.010 Euro. Das iPhone X kostete im April 2018 – sechs Monate nach Verkaufsstart – durchschnittlich 905 Euro.

  • Generation 2017: iPhone X 64 GB (UVP: 1.149 Euro) – Minus 21 Prozent
  • Generation 2018: iPhone XS 64 GB (UVP: 1.149 Euro) – Minus 20 Prozent
  • Generation 2018: iPhone XS Max 64 GB (UVP: 1.249 Euro) – Minus 19 Prozent

Nachfrage: XS und XR holen auf

Zudem hat das Shopping-Portal Zahlen zur Modell-Nachfrage vorgelegt. Apple hat mit den iPhones 7 und 8 echte Bestseller im Portfolio. Beide Geräte sind nach wie vor beliebt. Gleichermaßen stark nachgefragt ist das iPhone X, obwohl das Gerät nicht mehr produziert wird.

Erst seit wenigen Wochen verlieren die Vorgängermodelle an Boden gegenüber der iPhone Generation 2018. So liegen iPhone 8 und iPhone X fast gleichauf mit den aktuellen Premium-iPhones XR sowie XS.

Iphone Vorgaenger

Donnerstag, 09. Mai 2019, 12:16 Uhr — Nicolas
81 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Denn Gewinn haben sie aber erstmal eingespielt ;)

    • Wo viel Marge ist, kann man auch mal vom Preis ein wenig runtergehen.

    • Ist halt nur schlecht für den Kunden, der sein iPhone später wieder verkaufen will. Aber wen interessiert der Kunde. Früher und unter Steve und so…

      • Das ist wohl kam im Interesse irgend einer Firma auf der Welt, ob ein Endkunde deren Produkte nach Zeit X für gutes Geld wieder weiter verkaufen kann oder nicht…

      • Das kann man so pauschal nicht sagen. Natürlich kann es Apple letztlich egal sein wie ein Endkunde sein Gerät weiterverkauft aber trotzdem hat der Hersteller ein Interesse den Marktpreis stabil zu halten. Sinken die Gebrauchtpreise massiv sind auch die Neupreise nicht mehr zu halten. Nicht zuletzt nutzen die meisten Kunden den Verkauf um sich ein neues Gerät zu kaufen. Je mehr sie drauflegen müssen desto eher entscheiden sie sich evtl. für ein günstigeres Gerät. Es gibt durchaus Hersteller die Ihren Händlern aufgrund dessen gerne verbieten würden (bzw. das teilweise auch machen) Geräte unter der UVP anzubieten auch wenn das nicht legal ist.

      • @googmann 09.05.2019, 15:56 Uhr: Kontra, googmann: der Wiederverkaufsaspekt bestimmt nachhaltig die Kundenzufriedenheit – und diese dürfte für die allermeisten Unternehmen von großer Wichtigkeit sein, wenn nicht sogar von größter. Auch, wenn sich das bei Apple vielleicht relativierten könnte – hier lebt die Kundenzufriedenheit vom Hype.

  • Schaut euch mal die Preise für 6s und SE an. Die bekommt man nachgeworfen. Und das sind Geräte mit 2 GB Ram und iOS 12. Der Start in die Apple-Welt für Nicht-Power-User war noch nie so günstig.

  • Die Freundin hat Montag mit dem X verlängert. Den Aufpreis für das XS hat sie nicht eingesehen und gute 240€ gespart.

    • Gespart hätte sie nur, wenn sie es ohne den Aufpreis trotzdem bekommen hätte.

      • Gespart hätte sie nur, wenn sie das teurere iPhone kaufen wollte und der Preis, nach dem Entschluss es kaufen zu wollen, reduziert worden wäre.

      • Man spart also kein Geld wenn man sich für ein günstiges Produkt entscheidet? Die Logik muss mal einer verstehen….

      • Ähmm… Ben..
        Das ist einfachste Mathematik..
        Du hast 10 Euro, kannst davon entweder 1 iPhone Xs für 10 Euro kaufen.
        Oder Du kannst ein iPhone X für 5 Euro kaufen.
        Du entscheidest Dich für das iPhone X.
        Wieviel Geld hast Du dann gespart?!
        Richtig! 0 Euro.
        Du hast nämlich 5 weniger als vorher!

        Alte Millionärs-Regel: Von Geld ausgeben ist noch keiner reich geworden!

      • Ben, wie sparst Du denn Geld? Du bekommst ja nur das Schlechtere und nichts Gleichwertiges

      • Tim, auch dann würde er nix sparen. Man spart erst Geld, wenn man weniger ausgegeben hat, als man ursprünglich für ein Produkt ausgeben wollte. Ganz unabhängig davon was man kauft. Und auch dann spart man es nur, wenn man es nicht für etwas ausgibt, was man zuvor gar nicht kaufen wollte.

      • „Vom Geld ausgeben ist noch keiner reich geworden.“ Was für ein Bullshit. Grad vom Geld ausgeben wird man reich. Wer sein Geld nur auf dem Konto oder unter der Matratze vergammeln lässt, mag sich was nettes zusammensparen, aber reich wird man erst dann, wenn man sein Geld für sich arbeiten lässt…

      • Ah…du meinst also Geld „anlegen/investieren“ und nicht „ausgeben“

      • Tho, bitte liefere an den ursprünglichen Post, auf den ich geantwortet habe, auch eine gute Antwort. Danke.

      • Tim, wenn du rid0rs post meinst, dann habe ich mit meiner ersten Antwort schon darauf reagiert (und gleichzeitig auf deine). :)
        Wenn du den Beitrag von Ben meinst: der hätte nur den Rest lesen müssen, dann hätte er nicht fragen müssen. ;)

      • @Ben:
        Nein, gespart hätte sie nur, wenn sie kein iPhone gekauft hätte.
        So hat sie Geld ausgegeben.

      • Naja wenn ich den Gebrauchsgegenstand benötige und ich 1000€ für ein XS eingeplant hatte dann aber nur 750€ für ein X ausgebe spare ich also nicht? Sparen hat nicht nur die Bedeutung Geld auf ein Konto zu legen um es dort anzusammeln.
        Sparen kann auch bedeuten dass ich mit meinem Budget besser haushalte und sparsamer damit umgehe.
        Und bezogen auf den Ursprungspost um den es hier eigentlich ging hat seine Freundin genau das gemacht!

      • @ben
        Wenn sie 1000€ eingeplant hat und das gleiche Produkt für weniger kauft, kann sie etwas sparen.
        Wenn sie ein günstigeres, „schlechteres“ Produkt kauft, geht sie einen Kompromiss ein. Sie zahlt weniger, bekommt aber auch nicht das, was sie wollte.
        Hätte sie sich für das günstigere und“schlechtere“ Produkt entschieden und dass würde dann noch reduziert werden, dann hätte sie was gespart.

      • @Tho
        Das mit dem Budget/Budgetplan hast du nicht verstanden oder ;)
        Ansonsten einfach mal die Begriffsbedeutung von sparen googeln! Das sollte dem einen oder anderen Legastheniker hier vielleicht die Augen öffnen ;)

      • Was hat jetzt Legasthenie damit zu tun?

        Und zum Rest…Sparen ist nicht genau definiert, aber was sparen auf jeden Fall nicht ist: Ich will Produkt A für 1000€ kaufen. Ich sehe ein Produkt B für 500€ und kaufe das. Hier hast du nicht gespart, weil du etwas anderes gekauft hast. Wäre Produkt B das gleiche, wie Produkt A, hättest du 500€ gespart.
        Einfach zu verstehen eigentlich.

  • Das iPhone Xs kostet aktuell bei Geizhals 978€, das sind 15% und nicht 20%. (bei nem anständigen Händler)
    Im März (6 Monate nach release) war es noch bei 1000€ (14%)…

    Zitat: „Der durchschnittliche Preis im Monat März 2019 lag für das XS bei 921 Euro“
    – ja in Idealo bei nem dubiosen eBay Händler mit nem Italien-Iphone.. viel Spaß damit..

    • Der durchschnittliche Preis im Monat März 2019 lag für das XS bei 921 Euro

      Das war sicher der „minimalste“ Preis… nicht der Durchschnittliche Preis.
      So ein Fake-Artikel von idealo

      • Naja ich habe mir bei eBy ein iPhone X für 599€ neu und originalverpackt aus einer Vertragsverlängerung ergattern können.
        Natürlich gibt es da einige Verkäufer die 0-10 Bewertungen haben und keinen Seriösen Eindruck machen aber wer bei solchen Anbietern einkauft ist irgendwie auch selber Schuld

    • Ich habe mir letztens ein iPhone XS für 850€ geholt neu und ovp von eBay…bis jetzt läuft es gut- Händler war auch nicht dubios…den Kommentar mit den Italien Händler kannst du ja vielleicht mal erläutern…?

    • Dein Kaufverhalten kannst du aber nicht als Maßstab hernehmen, der günstigste Preis ist nun mal nicht von großen oder bekannten Anbietern, deswegen bekommt man es aber dennoch günstiger.

  • Ich sehe draußen rapiden Regenfall. Bin ich schlau. Das musste ich euch sagen /Ironie

  • Hab mich bei VertragsVerlängerung auch für nen X statt nem XS entschieden, da mir die Unterschiede den Aufpreis nicht wert waren. Das X ist einfach der hammer…ich freue mich nach wie vor jeden Tag über das Gerät und meiner Meinung nach ist es tatsächlich das beste iPhone das Apple je gebaut hat…Allerdings habe ich keine großen Vorteils in nem XS gesehen…eSIM ist zwar ganz nett aber kein Must have :D

    • Sehe ich eigentlich ähnlich obwohl ich das Xs habe. Aber auf die eSim, bzw. die Möglichkeit eine weitere Sim einzusetzen, möchte ich im Ausland oder zur Verwendung eines Datentarifs nicht mehr missen.

    • Warum wenn ich fragen darf? Das iPhone X wird mit einen defekten Display geliefert der mit der Zeit Multi Touch Probleme verursacht. Dafür gibt es zwar ein Qualitätsprogramm aber das wäre mir zu lästig, extra mein iPhone weg schicken zu müssen oder meine freie Zeit in ein Apple Store verbringen zu müssen da es frühe oder später passieren wird und hoffentlich nicht dann wenn ich im Urlaub wäre und das iPhone wirklich brauche oder am Flughafen bin und die Board Karte zeigen muss. Oder wusstest du das nicht mit dem iPhone X? Das Programm dafür findet man auf Apple.de wenn man auf Support klickt, ganz nach unten scrollen. VG und einen schönen Tag noch.

      • Der Display?

      • Stimmt, was du sagst trifft bei jedem iPhone X zu….. Nicht

      • Komisch, mein X hat gar kein Display und ist auch nicht kaputt

      • Ahh, du hast gar kein Display, das ist natürlich auch ne Lösung! :D

      • Quatsch. Wie viele Geräte sind davon konkret betroffen? Ich kenne ca. 10 Leute mit einem X einschließlich mir selbst und keiner hat das Problem. So groß wie bei der MacBook Tastatur scheint mir das Phänomen nicht zu sein …

    • Kann dir da nur zu stimmen auch wenn ich selber ein iPhone XS habe. Ich lese hier oft Sachen wie:
      -wow, das X/XS hat ein vollflächiges Display und keinen Homebutton mehr, was für kleine Änderungen

      Da merkt man, dass diese Leute eben keins haben. Ob man nun Fotos schießt, Social Media betreibt, produktive Apps benutzt, surft oder was auch immer, man schaut zu 99% auf das … Display! Ich glaube seit dem iPhone 4 war noch kein iPhone so gut im Vergleich zu seinen Vorgängern wie das iPhone X. Ich muss einfach nochmal sagen, das Display besonders in der Größe und Relation zum Gehäuse ist ein Traum. Die „neue“ Gestensteuerung hat die Benutzung des iPhones so verändert, wie damals der Homebutton aber hey. Die Videokamera ist auch jetzt noch (9 Monate nach Release) mit Abstand die beste auf dem Markt und macht einfach Spaß.
      Lediglich der Akku dürfte gerne so groß sein wie der des P30 Pro.

      • face id nervt… vermisse das praktische, schnelll und in jeder position mögliche finger-auflegen…

      • Das mag Geschmacksache sein. Bei mir hat Face-ID maximal in 8 bis 9 von 10 Fällen funktioniert auch wenn ich den Daumen richtig drauf gelegt hatte. War es dann mal richtig heiß oder man hätte leicht nasse Finger lag die Quote so bei 0 bis 1 von 10 mal. Bei Face-ID bin ich definitiv bei 9 bis 10 Mal und da macht es auch keinen Unterschied ob meine Finger nass sind oder selbst mein Gesicht.

      • @Schnee Face ID kann mit dem Daumen auf dem Sensor ja auch nicht funktionieren *scnr* :-p

      • Schnee, da sprichst Du ein wahres Wort gelassen aus.

        Nimm es den Leuten hierzulande nicht allzu übel, daß sie meinen, kein „Display“ beim iPhone zu haben. Denn dies dürfte daran liegen, daß hierzulande zwar gerne Anglizismen verwendet werden, die Verwender dabei aber noch nicht einmal (ausreichend) des Englischen mächtig sind.

        Die Lösung diesbezüglich kann nur bedeuten, (hier) in Deutschland auch konsequent nur Deutsch zu sprechen, im vorliegenden Fall also nicht von einem (engl.) „Display“, sondern von einem (dt.) „Bildschirm“.

        Eigentlich doch ganz einfach, wenn – ja, wenn hierzulande die Muttersprache (noch) hinreichend vermittelt werden würde, sprich: fremdsprachliche Anleihen konsequent aus unserem Sprachgebrauch verbannt würden.

        Hätte, hätte, Fahrradkette … auch, wenn, bzw. gerade, weil sich vorliegend -wieder einmal!- praktisch-heftige Konsequenzen einer Sprachverbiegung zeigen.

        „OneMoreThing“ nach Herrn Steve Jobs (Gott hab‘ ihn selig), auch im Konditional: (derartige) Sprachverbiegungen wären vielleicht kein (so großes) Problem, führten bereits auf der Grundschule Rechtschreib- und Grammatikschwächen konsequent zum Nichterreichen des jeweiligen Klassenziels …

      • Oh :D
        Das erste Face-ID sollte natürlich Touch-ID bedeuten.

  • eBay Kleinanzeigen ist doch voll damit. Habe ein Xs 256 GB für 880 Euro gekauft. Neu, eingeschweißt und mit Rechnung von O2. Besser geht es doch nicht. Auspacken, Imei Nummer oder Seriennummer testen fertig. Verstehe nicht, warum sich Leute das für 1320 Euro bei Apple holen.

    • Nicht jeder mag das Risiko eingehen, von privat zu kaufen oder möchte eine ordentliche Rechnung oder direkt die Gewährleistung von Apple. Andere wohnen einfach in der Pampa, wo man auch private Verkäufer nicht so einfach treffen kann wie in Großstädten…..Einfach mal die Fantasie benutzen und nicht immer von sich selbst auf andere schließen.

      • Hab mir auch eins von eBay geholt und wohne nicht in der Stadt. Wo liegt das Problem 70km zu fahren wenn ich mal eben 500€ sparen kann?!!
        Die Gewährleistung von Apple ist immer die gleiche

      • Apple gibt keine Gewährleistung, sondern nur eine 1 jährige freiwillige Garantie. Auch nicht mit dem Rechnungsdatum sondern ab erstmaliger Einrichtung/ Aktivierung und das kann man tatsächlich online prüfen. . Diese Information sollte auch in der Pampa angekommen sein.

      • Apple gibt eine Gewährleistung, dass sollte auch da wo du herkommst angekommen sein. Es gibt die 1 jährige, freiwillige Garantie und die 24 monatige Gewährleistung wenn man das iPhone direkt bei Apple kauft. Diese Gewährleistung ist hier auch verpflichtend und zwar eben für den Händler. Das heißt, kaufst du es bei MediaMarkt, läuft die Gewährleistung über Mediamarkt, auch wenn Apple da oft noch kulant ist.

      • Apple gibt als Händler wie jeder andere auch 24 Monate gesetzliche Gewährleistung. Aus Erfahrung ist das bei Apple ähnlich 2 Jahre Garantie.

      • Wieso eine ordentliche Rechnung??? Die habe ich doch von O2 und selbst wenn nicht, ich musste noch NIE eine Rechnung vorlegen (iPhone) es ist doch alles prima über die IMEI Nummer zu erkennen. Wo ist das Problem?

      • Zum Beispiel wenn du dein iPhone steuerlich absetzen möchtest, brauchst du eine Rechnung auf deinen Namen.

      • @Schnee Dir ist aber schon klar dass 24 Monate Gewährleistung gesetzlich in 6/18 bzgl. Beweislastumkehr gesplittet sind. 24 Monate hast Du nur in der Theorie …

    • Das iPhone ist aus einer Vertragsverlängerung. Zahlt der Verkäufer seinen mtl. Tarif bei O2 nicht, dann kann O2 das iPhone zurückverlangen – auch von Dir. Man nennt das verlängerter Eigentumsvorbehalt. Viel Freude mit dem iPhone :).

  • Wenn ich ein neues iPhone nehme, so nehme ich grundsätzlich immer das neueste Modell und verkaufe es nach 2 Jahre zu einem guten Preis bei Vertragsverlängerung. So zahlt man alle 2 Jahre vielleicht mal 200 Euro für ein neues iPhone

    • Wenn du das schaffst ist das mMn schon ne Leistung:)… die gebrauchten iPhones sind heutzutage nach 2 Jahren nur noch 50% Wert… komplett neue eingeschweißte Geräte kriegt viel günstiger als früher

    • Gernhardt Reinholzen

      Du hast selbst nach einem Jahr schon mehr Wertverlust, als nur 200€.
      Nach zwei Jahren kannste froh sein, wenn du noch 50% des ursprünglichen Kaufpreises bekommst.
      Wenn deine These auch nur ansatzweise stimmen würde hätte ich schon längst aufs XS Max mit 500 GB gewechselt… Tja, ich habs nicht getan und wir wissen beide warum…

    • Dann verrate uns mal, was dir dein Mobilfunkanbieter monatlich so abknöpft. Lass mich raten:
      50-60€ für lächerliche +-10GB/Monat? Das gibts für unter 15€ ohne Handy. Vielleicht noch eine nicht unerhebliche Einmalzahlung für das neueste Modell? Da sind deine 200€ in 24 Monaten schnell mal deutlich über 1200€ für das Iphone. In meinen Augen alles Augenwischerei, die Zeiten von subventionierten Handys mit Vertrag sind schon längst vornbei!

  • Im Umfeld haben sich viele das 8er geholt.
    Das XS, welches ich mir zugelegt habe, ist schon ganz gut – dennoch würde ich mich jetzt nicht noch einmal dafür entscheiden. Dafür ist es mir doch zu schwer. Kann mich schlecht dran gewöhnen.
    Wenn man den Preis aufbringen kann, ist es trotzdem schon krass, wenn man überlegt, wie viel Geld man in ein Handy gesteckt hat. Das vergisst man schnell.

    • Jo. Man kauft es ja auch nur, weil man es unbedingt haben will. Wenn man es dann einige Zeit hat, ist es Normalität und den Preis irgendwie nicht mehr Wert.

  • Ich glaube Preisverfall ist mein Unwort des Jahres…

  • Vor allem im Business Bereich sind iPhone 7/8 sehr hoch im Kurs als Diensthandys

  • Hab mir vor einiger Zeit das XS mit 256GB neu eingeschweißt geholt für 900€
    Gar kein Problem, weis nicht warum man sich das bei Apple holen sollte.
    Ist echt ein tolles Gerät, oder das beste von Apple bisher, muss ich echt sagen. Mit multisim genial und Face ID ist nochmal besser als beim X

  • Wenig Nachfrage und übertriebener Preis. Das passt nicht zusammen.

  • Meine Frau und ich haben uns vor ein paar Monaten bei einer MediaMarkt Aktion das XS 512 für jeweils 1049€ geholt. Und sind beide sehr zufrieden damit. Kommen vom 7er und merken eine deutliche Verbesserung. Alleine schon das geniale Display und auch FaceID lohnen den Umstieg.

  • Ich habe für mein XS Max 256 GB 10 Tage nach Marktstart letztes Jahr auf ebay 1190 Euro aus UK inkl. Expressversand durch nen Händler bezahlt. Gerät war am nächsten Tag da. Keine Ahnung wie der das gemacht hat, der hatte von jedem Gerät (beide Größen, jede farbe, jede speicherkapazität) damals je 300 Stück verfügbar, alle innerhalb von 4 Tagen vergriffen. Zwar mit UK-Netzteil, aber nen gefälschtes deutsches – welches im Müll gewandert ist – lag bei. Vermutlich hat der durch den Millionenumsatz nen unfassbar günstigen EK von Apple bekommen.

  • Guckt euch mal den Preisverlauf vom iPhone SE 128Gb spacegrey an …
    und dann die Absatzzahlen von Apple…
    vielleicht möchte nicht jeder mit nem Telefon im iPadmini-Format in der Hosentasche rumlaufen…???

    • Sehe ich auch so.
      Mir ist ein X/XS definitiv zu groß und zugleich auch zu schwer. Gegen die Brummer ist ein SE ein Spielzeug.
      Am meisten würde mich an den neuen Geräten aber stören, dass sie ohne schützende (aber zugleich eben auch hässliche) Hülle praktisch sicher kaputt sind wenn sie mal auf harten Boden fallen. Ich will am Handy keine Hülle oder sonstige Plastikverschönerungen, so wie ich mein Auto auch nicht mit irgendwelchem hässlichem Schutzgedöhns gegen Steinschlag schützen will.

  • Das habe ich schon vor Monaten gepostet, dass die iPhones nicht mehr Wertstabil sind! Wer ist so bescheuert und gibt über 1000€ für ein iPhone aus? Ich, aber nur einmal, nochmal passiert mir das nicht mehr. Wer gebraucht kauft macht das weil er Geld sparen will, die Luxus iPhones sind wohl kaum für Leute interessant die Geld sparen wollen. 800-900€ sind gebraucht kaum zu bekommen. Der Wertverlust im ersten Jahr beträgt mittlerweile so viel wie ein gutes Android Smartphone.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25160 Artikel in den vergangenen 4284 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven