iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 393 Artikel

Aukey Wireless Charger

MagSafe Ladeteller: Erste Alternative halbiert Apples Preis

71 Kommentare 71

Los, aus dem Stegreif: Wie teuer ist Apples magnetisches MagSafe Ladegerät? Also der weiße Qi-Ladeteller mit dem 1 Meter langen USB-C-Kabel?

Wir wollen euch nicht lange auf die Folter spannen: Offiziell ruft Apple 45 Euro auf – ohne Netzteil versteht sich. Wer sich auf Amazon verirrt kann die magnetische Scheibe mit etwas Glück für 42,90 Euro ordern, liegt aber immer noch ordentlich über den regulären USB-C-zu-Lightning-Kabeln.

Erste Alternative in zwei Farben

Mit Aukey hat einer der populärsten Zubehör-Anbieter im Apple-Universum heute eine Alternative zum offiziellen MagSafe Ladeteller vorgelegt, die mit einem Verkaufspreis von 18,99 Euro das Preisschild aus Cupertino mehr als halbiert.

Aukey Magsafe

Zudem ist der Aukey-Teller nicht nur in Weiß sondern auch in einer schwarzen Farbvariante verfügbar. Das integrierte USB-C-Kabel ist mit einer Länge von 120 Zentimetern etwas flexibler als Apples.

15 Watt-Schnelllademodus nur für Android

Abwärtskompatibel, lädt der Aukey Wireless Charger alles iPhone-Modell mit Qi-Integration (also auch das iPhone 8), haftet mit seinen integrierten Magneten aber lediglich am Rücken der neuen iPhone 12-Modelle.

Wie Apples Puck versteht sich auch Aukeys Qi-Ladegerät auf den drahtlosen Schnelllademodus mit einer Ladeleistung von bis zu 15 Watt. Voraussetzung ist ein 20 Watt Power-Delivery-Netzteil mit USB-C-Buchse. Allerdings schränkt Aukey auf der Produktseite ein: „Bei Verwendung mit einem PD-Ladegerät kann das drahtlose Aircore-Ladegerät für bestimmte Android-Geräte bis zu 15 W und für Qi-kompatible iPhone-Modelle bis zu 7,5 W liefern.“ Heißt: Das iPhone lädt nur mit 7,5 Watt, Android-Geräte mit bis zu 15 Watt.

15 Watt Aukey

20 Watt Netzteil wird vorausgesetzt

Der Anbieter empfiehlt zum Einsatz die Netzteile der hauseignen Omnia-Reihe, arbeitet selbstverständlich aber auch mit allen Power-Delivery-Netzteil anderer Hersteller zusammen – wichtig ist lediglich, dass der Leistungswert stimmt.

Neben Aukey hatte auch der Zubehör-Anbieter Satechi ein magnetisches Lademodul für alle iPhone-12-Modelle vorgestellt, verlangt für sein „Satechi Magnetic Wireless Charging Cable“ jedoch über 30 Euro und setzt auf eine leicht gewölbte Rückseite, die das iPhone offenbar nicht gerade auf dem Tisch liegen lässt.

Produkthinweis
AUKEY Magnetische Wireless Charger, iPhone 12 kabellose Ladegerät mit automatischer Adsorption Kompatibel mit iPhone 12 18,99 EUR
Produkthinweis
Wireless Charger AUKEY Magnetische, iPhone 12 kabellose Ladegerät mit automatischer Adsorption Kompatibel mit iPhone 12 18,99 EUR
Produkthinweis
AUKEY Omnia Mini Ladegerät für iPhone 12, 20W USB C Ladegerät für neues iPhone, Schnellladegerät Power Delivery... 18,99 EUR

Wir haben die Angaben zum Schnelllademodus korrigiert.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
23. Feb 2021 um 12:41 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    71 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Mein letzter Stand ist, dass induktives Laden „schädlicher“ für den Akku ist als mit Kabel. Ist das noch gültig?

    • Jepp.

      Gesünder für den Akku bleibt das Laden mittels Kabel.

      • @Marcel: Unsinn!
        Bitte erst informieren bevor du anderen falsche Infos gibst.
        Die Energieeffizienz ist geringer als beim Kabel. Es ist aber nicht schädlicher für den Akku.

      • @Oliver
        Und aufgrund der geringeren Energieeffizienz wird mehr Wärme generiert und das ist schädlicher für den Akku.
        Das beste für den Akku ist langsam laden per Kabel.

      • Ach klein Oli wieder amüsant deine Dummheit zu lesen.

        Statt es anderen vorzuschlagen, wäre es Ratsam sich selbst zu Informieren. Statt offen seine Unwissenheit zu präsentieren.

        Kabellos ist und bleibt ineffizient, der höher Verschleiß lässt sich nicht leugnen.
        Der Akku wird dauerhaft mit Strom versorgt. Hinzu kommt die entstehende Hitze. Die wiederum kein Akku mag, und den Verschleiß fördert.

        Damit ist und bleibt das Laden per Kabel Akku schonender.

      • Käpt'n Blaschke

        @Jens: wieviel schonender? 2% auf zwei Jahre oder 3% auf 4 Jahre. Abhängig vom jeweiligen Zustand der Entladung? Du redest undifferenziertes Zeug. In 2,5 und 3 Jahren habe ich keinen Unterschied festgestellt (siehe unten). Sollte es tatsächlich schonender sein, macht sich das, wenn überhaupt, erst nach 3+ Jahren bemerkbar. Also nicht immer gleich lospoltern und andere Teilnehmer persönlich beleidigen.

    • Käpt'n Blaschke

      Also ich habe mein iPhone 8 drei Jahre lang fast ausschließlich induktiv geladen und als ich das Firmenhandy turnusmäßig getauscht habe war die Akkugesundheit noch bei 89%. Das finde ich nach drei Jahren ziemlich ok. Ob der Wert bei reiner Kabelladung bei 91% gelegen hätte, werden wir wohl nie erfahren. Ich wage zu behaupten, dass die Befürchtung induktives Laden ist schädlicher als das Laden per Kabel, unbegründet ist. Sollte es tatsächlich in geringem Maße der Fall sein, kann man es meiner Meinung nach getrost vernachlässigen.

      • Mein SE lad ich auch nur Wireless, seit 8Monaten und immer noch 100%. Denke dem Akku ist nur wichtig langsam geladen zu werden statt schnell, allerdings ist induktives Laden immer mit Verlusten behaftet, was sich sicher am Stromverbrauch bemerkbar macht und mann über 100 Jahre rechnet:-). Naja, wenn nur noch induktiv geladen wird in der Welt ist das schon ein Umweltfaktor.

      • Käpt'n Blaschke

        Ergänzung: mein Xs wird seit 2,5 Jahren fast ausschließlich per Kabel geladen und der Akkuzustand ist bei 88%, als nach 2,5 Jahren etwas schlechter als der Zustand meines iPhone 8 nach 3 Jahren induktiver Ladung. Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich sagen, nein induktives Laden ist nicht schädlicher, genauso wie Premiumkraftstoffe den Verbrauch eines Autos nicht senken. Es ist reine Glaubenssache.

    • Es macht für den akku keinen Unterschied wie der Strom transportiert wird! Die Schnellladefeatures sind schädlich! Drum, wenn über Nacht laden, möglichst nur mit 5W.

    • Ja es ist schädlicher, wobei es da auch riesige Unterschiede gibt.
      Fast Charging via Kabel ist auch nicht gut für den Akku, da der Akku dabei auch Wärmer wird. Genau wie er eben auch Wärmer wird wenn Induktivgeladen wird, Fast Charging via Induktion ist da nochmal am schlimmsten.

      Aber im Endeffekt kommt es dabei auch sehr auf deine iPhone Nutzung noch an. Tauscht du es eh jedes Jahr, kann es dir ziemlich egal sein, nutzt du es immer bis du keinen Software Support mehr bekommst, so kann es Probleme mit den Akku geben am Ende deiner Nutzungszeit.

    • Mir stellt sich die Frage, ob das schnellere Laden des Akkus (20-80%) nicht sogar schädlicher für die Akkugesundheit ist, als das induktive „langsamere“ Laden. Schließlich ist dem Akku ja egal, ob der Strom für die Ladesteuerung von einem Kabel oder den Spulen empfangen wurde…

      • Wie der Strom komm ist dem Akku auch egal, es kommt drauf an ob wie der Akku dabei gestresst wird und Stress für den Akku ist auch Wärme. Warm wird der Akku immer, er wird aber Wärmer wenn er via Induktion geladen wird, er wird aber auch Wärmer wenn er schnell geladen wird und noch Wärmer wird er wenn er schnell Induktiv geladen wird.

    • Wenn ihr alle so sehr über eure eigene Gesundheit nachdenken würdet wie die des Akkus, dann wäre das Durchschnittsalter in Deutschland wahrscheinlich 150 Jahren! Ich kann diese Gesundheit für Akku Aussagen echt nicht mehr hören Leute, weiß nicht ob das ein deutsches Phänomen ist oder ob es überall so ist. Benutzt die Dinger, lasst sie euch über den Tag helfen und nicht umgekehrt!

      • Wenn sich die ganze Mehrheit auch so sorgsam bzw. behütet mit sich selbst umgehen würde, wie mit den iPhones (Panzergläser und Hüllen), so hätten die Notaufnahmen auch nichts mehr zu tun.

        Auf andere Gebrauchsgegenstände angewandt wären auch ziemlich viele Werkstätten die meiste Zeit leer.

      • Käpt'n Blaschke

        +111111

  • Wenn man auf Amazon die Bilder anschaut, steht da, dass die iPhones (auch die neuen 12er) mit 7,5W geladen werden. Also ist es doch keine Alternative zu Apples Original?

  • Frage mich wann Aukey das erste iPhone baut…

    • Findest es nicht gut dass es Dritthersteller gibt die iPhone Zubehör machen oder wie? Würde Apple nicht überall 1000% Gewinn machen wollen mit Ihrer Peripherie oder gar so verrückt sein sie mal wieder bei legen dem Geräten, würden keine Dritthersteller nötig sein.

      Erste iPhone hatte ein Docking Station dabei, Stereo Headset, USB Netzteil und ein Kabel.
      Nun hat ein iPhone nur noch das iPhone dabei.

      Preis hat sich dabei aber mehr als Verdoppelt… Und kommt nun nicht mit der Argumentation, bessere Technik. Ja die wird besser aber das ist normaler Fortschritt und kein Grund exorbitant teurer zu werden.

    • Ein iPhone werden sie wahrscheinlich nie bauen! ;-)

  • Laut der Artikelbeschreibung (letztes Photo), wird das iPhone 12/12 Pro nur mit 7,5 W geladen. Die Fastcharging 15 W gelten nur für Samsung und LG?!?

    Wenn dem so ist, ist der Artikel irreführend, da Anker zwar bis 15 W lädt, aber NICHT das iPhone. Damit ist auch ein Vergleich mit dem Original von Apple nicht möglich.

    Oder sehe ich das falsch?

    • Gernhardt Buckelsumpf

      „Bei Verwendung mit einem PD-Ladegerät kann das drahtlose Aircore-Ladegerät für bestimmte Android-Geräte bis zu 15 W und für Qi-kompatible iPhone-Modelle bis zu 7,5 W liefern.“ In der Tat! So kann man sich den Vergleich zum Original getrost sparen. Sowas ist einfach nur irreführend und meiner Meinung nach auch Absicht was unter aller Sau ist, die Bilder suggerieren den Eindruck man könnte das iPhone 12 mit 15 Watt laden! Eine Unverschämtheit!

  • Bei den Amazon Produktfotos steht 7.5W für iPhone 12/Pro laut letztem Bild. Denke das vorletzte Bild mit bis zu 15W täuscht durch das abgebildete iPhone.

  • Habe schon vor Wochen 2 Ladepucks bei AliExpress geordert. Laden zuverlässig und kosten ~10€ inkl. Porto

    • Hoffentlich ist ein echtes CE Zeichen drauf und nicht nur das CE für Chinese Export. Wenn was passiert, zahlt deine Versicherung nämlich keinen cent wenn als Brandverursacher ein China Import ohne gültigen CE Zeichen die Ursache ist.

      • So ein Quatsch, natürlich zahlt die Versicherung.

      • Oh Markus, sag mir mal deine Genaue Anschrift ich komme gerne als Versicherungsverkäufer zu dir. Denn Kunden wie du (die keine Ahnung haben) sind mir die liebsten, denen kann ich gute Verträge aufschwätzen aber Versicherung wird dir nie was Auszahlen müssen im Schadensfall.

        Sie würde was zahlen, wenn ein EU Händler es verkauft hätte und würden dann diesen Händler in Regress nehmen. Wenn aber der Händler ein Chinese ist der in China sitzt, zahlt die Versicherung 0,0.

      • @ichy
        Bist Du wirklich Versicherungsvertreter?
        Wenn ja, aua. Ich habe jede Menge Sachen aus Hobby- und Bastelbedarf aus Fernost.
        Ich fertige selber Schaltungen etc. Ich habe die Versicherung gefragt, das ist gar kein Problem. Schriftlich erhalten.
        Und warum ich die Sachen in Fernost kaufe? Weil ich die Teile hier nicht bekomme.

      • @ichy: Der ladepuck wird wohl eher nicht von selbst in Feuer aufgehen. ;-)

      • Ausschließen würde ich es nicht.

      • @Peter bist du wirklich ein Bastler der von seiner Versicherung so etwas Schriftlich bekommen hat. Dann eher Aua, sowohl was dich an geht (denn du bist halt nur Bastler, würdest du das Beruflich machen, wüsstest du was das CE sagt und warum es drauf sein muss) und dann auch Aua bzgl. deiner Versicherung, denn auch wenn da irgend ein MA dir das Schriftlich geben hat zählt nur das was deine Police genau abdeckt (da bezweifle ich dass du eine hast die sagt, passt schon CE ist uns wenn wegen diesen Gerät was passiert).

      • @ichy
        Ja genau. Informier Dich zum Beispiel zum Thema RC Modellbau, Ladetechnik, Funk etc. Und man ist trotzdem versichert. Sonst wären solche Hobbies gar nicht mehr möglich. Balancer für LiPos, Bluetooth Module, etc. haben alle kein CE. Damit wäre ja basteln unmöglich. Natürlich nehmen Versicherung dazu Stellung. Aber Du bist ja Versicherungsvertreter, da müsstest Du das wissen. Meinst Du Basteleien mit Arduinos haben CE? Er selbst ja, aber alles was Du auf Dein Breadboard steckst gewiss nicht. Deshalb ist @Markus seine Aussage deutlich richtiger, als Deine.

    • Ich kann es nicht verstehen… teuer iPhone 12 kaufen dann aber bei Aliexpress in jeder Hinsicht billigstes Ladezubehör kaufen. Klar, natürlich bedeutet billig nicht immer schlecht, dennoch würde ich das Risiko nicht eingehen.

      • Wieso, wenn ich ein iPhone gekauft habe darf ich dann als Auto nur noch einen Porsche kaufen.

    • Die sind aber ohne NFC und werden somit nicht als MagSafe erkannt.
      Diese MagSafe Ladeanimation kommt daher bei diesen Pucks nicht.

  • Irgendwie bislang keinen Bedarf am MagSafe Lader.

    Grundsätzlich sehr begeistert und nutze MagSafe gerne mit Hüllen & Kartenetui für die Rückseite.

    Aber für induktives Laden bevorzuge ich weiterhin einen Puk bzw Ständer an den das iPhone dann nicht „festhält“

  • Artikelbeschreibung sagt

    Hinweis:

    Für ein optimales Laden verwenden Sie bitte ein 18-W- oder 20-W-USB-C-Netzteil (separat erhältlich).
    Dieses Modell lädt die iPhone-Serie NICHT mit einer Ladegeschwindigkeit von 15 W auf.

  • „Dieses Modell lädt die iPhone-Serie NICHT mit einer Ladegeschwindigkeit von 15 W auf.“

    Hinweis 2 etwas weiter unten in der Artikel Beschreibung. Also keine Alternative zum Original wenn man fast charging benötigt..

  • Kennt wer gute günstige MagSafe Hüllen Alternativen?

  • Die schwarze Version eingebaut im Auto eine coole Sache… meine glatte Iphone Hülle verrutscht ständig auf der Klappe von Inbay …

  • Produktbeschreibung auf Amazon:

    „Dieses Modell lädt die iPhone-Serie NICHT mit einer Ladegeschwindigkeit von 15 W auf.“

    hmmm…

  • Genau so wie bei dem Spigen ArcField nur 7,5 Watt. Apple hält da bestimmt noch ein Patent drauf.

    Fürs Schlafzimmer reicht’s aber da kann man dann auch gleich ein Kabel anstöpseln wenn es sowieso nur da liegt in der Nacht.

  • Bei Verwendung mit einem PD-Ladegerät kann das drahtlose Aircore-Ladegerät für bestimmte Android-Geräte bis zu 15 W und für Qi-kompatible iPhone-Modelle bis zu 7,5 W liefern.

  • Gibt es Hüllen die mein iPhone 11 Pro Max an ein MagSafe Adapter schnappen lassen und dann mit normaler QI geschwindigkeit laden?

  • Wenn man bei Amazon genau liesst, findet man:

    Hinweis:
    Für ein optimales Laden verwenden Sie bitte ein 18-W- oder 20-W-USB-C-Netzteil (separat erhältlich).
    Dieses Modell lädt die iPhone-Serie NICHT mit einer Ladegeschwindigkeit von 15 W auf.

    Also ist der Artikel hier „Erste Alternative halbiert Apples Preis“ sehr irreführend.

  • Für 18,99€ habe ich Anfang Februar schon „yootech“ Ladepuck gekauft. Hat sogar einen USB-C –> A Adapter dabei. Konnte damit wunderbar das Nachttisch-Lightningkabel ersetzen und habe eine schonende 5W Nachtladung mit MagSafe Komfort. :)

  • Warum Apple tatsächlich nicht in der Lage ist vom Start an ein längeres Kabel anzubieten ist mir ein absolutes Rätsel!
    So ist das echt ein Pain!
    Und das Kabel kann man auch nicht tauschen/verlängern weil ja angeschlagen am Ladeteller.

  • Mit 15 Watt-Schnelllademodus NICHT für iPhone !

    Wurde schon oft hier geschrieben, langsam könnte der Artikel mal berichtigt werden.

  • Hey IFun Team,

    Leider fehlt in eueren Beitrag dieser Hinweis.
    Für ein optimales Laden verwenden Sie bitte ein 18-W- oder 20-W-USB-C-Netzteil (separat erhältlich).
    Dieses Modell lädt die iPhone-Serie

    NICHT

    mit einer Ladegeschwindigkeit von 15 W auf.

  • Leider Fake News, bitte ignorieren

  • Mal abgesehen davon, dass es iPhones nur mit 7,5 lädt, würde mich mal Folgendes interessieren:
    Wie ist es mit der Form / dem Durchmesser? Ist der identisch zu dem Apple Puk?
    Meine Frage zielt auf die ganzen Ständer / Halter für das Original ab, ob man da sich die Alternativen einbauen kann?
    15W muss ich gar nicht haben…

  • Irreführender oder schlecht recherchierter Artikel. Ein Schelm wer Produktplatzierung dabei denkt!

  • Schön das es Alternativen gibt aber die Firma Aukey werde ich nicht mehr kaufen.

    Habe einige lighting Kabel von Aukey. Das eine löste sich langsam auf das anderes ging in Flammen auf. Bilder zu Aukey geschickt, kam als Antwort: tut uns leid 10% auf das nächste Produkt. Mehr kam nicht als Antwort . Mit anderen Herstellern wie Anker, Amazon Basic, Apple keine Probleme

  • In der Artikelbeschreibung steht auch nichts von MagSafe.

  • Ändert mal die irreführende Überschrift! Die ist dreist gelogen! Eine Alternative zum
    halben Preis mit halber Leistung!!!

  • Habe selbst einen Yootech Qi-Ladeständer daheim im Schlafzimmer, auf dem mein 12er nachts drahtlos lädt. Es wird nicht wärmer als in der Osentasche, lädt vermutlich nur mit 7,5 W, und dank optimierten Ladens Herstellerseitig (das iPhone) lädt es eh nur bis 80 % und erst kurz bevor ich aufstehe und es herunter nehme, werden die letzten 20 % voll aufgeladen. Noch besser geht es ja nicht, Akku-Verlust habe ich auch noch nicht festgestellt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29393 Artikel in den vergangenen 4931 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven