iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
300 MBit/s

LTE-Max wird für Telekom-Bestandskunden freigegeben

Artikel auf Google Plus teilen.
65 Kommentare 65

Über die Ankündigung der Telekom, die LTE-Geschwindigkeit in allen Laufzeitverträgen auf die maximal möglichen 300 MBit/s zu erhöhen, haben wir bereits heute Mittag hingewiesen, als wir uns dem neuen MagentaMobil XL Premium-Tarif gewidmet haben.

Telekom

Inzwischen hat sich die Telekom bei den ersten Vertragskunden gemeldet und über die Freigabe von LTE-Max informiert. Der Bonner Mobilfunkanbieter meldet sich zur Stunde sowohl per SMS als auch per E-Mail bei seinen Bestandskunden und erklärt:

Wir erhöhen Ihre Geschwindigkeit für mobiles Surfen – Sehr geehrter Kunde, gute Nachrichten: Wir verbessern die Leistung für Sie. Ab sofort surfen Sie in Ihrem Tarif mit Ihrem Highspeed-Volumen mit der maximal verfügbaren LTE-Geschwindigkeit: bis zu 300 MBit/s im Download! Die höhere Geschwindigkeit ist für Sie selbstverständlich kostenlos. Wir wünschen Ihnen auch weiterhin viel Vergnügen beim mobilen Surfen!

Nach Angaben der Telekom ist die maximal verfügbare LTE-Geschwindigkeit u.a. abhängig vom Endgerätetyp und dem Netzausbaugebiet. Während die maximal erreichbaren Bandbreiten bei 300 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload liegen, beläuft sich die durchschnittsgeschwindigkeit auf 49 MBit/s im Download und 20 MBit/s im Upload.

Und nicht vergessen: Auch wenn es sich im Netz der Telekom jetzt mitunter schneller Surfen lässt – nach Erreichen des im Tarif inkludierten Highspeed-Datenvolumens wird die Bandbreite im jeweiligen Monat wieder auf max. 64 KBit/s im Download und 16 KBit/s im Upload beschränkt.

Mit Dank an Jan, Andreas und Uwe

Freitag, 02. Sep 2016, 17:54 Uhr — Nicolas
65 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dafür hat die Telekom auch das beste Netz.
    Ich wohne auf dem Dorf und meine Mama hat einen Telekom Vertrag ich einen von O2. Sie hat durchweg LTE und ich nur E!!!

    • Und Du schließt von Deinem Dorf auf das ganze Netz?

    • Na ja, hängt aber auch von der Gegend ab. Wir waren im Urlaub auf Nordstrand, da war es genau andersrum…

      • Selbstverständlich ist die Betzabdeckung und die Qualität der Telekom das beste was man bekommen kann in Deutschland – ohne Ausnahmen. Jedoch lässt sich die Telekom dies auch bezahlen.

    • Oh Mann, wann kapiert ihr das endlich : je nach Region ist das eine oder andere Netz besser. Man muss sich genau DEN Provider aussuchen, der in der Region in der ihr euch bewegt guten Empfang hat. Das ganze „Telekom hat guten Empfang-blah“ geht mir auf die Nüsse. Bei mir ist O2 am Besten, in einem Jahr vielleicht die Telekom, Vodafone oder sonst jemand…. dann wechsle ich. Möge der Bessere gewinnen.

  • Cool, dann ist 1GB Datenvolumen in unter 30 Sekunden verbraucht. Wer braucht solche Geschwindigkeiten, abgesehen vom Marketing?

    • Kannst ja einfach weniger laden. Oder Dein Telefon (oder was auch immer) auf 3G oder Edge drosseln. Dann hast Du Dein Problem nicht.

      Mann, Mann, Mann.

      • Mit meinem 3G Netz hatte ich ca. 900MB pro Monat verbraucht. über viele Jahre. Hab mir dann mein 4s gegen das 5s getauscht und hatte die 1GB JEDEN Monat nach etwa 20-24Tagen weg. Auch über Jahre hinweg. Von heute auf morgen hat sich mein Surfverhalten am gleichen Tag verändert wo ich ein 4G Telefon hatte? Mit 4G läd es einfach schneller. Auch das was man gar nicht sieht weil man nie bis untern gescrollt hat. Früher hatte man vorher evtl schon wieder die Seite verlassen. Und dann werden abhängig vom Speed Höherwertigere Inhalte geladen.

        YouTube E läd das 240p Video
        YouTube 3G läd das 480p Video
        YouTube LTE läd das 720p Video
        einfach nur weil die Datenrate höher ist. Jeder der Prime mit 6000er Leitung guckt kennt das. Der Stream wird je nach Tagesform der Bandbreite und so auch der Datenmenge angepasst. Ohne eigenes dazu tun. Es passiert einfach. So auch mit Images auf Webseiten. Es wird die höhere Auflösung geladen mit mehr Speed.

      • +1 Da kann ich dir nur voll und ganz zustimmen!!

      • mit opera surfen, spart bei mir 60%-70% datenvolumen.

    • Manche werden es wohl nie kapieren, dass das nichts mit dem Datenvolumen zu tun hat.

      • Manche kapieren einfach nicht, dass es sehr wohl indirekt Auswirkungen auf das Datenvolumen hat.
        Wenn ich was im Internet nachschaue und es ist die ganze Zeit lahm, höre ich ganz schnell oder breche ab, wenn es daran geht die letzten Bilder zu laden. Wenn nun alles sofort lädt, schaue ich mir auch noch die dritte und vierte Seite an, zu dem was ich suche, wo ich vorher nur ein oder zwei Seiten besucht habe. Einfach weil die Seiten nun schneller laden.
        Man muss schon noch einen Schritt weiter denken als nur „Geschwindigkeit != Volumen“. Das Online Nutzungsverhalten ändert sich immer, wenn die Verbindung schneller wird.

      • Wirklich mit allem Respekt aber wow ist das ein Blödsinn….

      • So ein Blödsinn! LOL
        Ich rufe die Seiten auf, die ich aufrufen möchte, egal wie schnell oder langsam die Verbindung ist. Bei einer schnellen Verbindung hab ich den Vorteil, dass sie sofort lädt.
        Und ob, die Seite jetzt langsam lädt oder schnell, die Mb der Seite bleiben immer gleich.

        Und wenn schon, dann liegt es an deinem Surfverhalten, wenn du bei einer schnellen Verbindung mehr surfst, dann liegt es an dir und nicht an der Schnelligkeit der Verbindung.
        Ist das ein Kindergarten hier. Unglaublich!

      • Websites werden heute überwiegend so gestaltet, dass Bilder generell erst beim Scrollen nachgeladen werden. Bei langsamen Verbindungen werden beim schnellen drüber scrollen tatsächlich nicht alle Inhalte geladen. Bei sehr schnellen im Gegensatz dazu immer.

      • Ganz genau! Mache werden es nie verstehen. Man man man

      • So wird es auch immer bleiben :/

    • Der springende Punkt ist doch die Latenz. Die Reaktionszeit bei jeder Anfrage sinkt spürbar. Das macht das Surfen einfach viel angenehmer.

    • 64 Kilobyte sollten für Jedermann ausreichend sein.

      • Kilobit, nicht Kilobyte.

      • Tatsächlich ist mir das bisher gar nicht aufgefallen. Das sind dann 8 KByte/s. Ein totaler Witz, bei den immer weiter wachsenden Bandbreiten. Das sollte die nächste Klagewelle mal anheizen.

    • Was für ein Quatsch. Die Webseite die Du in einer Minute liest wird dadurch nicht größer!

      • Manchmal vermisse ich einfach mal den Gefällt-mir-Button.

      • Kleines Beispiel:
        Ein Kollege sagt dir, etwas Schreckliches sei passiert, er habe es auf tagesschau.de gelesen.

        Du gibst in Safari tagesschau.de ein und siehst direkt auf der Startseite eine Eilmeldung und klickst auf die Eilmeldung.

        Verbleibdauer tagesschau.de: 2 Sekunden

        Nehmen wir zudem an, du bist im Zug oder sonst wo unterwegs und während dieser 2 Sekunden laden Inhalte nach (Bilder usw.).

        Bei 3G laden sie noch nach, während du auf den Artikel klickst. Bei LTE haben sie schon längst geladen.

        Folge in der Theorie: 3G-Datenverbrauch: 1 MB, LTE-Datenverbrauch (weil alles vollständig geladen wurde): 2 MB

        Das klingt vielleicht ein bisschen kompliziert, aber zumindest auf mich trifft das Problem sehr wohl zu, weil ich sehr oft Safari benutze, weshalb ich 3G weiterhin benutze, statt LTE. So spare ich ein paar Megabytes.

      • Anmerkung: Die Verbleibdauer bezieht sich auf die Startseite und nicht auf den Artikel.
        Also nur auf den „Zwischenstopp“. ;-)

    • Für einen gescheiten Netflix-Empfang in der Bahn braucht man halt gute Geschwindigkeit um die Bahn-Dropouts zu überstehen. 2-3 GB pro Film wollen ja auch gestreamt werden.

  • Gleich 2 gute Nachrichten der Telekom an einem Tag ✌️ sauber.

  • ist ja ganz nett – noch netter wäre aber z.b. eine verdopplung der datenmenge.

    • Wirds bestimmt das nächste mal geben, man kann sich ja erst mal über das jetzige boni freuen.
      Kennt man als Bestandskunde bei anderen ja gar nicht sowas (außer bei der nachverhandlung nach der kündigung).

    • Stimmt, das gab es beim letzten Mal.

      Ich hatte einen Tarif mit 2GB abgeschlossen und habe mittlerweile 10GB. Einmal wurde es kostenlos auf 5GB erhöht und beim letzten Mal wurde es verdoppelt.
      Es lohnt sich manchmal die Verträge nicht alle zwei Jahre zu kündigen.

  • Zwischen Download Volumen und Geschwindigkeit besteht kein logischer Zusammengang der eure Ergänzung irgendwie sinnvoll erscheinen lässt.

    Viel wichtiger für User:

    300Mbit können nur neueste Geräte wie iPhone 6S überhaupt verarbeiten. Beim 6er ist zum Beispiel bei 150 Mbit/s Schluss.

    Aber immer noch besser als die Mogel-LTE Verträge der Billigheimer die oft schon bei 50 MBit/s gedrosselt sind, also kaum Schneller als 3G.

  • Der einzige Grund LTE zu nutzen ist ein zusätzlich verfügbares Netz zu bekommen, solange in D die Gigabyte zu horrenden Preisen verkauft werden ist die Geschwindigkeit Nebensache.

    • Nein, Latenz ist der hauptsächliche Grund. Allerdings bringt dies nichts, wenn der Mobilfunkmast überlastet ist (bei mir in der Region ist dies O2 & E+ (ich weiß, beide von Telefonica, aber GSM, EDGE und UMTS sind weiterhin getrennte Netze – deshalb sogenanntes National Roaming), als oman kann nur durch Vodafone und Telekom nennenswerte Unterschiede verspüren).

  • Irgendwie scheint keiner zu wissen das LTE derzeit als reiner Gewinnmacher zu sehen ist.
    Man darf hier nicht die Geschwindigkeit des einzelnen sehen, sondern die Maximale die die Station für alle gibt. Im Laufe der nächsten Jahre, wo noch mehr Leute mobile Daten in Anspruch nehmen, wächst auch weiter die Anforderung alle zu bedienen. Geht man von Ballungsräumen aus, wo sich viele Clienten sammeln, muss einfach mehr Kapazität gegeben sein, um alle zu bedienen. So das im Laufe der Jahre, die nominelle Geschwindigkeit auf dem Niveau von 3G zu finden ist, allerdings bei einer deutlich erhöhten Kapazität. Es können einfach mehr User mit gleichbleibenden Geschwindigkeit versorgt werden.

    • Nein, du hast eine falsche Vorstellung.

      1. LTE ist anscheinend in ländlichen Gebieten verbreiteter als UMTS.

      2. Latenz ist halb so groß als bei UMTS (merkst du vor allem beim Surfen). Aber wenn der Mobilfunkmast wie oft O2/E+ überlastet ist, gibt es kaum einen Unterschied, weil dann die langsame Geschwindigkeit zum Tragen kommt.

      3. Natürlich tatsächlich in der Regel schneller, was natürlich nichts bringt, wenn der Mobilfunkmast überlastet ist. Telekom und Vodafone sind aber anscheinend nie so überlastet wie O2/E+.

      => im Laufe der Jahre wird das O2/E+-Netz sicherlich wieder sehr langsam werden, weil die bestimmt nicht genug Geld verdienen, um für genug Ausbau ihres Netzes zu sorgen.

    • Rate mal was da die ganze zeit gemacht wird? 1. in unterschiedlichen frequenzen ausbauen um dadurch schon entsprechend den bedarf zu decken, dann (anders als O2) bauen die beiden großen betreiber ihre netze stetig aus anstatt sie einfach zu verkaufen. Und der nächste wirkliche Anstieg wird mit 5G kommen, da dann alles vernetzt wird und der Standard kann damit umgehen. Da kommst du dir bei ausgelasteter Zelle so vor, als hättest du ne Private LTE Zelle ;)

  • Stefan B. aus H

    Ich habe jetzt über Monate immer wieder Speedtests mit O2 direkt als auch im E-Plus Netz / 1&1 im Norddeutschen Raum gemacht. Mein Maximum im Download waren 37 MBit/s in einer kleinen Kreisstadt. Im Großraum Hamburg waren es mit einer Ausnahme nie über 17 MBit/s und die auch nur in der tiefen Nacht. Meistens eher um 10 MBit/s.
    Gemessen jeweils ohne Bewegung auf offener Straße mit einem iPhone 6+.

  • Das Problem mit LTE ist der hohe Akkuverbrauch. Ich habe LTE deshalb fast immer deaktiviert. So schnell bekommt man sonst nie den Akku leer!

    • Echt jetzt? Bei mir ist Edge akkulastiger, da ich da wesentlich länger das display an haben muss als mit LTE. Und selbst wenn der Akku leer ist, du kannst dir (wurde heute auch vorgestellt) in jedem Telekom Laden eine Powerbank ausleihen und dann in irgend einem Telekom Laden abgeben.

  • Ich würde es sehr begrüßen wenn die mal die Drosselgeschwindigkeit verdoppeln würden. 64kBit/s ist echt eine Frechheit heutzutage!!! Petition? ;-)

    • „Vervierfachen“ wäre da eigentlich schon angebracht! Aber wir wollen es mal nicht übertreiben. Weiß jemand ob diese Drosselung weltweit identisch ist, oder gibt es das wieder nur in D?

      • Nicht einmal in Deutschland einheitlich. Vodafone drosselt sogar auf 32kBit/s. Und gefühlt kommen manchmal nichteinmal die an. Zumindest bringt bei dann selbst Google Abbruch wegen Zeitüberschreitung.

  • Ich würde vermuten, dass die Telekom jetzt für die Bestandskunden eine technische Komponente, die bis jetzt für bestimmte Vertragskunden den Datenverkehr „gedrosselt“ hat einsparen können bzw. Anfragen an die Datenbank dahinter einsparen?
    Weiß da jemand was genaueres?

  • Bei mir schon angekommen! Super, ich sitze mitten in der Pampa im Zelt und benutze mein iPhone als Hotspot fürs Macbook. Geschwindigkeit ist deutlich erhöht, teils flotter als das heimische W-lan.

  • Geil hab Magneta Mobil M volle Speed ist sehr gut hab grad Speed Test bemächtigt und 127 MB verbraucht

  • Danke Runcam für die Cam. Dankeschön.

  • Der entscheidende Vorteil von LTE ist das solch ein Sendemast mit 800 mhz auf dem Land das Signal bis zu 10 km streuen kann. Mit einem UTMS Mast bekommt man max 3 KM hin. Daher hast du gerade auf dem Land ne deutlich bessere Netzabdeckung und immer „vernünftiges“ Internet.

  • Sicher steigt der Verbrauch; sofern Wlan-Unterstützung aktiv ist und LTE-Verbindung besser ist als die aktuelle Wlan-Verbindung. (Einstellungen/mobiles Netz)

  • War das jetzt eine schöne Anspielung auf Bill Gates‘ historische Fehleinschätzung aus den 80ern im Hinblick auf den Arbeitsspeichernedarf bei PCs (er meinte damals, kein Mensch brauche mehr als 640kB) oder ist das tatsächlich Dein Ernst?

  • Das sich das Datenvolumen bei den meisten unter uns erhöht hat liegt auch daran dass die Datenkompression im Mobilfunknetz mit dem Ausbau von LTE deaktiviert wurde.
    Bei EDGE und zu Anfangszeiten von 3G wurden die Daten komprimiert damit die einigermaßen flott ankommen.
    Konnte man unter speed.telekom.de bzw. performance.vodafone.de einstellen.
    Das gibt es aber nun nicht mehr.

  • Die Politik / EU muss endlich an die Drossel mit 64KBits ran. Mindestens 2Mbit oder auf einen bestimmten % Wert der Leistungen drosseln…

  • Ich finde ja die Leute immer amüsant, die sowas schreiben wie:“ wie? 300mbits? Dann ist das Volumen ja schon nach 30sekunden verbraucht!“
    Heißt mehr Geschwindigkeit gleich das die Website, GRÖSSER ist ??!
    Ob ich jetzt mit 30 kmhoder 100 kmh mit dem Auto fahre, die STRECKE( Webgrösse) ist die selbe!
    Das einzige wo man vll einen Mehrverbrauch feststellen kann ist der Akku ( Sprit im Auto).
    Aber das werden einige nie verstehen und so wird IMMMMMER gemeckert. Ich für meinen Teil freue mich und find die Aktion cool.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven