iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
   

Looking4Cache: Die bessere Geocaching-App zum halben Preis

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Während die offizielle Geocaching-App mit der Umstellung auf ein Abo-Modell kräftig Nutzersympathien verloren hat, erfreut sich die vom deutschen Entwickler Thorsten Heilmann erstellte Konkurrenz Looking4Cache bzw. Looking4Cache Pro großer Beliebtheit.

Looking4cache Geocaching Ipad App

Ein Benutzerkonto bei Geocaching.com ist allerdings auch für die Benutzung von Looking4Cache nahezu Voraussetzung. Die amerikanischen „Geocaching-Erfinder“ haben nun mal die offizielle und auch umfassendste Datenbank diesbezüglich. Darüber dürften die meisten Cacher aber bereits verfügen, ansonsten ist das Konto auch schnell erstellt. Alternativ lassen sich sonst auch GPX Dateien oder sogenannte Pocket Queries importieren.

Bei der Kartenansicht punktet Looking4Cache mit regelmäßig aktualisierten Offline-Karten von OpentStreetMap, die optional auch mit Höhenlinien angezeigt werden können. Als Navigationshilfe können zusätzlich ein Kompass eingeblendet oder auch die Satellitenbilder von Google Maps mit anpassbarer Deckkraft über die Karte gelegt werden.

Looking4cache Ansichten

Eine praktische Funktion für Cacher, die gerne mit Freunden oder Familienmitgliedern auf Tour gehen, ist die integrierte Mehrbenutzeroption. Ihr könnt innerhalb der App mehrere Benutzer von Geocaching.com anlegen und für diese gemeinsam loggen, dabei hat aber jeder einzelne Benutzer die Möglichkeit, einen eigenen Log-Text zu verfassen.

Eine umfassende Funktionsübersicht findet ihr auf der Webseite des Entwicklers. Zudem betten wir unten noch ein ausführliches Erklärungsvideo zur App ein. Wer direkt ausprobieren will, kann sich auch einfach erstmal Looking4Cache Free mit eingeschränktem Funktionsumfang holen. Looking4Cache Pro ist jetzt für kurze Zeit zum reduzierten Preis von 3,99 statt 8,99 Euro erhältlich. Beide Apps sind für iPhone und iPad optimiert.

App Icon
Looking4Cache Lite
Looking4Cache UG h
Gratis
33.89MB
App Icon
Looking4Cache Pro -
Looking4Cache UG h
8,99 €
32.18MB
Freitag, 01. Jul 2016, 13:51 Uhr — chris
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • warum sind eigentlich ios apps nicht am mac lauffähig , das wäre sowass von praktisch und für apple leicht machbar…

  • Roboter mit Senf

    Ähm, wie funktioniert das genau? Da sind Ziele auf der Karte und dann läuft man da hin. Und dann, was passiert dann?

    • Ist wie mit dem Topfschlagen aus Kindertage… entweder man bekommt einen Topf voll mit Süßigkeiten, oder der große Bruder kommt, vermöbelt einen und nimmt alle Süßigkeiten weg – dann war die Arbeit umsonst… Aber ich glaube die erwachsene Geocaching-Gemeinde ist da rücksichtsvoller als große Brüder aus Kindertagen ;)

    • Wie früher eine Schnitzeljagd, nur mit modernem Equipment. Mit Satelliten-Unterstützung Dosen finden. Macht Spaß und zeigt einem oft Orte, die man sonst nicht gesehen hätte.
      Vor Ort „loggst“ du deinen Besuch in einem Logbuch, mit der App kannst du dann online deinen Besuch loggen.

    • Dann sucht man erstmal nach dem Geocache, das geschieht aber eher ohne GPS. Im Cache ist ein Logbuch, in das man sich einträgt und man loggt den Cache online.

      Hört sich erstmal nicht spektakuär an, macht an sich aber Spaß und man kommt etwas mehr raus. Manche machen es aus diesem Grund, andere eher als Spiel „nach Punkten“ mit viel Statistik. Sehr nett auch für kleine Kinder, da ist es dann die Schatzsuche..

    • Dann sucht man nach dem versteckten Logbuch und verzweifelt als Anfänger auch gerne mal, weil die eben idR. doch gut schwer versteckt sind ;)

      • Ja, musste mal eine Treppe hoch laufen, die mit Dornenranken zugewachsen war, aber alles halb so wild, der die Dose dort platziert hat, ist sicherlich den gleichen Weg gelaufen. ;-)

  • Dann schaust du dort ob du was findest ;)
    Was zu suchen ist, das ist die große Frage??
    Auf jeden Fall ist es das Ziel dich am Ende der Suche in ein Logbuch einzutragen mit username und Datum des Fundes.

  • Die mit (mittlerweile großem) Abstand beste Geocaching-App für iOS.

  • Eine Frage: Greift die App auf die Datenbank von Geocaching.com zu?
    Wenn ich jetzt zu der neuen App wechsel, bleiben dann die gefunden Caches weiterhin geloggt?

  • Was ist jetzt genau der Sinn einer solchen Geocaching-App? Und was genau abonniert man bei der originalen Geocaching-App bzw. ist der Funktionsumfang im Vergleich zu Looking4Cache (Pro) dadurch größer?

    • Du nimmst an einem Spiel teil, quasi eine moderne Schnitzeljagd.
      Die original-App ist weniger umfangreich und schlechter aufgebaut. Allerdings muss man sich in die L4C-App ein wenig einarbeiten, um sie vollumfänglich zu nutzen. Da steckt ne ganze Menge drin.

  • Ist die Benutzung der App auch ohne Geocache Premium Account dauerhaft möglich?

  • Die alte App zeigt mir doch auch noch alle aktuellen Daten an oder täusche ich mich?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven