iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 459 Artikel
   

„Letzten Standort senden“ in iOS 8: Am besten sofort aktivieren

Artikel auf Google Plus teilen.
74 Kommentare 74

Wenn eurem iPhone unter iOS 8 die Puste ausgeht, dann hilft euch auch die von Apple bereitgestellte „Mein iPhone finden“-Applikation nicht mehr weiter.

ort

Verlegte und abhanden gekommene Geräte lassen sich nur im aktiven Zustand zuverlässig orten – ein leeres iPhone auf dem Rücksitz des Firmenwagens, bleibt bis zum zufälligen Fund so erst mal verschwunden. Hier hilft euch die Option „Letzten Standort senden“ aus der Patsche. Eine ab Werk deaktiviere Einstellungsmöglichkeit, die ihr heute prophylaktisch anknipsen solltet.

Versteckt in den iOS-Einstellungen (Einstellungen -> iCloud -> Mein iPhone suchen -> Letzten Standort senden), könnt ihr hier dafür sorgen, dass das iPhone kurz vor der kompletten Entladung seines Akkus noch mal den aktuellen Standort an Apple schickt um euch das Aufspüren vergessener Geräte zu erleichtern.

Also, die Funktion, die Apple mit dem folgenden Satz beschreibt, solltet ihr am besten noch heute aktivieren:

Den Standort dieses iPhone automatisch an Apple senden, wenn die Batterieladung den kritischen Bereich erreicht.

App Icon
Mein iPhone suchen
Apple Distribution
Gratis
10.11MB
Freitag, 26. Sep 2014, 11:25 Uhr — Nicolas
74 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • vlt. wäre ein Hinweis auf „nur wenn ihr iCloud nutzt / nutzen wollt“ hilfreich.

  • Danke für den Hinweis! Die Option ist mir noch gar nicht aufgefallen.

  • mir reicht die Info „so“. Danke

  • Und den letzten Standort „erfrage“ ich dann bei Bedarf bei Apple?

  • Das Beispiel mit „auf dem Rücksitz des Firmenwagens“ finde ich gut. Der steht im Zweifelsfall nicht mehr an dem Platz, von dem aus das Handy das letzte Lebens-/Ortssignal gesendet hat ;-).

    Aber auf alle Fälle besser wie nichts!

  • ich verstehe dann aber das Prinzip von „mein Iphone suchen“ nicht. Ich dachte, der sendet dauerhaft den Standort? Wieso braucht man dann unbedingt 1% vorm Akku nochmal ne extra Meldung?

  • bei meinem 4er zeigt der Akku noch 12% bis ihm dann ganz plötzlich komplett der Saft ausgeht. Ich glaube mit so einem gebrauchten Akku wird diese Funktion noch ein Supportfall für Apple.

    • Viel interessanter wäre die Frage, wie du auf ein iPhone 4 iOS8 bekommen hast!

      • Hat er das?

      •  EDoubleDWhy

        So ergeht es mir aber auch mit dem 4S. Seit iOS 7 kämpfe ich mit der Akkuanzeige. Diese mir keine vernünftigen Werte gibt. Offenbar sogar so bekannt, dass man sich im Android-Lager mit Video darüber lustig macht. Sollte ich so einen Service aktivieren, muss ich mir dann also Sorgen machen, dass es nicht bei 12% ausgeht, sondern schon bei 20%?

  • Wäre es nicht viel schöner, wenn der Standort nicht an Apple gesendet würde sondern z.B. per Mail direkt an den Nutzer ginge?

  • Interessant wäre zu wissen ob ein sich beim manuellen Abschalten auch den Standort meldet. Einer bekannten wurde am Wochenende ihr iPhone geklaut und mit einem akkustand von mindestens noch 80% ausgeschaltet. Eine Ortung ist somit garnicht möglich…

  • Gegen SIM entfernen und im Klo runterspülen gibts auch keine Codesperre.
    Und wenn der gemeine Dieb selber ein iPhone hat, kann er ja das gefunde in die nächste Restmülltone werfen. Das wars!

  • Die Option gabs schon bei iOS7. Und zudem, wofür braucht man denn die Find my iPhone App? Die Funktion ist doch langst ins System integriert und der Standort der Geräte ist auf jedem Browser über iCloud.com abrufbar.

    • Liest du Artikel eigentlich auch?

      «Die Option gabs schon bei iOS7.»

      Wann denn? Aktuell ist sie unter iOS <8 nämlich _nicht_ einstellbar.

      «Die Funktion ist doch langst ins System integriert und der Standort der Geräte ist auf jedem Browser über iCloud.com abrufbar.»

      Nein, das ist falsch: Wenn der Akku leer und das iPhone aus ist, wird _gar nichts_ angezeigt. Darum ja das Senden des _letzten_ Standorts, bevor sich das iPhone zur Ruhe bettet, als Anhaltspunkt.

    • Ich find am witzigsten das eben nicht über jeden Browser icloud.com ansteuernde ist. Mit dem Safari auf iPhone, iPad und iPod funktioniert es eben nicht sondern zeigt nur eine dämliche Seite mit ein paar Infos und Links zum installieren von Apples Apps. Mal eben auf dem iPad der Freundin statt auf dem iPhone Mails checken/beantworten ist also nicht möglich. Empfinde ich als absolut lächerlich das eine Seite von Apple nicht mit den eigenen Produkten verwendet werden kann

  • ich finde es sollte eine Option geben dass man das iPhone nur mit eingeben des Codes ausschalten kann. Wenn man dann noch das Kontrollzentrum im Sperrbildschirm deaktiviert hat, könnte man es noch Orten bis der Akku versagt.

    • Eine weitere Option wäre es im Sperrbildschirm den Flugmodus als nicht deaktivierbar zu setzen. So könnte man nämlich noch den iPod steuern ohne durch die Aktivierung des Control Centers die Sicherheit zur Ortung einzuschränken. Oder alternativ wieder den Doppelklick zur Steuerung des iPods zulassen…

  • ich finde es sollte eine Option geben dass man das iPhone nur mit eingeben des Codes ausschalten kann. Wenn man dann noch das Kontrollzentrum im Sperrbildschirm deaktiviert hat, könnte man es noch Orten bis der Akku versagt.

  • Klasse Hinweis! Diese Einstellung ist mir noch gar nicht aufgefallen… Danke!!!

  • Man. Was ist jetzt daran so schwer zu verstehen?

  • Mal anders herum ?
    Wo werden die Standortdaten gespeichert ?
    Wie lange werden sie gespeichert ?
    Wer hat Zugriff darauf ?

    Nennt mich paranoid, aber mE ist das ein weiteres Einfalltor für eine Überwachung und Bewegungskontrolle.

    Selbst wenn es nur die iCloud ist und NUR die Familie darauf zugreifen kann…

    Wäre es denn nicht auch damit getan, einfach besser auf das Telefon zu achten ?
    Das wäre doch bei einem +700 Gerät nicht so abwegig ?

    • Ich habe schon seit Wochen nicht mehr erlebt, dass sich das iPhone wegen eines leeren Akkus selber ausgeschaltet hat, weil ich es normalerweise in der Nacht auflade. Ich werde die Funktion sicher aktivieren. Was will die N*A mit so wenig Daten anfangen?

  • Vielen Dank für diesen Hinweis an ifun.

    Und warum jeder seinen Senf hier abgeben muss, der die Funktion nicht braucht oder nicht gut findet, werde ich wohl nie verstehen.
    Kotzt Ihr Euch auch stundenlang beim Bäcker aus, wenn euch die Auslegeware nicht gefällt?
    Oder fehlt Euch dort die „internationale Bühne“?

  • Man hätte vielleicht noch der Vollständigkeit halber erwähnen können, dass dies auch für die Funktion „Mein iPad finden“ gilt.

  • Das ist leider Unsinn. Wenn du deinen Akku schonen möchtest meide die Grenzbereiche (sowohl ganz leer als auch ganz voll). Am besten soll woll sein, wenn man den Akku zwischen 30% und 70% hält.

  • Vielen Dank für alle Eure Kommentare – das war sehr unterhaltsam!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19459 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven