iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
   

Lese-Empfehlungen: Tim Cook über Apples Innovations-Motor – Sacha Greif über den Trend der „flachen Pixel“

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Apples „culture of innovation“ war nie stärker als heute. Sie ist ein Teil von uns! Wir folgen dem Wunsch die besten Produkte der Welt auszuliefern. Die Kultur der Innovation ist dabei Teil unserer DNA und das fühlt sich hervorragend an. Widmet man sich dem Thema genauer, stellt man schnell fest, dass es kein Patentrezept für Innovationen gibt.

Apple nimmt hier einen beispiellosen und unangefochtenen Platz ein… mit unserer Hard- und Software-Expertise und unseren Dienste. Konsumenten wünschen sich Lösungen, in denen der technologische Aspekt ihre Erfahrungen nicht dominiert, sondern im Hintergrund verschwindet und der Verbraucher im Mittelpunkt steht. Wirklich „magisch“ wird es dort wo Software, Hardware und Dienste sich überschneiden; und wir haben die Möglichkeit genau dort für Innovation und „magic“ zu sorgen.

Apple-Chef Tim Cook auf der gestrigen Technologiekonferenz von Goldman Sachs, die sich auf Apples Event-Seiten nachhören lässt und von Eric Slivka hier transkribiert wurde.

Sacha Greif über die beiden Design-Trends „skeuomorphism“ und „flat design“ und ihren Kampf um die Vorherrschaft auf mobilen Geräte-Oberflächen.

I believe both the realism trend and the recent backlash against it can be traced back to a single product: the iPhone. Before the iPhone, realism in user interface was unusual, with the exception of video games. In order to preserve immersion , game designers had long began to craft their user interfaces out of wood, metal, and stone. Diablo 2 for example featured stone-wrought controls and glass energy meters supported by gothic statues.

Mittwoch, 13. Feb 2013, 9:41 Uhr — Nicolas
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das flache gefällt mir überhaupt nicht!

  • Also der iOS Taschenrechner is ja mal 1000x schöner als das linke Meisterstück – der ist einfach nur hässlich

  • Dieses „flat design“ ist einfach nur grausam. Schade, dass die schönen Oberflächen zunehmend damit verschandelt werden.

  • –> Windows Phone (häääässsslllich!)

  • Ich hoffe sehr, dass sich dieser Trend wie in Win 8 zu sehen nicht durchsetzt und am Ende auch noch iOS und OS X erreicht. Am Schluss haben wir wieder Oberflächen wie zu MS-DOS-Zeiten.

  • flat design ist top und sinnvoll. apps wie Clear Weather zeigt wie gut das aussieht. Ist schon ganz schön tendenziös den Screen von dem Rechenr hier als Beispiel zu nehmen.

    Windows 8 ist btw auf Top vom Desing. Besser als der ganze Lederunsinn.

    • So sind die Geschmäcker verschieden. Das „flat design“ finde ich potthässlich, auch und gerade bei ClearWeather, ebenso Windows 8. Nicht umsonst gibt es auch Berufe, die sich mit Design beschäftigen, und da schneidet das „flat design“ sehr schlecht ab (ich habe da Erfahrungen).

      • ShirtArt-Avenue.de

        Genau das Gegenteil ist der Fall. Minimalismus ist die Richtung, in die es geht. Der oben gezeigte Rechner ist wirklich unschön, aber man kann mit Flat Design richtig tolle Sachen machen.

  • ich hasse dieses Flat Design ala Windows8. Das war auch einer der Gründe wieso ich bei Windows7 geblieben bin

  • Yeah, auf in den nächsten Patentstreit!

  • „…stellt man schnell fest, dass es kein Patentrezept für Innovationen gibt….“ Ahja und so en spruch von Apple xD

  • Die Abkehr von Skeumorphismus soll ja durch die „Beförderung“ von Ive angeblich ein Ende finden, weil der ja so ein großer Gegner sei. Allerdings ist der Taschenrechner von ihm designt (und eine Hommage an alte Braun-Taschenrechner), deshalb würde ich mir keine Sorgen machen, dass das PDA 2003 Design (links ;-) ) kommt.

  • Flat design in komplexen Anwenungen macht Sinn, da zuviel 3D und viele Farben da nur stören.
    Ansonsten ist es einfach nur langweilig.
    Als die neue Telefontastatur mit iOS 6 kam fand ich sie einfach nur hässlich. Das ist bis heute geblieben.
    Mindestens sollte das Design der Apple Apps einheitlich sein. Ein hölzerner 3D Bücherregal, eine flache Telefontastatur, ein Sperrholzdesign in ‚Find my iPhone‘, hat kein Design im App Store, wieder ein flaches Design im Player: Verantwortliche für das Design sollten wie der Maps-Chef entlassen werden.

  • Skeuomorphismus ist so alt wie der Macintosh. Nach fast 30 Jahren kann man nicht mehr von einem Trend sprechen. Angesichts der bescheidenen Verkaufszahlen von Windows Phone kann man beim Flat-Design auch nicht gerade von einem Trend sprechen.

  • C-64 oder Commodore 128 ist der linke, oder? Richtig?

  • Wenn ihr gutes Flat Design (!) sehen wollt, ladet Euch z.B. die App ‚Ready Steady Bang‘ runter.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven