iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 589 Artikel
The Man Who Kept Running

Lautes Marketing: Nikes Video-Serie zu Apple Watch

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Der Sportartikel-Hersteller Nike, der in Kooperation mit Cupertino eigene Sondermodelle der Apple Watch anbietet, hat sieben Kurz-Videos auf Youtube veröffentlicht, in denen der Schauspieler und Comedian Kevin Hart die Werbetrommel für die Apple Watch Nike+ rührt.

Laufen Wir Nike

Die jeweils rund 40 Sekunden langen Clips, die unter dem Motto „The Man Who Kept Running“ abgedreht wurden, lassen die elegante Ästhetik der frühen Apple Watch-Spots vermissen und setzten auf laute Motivation: Hart will seine neue Apple Watch beim Laufen ausprobieren und dazu eine Runde um den Block drehen. Monate später spürt eine Filmcrew den Schauspieler in der Wüste auf – 700 Meilen von zu Hause entfernt.

When you answer yes to the question “Are We Running Today?” there’s no telling where your legs will take you.

Zweitgleich zur Freigabe der neuen Werbespots haben sich im Netz die ersten Spekulationen über die dritte Generation der Apple Watch blicken lassen. Nach Angaben erster Zulieferer, soll sich diese nur unwesentlich von der 2. Generation unterscheiden und sich hauptsächlich um eine besseres Akkulaufzeit kümmern – ifun.de berichtete.

Mittwoch, 04. Jan 2017, 8:39 Uhr — Nicolas
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nike würde seinen Entwicklern der App besser mal kräftig in den Hintern treten!
    Habe die App mehrere Wochen mit besten Absichten getestet und wollte sie nutzen, um regelmäßig zu laufen. Aber irgendwas hat immer nicht funktioniert – entweder startete die App nicht auf der Uhr, die Anweisungen für kompliziertere Trainings hingen sich auf, die Herzfrequenz wurde nicht erkannt, usw.
    Bin jetzt letztendlich bei einem Drittanbieter gelandet, dessen App mich zwar auch nicht vom Hocker haut, die aber wenigstens funktioniert.

    Ganz schwaches Bild, was Nike hier abgibt, trotz mehrerer Updates in dieser Zeit!

    • Funktioniert bei dir die GPS-Aufzeichnung ohne Handy? Sollte ja laut App-Beschreibung möglich sein. Habe alles auf dem neusten Stand aber ohne iPhone will die Watch nicht die Laufstrecke aufzeichnen. Eine Idee woran das liegen könnte?

    • Nachtrag:
      Bin gerade extra noch einmal in die Rezensionen der App und siehe da: neues Update, neue Bugs. Fast wie bei WITHINGS

  • Wahnsinn wie weit wir mit der Stromversorgung in der Wüste schon sind… Facepalm!

  • Der Akku ist völlig ausreichend – hält bei mir trotz intensiver Nutzung den ganzen Tag durch (meist 35-45 % Rest, wenn ich zu Bett gehe). Mehr Akku macht nur Sinn, wenn ein schnellerer Prozessor verbaut wird oder sich auf BT LE nur für Synchronisationszwecke beschränkt. Wenn die Uhr größere Datenmengen schaufeln muss oder Daten schnell ausgetauscht werden müssen (Kontodaten in der Bankapp, Wetter, Phillips Hue Lampen steuern) vermute ich BT LE als Bremse. Genau das macht die Apple Watch in der Handhabung so träge.

    • Thomas, der Akku ist durchaus ausreichend wenn man jeden Tag Zugriff auf eine Steckdose hat. So wie in dem Video suggeriert, läuft Kelvin den ganzen Tag. Da müsste er die Apple Watch mindestens zwei mal täglich laden. Entweder er hat sieben power Banks dabei, oder kann mit seinen Händen die Watch laden.

      • Chuck Norris hat der Uhr gesagt, sie soll durchhalten.

      • Mein Kommentar bezog sich auf den den letzten Absatz des Artikels zur 3. Generation der Apple Watch- hätte ich dazu schreiben sollen.

  • da kann man sich vor lachen ja kaum halten..

  • Nett, dass sie Ausblenden bevor der Wolf ihn reisst… ;-)

  • kein einziger Profiathlet oder ambitionierter Hobbyläufer den ich kenne, trägt die Apple watch

  • In unseren Apple Store im Mediamarkt gibt es seit Monaten kaum eine Uhr! Geschweige die von Nike. Wie sich das so anhörte, bekommen die mal hier und da mal zwei drei Stück. Und die sind sehr schnell vergriffen. Während die alten zu Sonderpreisen hinterher geschmissen werden.

  • Ein Teenieklotz für 450 Okken, veraltet in zwei Jahren, dafür Ton in Ton mit den optional erhältlichen Lauf-Schlappen. Yeah.
    Die modische Sensor-Mütze mit Hirnstrom-Messung und Schweiß-Analyse in Echtzeit kommt dann nächstes Jahr: Hightech-Gewebe im wolligen Indie-Look; Sondermüll, aber mit USB – ein Musthave! Yeah.

  • Ich finde sie einfach nur genial aber diese Running App ist wie oben schon beschrieben irgendwie noch nicht das Gelbe vom Ei.

  • Bin auch mehr als zufrieden mit meiner Apple Watch. Das was Sie machen soll macht Sie auch und der Akku geht für mich auch vollkommen okay nach nem normalen Tag hab ich zwischen 40-50% wenn ich ins Bett gehe. Hab die Normale Series 2 also nicht Nike und würde Sie immer wieder kaufen.

  • Es ist erstaunlich, wie viele auf dieses Produkt reingefallen sind, das eigentlich völlig überbewertet und überteuert ist. Es ist nicht der Preis selber, sondern die Leistung die dafür geboten wird. Wer sucht der findet. Muss allerdings unter Umständen auch mal 500-600€ zahlen. Die Watch ist einfach zu nix gut.

  • Es ist erstaunlich, wie ein technisches Gadget die Wogen treibt.
    Ich bin neu mit der Apple Watch und freue mich an den Möglichkeiten, die die Smart-Uhr verspricht.
    Ich gehe davon aus, dass die weitere Entwicklung hier noch Anwendungsmöglichkeiten kreiert, die bislang noch nicht absehbar sind.
    Für alle, die provokativ in die Runde bellen, es steht nirgends geschrieben, dass ein solches Gerät gekauft werden muss.
    Und … die Uhr zeigt mindestens die Zeit an, und das ziemlich genau.
    Ich habe bereits mehr Geld für eine Uhr ausgegeben die genau soviel konnte.
    So what?
    Bislang ist es freiwillig. Wie insgesamt die Entscheidung ein Produkt aus dem Hause Apple zu kaufen eine freie Entscheidung ist.
    Die die es kaufen sind nicht weniger intelligent oder intelligenter als die wenigen, die ein Wettbewerbsprodukt kaufen.
    Jeder hat seine Gründe.

  • Also, dass die Uhr zu nix gut ist, ist doch Blödsinn. Man kann die Uhrzeit ablesen. Ich nutze sie zum Laufen und mit runkeeper funktioniert es auch sehr gut. Die Nike-App ist so lala. Auf Wanderungen nutze ich Komoot, so dass ich auf Karten nur im Notfall zurückgreifen muss. Der Akku hält 1-2 Tage und das iPhone bleibt die meiste Zeit in der Tasche. Benachrichtigungen bekomme ich nur als Vibrieren am Arm, so dass niemand gestört wird. Viele Geräte zu Haus werden über widgets auf der Uhr gesteuert … Also ich bin zufrieden mit der Version 2.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20589 Artikel in den vergangenen 3559 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven