iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 278 Artikel
Drei Stunden bis zum Event

Last-Minute-Gerüchte: Doch kein bidirektionales Laden, dafür neues iPad?

75 Kommentare 75

Drei Stunden vor Beginn des heutigen Apple-Events gibt’s noch ein wenig Input für eure Diskussionen. Der gut vernetzte Bloomberg-Autor Mark Gurman korrigiert seine Erwartungen und wirft noch ein neues iPad ins Rennen.

Bloomberg zufolge sollen die neuen iPhone-Modelle nun doch nicht in der Lage sein, über ihre Rückseite auch andere Geräte wie etwa die AirPods im kabellosen Ladecase zu laden. Apple habe die Einführung dieser Funktion aufgrund technischer Probleme verschoben. Ähnlich hat sich dieser Tage bereits der ebenfalls mit guten Referenzen ausgestattete Analyst Ming-Chi Kuo geäußert. Samsung bietet eine entsprechende Funktion in seinen aktuellen Smartphones an.

Samsung Galaxy Watch Laden Auf Smartphone

Mit Blick auf die Namensgebung der neuen iPhone-Modelle schießt sich Gurman nun auf die Bezeichnungen iPhone 11, iPhone Pro und iPhone Pro Max ein. Das widerspricht den Annahmen etlicher Hüllenhersteller und zugleich dem, was wir in einem angeblich von Apple stammenden PDF gelesen haben. Hier war die Rede von iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max. Das Weglassen der „Versionsnummer“ bei den Pro-Modellen kann man dahingehend interpretieren, dass Apple hier jährliche Updates fährt und stets nur die aktuelle Version verkauft, während der iPhone-XR-Nachfolger als „Günstig-iPhone“ durchnummeriert auch in älteren Generationen verfügbar bleibt.

iPad 10,2″ als neues Einsteiger-Gerät

Zuletzt merkt Gurman noch an, dass sich hinter dem angeblich für heuten geplanten „One more thing“ die Vorstellung eines iPad mit 10,2 Zoll Bildschirmgröße versteckt. Es wird schon geraume Zeit darüber spekuliert, dass Apple die Bildschirmgröße des „Einsteiger-iPad“ auf 10,2 Zoll anhebt. Das alte Gerät mit 9,7 Zoll würde dann aus dem Angebot fallen. Eigentlich war die iPad-Vorstellung zu einem späteren Zeitpunkt erwartet worden. Es ist immer noch möglich, dass Apple nächsten Monat auf einer separaten Veranstaltung neue iPad-Pro-Modelle und/oder auch Mac-Updates ankündigt.

Dienstag, 10. Sep 2019, 16:06 Uhr — chris
75 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was bleibt dann bei den neuen iPhones noch übrig? Nur ne neue Kamera, oder wirkliche Überraschungen?

    • Ich denke nicht viel. Es wird denke ich auf jeden Fall kein Verkaufsschlager.

      • Das XR ist das meistverkaufte Smartphone 2019 weltweit.

        Da ist kaum zu erwarten, dass die neuen Modelle nicht auch gut verkauft werden ;)
        Auch wenn sich das so mancher sehnlichst wünscht.

      • Ja markus, Ausschlaggebend war hier ganz sicherlich der technologische Fortschritt gegenüber dem XS. Der Preis spielte bei der Entscheidung sicherlich keine Rolle. In meinen Augen eine ganz klare Message an Apple. Hoffentlich verstehen sie es. Und darum meine Prognose, dass XR wird weiterhin ein Renner bleiben. iPhone 11, Pro und Pro Max werden Ladenhüter, da der Mehrwert kaum spürbar für Otto-Normal sein wird.

      • Das mag sein Rudi & dennoch ist das XR mit seinen 860€ alles anderes als günstig. Würde es da nach dem Preis gehen wäre ja ein Motorola oder Xiaomi das meistverkaufte Smartphone. Das XR bietet Apple Qualität (Hardware & Software) zum gerade noch bezahlbaren Preis auch wenn das Display mir nicht ausreichen würde. Wenn man einmal das OLED des XS gesehen hat will man darauf einfach nicht mehr verzichten.

      • Die neuen Emojis werden garantiert nicht exklusiv auf dem neuen iPhone verfügbar sein. Natürlich ist dein Beitrag nur Trollerei, aber wenigstens sollte es kein Blödsinn sein.

      • Du hast die Hüllen vergessen, in den Farben: Heather, Mullberry, Caramel und Sapphire.

    • Die üblichen Updates – neuer Prozessor, neuer Coprozessor evtl. mehr Speicher und die besagte Kamera – revolutionär wird es wahrscheinlich nicht werden dieses Jahr – eben ‚Business as usual‘ …

      • But don’t forget… it will be
        – the most beautiful
        – the most powerful
        – the most incredible
        device they have made… ever… ever!
        Isn’t it amazing? Truly incredible! Can you believe that?

        Jedes Jahr das gleiche… ich wünsche mir mal ne Keynote wo die sich nicht immer selbst auf die Schulter klopfen.

      • Hm, gab es das nicht bereits schon letztes Jahr?

      • Du…es ist aber war…anders herum wäre es ja peinlich, wenn ein neueres Gerät schlechter als das alte wäre…außerdem haben sie damit ja recht, dass es das Leistungsfähigste Smartphone am Markt ist. Androiden kommen an die Leistung nicht ran…

      • Californiasun86

        Kann ich auch als großer Apple-Sympathisant nur zustimmen. Das schlimmste dabei (wie dieses mal wieder): Es gibt kaum Veränderungen. Und davon wird auch noch die Hälfte wieder doch weggelassen.

      • Zeige mir bitte eine Firma auf dieser Welt, die eine Produktneuheit NICHT enorm hervorhebt! Was soll Apple denn sonst machen? „Hier, das neue iPhone. Ist nix besonderes, aber wir müssen ja alle 12 Monate was neues bringen. Kauft es bitte trotzdem“ -.-

    • Die neuen gestiegenen Preise sind natürlich noch neu ;D

    • Neue Kamera schnellerer Prozessor gestiegener Preis. Eigentlich also wie immer in letzter Zeit (Ausnahme iPhone X)

  • Was ist eigentlich der Sinn einer solchen Nachricht? Bzw. all der Glaskugel-Wichtigtuerei-Meldungen?

    • Wahrscheinlich genau so sinnlos wie dein Kommentar, aber es macht so viel Spaß, oder?

    • Die Aufregung pushen. Und wenn es stimmt, kann sich der Autor auf die Schulter klopfen und gilt dann als „treffsicher“.

      Das wiederum erhöht die klickzahlen seiner eigenen Beiträge bzw. die Verbreitung dieser im ganzen Netz. Das wiederum führt dazu, dass er bekannter wird. Das wiederum führt dazu, dass er mehr Geld verdient und evtl. zu exklusiven Vorstellungen eingeladen wird bzw. neue Geräte ausprobieren darf.
      Das wiederum führt zum ersten Punkt und der Kreislauf beginnt von vorne.

    • Es sind auch die Klicks. Jemehr Leute deine Homepage aufrufen desto interessanter ist diese inbesondere für Werbeagenturen.
      Sprich mehr Werbung = mehr Geld!

    • Hat genau so viel Sinn und Hintergrund wie Dein Kommentar

  • Die Rückzugsfraktion hat wieder gewonnen!

  • Als Notfall wäre das ja nett, aber niemals würde ich den Akku von einem 1.000 Euro Handy damit kaputt machen, andere Geräte zu laden. Da habe ich lieber eine 10€ Akkudingens dabei, das ich nach 100 mal laden wegwerfen kann, ohne die Krise zu bekommen

  • Amazing. Nichts neues, nur eine weitere Kamera und ein noch hasslicheres Smartphone.

  • Naja, wird die neue Kamera dann als „One more ugly thing“ verkauft.

  • Gäääähn! Nachdem ja eh praktisch schon vorher feststeht, was heute Abend gezeigt wird, kann man genauso gut auf das Event verzichten und stattdessen um 20:15 auf ARTE die Sendung „Propaganda – Wie man Lügen verkauft“ ansehen.

  • Mal ernsthaft: Wieso sollte man sich dieses Jahr ein neues iPhone holen wollen? Hässlicher qudratischer Kamerabuckel hinten und gefühlt jede wirkliche Neuerung wurde auf iPhone 2020 verschoben.

  • Also man kann ja sagen was man will, aber wenn es bei der neuen Kamera bleibt, puhhh..
    Das „Pro“ im Namen muss man sich dann aber ohne USB-C, Reverse-Charging, immer noch gleicher Notch usw. tatsächlich echt schön saufen. „Pro“ bleibt dann wohl nur noch die Preisvorstellung.
    Aber immerhin bleibt es damit spannend!
    Hab meine Aktien mal sicherheitshalber mit ner Stopp/Loss-Bremse eingestellt… Ich befürchte es geht heute noch steil bergab!

  • Es bleibt ein Software- gestützter Nachtmodus, „Smart Sight“, welcher auch mit Langzeitbelichtung helle Fotos mit Ai bei Nacht zaubert.

    Natürlich ist es ein „Swardware“-Feature, welches nur mit den neuen iPhone Modellen funktioniert. Bravo!

    :-D

  • Ich warte nur sehensüchtig auf ein neues MacBook mit richtiger Tastatur …. :/

  • Selten war eine neue Vorstellung schon vorher so langweilig….

    Die Luft ist raus….

    Schade …könnte ja auch nicht ewig so sein

    • Diesen Kommentar gibt es so schon seit Jahren und dennoch ist das hier so belächelte XR das meistverkaufte Smartphone 2019 weltweit.
      Macht euch erstmal keine Sorgen um Apple ;)

      • Er macht sich keine Sorgen um Apple. ;)

        Letztes Jahr war es genau so. Ich habe mir die Keynote trotzdem angesehen. Freuen wir uns einfach aufs nächste Jahr, da wird schon irgendwas kommen. Und wenn nicht, dann das Jahr darauf.

      • Ich mache mir eher sorgen um die Verbraucher. Seit Jahren passiert bei Apple nix mehr großartiges. Bei anderen Herstellern hingegen schon. Siehe Pixels und P30 nighshots. Bessere Displays, bessere Software.

  • Da bin ich ja mal gespannt, womit Apple das PRO dann auch rechtfertigt? PRO(blem) iPhone? PRO(jekt) iPhone? PRO(LL) iPhone? PRO(fit) iPhone?

    • Sie müssen es nicht rechtfertigen. Die Namensgebung kommt nur mindestens zwei Jahre zu spät, sie war lange überfällig.

      Bei XR, XS und XS Max haben die Kunden, verständlicherweise, nicht durchgeblickt.
      Iphone 11, iPhone Pro und Pro Max machen hier deutlich mehr Sinn.

      • Wenn du das meinst. Dann erkläre doch einem Kunden der sich ein neues Gerät zulegen will, den Unterschied zum XS vs. Pro? Ein neueres Gerät mit der Bezeichnung Pro suggeriert ja einen deutlichen Mehrwert, aber was wenn es zum XS keinen Unterschied gibt, außer der etwas besseren Kamera? Wo ist also der Technologische Fortschritt? Meinst du das wird nun einfacher?

      • @rudi

        Deswegen den Namen nie ändern?

        Davon mal abgesehen, evtl stellt sich die Frage für Neu-Käufe gar nicht. Kann mir vorstellen, dass das XS und XS Max aus dem Sortiment genommen wird, wie zuvor das X auch.

      • Rudi, da gibt es rein vom Namen her keinen Unterschied.
        Das „Pro“ bezieht sich darauf, dass es das aktuell beste iPhone ist. Das XR ist gut, aber nicht das mit der besten, verfügbaren hardware. Und das „Pro Max“ ist einfach noch mal eine Maximierung des Displays und der Kamera. Ganz einfach.

      • Doch klar. Der Name ist auch nicht das Problem. Wenn man solch einen Namen zündet, sollte auch das Feuerwerk der innovationen abgefeuert werden. Darum bin ich ja so gespannt, ob es verpufft oder doch ein Riesenknall wird. Schliesslich weiß auch Apple dass sie so langsam mal liefern müssen. Wenn die Verkäufe vom XS schon so schleppend waren, wird alleine der Name PRO jetzt auch nicht zünden.

      • @rudi

        Er wird auch nicht zünden, aber die Produkt-Palette übersichtlicher machen. Und manchen Käufer, der zuvor nicht durchgeblickt hat, eben doch zum Kauf bringen.

        Apple weiß selbst, dass die innovative Zeit bei Smartphones vorbei sind. Dies merkt man bei anderen Herstellern ja auch. Auch zwischen einen Samsung S8 zu einem S10 sind jetzt nicht die Mega Innovationen gekommen. Es erwartet ja auch keiner mehr, dass Apple das MacBook revolutioniert.

        Es wird stetig weiterentwickelt, dies war es dann aber auch.

        Die neue Ausrichtung auf Services wie Music, AppleTV+ etc haben ja ihren Grund.

      • Rudi dann erkläre uns allen doch mal die Namensgebung eines Huawei P30 Pro’s? Da sind auch nur einige Funktionen wie die Kamera besser. Blicken die Kunden dennoch durch.

      • Da brauchst du nicht viel erklären das Xs ist das ältere das pro das aktuelle und fertig mehr werden 99% der Kunden nicht wissen wollen weil die eh nicht großartig interessiert was das Ding kann, alles was Sie wissen müssen hören die über bekannte oder sehen es auf der Website

  • Die Nummer weglassen. Na super. In 2 Jahren blickt wieder keine Sau durch welches PRO nun denn das richtige ist. Zum kotzen
    Das Problem hatte ich schon mit den iPads.

    • Ja, das verstehen die auf dem Raumschiff nicht in unserer kleinen Welt. Es ist immer wieder amüsant, wenn man bei Testgeräten iPad Pro angibt und keiner weiß dann welches…9,7, 10, 12, 2018, 2017? Die Kunden sind dann mega verzweifelt in unserer Agentur. Ich habe dennoch meinen Spaß. :)

    • Das Chaos bei den iPads hat nichts mit dem Wegfall der Zahlen zu tun. Sondern durch das iPad/iPad Air Chaos.

      Wäre man einfach bei

      iPad mini / iPad / iPad Pro

      oder auch meinetwegen

      iPad mini / iPad Air / iPad Pro

      geblieben, würde man wunderbar durchblicken.

      • Ähm nein, ganz sicher nicht. Wenn ein Entwickler seine App für iPad Pro freigibt, frage ich mich für welches denn? Irgendwann werden die ersten Pros rausfallen, andererseits werden aber auch die anderen, neueren Pros noch unterstützt. Was gibt man dann als Entwickler dann an? Pro 2018? Pro 2018 12″? Das soll nun besser und verständlicher sein?

      • @rudi

        Funktioniert bei den MacBooks doch ebenfalls ohne Probleme? Oder haben wir hier MacBook Pro 128?

        Modell-Name, Zoll-Angabe, Jahr (teilweise noch mit mitte, ende etc) klappt hier komischerweise wunderbar.

        Entwickler sollten sowieso zurecht kommen. Oder man arbeitet eben mit Modell-Nummern, auch wenn die je nach Kontinent bzw Land variieren.

      • Und jetzt noch ein

        iPhone mini / iPhone / iPhone Pro

        und ggf. die jeweilige Version mit Jahreszahlen angeben.

    • Deshalb kaufe ich mir einfach direkt jedes iPhone neu nach der Vorstellung, direkt bei Apple.

  • Na das wird wieder so ein Ding mit neuer Kamera, neuem Prozessor und 20% besserem stromsparenden Display. Das wars (Punkt). Das geht seit Jahren so zu. Die wenigen Neuerungen, die zuvor in den iPhones als innovativ vermarktet wurden, sind nicht wirklich bahnbrechende Innovationen, die das Smartphone Ära in Wirklichkeit revolutionieren. Im Moment denke ich dass viele sich kein neues Modell anschaffen werden, sie werden sich immer noch mit Vorjahresmodellen sich begnügen. Kein Wunder, dass Apple sich jetzt sehr auf das Streaming- und Videospielgeschäft sich zuwendet, irgendwie brauchen sie doch eine neue eierlegende Wollmichsau

  • Na, da muss noch was besonderes kommen, ansonsten ist der Kauf nur denen zu empfehlen, deren iPhone den Geist aufgibt und was neues brauchen!
    Ich hoffe noch immer auf 120Hz Display.

  • Unabhängig davon wie lächerlich es denn wäre wenn Apple tatsächlich 3 Std. im Voraus auffallen würde, dass es technisch Probleme gäbe.

    Aber diese Funktion ist stand jetzt einfach um eine weitere Funktionalität aufschreiben zu können. Der Wirkungsgrad ist absolut katastrophal, die Funktion als solche eher ein nettes Gimmick um sagen zu können „guck mal was mein Handy kann“.

    Dazu noch mit iPhone Akkus, die naja sagen wir scheisse halten. Da braucht man nicht noch ein Gerät das man damit laden kann wenn es für das Gerät schon nicht reicht um den Tag zu überstehen.

  • So viel zu den „Ankündigungen“ àla „ene mene Miste: es rappelt in der Kiste – ene mene Muh, und …. bist Du …?

  • Ich glaube ja mittlerweile dass sich hier Apple auch mit MS arrangiert. 10,2 Zoll ist ganz knapp über der Grenze für die kostenlose Office für iOS Nutzung (die Grenze liegt bei 10,1 Zoll)
    Oder man versucht die Leute damit auf ihre Produkte zu bringen statt Office auf dem iPad.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26278 Artikel in den vergangenen 4461 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven