iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 396 Artikel

Vielseitige Vorlagensammlung für Figma

LabKit: Persönliches Kontaktposter für iOS 17 schnell gestaltet

Artikel auf Mastodon teilen.
32 Kommentare 32

Die Entwickler Marcel Tobien und Niclas Bauermeister haben eine Drag-and-Drop-Lösung für das Erstellen von persönlichen Kontaktpostern unter iOS 17 erstellt. Die Basis dafür bilden die von den beiden Berlinern angebotenen LabKit-Templates für die freie Design-Lösung Figma.

Die iPhone Contact Poster Designer genannte Erweiterung kommt als Sammlung von verschiedenen, ohne Qualitätsverlust skalierbaren Vektorgrafiken, die auf mit den richtigen Abmessungen vorbereitete Kontaktposter-Vorlagen gezogen und dort beliebig platziert werden können. Unter anderem finden sich hier Bilder aus Kategorien wie Macs, Einrichtungsgegenstände, Essen und auch eine in verschiedenen Posen verfügbare Katze ebenso wie eine Auswahl von Hintergrundbildern.

Labkiot

Anwender können darüber hinaus eigene Memoji-Grafiken oder sonstige Bilder importieren und verwenden. Schritt-für-Schritt-Anleitungen hierfür sind in Form von Grafiken in der Vorlagensammlung enthalten.

Drei Vorschaufenster zeigen während des Gestaltungsvorgangs stets an, wie das persönliche Kontaktbild in Verbindung auf den dafür unter iOS bestimmten Bildschirmen wirkt. Wenn man zufrieden ist, kann man sein mithilfe der LabKit-Templates zusammengestelltes Kontaktposter über die Exportfunktion von Figma in der korrekten Größe als PNG-Datei herunterladen.

Weitere Infos zu den Kontaktpostern von iOS 17 haben wir kürzlich erst hier zusammengestellt.

Figma: Kostenloses Design-Tool

Figma selbst erfordert für die Verwendung ein Benutzerkonto, lässt sich ansonsten aber im privaten Rahmen völlig gebührenfrei nutzen. Einzige Einschränkungen sind die Beschränkung auf ein Projekt mit drei Seiten und drei Dateien sowie die Möglichkeit, maximal die Änderungen der letzten 30 Tage zu sehen. Für professionelle Anwender und Organisationen stehen kostenpflichtige Abo-Modelle zu Monatspreisen ab 12 Euro zur Wahl.

Alternativ zur Nutzung im Webbrowser steht Figma auch als Desktop-Anwendung für Mac und Windows sowie als App für Mobilgeräte zum Download bereit.

06. Okt 2023 um 15:47 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Also irgendwie.. sehr es mir nach aber iOS macht auf mich den Eindruck, als wenn nur noch die unter 14 jährigen bedient werden. Irgendwelche neuen Emojis, bunte ‚anrufposter‘ ist ja ganz nett aber wer braucht das?

    Statt dessen vielleicht mal n systemweiten Equalizer der nicht nur für Apple Music geht.

    Oder ein paar mehr Einstellungsmöglichkeiten in der Kamera App. Ja gut sind ansich auch spezifische use-cases. Jedenfalls habe ich den Eindruck, das System wird hauptsächlich bunter..

    • Liegt daran das der chinesische/asiatische Markt aktuell im Fokus liegt und die mögen so was halt.

    • Ja, kommt mir auch so vor … bin ja dann doch froh das man IOS und MacOS nicht „verschmolzen“ hat, mit einem Mac kann man dann doch noch sinnvoll arbeiten … just MY 2 Cents …

    • Naja so ist es nun mal. Die harten Nutzer sind eben erst 14, den ganzen Tag tiktok scrollen und da es in den Schulen keine Bildung mehr gibt hängt man halt am Handy, auch als 18 jähriger im Auto am steuer. Die Asiaten werden auch nicht weniger. iOS spiegelt eben die Zielgruppe wider

      • Wow, Vorurteile haben Sie aber keine?!

      • Nein hab ich auch nicht, sind nur Tatsachen.

      • Jaja, früher war alles besser. Die junge Generation verblödet. Wieviele Jahrhunderte hören wir das jetzt schon?

      • @Immi schon ewig, aber John ist da anders ;)

      • @Immi2 & @Dickelson:

        Schon Plato sagte, dass die Jugend immer mehr verblödet. Nach der Einschätzung der alten Griechen, müssten wir vollkommen verdummt sein und überhaupt nicht mehr überlebensfähig sein (das alleine widerspricht, dass wir überhaupt noch leben).

        Und inzwischen ist es so, dass von Generation zu Generation die Menschen durchschnittlich ein paar mehr IQ-Punkte haben. Also die Leute waren früher durchschnittlich dümmer (wie man subjektiv meint, wenn man etwas Geschichte lernt … aber da denkt man, dass es früher verschiedenes nicht gab und evtl. nur deshalb im Dirchschnitt dümmer zu sein scheinen).

  • Ich habe die Besonderheit noch nicht erkannt . was macht es so speziell letztenendes Bild als Hintergrundbild in Kontakte einfügen?

    • Der Unterschied ist, dasss Du auf Deinem Telefon ein Bild auswählst, die dann bei einem Anruf von Dir an den Kontakt übertragen wird und dann auf dem Screen des Angerufenen angezeigt wird.

      bisher wurde ein Bild beim Kontakt hinterlegt, was Du dann siehst, wenn Du von diesem Kontakt angerufen wirst.

  • Ich finde die Entwicklung in dem Thema gerade auch als deutlich zu verspielt, zu wenig intuitiv, zu wenig anpassbar.
    Grafisch und von den Möglichkeiten generell eher was für U15.

    Früher habe ich mich auf solche Neuerungen gestürzt und mit Interesse und Individualität meine persönlichen Ideen und mein individuelles Erlebnis angepasst.
    Heute bleibe ich gefühlt nach 2 Minuten stecken und kehre zu dem zurück, daß ich bisher eingestellt hatte.

    Viel Spaß damit – für mich persönlich nix dabei.

    • So geht es sicherlich der schweigenden Masse auch.. ein echter Nutzen ist damit nicht verbunden.

    • Also ich bin 40 Jahre und finde es viel angenehmer ein ordentliches Foto zu sehen, wenn jemand anruft, statt ein grauer Hintergrund mit den 2 Buchstaben der Namen.
      Aber was ich eigentlich sagen wollte ist, dass dein Kommentar eher so klingt wie „ich mag mich nicht mehr verändern oder anpassen, es soll alles so bleiben wie es ist“. Und bitte nicht falsch verstehen, ich merke es selber, man wird im Alter bequemer und in Zukunft wird uns die Technologie enfleuchen. Nicht alles daran werden wir noch verstehen oder gut finde.
      Und das ist in Ordnung. Die Zielgruppe waren schon immer Jugendliche und Junge Menschen wenn es um Technologie geht.

      • Den hast Du leider komplett falsch interpretiert, zumal ich oben ja geschrieben habe, daß ich normalerweise sehr neugierig und offen bin.

        Nur die Umsetzung ist leider in vielerlei Hinsicht schlimm, wie ich finde.

  • Wie kann denn das sein? Meine Mutter wird mir plötzlich als „Instagram Screenshot“ gemeinsam mit meiner Schwester angezeigt. Ich hatte vorher ein Foto meiner Mutter in meinen Kontakten gespeichert. Dies ist immer noch der Fall. Aber wenn sie anruft wird mir dieser Instagram Screenshot angezeigt. Für mich wieder viel zu viel „schnick Schnack“ der nicht gut durchdacht ist.

    • Wenn ich das (in der Tat nicht wirklich intuitive) Poster-Dingsi richtig verstanden habe, dürfte das an der Konfiguration des iPhones deiner Mutter liegen, also da mal gucken. ;)

      • Das stimmt. Das Feature ist genau so ausgelegt. Das was DU bei Dir einstellst, soll dein gegenüber sehen und nicht umgekehrt. :-)

    • Du kannst aber selbst entscheiden, ob du ihr Poster angezeigt bekommen möchtest, oder das von dir in ihrem Kontakt hinterlegte Bild. Stell es einfach in ihrem Kontakt auf deinem iPhone so ein, wie du es haben möchtest. Ist doch jetzt nicht soo schwer…

  • Hat jemand das Problem auch, dass bei den Kontaktpostern keine Nachnamen mehr angezeigt werden, obwohl sie in der Vorschau schon angezeigt werden?

    • Ja und es wird auch nicht mehr die Art der Nummer angezeigt, also privat, mobil, arbeit etc. Super nervig. Man kommt auch nicht mehr zurück. Einmal angefasst, wird man das nicht mehr los.

    • Ja, und wenn man die gleiche Apple ID hat, wird plötzlich auch die Anrufsliste beider Geräte zusammengehauen.

      Ein ziemlicher mist.

      • Das gibt es aber schon lange. Das kann man in Einstellungen -> Facetime verändern

      • Dieses Problem kannte ich früher auch wurde durch iCloud Drive und die Option auf anderen Geräten unter Telefon aktiviert.
        Jetzt aufpassen: Ganz Neu unter iCloud kommt ein neuer Reiter (Telefon) und der ist automatisch aktiviert. Hat einige Tage gedauert, das zu finden. Bin immer daran vorbei gerauscht.

        Also:
        Einstellung, Account ganz oben, iCloud, Alles anzeigen und dann Telefon (deaktivieren).

        Anruflisten und erstellte Sticker sind jetzt getrennt von den anderen Geräten.

  • Puh viel zu kompliziert…
    das Standard Tool reicht locker aus

  • Vielleicht ansprechend für die Generation tik-tok.

    Ich fand den alten screen aufgeräumter und schicker.

  • Alle die es als „zu schwierig, weil zu verspielt“ empfinden, können sich doch ganz einfach einen schwarzen Hintergrund + Namen designen und gut ist?!

    • Stimme voll zu, diese Tool ist muss ja nicht verwendet werden. Foto auswählen, Hintergrund auswählen, Mini-Bild zuschneiden, fertig. Ich (52) fand das jetzt auch nicht so schwer. Mehr braucht’s nur dann, wenn man quasi seine persönliche Foto-Visitenkarte designen will.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37396 Artikel in den vergangenen 6079 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven