iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 080 Artikel

5,99 Euro im Monat

YouTube Premium Lite: Werbefreies YouTube startet in Deutschland

Artikel auf Mastodon teilen.
105 Kommentare 105

YouTube ist immer für eine Überraschung gut. Vor zwei Wochen erst haben Abonnenten in jenen Ländern, in denen YouTube Premium Lite bislang verfügbar war, ein Kündigungsschreiben erhalten. Jetzt ist das Werbefrei-Abo für YouTube erstmals in Deutschland erhältlich.

Ein wichtiger Hinweis vorab: Die 5,99 Euro gelten nur, wenn ihr das Abo über die YouTube-Webseite abschließt. Per In-App-Kauf über die iOS-App von YouTube fallen stattdessen 7,99 Euro an.

Youtube Premium Lite Abo

Mit YouTube Premium Lite wird die Videoplattform von Google den Wünschen all jener Kunden gerecht, die bereit sind, für einen werbefreien Videogenuss zu bezahlen, jedoch auf den Overload des herkömmlichen Premium-Abonnements von YouTube verzichten wollen. Statt monatlich 11,99 Euro bezahlt man hier nur noch monatlich 5,99 Euro. Allerdings verzichtet man dann auch auf die sonst bei YouTube Premium enthaltenen Zusatzoptionen wie die Möglichkeit zum Download von Videos für die Offline-Nutzung oder zum Abspielen von Videos im Hintergrund. Allem Voran ist natürlich auch YouTube Music beim Lite-Abonnement des Videodienstes nicht enthalten.

Werbefrei ohne drumrum

Unterm Strich dürfte Google mit Premium Lite genau das liefern, was sich etliche regelmäßige Nutzer der Videoplattform bislang schon gewünscht haben. Das Aufkommen von Werbeeinblendungen auf YouTube hat über die vergangenen Monate hinweg zudem massiv zugenommen und uns nicht selten dazu verleitet, wegzuklicken anstatt das ausgewählte Video bis zum Ende anzusehen.

Youtube Premium Lite

Das Abonnement von YouTube Premium Lite ist auf den jeweiligen Account eines Nutzers bezogen. Dementsprechend kann man YouTube damit zum Preis von 5,99 Euro im Monat auf allen persönlichen Geräten weitgehend werbefrei nutzen. Ausnahme sind beispielsweise die im Zusammenhang mit Live-Übertragungen oder auch Musikvideos eingeblendeten Werbeinhalte. YouTube beschreibt die neue Abo-Option wie folgt:

Premium Lite ist eine preisgünstige Mitgliedschaft, bei der Anzeigen auf YouTube und YouTube Kids eingeschränkt eingeblendet werden. In den meisten Videos wirst du keine Anzeigen sehen, bei Musikinhalten und in anderen Bereichen der YouTube App, z. B. im Startseitenfeed oder in den Suchergebnissen, aber schon. Premium Lite umfasst nicht YouTube Music Premium oder erweiterte Funktionen wie Videodownloads und Hintergrundwiedergabe.

YouTube Premium Lite ist die dritte von YouTube nun auch in Deutschland angebotene Abo-Option. Alternativ zu Premium Lite für 5,99 Euro kann man YouTube Music für 9,99 Euro oder beides im Paket für monatlich 11,99 Euro buchen.

06. Okt 2023 um 16:54 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    105 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Und wie? Also ich nutze es hauptsächlich auf dem Apple TV und da kenne ich bisher keine andere Lösung.

      • Workaround: wenn die Werbung am ATV läuft nach oben klicken, dann 3 mal bestätigen und die Werbung wurde blockiert und auch gleich übersprungen – YT-Video startet

    • Cercube+ funktioniert aber auch zu gut als das ich denen geld in den rachen werfen würde

      • Meine Fresse, wenn ich das immer lese…“in den Rachen werfen“, auch. YouTube ist nur ein Unternehmen welches eine Leistung bereitstellt. Das mag euch gefallen oder nicht aber logisch kostet das auch was. ihr müsst nicht immer damit rumprahlen, wie toll ihr das kostenlos bekommt. Macht eure Sache aber haltet die Klappe

      • Bei allem Respekt: deine Wortwahl ist unter aller „zensiert*.

      • Genau so ist es. Diskussion und unterschiedliche Meinungen sind prima, aber man muss dabei weder jemand sagen, der soll die Klappe halten, noch andere als Dummschwätzer bezeichnen. Versucht das einzuhalten, andernfalls wird das in Zukunft kommentarlos gelöscht.

      • CaliforniaSun86

        Also in diesem Zusammenhang ist “ … oder haltet die Klappe“ doch komplett harmlos und das hier seitens iFun als „beleidigend“ hinzustellen, finde ich höchst bedenklich. Wandert Ihr jetzt auf Facebook’s Spuren (etc.) und brandmarkt alles was einen nicht gefällt, oder bleibt es ein freies Medium, wo man ohne beleidigend zu werden, auch mal seine Meinung kundtun darf?
        Denn Fakt ist auch, im Kern hat der User doch recht. Sich damit zu rühmen was für ein toller und cleverer Hecht User XY ist, weil er einen Weg gefunden hat (i.d.R.) mindestens grau, wenn nicht illegal, diese oder jene Leistung kostenlos zu nutzen, geht einen in der tat mächtig auf den … und ist eigentlich von eurer Seite dann auch zu verwarnen oder löschen. Oder messt ihr hier mit zweierlei Maß?

      • @CaliforniaSun86 Wo hat Chris von ifun das als „beleidigend“ hingestellt. Das ist schon fast eine üble Nachrede von dir. Das ist deren Plattform. Die Betreiber haben jede Menge Arbeit damit, wenn es aufgrund solcher Unfreundlichkeiten abdriftet und richtig beleidigend wird. Man kann seine Meinung auch ohne widerlich/unfreundlich zu werden mitteilen. Nochmal, das ist deren Plattform! Jeder kann hier seine Meinung schreiben, aber die Betreiber können jawohl auf halbwegs freundliche Umgangsformen bestehen. Das ist deren Hausrecht!

        Wenn ich eine Bar hätte und da werfen sich zwei von 35 Kunden Wörter an den Kopf wie „halt die Klappe“ oder „Dummschwätzer“ und machen das wie der User „Devil“ immer und immer wieder. Würde ich die nicht nur aus meiner Bar rauswerfen, sondern den auch dauerhaftes Hausverbot geben.

        Das Unterdrücken (bzw. hier ja nur die Ermahnung zum Thema) von unfreundlichen Verhalten mit „Meinungs“-Zensur gleichzusetzen ist absolut lächerlich! Es geht hier nicht um Meinungsäußerungen sondern darum nicht unfreundlich zu werden. Ich frage mich warum Leute wie du diesen Unterschied nicht verstehen! Traurig…!

      • Woher kommt denn eigentlich der irrglaube das der einsatz von werbeblockern grau bis illegal sei?

      • @RainbowDash
        Weil YouTube in seinen AGBs dieses untersagt und du dem zugestimmt hast. Fertig!

      • MachLangsamJung

        Vor allem: Wo habe ich dem zugestimmt? Alleine, weil ich deren Website aufrufe? Ansonsten werde ich in keiner Weise nach einer Zustimmung der AGB gefragt. Wurde ich noch nie. Fertig.

        Und nu?

      • In den AGB kann auch stehen das ich nur im Rosa Tütü YouTube schauen darf. Muss man sich dran halten? Nein!

      • @rainbow
        Du hast ein merkwürdiges Rechtsverständnis.
        Du musst nicht mit den AGB einverstanden sein, aber wenn Du YouTube nutzen willst musst Du Dich schon dran halten.
        Du gehst doch auch nicht in einen Laden und klaust dort etwas.

      • Was hat das denn mit lustigem rechtsverständniss zu tun? Werbeblocker und deren einsatz sind legal. Hat auch schon der BGH bestätigt, wenn nun Google irgendwas wiedersprüchliches in ihre agb schreibt muss man sich nicht dran halten.
        Selbiges gild auch bei arbeits oder Mietverträgen

      • @Devil bei anderen Firmen gebe ich dir recht. Bei einem Unternehmen wie Google, dass weltweit mit die größten Gewinne erzielt und trotzdem keine oder kaum Steuern zahlt, ist es meiner Meinung nach vollkommen ok Umwege zu suchen um sich selbst einen Vorteil zu verschaffen. Das macht dieses Unternehmen nicht anders!

        Dafür kaufe ich dann auch die teuren Brötchen beim Bäcker um die Ecke und nicht bei Aldi (auch wenns vermutlich aus der Backmischung stammt).

        Google verdient mit mir schon genug über andere Produkte. Also ja warum sollte ich so einem Unternehmen noch mehr Geld „in den Rachen werfen“?
        Wenn Google mal anfängt einen sozial gerechten Steuersatz zu bezahlen können wir uns gern wieder unterhalten!

      • Würde es ein normales maß an werbung ausstrahlen und nicht so gierig nach den nutzerdaten sein, hätten bedeutend weniger nutzer werbeblocker, aber nein, dann soll YouTube es eben so sehen dass man nicht mit den Entscheidungen von denen einverstanden ist.
        Es gild eben nicht immer friss oder stirb.

      • Sehr schön gesagt Devil!

      • Käpt'n Blaschke

        Danke @Devil.
        Weil all diese Dummsschwätzer ja unentgeltlich arbeiten. Wozu sollte man auch für seine Arbeit entlohnt werden bzw. Geld für seine Produkte bekommen. Einkünfte alle Art sind ja ohnehin nur üble Abzocke.

      • Nur das die DuMmScHwÄtZeR sich nicht mehrfachst für ihre Arbeit entlohnen lassen. Im gegensatz zu google

    • Mit Brave schon lange, und seit kurzem auch mit Firefox.

    • YouTube nervt mich seit gestern mit Popups a la Werbblocker sind verboten. Gibt es da eine Lösung für? Das Türkei Abo soll wohl auch nicht mehr so einfach gehen.

      • wieso Lösung? Was ist daran verwerflich? Siehe weiter oben. Ich finde eher, die Suche nach der kostenlosen Lösung ist verwerflich.

      • Probier mal firefox und uBlock origin aus

      • Wenn YouTube mich mit Werbung nicht zuscheißen würde hätte ich auch kein ublock an. Aber es wird einfach zu viel. Auf der Seite ist genügend Platz in Werbung zu schalten aber nein mein Video wird alles 5 Minuten unterbrochen und ich muss mir 20 Werbeblocks angucken. Irgendwann ist das Maß voll.

      • Du fragst nach einer Lösung, vllt solltest du den Artikel nochmal genau lesen. Die Lösung wird auch schon in der Headline erwähnt. Nur so als Tipp.
        Ich kann verstehen, dass man YouTube/Google nicht unbedingt weitere Mittel in den Rachen werfen will, aber manchmal frage ich mich was anderen so durch den Kopf geht.

      • @habe kein
        Das liegt aber auch an den creator wieviele Werbung kommt. Nicht immer alles auf YouTube schieben

    • Adguard für Mac & iPhone dann über Browser & AirPlay :D

  • Ihr sprecht von Werbefrei… das Bild von YouTube spricht von „werbefreier“…

    Ist das genau so ein Käse wie Amazon Prime mit Werbung?

  • Geil, den anderen Quatsch braucht kein Mensch. 6,- mehr im Monat.

  • Werbefreie geht aufn Mac, iPhone und iPad ganz einfach mit der App „Vinegar“

  • es gibt übrigens noch einen anderen nicht erwähnten Premium Anteil, nämlich 1080hd Premium mit höherem Bitstream. Ich frage mich, ob es das in diesem Angebot dann auch gibt

    • Habe Premium Lite abonniert und es eben auch mal ausgetestet, und nein – die höhere Bitrate gibt es nur beim ‚vollwertigen‘ Premium für 12€. Wo mein Abo auch Premium heißt, ist das natürlich gar nicht verwirrend. ‍♂️ Und die höhere Bitrate wird nicht mal als Unterscheidungsmerkmal auf der Infoseite für Premium erwähnt, darf man dann schön selber rausfinden…

  • Mein Premoum VPN Account kostet mich nur zirka 1,50€ monatlich. Ich bin zufrieden.

  • Einfach die Safari Erweiterung „Vinegar“ benutzen, dann ist es auch werbefrei

  • Endlich. Ich hatte letzte Woche ein Umsonst-Probeabo für einen Monat abgeschlossen und bin seitdem für immer verdorben. YouTube mit Werbung ist nicht mehr zumutbar. Hatte mir dann schon überlegt nach dem Ablauf eins für 1€/Monat via VPN aus der Türkei zu holen. Aber das macht man besser mit einer anderen Gmail Adresse. Das hätte ich auch noch gemacht aber für jetzt 5,49 € tue ich mir den Stress nicht an alles zu übertragen.

  • Also ob das noch lange so geht. Aber mal wieder wie bei andern Streamingdiensten. Man sucht immer eine Lösung Kosten zu umgehen. Entweder ich downloade/streame illegal. Ich buche über Timbuktu oder ich nehme halt illegale Programme um mich kriminell zu bereichern. Und dann noch behaupten das wäre alle rechtens und die Konzerne seien halt selbst schuld. Schlimme heile Welt die ihr euch da vorgaukelt. Erschreckend.

  • Youtube Premium Lite wird bei mir nicht gelistet. Wenn ich den hinterlegten Link im Artikel nutze dann steht da nur „dieses Angebot ist nicht verfügbar“ Auch wenn ich direkt über den Youtube Account gehe steht da nur Premium oder Music kein Premium lite.

  • Dann bleibe ich halt bei dem vollwertigen YouTube Premium. Habe ich bisher nicht bereut und das Lite-Angebot ist mir zu light…

  • Ich bleibe bei Vinegar und SponsorBlock. So habe ich keinerlei Werbung mehr und auch die von den YouTubern erstellte Werbung wird übersprungen.

  • Ist halt wie beim Musikstreaming. Die Creators bekommen durch Werbung oder die Premium Rate etwas mehr Geld, auch wenn das allein ja nicht mehr reicht um sich finanzieren zu können. Wer also Adblocker nutzt, sollte sich lieber schämen statt stolz drauf zu sein.

  • Tja, daran merkt man wohl die Monopolstellung Apples.
    1/3 mehr Geld bezahlen, weil es Apple ist.

  • SmartTubeNext läuft perfekt auf dem Firestick und blendet sogar Werbung der Creator selbst aus, wie das nervige Y Food und so.

  • Nope, das ist die 6€ nicht wert.

    Nur ein bisschen weniger Webung, aber keinerlei andere Premium-Funktionen, wie PIP, etc.

    Dass Musikvideos weiterhin Werbung haben ist mir ja egal, dafür habe ich Apple Music.
    Aber warum das dann nicht im Hintergrund wiedergegeben werden kann, für den Preis, verstehe ich nicht.

  • soviel guck ich nich bei youtube, dass sich für mich ein abo, welches auch immer, lohnt. da nehm ich die werbung in kauf. bin in meinen anderen streamingdiensten unterwegs, wo ich auch schon genug zahle.

  • Hinweis: Premium Lite steht momentan nur bestimmten Nutzern zur Verfügung, in Zukunft wird die Verfügbarkeit aber möglicherweise erweitert. Die Vorteile von Premium Lite können je nach Land unterschiedlich sein.

    Warum denn bloß?

    • Das ist die verquere Denke, dass es vielleicht zu attraktiv sein könnte. Daher begrenzt man das erst mal und wenn es zu erfolgreich ist, stellt man es wieder ein. Das ist die übliche Vorgehensweise von Google.

  • Nachdem ich jetzt zwei Tage lang vergeblich versucht habe, YT Premium Lite zu buchen, meldet Golem heute, dass das Abo laut YT Website in D nicht verfügbar sei. In der YT App soll es hingegen dennoch verfügbar sein, ich finde es allerdings bei mir nicht…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37080 Artikel in den vergangenen 6024 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven