iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 372 Artikel

Das "E" steht nicht für Elegant

Kompakter Reisebegleiter? Jackery Solargenerator 300 Plus angeschaut

Artikel auf Mastodon teilen.
16 Kommentare 16

Der für seine Powerstations und Solargeneratoren bekannte Anbieter Jackery, der zu den Marktführern seiner Kategorie in Europa zählt, hat sein Geräte-Portfolio mit dem Jackery Solargenerator 300 Plus um ein neues Kleinstmodell erweitert.

Jackery Solargenerator 300

Kleine Powerstation, faltbares 40-Watt-Panel: Der Solargenerator 300 Plus

Die Neuvorstellung, die erstmals im Rahmen der Berliner Funkausstellung IFA im Spätsommer präsentiert wurde, wird standardmäßig mit dem Mini-Solarpanel SolarSaga 40 Watt ausgeliefert (das die Powerstation etwa nach 10 Stunden in knallender Sonne wieder voll bekommen sollte), verfügt über eine App-Anbindung und sichert die bereitgestellte Energie in den „guten“ LiFePO4-Zellen, die verglichen mit der Lithium-Ionen-Konkurrenz als langlebiger und sicherer gelten.

Zielgruppe: Reisende

Zielgruppe des neuen Stromspeichers sind Reisende: Der Jackery Solargenerator 300 Plus bietet nun auch Fahrradreisenden, Paddlern und Zeltplatz-Freunden ohne große 7,5-Tonnen-Camper mit viel Stauraum eine tragbare Lösung für die weitgehende Unabhängigkeit vom Stromnetz an.

Jackery Solargenerator Lieferumfang

Netz- und Panelkabel befinden sich im Lieferumfang

Was die Größe des Solargenerator 300 Plus angeht, hat Jackerys Entwicklungsabteilung offenbar gegen den Trend am Markt gearbeitet. Während junge Konkurrenten wie Anker im Frühjahr 2022 mit ganz kleinen Modellen wie dem PowerHouse 521 in die Kategorie der Powerstations eingestiegen sind und erst in den folgenden Monaten immer größere Lösungen präsentierten, bietet Jackery schon seit Jahren üppige Energiespeicher mit mehr als 2.000 Kilowattstunden an und kümmert sich erst jetzt um die Bedürfnisse im unteren Leistungsbereich.

Der neue Jackery Solargenerator 300 Plus ist eine Zeltplatz-Lösung, die Mobiltelefone laden, kleine Akkus für Radios oder Taschenlampen mit neuer Energie versorgen soll und vielleicht noch ein Wärmekissen für die kleinsten Zeltplatzbewohner antreibt, ansonsten jedoch nicht für große Verbraucher geeignet ist.

Jackery Solargenerator Aufgebaut

Ausgeklappt ca. 100 cm x 30 cm, eingeklappt ca. 30 cm x 25 cm

Kommt mit App und Solarpanel

Das neue Modell besitzt eine App-Anbindung und hat vielen anderen Powerstations im hauseigenen Portfolio damit etwas voraus. Hier lässt sich überprüfen, wie es um die Eingangsleistung des Solarpanels bestellt ist, zudem können die Ausgänge aktiviert und das auf der Vorderseite verbaute Licht eingeschaltet werden.Explorer 300 Plus

Jackery endlich auch mit App-Anbindung

Verglichen mit der Konkurrenz von Anker und Ugreen fühlt sich die Jackery-Lösung leider nicht ganz so wertig verarbeitet an. Die Lampe blendet zudem recht stark und auch die Gummiabdeckung der Steckdose stört mehr, als dass sie wirklich hilfreich wäre.

Dafür bietet die neue Powerstation 288 Wh Kapazität auf kleinstem Platz an und liefert eine maximale Ausgangsleistung von 300 Watt.

Jackery Solargenerator Kabel

Nicht sonderlich elegant: Das Kabel mit zwei Adaptern

Zudem ist der Solargenerator 300 Plus unkompliziert: Das Solarpanel wird per beiliegendem USB-C-Adapter direkt in einen der beiden USB-C-Ports gesteckt. Wirklich elegant hat Jackery dies aber auch nicht gelöst, werden für den USB-C-Anschluss doch zwei Adapter in Reihe gesteckt.

Der Jackery Solargenerator 300 Plus kostet offiziell 449 Euro – zum Prime Day werden heute 10 Prozent Preisnachlass aus Amazon gewährt, was den Solargenerator mit App-Anbindung nur noch 404 Euro kosten lässt.

Produkthinweis
Jackery Solargenerator 300 Plus 40W Mini, 288Wh Tragbares Kraftwerk mit 40W Solarmodul in Buchgröße, LiFePO4 Batterie... 404,10 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
11. Okt 2023 um 18:30 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Interessanter Artikel:
    Ich meine aber 2.000 Kilowattstunden ist zu viel :) vielleicht 2.000 Wattstunden oder 2kWh gemeint?
    Grüße

  • Das Angebot von Jackery ist doch überhaupt nicht konkurrenzfähig.
    Das 300 Plus kommt mit 1.22€/Wh auf den Markt. Das direkte Konkurrenzprodukt River 2 von Ecoflow kostet lediglich 0.78€/Wh.
    Geht man nen Ticken höher in der Kapazität, kann man sich auch das Powerhousr 535 von Anker für etwa 0.65€/Wh anschauen.

  • Haha, mit Rucksack und Isomatte in die Berge – und in einer Hand den Energiespeicher.
    Eins steht auf jeden Fall fest: Derjenige der sich diese Reklame bzw. dieses Reklamefoto ausgedacht hat und derjenige der es genehmigt hat, waren noch niemals mit Rucksack in der Bergen um längere Wandertouren durchzuführen!!

  • Wer geht wirklich wandern mit so einem Ballast? Expeditionen sicher ja aber das Bild ist eher wunschdenken

  • „Das „E“ steht nicht für Elegant“
    Chapeau für diesen Untertitel. Musste echt lachen.

  • Stehe ich alleine mit der Meinung, dass es sich bei dieser Produktkategorie um eine Lösung handelt, für die noch kein Problem gefunden wurde?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37372 Artikel in den vergangenen 6075 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven