iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 652 Artikel

Lädt per USB, 12-Volt und Steckdose

Anker 521 Powerhouse im Einsatz: Beobachtungen, Lob und Kritik

34 Kommentare 34

Die Schuko-Steckdose, die das Anker 521 Powerhouse auf ihrer Vorderseite anbietet sieht aus (vielleicht von der Farbe abgesehen) wie so ziemlich jede Steckdose in jeder x-beliebigen Wohnung – dennoch ist das Powerhouse nicht in der Lage einen kräftigen Wasserkocher mit Strom zu versorgen. Dies muss als eine der wichtigsten Einschränkungen beim Blick auf den ultraportablen Stromlieferanten noch vor dem Kauf bedacht werden.

Powerhouse Garten

12-Volt-Adapter rüstet zusätzliche USB-C-Ports nach

Habt ihr vor das erste auch auf dem deutschen Markt erhältliche Powerhouse des Zubehöranbieters für Geräte mit hohem Leistungshunger einzusetzen, dann prüft vorab die Anforderungen eures Verbrauchers. Verlangt dieser nach mehr als 200 Watt, schaltet sich das Powerhouse umgehend nach Inbetriebnahme des Verbrauchers nämlich selbstständig ab.

LED: Warm und nicht all zu hell

Hat man diese Einschränkung im Blick, handelt es sich bei den restlichen Beobachtungen die wir in den zurückliegenden Tagen mit dem 370 Eure teuren Akku gemacht haben, fast nur noch um positive Eigenschaften. Das Anker 521 Powerhouse ist nicht viel größer (und mit einem Gewicht von 3,7 Kilo auch nicht viel schwerer) als ein 6er-Träger Bier und unterscheidet zwischen vier Funktionseinheiten auf seiner Gerätefront.

Kellerleuchte

LED-Licht: Praktisch, könnte aber heller sein

Einen schicken Akzent setzt die LED-Lichtleiste, die ein angenehm warmweißes Licht zum lesen und für die Zeltbeleuchtung in lauwarmen Sommerabenden liefert. Zum Werken im fensterlosen Keller und unter dem Fahrzeug hätte die Lichtleiste jedoch noch eine zusätzliche Helligkeitsstufe verdient. Diese ist nicht vorhanden, dafür kann der Lichtstreifen durch einen längeren Druck auf den Taster in einen SOS-Modus versetzt werden, in dem unaufhörlich drei kurze und drei lange Lichtimpulse in Folge gesetzt werden.

Vier Funktionsbereiche

Zweiter Funktionsbereich sind die in der Gerätemitte angebrachten USB-Ports und das zentrale Display. Die USB-Ports sind jederzeit einsatzbereit und setzen keine vorherige Inbetriebnahme bzw. kein gesondertes Anschalten des Powerhouse voraus.

Sobald ein USB-Verbraucher eingesteckt ist, wird dieser umgehend geladen. Das Display schaltet sich dann kurzzeitig ein und informiert über die verbleibende Batterieladung, die bei der aktuellen Last voraussichtlich noch möglichen Nutzungsstunden und die anliegende Ausgangsleistung.

Funktionsbereiche

Alle wichtigen Infos im Blick

Für Steckdose und 12-Volt-Stecker gibt es hingegen keine automatische Aktivierung. Diese Module müssen manuell eingeschaltet werden und liefern Strom erst, wenn die zugehörigen Betriebs-LEDs aufleuchten.

Ein Kompromiss, mit dem Anker verhindern will, dass zu viel Energie im Leerlauf verbraucht wird. Wir haben die Einschränkung als Aufforderung verstanden und den 12-V-Anschluss direkt mit einem bündig abschließenden Adapter für zwei zusätzliche USB-C-Buchsen ausgestattet. Da der 12-Volt-Verbraucher manuell eingeschaltet werden muss, leuchtet auch die LED des Adapters nicht durchgängig. Allerdings stört hier die Tatsache, dass der Wetterschutz der 12-Volt-Buchse nicht abnehmbar ist.

Lädt per USB, 12-Volt und Steckdose

Ankers 521 Powerhouse selbst lässt sich auf drei unterschiedliche Arten voll aufladen. Zum einen kann das mitgelieferte Netzteil genutzt werden, das den tragbaren Akku an einer herkömmlichen Steckdose mit Strom versorgt und eine Ladeleistung von 75 Watt bietet. Zum anderen lässt sich auch das im Lieferumfang enthalten 12-V-Kabel nutzen, mit dem sich das Powerhouse direkt im Fahrzeug wieder mit Strom versorgen lässt.

Dritte Möglichkeit ist das Laden per USB-C. Hier dient der auf der Gerätefront angebrachte Ausgang gleichzeitig auch als Eingang und kann eine Lade-Leistung von bis zu 60 Watt entgegennehmen. Interessant: USB-C und Netzteil lassen sich gleichzeitig einsetzen, um das Powerhouse mit einer Ladeleistung von 125 Watt vollzupumpen.

Handbuch Powerhouse

Aus dem US-Handbuch: Was zeigt das Display an?

Noch keine Erfahrungen haben wir bislang mit dem Energiesparmodus sammeln können, der den Verbrauch von Leerlaufstrom verhindern soll, gleichzeitig aber auch dafür sorgt, dass Verbraucher mit minimalem Energiebedarf nicht beziehungsweise nur unzureichend mit Strom versorgt werden. Hier gilt die Faustregel: Wer Geräte mit geringem Energiebedarf am Powerhouse betreiben möchte (Anker führt hier Medizingeräte zu CPAP-Beatmung an) schaltet den Energiesparmodus aus. Andernfalls wird empfohlen, diesen immer eingeschaltet zu lassen.

Makita 1500

Hält keinen Wasserkocher aus, aber die Makita-Ladestation

Ankers 521 Powerhouse ist eine große Batterie, die über alle wichtigen Fakten im gut ablesbaren Display informiert (dieses schaltet sich selbstständig aus) und so völlig unaufgeregt Strom in all jenen Situationen spendet, in den iPhone, iPad und Mac nicht mal eben an die Steckdose gehängt werden können.

Durch klare Bedienungvorgaben lässt sich der Akku ohne Überraschungen einsetzen, ist dank der kompakten Größe von 21 cm x 14 cm x 21 cm angenehm handlich und ein brauchbares iPhone-Accessoire in all jenen Situationen in denen sich Smartphones und andere Verbraucher zusammen von der gewohnten Infrastruktur entfernen. Also etwa für Camper, für den Bootsausflug oder für das gemeinschaftliche Werke im Rohbau oder im stromlosen Keller.

Produkthinweis
Anker 521 Powerhouse Ladestation, Kompakter Stromgenerator 256Wh, 200W 5-Port Powerstation, 1 Steckdosen, 60W USB-C PD... 369,99 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
13. Mai 2022 um 18:05 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    34 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33652 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven