iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 566 Artikel
Rian Johnson im Interview

Knives Out-Regisseur: „Bösewichte bekommen keine iPhones“

26 Kommentare 26

Rian Johnson, zuletzt als Regisseur des US-Kriminalfilms „Knives Out – Mord ist Familiensache“ in den Kinos vertreten, plaudert in Sachen Produktplatzierungen aus dem Nähkästen.

Knives Out Vanity

Im Gespräch mit dem Entertainment-Portal Vanity Fair verrät der Filmemacher Cupertinos Anforderungen für die Bereitstellung von Apple-Hardware. Im eingebetteten Video ab Minute 2:50 zu sehen, lüftet Johnson eine bislang gut gehütetes Geheimnis: „Bösewichte bekommen keine iPhones“.

Noch eine lustige Sache – allerdings weiß ich nicht, ob ich dies überhaupt erzählen soll… Nicht weil es vulgär wäre oder so, sondern weil mich die Info beim nächsten Krimi, den ich schreibe, bestimmt in den Hintern beißt. Egal – ich erzähle es einfach, denn es ist sehr interessant.

Also, Apple… Von denen bekommt man iPhones für die Filme, allerdings – und dies ist sehr wichtig, wenn man mal wieder einen Krimi anschaut – haben die bösen Jungs nie ein iPhone vor der Kamera.

Ohhhhh – und jeder einzelne Filmemacher, der einen geheimen Bösewicht in seinem Film hat, will mich jetzt wahrscheinlich auf der Stelle ermorden.

Mittwoch, 26. Feb 2020, 15:49 Uhr — Nicolas
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist doch ok….
    Android für die „Doofen“…..

  • Die Redewendung: „Der Gärtner war’s“ wird ab sofort geändert in „Der Android-User war’s.“

  • Mag stimmen. Was mich aber wundert, wenn ich Geschichten erzähle, dann erzähle ich sie aus dem Gedächtnis, weil ich sie erlebt habe bzw. weiß und brauche dafür kein Pult zum ablesen.

  • Als ob das Budget bei den Filmen nicht reicht, um dem Bösen dann selbst ein iPhone zu kaufen. Alleine als Verwirrungstaktik.

    • Oder es ist wie mit Autos…eine Zeit lang fuhren Bösewichte auch bmw oder Mercedes während die Guten in US Filmen amerikanische Autos fuhren…ist also nicht unüblich wie es scheint…

    • Ich schätze mal, das Hersteller, die irgendwelche Geräte für einen Film als Requisite spenden, auch noch einen Obolus für die Produktplatzierung geben und dann eben die Anforderungn an den Einsatz vertraglich bestimmen.

  • Damals hat hieß es, Apple stellt keine Geräte zur Verfügung…

    • Eben. Und vor allem wurde gesagt, es gibt kein Geld für das Apple-Product Placemenet. Was wohl doch nicht stimmen mag, sonst würde in vielen Filmen u. Serien weniger iPhones zu sehen sein. Auch in der ganzen Werbung, egal ob TV, Kino o. Plakat. Immer das Notchmonster. Außer bei Trivago, da haben sie die Notch weg retuschiert. ;)

      iPhones… alles Mainstream. Vielleicht ist man ja jetzt mit nem Klapp-Samsung o. Handy mit Stift wieder auf dem Pausenhof cool! :D Fischbone, Hellyhansen, Abercrombie (Apple) trägt doch bereits jeder.

  • Bösewichte bekommen keine iPhones?

    Bei Bad Banks hat demnach keiner ein iPhone?

    • Bei keinem von Apple mit Produkten Unterstützten Serien und Filmen.
      Die Bad Banks Produzenten haben die iPhones schlicht selbst gekauft.

      • Ach, alle anderen Hersteller zahlen dafür, dass ihre Produkte in einem schlechten Licht gezeigt werden?

        (falls jemand nicht gemerkt: Die metaphorische Frage ist rhetorisch.)

  • Weil jeder Bösewicht weiß, dass man auf dem iPhone keine Schurken-Apps installieren kann! *har*har*har*

  • Gleiches gilt bzw. galt auch bei Laptops: die Guten hatten PowerBooks, die Bösen Dells

  • Ist mit den Autos lange Zeit genauso gewesen, die Schurken fuhren Mercedes, die Helden BMW.

  • Das ist ja lustig. In der Realität ist es nämlich umgekehrt.

  • „Apple“ sind schon immer die Guten!!!

  • Das ist gefühlt doch schon ewig es, oder?
    Die Guten haben in Filmen überwiegend im Macs verwendet. Warum sollte sich das bei Apple TV Produktionen ändern?

  • Wenn Apple für die Bösewichte keine iPhones oder Apple-Produkte zur Verfügung stellen will, kann man sich ja trotzdem selbst iPhones für diese Rollen zulegen ;)
    Oder, wenn es in genügend Filmen genau so zu sehen ist (und sich im Unterbewusstsein der Menschen so kristallisiert hat), einfach den Spieß umdrehen und den guten die Android-Smartphones geben :D

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27566 Artikel in den vergangenen 4659 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven