iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 089 Artikel

Flaschenöffner und Taschenlampe inklusive

KeySmart iPro: Schlüssel-Organizer mit „Wo ist?“-Integration

Artikel auf Mastodon teilen.
39 Kommentare 39

Mit dem KeySmart iPro ist hierzulande seit kurzer Zeit ein neues mit Apples „Wo ist?“-Netzwerk kompatibles Zubehör verfügbar, bei dem es sich nicht wie sonst üblich um einen Schlüsselfinder, sondern gleich um einen kompletten Schlüssel-Organizer handelt.

Keysmart Ipro

KeySmart bietet von Haus aus verschiedene solcher Schlüsselhalter an, die zum Teil auch schon mit einer vergleichbaren Finder-Funktion ausgestattet waren. Der KeySmart iPro ist allerdings der einzige mit Apples „Wo ist?“ kompatible Schlüssel-Organizer aus deren Programm.

Der Produktbeschreibung zufolge eignet ist der KeySmart iPro flexibel erweiterbar und kann bis zu 14 Standardschlüssel verwahren. Ein Autoschlüssel kann mit einem Schlüsselring außen angehängt werden. Zudem finden sich noch ein Flaschenöffner und eine Mini-Taschenlampe integriert.

Mit Taschenlampe, Flaschenöffner und Akku

Über die „Wo ist?“-Funktionen müssen wir wohl nicht viele Worte verlieren. Das Zubehör wird im Bereich „Objekte“ in Apples „Wo ist?“-App integriert und lässt sich dann von iOS-Geräten oder vom Mac aus orten. Bei der Suche danach kann man auch ein Tonsignal abspielen, um seine Schlüssel in der Jackentasche oder dergleichen zu finden.

Keysmart Ipro 1

Einen Bonuspunkt vergeben wir für die Stromversorgung des KeySmart iPro. Anstelle von Wegwerf-Batterien verrichtet hier ein integrierter Akku seinen Dienst, der mit 30 Tagen zwar nicht die Mega-Laufzeit hat, sich aber durch einen einfach zugänglichen Micro-USB-Anschluss laden lässt. Bis sich USB-C auch bei solchen Geräten durchsetzt, wird vermutlich noch etwas dauern – vermutlich spielen hier auch die Komponentenpreise eine Rolle.

Der KeySmart iPro wird in Schwarz aktuell zum Preis von 27,99 Euro angeboten. Bei Amazon ist zwar auch eine Variante des „Wo ist?“-Zubehörs in Roségold gelistet, diese kostet mit 45,84 Euro aber fast das Doppelte und dürfte somit wenn überhaupt, dann nur vereinzelt Käufer finden.

Produkthinweis
KeySmart iPro – Apple Find My App kompatibel – Find Your Lost Keys Smart Key Organizer Schlüsselanhänger-Halter,... 27,99 EUR
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
12. Feb 2024 um 20:34 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Bereits vor einiger Zeit getestet. Anders als die anderen Modelle, ist dieses leider aus Plastik und nicht Metall. Das finde ich etwas schade, auch wenn zudem klar ist das irgendwo die Technik hin muss. Danke für den Beitrag, aber ich bleibe wegen UWB dann doch lieber bei der robusteren Metallvariante + AirTag. ;-)

  • Jetzt soll ich also auch noch meinen Schlüsselbund laden… WTF…

    Antworten moderated
  • Siehe Webseite von KeySmart , die iPro Version kann womöglich BPA Bisphenol A aussetzen, was die Gesundheit gefährden kann.

    Zu beachten ist.
    • WARNING: This product can expose you to chemicals including Bisphenol A (BPA), which is known to the State of California to cause cancer and/or birth defects or other reproductive harm. For more information go to http://www.P65Warnings.ca.gov

    Antworten moderated
    • Anstatt aus der Amazon-Rezension kopieren solltest du mal schauen was das ist. Da geht es um ein Californien Gesetzt, das Zeug ist quasi in allen Kunststoffen drin nur muss man das dort so ausweisen.

      Antworten moderated
      • ernsthaft?! BPA ist auch hier längst als hoch problematisch bekannt.

      • Es gibt zig Produkte aus Kunststoff, die frei von BPA sind.

      • @ROP viele wechseln auf die Ersatzchemikalie BPS, welche genauso schädlich ist. Der Unterschied? Das eine hat bereits eine erdrückende wissenschaftliche Dokumentation von >20 Jahre Datensammlung zu gesundheitlichen Auswirkungen, das andere nur wenige Untersuchungen (mit den gleichen Ergebnissen).

        Kunststoff ist allgemein zu meiden, wichtig dabei ist jedoch rational vorzugehen. Schlüsselanhänger? Egal. Computer Monitor? Egal. Verpackungen im Supermarkt – kritisch.

    • Oh dein Smartphone hat kein plastisches Material oder der Akku?? Gris

  • Also diese Schlüssel-Organzier sind gegenüber einem normalen Schlüsselbund absolut unkomfortabel. Der Schlüssel muss immer um 180 Grad herausgeklappt werden, sonst kann man ihn gar nicht nutzen > drehen. Mit einen Schlüsselbund ist das egal, klappert eben nur etwas.

    • Das sind die Nachteile, korrekt.
      Aber heile Hosen- und Jackentaschen sind mir wichtiger.
      Der Zeitaufwand ist ja auch nur minimal und ich schaffe es mittlerweile oft den Haustürschlüssel auch nur mit einer Hand rauszudrücken und ganz aufzuklappen.

      • Ok, stimmt auch wieder. Die Vorteile sind natürlich auch da, aber für mich überwiegen die Nachteile und das Ding liegt in irgendeiner Schublade.

    • Das habe ich mich auch schon gefragt. Ok ich bin sicherlich nicht Zielgruppe, würde aber dennoch wissen wer Zielgruppe ist.
      Haustürschlüssel und Wohnungsschlüssel fallen mir spontan ein. Ggf noch briefkastenschlüssel. Kellerschlüssel würde ich zb nicht an den Schlüsselbund machen – kann mir nicht vorstellen warum man den immer dabei haben will.
      Leute mit einem Auto haben noch einen Autoschlüssel und vielleicht einen für die Garage/ sonst Fernbedienung – aber den würde ich auch nicht immer mitnehmen wollen und wäre eh separat. Die Leute mit Fahrrad haben dann Fahrradschlüssel und ggf. einen für den Schuppen.

      Antworten moderated
    • Zwei Wohnorte, Kellertüre, Haustüre, Wohnungstür. Ergo 6 Schlüssel.

      Und nein, ich bin kein Hausmeister…

      Der Tellerrand, war wohl mal wieder eine Salatschüssel

  • Hab seit Jahren nur noch einen Schlüssel für die Ferienwohnung. Der für zu Hause liegt im Auto, falls das Handy mal leer ist.

    Schlüssel sind mittlerweile weitestgehend überflüssig. Auch für die Arbeit hab ich nur noch einen Transponder. Sollte der verloren gehen wird er gelöscht und ein neuer angelernt …

    Antworten moderated
  • Wenn man Eltern oder Kinder hat, zu deren Wohnungen man Zutritt hat, plus Vorhängeschloss im Keller + Schlüssel zur Firma + Rollcontainer oder Aktenschrank im Büro + Geldkassette + Waffenschrank, dann können da schnell mehr als 3 Schlüssel zusammen kommen…

  • …Flaschenöffner, Taschenlanmpe… Mc Gyver übernehmen Sie !

  • Schon ein cooles Teil – aber Micro USB? Nicht wirklich. Aber ich bin sowieso seit über zwei Jahren komplett schlüssellos unterwegs. Weder mein Auto noch meine Haustüre braucht einen richtigen Schlüssel, und sonstige habe ich nicht.

  • Der wurde mir vor einigen Tagen auch bei A… angezeigt. Wenn in den keysmart auch noch der Einkaufswgen-Chip Platz hätte, wäre ich vermutlich doch schwach geworden. Der Micro-USB Ladeport hat mich dann aber doch davon abgehalten, da ich mir vorgenommen habe, aufladbare Geräte nur noch mit USB-C zu kaufen.

    Im Gegensatz zu z.B. Reisekoffer, Rucksack oder Auto handelt es sich bei einem Schlüssel um einen recht kleinen Gegenstand, der schneller mal verlegt wird und bei dem eine Nahbereichs-Suche sinnvoll ist. Weil unser Scheunenschlüssel gerne mal in einer Arbeitshose verbleibt, haben wir den mit einem Tag von Chipolo versehen. Der kann im Nahbereich nur durch Töne auf sich aufmerksam machen. Wenn der Schlüssel in einer Hose steckt und im Nebenraum hinter einer verschlossenen Tür hängt, hörst du kein Piepen mehr.

    Da ein solch ein Smartkey ja trotz der kompakten Größe ja immer trotzdem recht knubbelig ist, wollte ich einen Schlüsselhalter mit integrierter Aufbewahrung für einen original Airtag mal testen. Wenn schon ein Autoschlüssel am Smartkey angehangen werden muss (vor 23 Jahren gab es bei Smart leider noch kein Keyless Entry ;-) ), möchte ich nicht auch noch einen gesonderten Airtaghalter anhängen. Könnt ihr da was empfehlen oder gibt es negative Erfahrungen, die auf dem ersten Blick gar nicht so offensichtlich auffallen?

    Antworten moderated
  • Mechanische Schließvorrichtungen mit einem richtigen Schlüssel wird es noch sehr lange geben. Aber ob dieser „Schlüsselring“ sich durchsetzen wird, mit oder ohne Finder, wage ich zu bezweifeln. Das Ding ist absolut unpraktisch weil schlecht händelbar und umständlich.

  • Ich habe leider einen Haustürschlüssel mit einem recht eckigen breiten Kopf. Dafür sind die Teile dann wohl eher nicht geeignet, oder hat da jemand andere Erfahrungen gemacht?

  • Kann die skeptischen Kommentare nicht teilen. Nutze Keysmart seit 8 Jahren und finde die Ergänzung zu » woist « gut. Wer weniger Schlüssel hat, kann das Teil schlanker machen. Keyless wäre schön, ist aber bei mir keine Realität, auch als Nicht-Hausmeister. Ob Plastik oder Alu, die Teile sind robust. Unpraktisch finde ich den auch nicht. Ich bediene die wichtigsten Schlüssel blind.

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37089 Artikel in den vergangenen 6025 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven