iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 458 Artikel
   

Kennzeichenhalterung mit Wi-Fi Rückfahr-Kamera und iPhone App

Artikel auf Google Plus teilen.
61 Kommentare 61

ifun.de Leser Sonnblick macht uns auf eine Zubehör-Neuvorstellung für iPhone-Nutzer aufmerksam, die wir zwar voraussichtlich nicht testen werden, euch aber natürlich nicht vorenthalten wollen. Die 99€ teure RFK WiFi Rückfahrkamera. Das Kamerasystem besteht aus einer Mini-Kamera, die in einer speziellen Kennzeichen-Halterung versteckt ist und ihr aktuelles Kamerabild über das integrierte WLAN-Modul drahtlos an die kostenlose iPhone-App (AppStore-Link) überträgt.

Ein TFT-Farbmonitor ist beim RFK-WiFi-Rückfahrkamera-System nicht mehr notwendig. Lediglich die kostenlos bereitgestellte App für iPhone/iPad und Android-Smartphones muss installiert werden. Begrenzungslinien und eine Maßanzeige im Display unterstützen den Einparkvorgang.

rueckfahr

Laut Hersteller-Angaben erfasst die Mini-Kamera einen Blickwinkel von bis zu 105° horizontal und 70° vertikal, die ebenfalls integrierten Infrarot-LEDs sollen für helle Bilder in dunkler Umgebung sorgen.

Leistungsaufnahme im Betrieb beträgt ca. 5 W, angeschlossen wir die spritzwassergeschützte Kamera über Stromversorgung des Rückfahrlichts. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers DNT liegt bei 109€, Amazon bietet die Kamera bereits für 99€ an. Das PDF-Datenblatt kann hier aus dem Netz geladen werden.

iphone

Mittwoch, 17. Apr 2013, 13:40 Uhr — Nicolas
61 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sinn?

    Oh ich fahre Rückwärts – mom – Handy raus. Unlock. App suchen. App starten. Warten… Bild.. Fahren…

    • Ja klingt umständlich, könnte in der (im PDF angesprochenen) Wohnwagen-Situation aber vielleicht Sinn machen.

      • Das PDF habe ich mir nicht angeguckt. An einen Wohnwagen allerdings auch gedacht. Bleibt ein sehr eingeschränktes Feld

      • Das PDF habe ich mir nicht angeguckt. An einen Wohnwagen allerdings auch gedacht. Bleibt ein sehr eingeschränktes Feld

    • So schnell gehts nun auch wieder nicht:
      Handy raus. Unlock. – WLAN suchen – WLAN einbuchen – App suchen. App starten. Warten… Bild.. Fahren…

    • Du hast vergessen:“ WLAN einschalten und mit Cam verbinden…“

      • ….und wenn all diese Hürden genommen sind (mittlerweile stehen schon 10 Autos hinter Dir und warten, dass Du endlich rückwärts einparkst) dann ist auf dem Bild nichts zu erkennen, weil die Rückfahrkammera verdreckt ist! Mann mann mann, wer erfindet so nen Scheiß? Dann lieber für 30€ bei Amazon Rückfahrsensoren nachrüsten!

    • Ist wohl eher was für längere Strecken…! ;-)

      • Längere Rückwärtsfahrten!
        Wenn ich z.B. im 6. Stock des Parkhauses rückwärts einparken will, kann ich gleich unten an der Schranke umdrehen! ;)))

    • Das ist fürs Einparken, ihr Kunden!! Was habt Uhr denn für iphones? Wenn ich mein WLAN einschalte, verbindet sich das iphone innerhalb von 2 Sekunden. Das wird hier nach erstmaliger Einrichtung wohl genauso sein!

      • Sorry, ich habe diese Kamera an meinem Camper montiert. Alles eigestellt. Aber!! Die Geduld bis bis sich das WLAN findet, habe ich nicht. Was ich allerdings sagen muss, wenn es mal verbindet, das Bild wäre sehr gut. Ich würde es nicht mehr kaufen.

    • nachdenken erlaubt………….neben handyhalterung gibts auch (m)eine lösung von oxygen audio ;-)

  • Das ist genau das auf was ich gewartet habe. Ein Test wäre sehr erwünscht.

  • Coole Idee, leider theoretisch nie benutzbar, da das Handy während der Fahrt ja nicht bedient werden kann.
    Sollte man also noch einen Buttler mit kaufen, der einem das Handy hält ;)

    • Schon mal was von KfZ-Halterungen fürs iPhone gehört? Ich nutze mein iPhone sowieso regelmäßig in einer festen Haltertung als Navi und in Verbindung mit meinem Bluetooth-Radio auch als Freisprecheinrichtung. Deswegen darf ich es bedienen und ist sowieso ständig an und wenn man die Rückfahrkamera regelmäßig nutzt, wird die App schon offen sein. Nicht jeder telefoniert mit seinem Handy im Wagen verbotenerweise mit dem Teil in der Hand. Passende Halterungen kosten nur ein paar Euro und man kann jedes Radio mit entsprechendem Zubehör günstig zu einer Freisprecheinrichtung umfunktionieren. Kann mich immer nur wundern, wenn ich Leute mit dem Habdy am Ihr im fahrenden PKW sehe. Seid dich nicht so Phantasielos.

  • Wenn das was taugt is das echt interssant :o)

    Und eigentlich gar nicht mal übertrieben teuer…

  • Vorallem glaube ich das dieses Kennzeichen nicht lange mein eigen ist. So wie die schönen Antennen die immer weg sind ;)

  • Vorallem ist es dann erstmal ne Ordnungswidrigkeit, wenn man das Iphone dazu nutzt

    • schwachsinn. wenn du es nur bedienst ohne in die hand zu behmen nicht (z.b. in einem Autohalter)

      • Ich sehe noch so oft Leute mit dem Handy beim fahren am Ohr, das ich mich frage, ob die noch nie was von KfZ-Halterungen fürs Handy/Smartphone und Freisprecheinrichtungen gehört haben?! Am Preis kann es nicht liegen, Halterungen und günstiges Zubehör, das aus dem Autoradio eine Freisprecheinrichtung macht, kosten nicht die Welt.

  • Als preiswerte Alternativ sicherlich in der ein oder anderen Situation ganz sinnvoll.
    Aber da die meisten, neueren, Autos heutzutage sowieso „Piepser“ hinten haben eher nicht zu gebrauchen. Der Vorgang zum aktivieren dauert denke ich schlichtweg zu lange.

    • Naja, die „Piepser“ Einparksyteme sind doch wohl eher Sinnfrei. Schon bei 30cm Abstand der Dauerton? Da wird es doch erst interessant – wer bis dahin nicht ohne Hilfe einparken kann, der sollte nicht mit dem Auto fahren.
      Dein Einwand zum Einschaltprozedere ist auch ganz meine Meinung!

      • Schon mal einen Scirocco gefahren? Sicht nach hinten ist extrem beschissen zum einparken, Piepser sind Pflicht. Und wer auf andere Autos beim einparken dichter wie 30cm auffährt sollte auch kein Auto fahren, selbiges gilt übrigens für Wande.

      • Mag ja auf dem Land gelten, aber in der Stadt fährt man (und Frau…) bis auf 2 cm an ein Hindernis ran.
        Gruß aus Berlin… :-)

      • Bei uns in der Nürnberger Innenstadt fahren einige auch mal bis auf minus 2 cm an ein Hindernis ran. :-D

  • Noch preiswerter – bei Reichelt gibt es das System mit extra Monitor schon für ca. 100 €.

    • Na, schon mal so’n Monitorkabel durch nen Wohnanhänger, über die Deichsel und durchs Zugfahrzeug verlegt?

    • Wollte ich auch gerade Posten! War neulich in einer Autosendung dran.
      Das wäre für mich auch die bessere Variante, da man in der Praxis wenn man die Kamera mal wirklich benötigt ich nicht erst das Handy rauskamen will. Rückwärtsgang rein und losfahren. Alles andere ist Spielkram!

  • Wäre für vorne interessant wenn es aufzeichnen könnte in einer Schleife falls es zB mal zum Unfall kommt.

  • Dann suche mal bei Amazon nach ner Dashcam…

  • Ich werde den Kennzeichenhalter vorne anbringen und dann kann ich bequem mit Blick aufs iPhone mein Auto lenken :-)

  • die haben wohl nix besseres sich ausdenken können? wozu WiFi? bluetooth reicht doch bei der entfernung locker aus

  • Wird einem doch spätestens nach einer Woche geklaut…

  • Norbert bertnor

    Leider nicht zu Ende gedacht. Wenn das Wlan der Kamera permanent an ist und das iPhone verbunden ist ist man ja Offline. Das heisst dann z. B. Whatsapp Nachrichten kommen nicht durch. Da mein iPhone zwecks Musik im Auto immer an ist wäre das schon mal nix. Sollte Wlan mit den Rückfahrlichtern angehen muss man immer eine kurze Pause vor dem Einparken einlegen bis man verbunden ist. Denk mal das Teil gibts bald billig bei Ebay;)

    • Das man bei Whatsapp offline ist, ist ja nichtmal so schlimm. Nerviger fänd ich das bei verbundenem WLAN die Navigation per Maps app keine Karten Laden kann. Ich komme mittlerweile mit der Apple Maps Navigation besser zurecht als mit Navigon, zumal mir die Vogelperspektive ausreicht um mich zu orientieren. Nerviges: in 100m bitte rechts auf… Jetzt rechts, rechts halten, der Strasse 4,6km folgen dann links etc. kann ich echt gerne verzichten

      • Ähm, wie lange braucht ihr denn zum rückwärts einparken ? Und wo parkt ihr ein, wenn die Navi dafür an sein muss ?? ,-)

      • Kann nicht passieren. Oben steht, dass der Strom über das Rückfahrlicht geliefert werden soll. Ohne Strom kein WLan

  • In der Theorie ganz gut. iPad hab ich eh im Auto als Radio verbaut. Nur ist mein WLan schon am Tivizen angemeldet. Und es müsste ins iOS intergriert sein und von alleine umschalten ohne die App öffnen zu müssen. Aber wird so wohl nicht kommen. Oder eine API veröffentlichen die wiederum die Apps nutzen müssten womit ich Musik höre oder Video’s gucke.

  • Naja was soll’s. Bevor ich losfahre verbinde ich das Handy mit meiner Anlage im Auto, da hätte ich die Minute auch, um das Handy mit der Kamera zu verbinden.
    Nette idee.

  • Was ist mit Autos, die zwischen den Kennzeichenleucten oberhalb des Nummernschildes den Öffnungsknopf für die Heckklappe haben ? Da müsste man aber schon sehr zarte Finger haben, um da noch dranzukommen. Der wird ja fast komplett von der Kamera am Kennzeichenhalter verdeckt…..

    • LuckySlevin1006

      So sieht’s nämlich aus!!

      Hab diese Halterung mit extra Monitor vor kurzem bei AutoMobil auf VOX im Test gesehen und genau DAS, was du beschriebst, ist auch denen aufgefallen und damit war das Ding durchgefallen.

      Also nicht empfehlenswert – wenn man so ein Auto hat.

      • Mal wieder keine Fantasy dein Glas ist auch immer halb leer was, Dreh die Halterung doch einfach um ;) könnte drum Wetten das der Breite Teil bei dir nun auch schon unten ist.

      • Auch nett, dann kannst Du beim Einparken auch gleich das Wetter beobachten ;-)

  • Wieviel Zuberhörscheißdreck braucht man denn eigentlich noch? Da verbrenne ich mein Geld doch lieber gleich!
    Was für ein Käse.

  • Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Generation Golf nicht mehr über den Bildschirmrand ihres iPhone hinaus denken kann. Was das „normale“ Einparken mit einem PKW angeht, da liegen die meisten „völlig überflüssig“-Kommentare vielleicht ja noch einigermaßen richtig, für alle die, die mit Anhängern unterwegs sind, kann diese Wifi Kamera aber DIE Lösung sein! Jeder, der öfter alleine mit Hängern rückwärts rangieren muss, weiß wovon ich spreche. Ok, der Golf wird ja auch eher mit Subwoofern bestückt, als mit einer Hängerkupplung…

  • Wenn das iPhone in der Halterung drinn ist…. Mal am Rande, kennt jemand solche Halterungen die beim einstecken mit Strom versorgt und ein Aux Anschluss hat? Wohl gemerkt, iPhone 5! Ich meine nicht eins wo ich alles einzeln einstecken muß. Es gibt recht wenig brauchbares!

    • Was ist mit dem Belkin-Charge-und-Sync-Teil? Ich weiß nur nicht, ob die Installation in Deinem Auto möglich ist, weil es auf dem Amaturenbrett stehen müsste. Da ist auch ein AUX-Ausgang verbastelt. Artikel dazu findest Du in einem Thema vom 18.04.

      • Werde nachschauen, danke! Aber viele Alternativen gibts wohl nicht-alles dank des neuen Anschlußes. Auch wenn ich den zum laden super finde weil die Einsteckseite egal ist.

      • Eben nachgeschaut… Sowas habe ich mir an einen Passivhalter selber gebaut. Wie im Video zu sehen mit 3,5 mm Stecker für die Kopfhörerbuchse. Die möchte ich eben nicht. Das Audiosignal soll aus dem Lightningstecker entnommen werden, so mein Gedanke.
        Danke aber für den Hinweis!

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19458 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven