iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 037 Artikel
Ab 01. Juli mit Einfuhrumsatzsteuer

Keine „China-Schnäppchen“ mehr: Zollfreibetrag fällt 2021

102 Kommentare 102

Wer in den vergangenen Jahren auf der Suche nach ausgefallenen und preiswerten iPhone-Schutzhüllen war und keine Eile hatte was die voraussichtliche Lieferzeit anging, steuerte für gewöhnlich nicht nur hiesige Händler sondern auch China-Portale wie AliExpress an.

Gameboy Iphone

Schutzhüllen, wir etwa die Spiele-Cases mit integriertem Display auf dem iPhone-Rücken, können hier oft für einen Bruchteil des gültigen Amazon-Preises erworben werden. Beispiel: Während der Amazon-Händler LayOPO etwa 12 Euro für sein Game Case verlangt, bieten einzelne AliExpress-Händler ein weitgehend baugleiches Modell für unter $5 an.

Möglich machte dies nicht nur die Porto-Subvention durch den chinesischen Staat, hilfreich war außerdem die Freigrenze für den Import von Sendungen aus Nicht-EU-Ländern mit einem Warenwert unter 22 Euro.

Freigrenze fällt am 01. Juli 2021

Diese wird, daran erinnert aktuell der Österreichische Standard, im kommenden Jahr auf Geheiß der EU-Kommission komplett gestrichen. Die Kommission begründet diese Maßnahme damit, dass eine steuerrechtliche Bevorzugung von ausländischen Versandhändlern verhindert und die heimische Wirtschaft gestärkt werden soll. Ebenfalls soll durch die Neuerung dem Mehrwertsteuerbetrug Einhalt geboten werden.

Damit gilt ab dem 01. Juli 2021 auch in Deutschland: Für jede in die EU importierte Sendung muss eine Zollanmeldung mit Abgabenerhebung durchgeführt werden. Einfuhrumsatzsteuer fällt bereits ab 1 Cent Warenwert an. Damit bleiben die China-Bestellungen zwar weiterhin günstig, jedoch müssen Besteller fortan den Gang zum Zoll mit einkalkulieren, und den angezeigten Preis grundsätzliche um ein Fünftel erhöhen.

Die Post selbst erklärt die Neuerungen auf dieser Sonderseite.

In einer früheren Version dieses Eintrages war versehentlich der Stichtag 1. Januar 21 angegeben. Richtig ist der 1. Juli 21

Mittwoch, 22. Jul 2020, 15:17 Uhr — Nicolas
102 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Deutschland – Auch mit und nach Corona noch nicht digital…

    • Was genau hat das mit dem Thema Zollfreibetrag zu tun? Soll der Zoll dir deine Ware digital per Mail zustellen?

      • Nein, hoffentlich bekommen die es auf die Reihe das die Abgaben digital gezahlt werden können! Am besten direkt bei der Bestellung der Ware.
        Bei teureren Bestellungen wie 3D Druckern gibts es ja Drittanbieter die die Einfuhr regeln!
        Ich bin gespannt wie die China Händler das wieder umgehen werden.

      • Mal ehrlich: die wenigste Ware wird direkt von China nach DE exportiert. Viel bestellte Ware geht den Umweg über ein anderes EU-Land (meist Luxemburg oder Niederlande), ab dann greift dann wieder eine der vier tollen Freiheiten: Zollfreiheit für europäischen Warenverkehr. Häufig erhalten Bestellungen im Verlauf zwei Sendungsverfolgungsnummern: eine chinesische zu Beginn und dann später eine „EU-ländische“. Ich habe die Vermutung, dass die europäischen Warenlager (beispielsweise von AliExpress) einfach aufgestockt werden. Viele beliebte Produkte gibt es ja oft schon direkt aus der EU (Spanien, Polen oder Tschechien). Also: Das wird sicherlich kaum spürbar werden, da so schon viel getrickst wird.

      • Lass ihn.
        Dem Namen nach zu urteilen kennt er sich nicht soooo sehr aus mit Digitalisierung.

      • Es ging ihm (berechtigt) um den Gang zum Zoll (siehe auch Artikel). Das für mich aktuell zuständige Zollamt ist fast 40km/45minuten weg – Öffnungszeiten stehen jedem normalen Arbeitnehmer komplett 180 Grad entgegen (Urlaub nehmen um eine zollsendung abzuholen? ;-))

        Da sollte man im 21. Jahrhundert mal digitale Wege finden das ganze online abzuwickeln und zu bezahlen.

      • Leider bezahlt ja mittlerweile DHL die Zollgebühren direkt und stellt dies mit einem heftigen Aufpreis dem Empfänger in Rechnung. Ich würde lieber zum Zoll fahren als diese 6€ zusätzlich zu bezahlen, zumindest ich habe es nicht weit. 6€ nur dafür, dass ich beim Postboten nicht mal mit Karte zahlen kann und der quasi kein Wechselgeld dabei hat? Und dann muss ich doch wieder zur Post, aber erst am nächsten Werktag und wahrscheinlich passen die Öffnungszeiten nicht mit meinen Arbeitszeiten zusammen…
        Digitalisierung ist hier echt nicht angekommen!

  • Also schnell nochmal alles nötige einkaufen. Sehr schade, aber doch irgendwie verständlich, dass diese Lücke geschlossen wird. Aber den Gang zum Zoll wegen ner billigen Hülle…

    • Ich denke genau darum geht es… das weniger Leute in China eine Hülle bestellen und sich diese um die halbe Welt schippern lassen.

      • Um die halbe Welt geschippert wird die trotzdem, nur kassiert der Staat bisher weniger Geld davon.

      • Selbst mit den 20% ist der Kram immer noch billiger! Erst wenn diese komischen Postversand-Vergünstigungen wegfallen werden viele Bestellungen uninteressant.

      • Postgebühren…. Das sind die ca. 750 Millionen Euro, die Deutschland an China jährlich zahlt. Wurde früher Entwicklungshilfe genannt.

      • Mag sein das es immer noch 20% preisgünstiger ist.. aber zumindest in Berlin überlegt man sich 3mal ob man freiwillig zum Zoll rennt um letztlich 3€ zu Sparen.
        Klein Sendung wurden (meist, auch nicht immer) einfach durchgelassen und zugestellt.

  • Betrifft das dann auch Artikel aus den USA?

  • Also muss ich dann für jeden Artikel für wenige Cent bis ein paar Euro, die es hier nicht in kleinen Mengen oder überhaupt nicht zu kaufen gibt (kleine Elektronikteile, z.B. Beats X Ersatz-Akku), 47km (nur Hinweg) zum Zollamt fahren um entsprechend die Umsatzsteuer zu bezahlen?
    Oder geht das per Rechnung?

    • Nein du musst hinfahren. Allerdings kommt das im Detail drauf an, wie das Paket deklariert wurde und ob es beim Zoll beanstandet wird. Es kann auch sein, dass du eine Rechnung bekommst. Das ist in jedem Fall separat zu prüfen. Ich hatte da schon alles. Ist aber irgendwie auch nur fair.

    • Ich würde mich nicht darauf verlassen, das du NICHT zum Zoll musst. Die werden dann sicher ganz schön mehr zu tun bekommen, weil das Anfangs die meistens wahrscheinlich gar nicht mitbekommen.

    • bei mir in der Region ist es oft 50:50 ob man zum Zoll muss.

      Wenns durch geht dann kassiert der freundliche Postbote die Steuern an der Haustür.

      zwingend zum Zollamt muss man also nicht

  • Habe nie verstanden, wieso man sich bewusst den China Müll holt.

    • Genau die Iphones kommen wo her?!

      • Weil man Made in China auch immer mit Made in China vergleichen kann.. Nicht!

      • Ich würde aber mal behaupten das zwischen einem iPhone und einer 50-Cent-Gameboy-Hülle schon noch ein kleiner Unterschied herrscht. ;-)

      • Die iPhones sind made in China nicht designed in China. Und bei designed in China gibt es nunmal 1% okay und 99% Schrott der niemals in die EU importiert werden dürfte weil er keinerlei Anforderungen erfüllt.

    • infokalypse –

      Zum Teil ist es gar kein Müll, sondern das gleiche Produkt, dass du umgelabelt auch hier bekommst – natürlich als Markenprodukt ‚Made in China‘ zum vielfachen Preis.

      • Oder das gleiche Produkt nur vom hiesigen Großhändler angeboten aber zum deutlich teureren Preis als der Einzelversand direkt aus China.

      • Total komisch dass der importeur für seinen Import und für die Steuern die er bezahlt sowie die Garantie die er bieten muss usw, auch noch Geld verlangt oder? So funktioniert das nunmal! Und zwar schon immer. Die direkt Importeure umgehen sämtliche Regularien und importieren hier teilweise Zeug das in Deutschland gar nicht genutzt werden dürfte. Kapiert das endlich mal! Wenn du dir Medikamente aus China bestellst sind die garantiert auch günstiger. Komisch dass das kaum einer macht.

    • Und dein iPhone wird exklusiv für dich in Cuppertino zusammen geschraubt.

    • Naja. Die ganzen Gadgets die man bei Amazon.de oder anderen inländischen Händlern kauft, werden auch alle hier produziert und die deutsche Wirtschaft damit gestärkt…

      Eher:
      Klar werden die Anbieter – und der Staat – gestärkt weil der Zwischenhändler den selben Kram importiert, aber dann teurer weiterverkaufen kann, wenn die andere Quelle versiegt für den Endverbraucher.
      Vieles wird san schwieriger zu beziehen, wie z.B. Ersatzakkus die eigentlich „fest verbaut“ sind, man aber mit etwas Geschick selber wechseln kann.
      Und den Teil find ich doof. Diese ganzen Spezialakkus bekommt man hier doch morgens. Das MUSS ich in Fernost bestellen.
      (Zumindest kenne ich keinen Händler, der das anbietet)

  • Ich frage mich ob sich das Rechnet. Das sind ja maximal 4,18€ Umsatzsteuer und der Zoll hat nen Riesen Aufwand. Und das nur damit „Händler“, die das Zeug ja nochmal günstiger beschaffen, da sie ganze Container kaufen, weniger Konkurrenz haben… ich hoffe man schafft es einen gescheiten Prozess dafür zu schaffen. Denn die 19%EiUmStr sind egal, aber dafür extra zum Zoll und da warten…

  • Und dann noch direkt die Mehrwertsteuer auf 21% hoch, klasse ausgedacht, um das Geld das man für Corona in den Sand gesetzt hat, wie die dämliche App, direkt wieder rein zu holen :)

    • Hä? Woher hast du denn 21% MwSt?

    • Das ist jetzt mal wieder Offtopic, aber warum reiten eigentlich alle auf den paar Mio für die App rum? Schonmal in den Gesamtkontext der Coronaausgaben gesetzt? Allein der _jährliche_ Mehrbetrag für den EU Haushalt liegt bei 10 Milliarden aka 500 Apps.

      • Weil 300 Infizierte in der App ein Fliegenschiss gegenüber der Gesamtbevölkerung sind und die Zahl sich komischerweise bisher nicht merklich geändert hat.

      • Weil die Zahlen in D momentan einfach sehr stabil sind, gibt ja kaum noch aktive Fälle. Sobald man wieder eine ähnliche Situation wie im März hat wird man verdammt froh um die App sein.

    • Wieso nur 21%? Schweden hat z. B. 25% und wir wollen uns sicher immer an den Besten orientieren!? Das merkt man aber sicher erst NACH de BT-Wahl. Bis dahin bleibt das wie gehabt.

  • Ist, wie so oft in der EU oder allgemein bei Behörden: Gut gedacht, schlecht gemacht.
    Man muss sich nur das Desaster mit den finanziellen Hilfsmitteln für Unternehmen bei Corona anschauen.
    Trotz Warnungen vorher hat Stehenden Auges den Betrügern Tür und Tor geöffnet.
    Die hellsten Kerzen auf der Torte werden halt nicht unbedingt Beamte oder Politiker.

  • Weninteressierts

    Die Hüllen, welche ich bei Aliexpress bestelle, gibt es nie bei Amazon. Bei Aliexpress gibt es mehr Auswahl und ausgefalleneres. So ein Mist. Amazon ist scheiße was Hüllen angeht.

  • Na toll. Werden Import-Spiele/Filme aus USA/Kanada wieder teuer. Dann wird man sich wahrscheinlich auch direkt die überteuerte deutsche Handelsfassung kaufen können.

  • und wie sieht das am Flughafen aus? Wird dort nun auch jeder mitgebrachte Artikel besteuert? Oder gilt das wirklich nur für den Versand?

  • Gut so, es müsste sogar noch viel mehr werden als es jetzt schon ist, damit die Scheiß verschickerei aus China mal ausbleibt, und wer es richtig versteht der weiß dass ich nicht meine dass dort Hersteller sitzen die Produkte für Firmen herstellen und in Massen liefern sondern diese Einzelverschickung von Kleinigkeiten und Blödsinn die man hier auch kriegt

    • Und wo genau liegt jetzt der Unterschied wenn ich das Produkt hier bestelle? Das wird genauso im Container oder Flugzeug hierher zum Händler transportiert und eine Einzelverpackung braucht der Händler danach auch.

    • Macht wohl einen gewaltigen Unterschied ob es gebündelt hier her transportiert wird oder individuell per Luftfracht. Und nochmal: es ist schlichtweg nicht richtig dass jeder meint er kann importieren was er will – dafür gibt es regeln, und es kann nicht sein dass europäische Firmen sich an alle Auflagen halten müssen, und ihr Schlaumeier importiert den Schrott direkt aus China ohne jede Richtlinie. Das gehört schlichtweg komplett abgestellt für Privatpersonen.

      • Du glaubst doch nicht ernsthaft das wenn ich mir auf AliExpress eine iPhone Hülle bestelle, die dann einzeln und separat per Luftfracht hier her transportiert wird, oder?
        Das landet im selben Container in dem auch 20.000 Hüllen für einen Amazon-Händler transportiert werden.

      • Nein das landet nicht im selben Container! Sonst würde es nämlich 3 Monate dauern. Das ist nahezu alles Luftfracht!

  • Endlich das Ende von Wish.com – „Yeah! Beats* für 22€“

    *Beats Ultrasound Makellos Klang Bluetooth Enhanced Apfel Design Product Red Spende

    …also bei solchen Produkbeschreibungen muss es sich um ein günstiges Original handeln… puhh…

  • Leider gibt es vieles hier nicht.
    Ich habe vor kurzem ein (gebrauchtes) Ersatzteil für einen Samsung Fernseher bei Ali Express bestellt.
    In Deutschland war das nicht zu bekommen, Lieferzeit 56 Tage. Toll wenn ich jetzt auch noch mit Zoll bestraft werde.
    Das gleiche hatte ich früher schon: gebrauchtes Ersatzteil für einen Mac Pro aus Kalifornien, hier nicht zu bekommen. Kompatible USB3 Karte für Mac Pro aus China, nirgendwo sonst zu bekommen.
    Ich repariere und rüste auf um Geräte länger zu nutzen, warte ewig auf die Teile und jetzt wird noch mal die Hand aufgehalten, klasse :-(

    • Tja, kannste jetzt alles wegschmeißen und neu kaufen. Damit kurbelst du wenigstens die „einheimische Industrie“ am ;) ;)

    • wenn das dein business ist, musst du dich wie alle an die regeln halten, zoll und ggfs. umsatzsteuerzahlen bzw. als vorsteuer wieder abziehen. und deine wichtigen teile aus china waren bisher alle billiger als 21 euro ?

  • Warum nicht gleich beim Online Einkauf vom Händler/Portal draufschlagen und dieser führt das dann ab…

    Wäre doch viel einfacher und könnte komplett digital gehandhabt werden

    Quasi ähnlich wie bei einer GEMA Abgabe

    • Das wird sich ab 01.01.2021 ändern

      • Das ist weder praktikabel, noch kann das der Zoll (zeitnah) stemmen.

        Bei der Reisefreimenge werden auch erst Einfuhrabgaben erhoben, welche > 3 Euro sind.
        Theorie ≠ Praxis ;-)

      • Sagt wer? Keine der genannten Quellen.

        Mit §1a der EUStBV fällt die 22-Euro-Grenze, aber das bedeutet nicht, dass § 23 in der Zollverordnung (Einfuhrabgaben unter €5 werden nicht erhoben) auch fällt.

        Die beiden Verordnungen sind voneinander unabhängig.

  • Sicherlich wird es dann Dienstleister geben welche die Zollgebühren direkt bei der Bestellung (plus Bearbeitungsgebühr) einziehen und die Versteuerung dann für die Kunden übernehmen. Siehe z.B. das Modell eBay GSP (Global shipping program) und Pitney-Bowes…

  • Nennt man auch Sanktion gegen China ganz milde gesagt um den großen Bruder der USA bei Seite zu stehen..

  • Wo bekomme ich jetzt billig meine tägliche Dosis Weichmacher mit CE-Zeichen (China-Export) her, was durch fleißige Kinder ohne Atemschutzmasken hergestellt wurde? Ich begrüße diesen Schritt!

    • Genau da wo du es jetzt auch bekommst… Nur der Staat kassiert dann mit.

      • „Der Staat“ sind wir alle! Leute die ständig gegen „den Staat“ labern, haben echt rein gar nichts kapiert. Unser Staat ist einer der sein Volk mit am besten weltweit versorgt. Auch wenn das nicht für jeden individuell gleich sein mag. Aber wer noch nicht kapiert hat dass die Steuern für die Allgemeinheit sind, versteht echt rein gar nichts.
        Auch wenn natürlich einiges falsch läuft. Aber das ändert nichts am
        Grundprinzip. Wenn jeder seinen Mist steuerfrei importiert während EU unternehmen sich an die Regeln halten, sägt am eigenen Ast.

  • Dann werden (Gott sei dank) diese ganzen China Shops (Wish und co) sicherlich bald der Vergangenheit angehören.

  • Ich bin auch für ökologische selbstgezogene Handyhüllen aus dem heimischen Garten…

  • Wow die vorherrschende Meinungen hier scheint ja zu sein „gut so stoppt endlich den China Schrott“ :D

    Es gibt doch nicht nur Schrott aus China. Ich bestelle zB als Dampfer häufiger eZigaretten in China….

    Nein….Keine 5€ billig Teile, die dir um die Ohren fliegen. Es gibt auch seriöse Shops die genau die selben Markenprodukte Verkaufen, die man auch hier bekommt…Allerdings immer erst 6 Monate nach dem Launch….Wegen der blöden eZigaretten Neuregelung vor ein paar Jahren.
    Auch bestelle ich häufiger Akkus aus China….die werden übrigens sowieso alle In China gefertigt….Panasonic, Sony, LG….die fertigen alle top Zellen in China.

    Ich wundere mich ehrlich gesagt das so viele Leute pro Einfuhrumsatzsteuer sind. Ich finde zumindest als Privatmann für den Eigenbedarf sollte man auch von unserer globalisierten Welt profitieren können und in der Lage sein weltweit zu bestellen, ohne irgendwelche lächerlichen Gebühren berappen zu müssen. Die Zollsätze dann teilweise noch dazu kommen, sind sowas von willkürlich….
    Das jetzt noch der Freibetrag abgeschafft wird ist doch bescheuert.
    Die riesigen internationalen Unternehmen (auch Apple) schieben Ware rund um die Welt, haben irgendwelche sonder Abkommen ausgehandelt und schieben ihren Gewinn durch 5 Länder um kaum noch Steuern zu zahlen…..Aber Hauptsache ihr findet es gut, dass eure Möglichkeiten eingeschränkt werden international Ware zu bestellen :D

    • Dann verzoll deine Premium Dampfer und fertig. Wo ist das Problem? Es geht schlichtweg darum dass das Zeug nicht unkontrolliert rein kommt. Also ohne Zollabfertigung.

  • Die „armen“ Zoll-Ämter. Die sind doch jetzt schon überlastet. Bis das alle Käufer das mit der Zoll-Freigrenze raffen vergeht so einige Zeit. Bin mal auf die Schlangen beim Zoll gespannt.

  • Das geht doch dabei garnicht um Praxistauglichkeit, sondern um Gerechtigkeit. Es kann doch tatsächlich nicht sein, dass ein Chinese mir ein Gadget billiger zusenden kann, als ein Händler aus den Niederlanden. Das gilt es tatsächlich zu unterbinden. Ich habe bisher ca, 10x solche Ware gekauft und es war fast immer irgendein Gimmick, das es hier garnicht gibt…..einfach aus Spaß.
    Man hätte aber einfach die Postsubventionierung streichen sollen. Wäre für alle Beteiligten billiger gewesen.

  • Naja, Frau Merkel & Co hauen ja die nicht vorhandenen Euros, inzwischen in 1000-Milliarden-Schritten raus. Irgendwo muss das Geld wieder rein. Kleines Rechenbeispiel. Wenn jeder Mensch in Deutschland in China für 10 Euro Steuerwert bestellt, braucht jeder nur ca. 12000 Bestellungen und zumindest die erste Billiarde ist wieder drin. Denke, wir sind auf einem guten und alternativlosen Weg.
    Spaß beiseite, denke das hat eine Dimension angenommen, die eingedämmt werden soll. Nehme mich nicht aus und bestelle z.B. elektronische Bauteile fast immer in China. Das Preisgefälle ist dabei teilweise so riesig, dass ich in China die 10-fache Menge für den gleichen Preis erhalte.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28037 Artikel in den vergangenen 4724 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven