iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 867 Artikel
Siri sucht jetzt anders

Kein BING mehr: Apple verzichtet auf Microsofts Dienste

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Apple hat sich gegen eine Fortsetzung der Kooperation mit Microsofts Suchmaschine BING entschieden und wird die von Siri (unter iOS) und der Spotlight-Suche (unter macOS) angezeigten Web-Suchergebnisse zukünftig ausschließlich von Google beziehen.

Siri Suche

Dies teilte Cupertino heute gegenüber amerikanischen Medien mit und führt den Wunsch zur Konsistenz als Grund für die Umstellung an. Laut Apple soll die Anzeige von Web-Suchergebnissen so wieder plattformübergreifend vereinheitlicht werden.

Anstatt wie bislang auf Google als Standard-Suchmaschine in Safari zu setzen, Microsofts BING jedoch für die Anzeige von Spotlight- und Siri-Suchen zu bemühen, kümmern sich Googles Algorithmen fortan um das komplette Programm.

So heißt es in der Stellungnahme Apples:

“Switching to Google as the web search provider for Siri, Search within iOS and Spotlight on Mac will allow these services to have a consistent web search experience with the default in Safari. We have strong relationships with Google and Microsoft and remain committed to delivering the best user experience possible.”

Google soll Apple 3 Milliarden zahlen

Seit dem Start des ersten iPhones 2007 setzt Apples Smartphone auf Googles Suchergebnisse. Bereits in den Werkseinstellungen des iPhone-Betriebssystems ist Google als Standard-Suchmaschine eingetragen und übernimmt die Websuche innerhalb des mobilen Safari-Browser.

Während Google noch 2010 jährlich gut 100 Millionen US-Dollar für den Platz der Standard-Suchmaschine im iPhone gezahlt hat, soll dieser Betrag 2014 auf eine Milliarde Dollar gestiegen sein; in diesem Jahr soll Google schon 3 Milliarden Dollar in die Hand genommen haben, um weiterhin von Apple präferiert zu werden.

Montag, 25. Sep 2017, 19:24 Uhr — Nicolas
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Konsistenz, ist klar…Wer zahlt gewinnt und Google zahlt momentan scheinbar mehr.

  • schade, versuche eigentlich google zu vermeiden wo ich kann

    • Viel Spaß dabei. Und warum überhaupt? Denkst du deine Daten sind bei Apple sicher? Alles was aus der USA kommt, sammelt deine Daten. Natürlich zu deinem „Schutz“. Mama Merkel kann da auch nicht weiterhelfen. Google Maps ist ein muss und die Apple Karten sind zumindest in Deutschland ein Witz.

  • Es ist nur konsequent endlich auf Google zu setzen. Bing ist keine Alternative dazu.

  • Gilt das auch für iOS 10 oder erst ab iOS 11?

  • DuckDuck ist richtig gut geworden und hat bei mir schon seit ein paar Wochen einen Stammplatz als präferierte Suchmaschine. Ich greife kaum noch auf Google zurück. DuckDuck ist klar besser als Bing. Gebt den Entchen eine Chance. Google wird das irgendwann mal merken

  • Jetzt müssten bei Siri nur noch die Infos von Google Cards oder Now, oder wie auch immer das heißt, prominent angezeigt werden.
    Also, wenn man zum Beispiel nach „wie hoch ist der Mount Everest“ fragt und es Siri halt wie oft nicht weiß und lieber die Websuche fragt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21867 Artikel in den vergangenen 3759 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven