iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 063 Artikel
Fotos und Kontakte automatisch sichern

iXpand Wireless Charger: Qi-Ladegerät macht auch iPhone-Backups

11 Kommentare 11

Mit dem iXpand Wireless Charger bietet SanDisk nun eine Kombination aus kabellosem Ladegerät und Backup-Lösung für das iPhone an. Der Hersteller bewirbt das Produkt als Weltpremiere.

Das Grundprinzip für das neue Zubehör liefert die vor zwei Jahren vorgestellte iXpand Base. Damals noch kabelgebunden, konnte man hier das iPhone laden und währenddessen gleich einen Backup der darauf gespeicherten Fotos und weiterer Daten ziehen. Der neue iXpand Wireless Charger verzichtet bei gleichem Funktionsumfang nun auf ein Kabel, der Akku wird per Induktion geladen und die Backup-Daten per WLAN übertragen.

SanDisk IXpand Wireless Charger

Der Backup-Speicher ist in das iXpand-Ladegerät integriert, hier werden wahlweise 128 oder 256 GB angeboten. Die Backup-Konfiguration erfolgt über eine zugehörige App. Neben Fotos können auch Videos und die Kontaktliste automatisch gesichert werden. Auch kann die Software zwischen mehreren Geräten unterscheiden und somit verschiedene Backup-Profile verwalten.

Im Lieferumfang des iXpand Wireless Charger ist ein Netzteil sowie ein 1,8 Meter langes Anschlusskabel enthalten. Die Version mit 128 GB Speicher kostet 107 Euro und für die Variante mit 256 GB muss man 173 Euro berappen. Der mittlerweile leicht antiquierte Vorgänger ist inzwischen bereits ab 29 Euro erhältlich.

Donnerstag, 22. Aug 2019, 11:11 Uhr — chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Setze schon immer auf iCloud Backup und hatte noch nie Probleme.

    • So ist das :) ich setzte auf Kabel und habe nen eigenen Speicher und alles schneller ;-)

    • Ich bin am reisen und bin froh, dass ich das nicht tue. 1GB Datenvolumen am Tag max. In vielen Hotels und Airbnb’s. Und oftmals einen derart langsamen oder gar keinen Upload, dass ich mit externer Platte und USB reise.

  • Das ist ja cool! Werde mir die alte Version mit Kabel holen. Wusste gar nicht, dass es so etwas gibt ☺️!

  • Weiß jemand ob das Backup bei Übertragung verschlüsselt wird bzw verschlüsselt gespeichert?

  • Werden aber auch nur Fotos und Videos abgespeichert so wie es aussieht. Also von einer Backuplösung im herkömmlichen Sinne kann man hier eigentlich nicht sprechen.

  • Es werden maximal 1000 fotos übertragen … sollte noch erwähnt werden

  • Ich wüsste jetzt nicht was so kompliziert sein sollte in den iCloud EINSTELLUNGEN DAS ICloud Backup zu aktivieren, aber gut. Selbst wenn nicht, auf dem Laptop iTunes im Hintergrund laufen lassen und automatisch über WLAN ein Backup erstellen…wofür dann solch eine Matte??

    • z.B. für meine Schwiegermamma, die kein Wlan oder Mac oder PC hat,
      und nur ein paar Fotos macht bzw. telefoniert und keine Apps benützt.
      Falls sie das iPhone verliert, hat Sie ein Backup der Fotos und Kontakte und ich brauche ihr nicht versuchen zu erklären, dass Sie alle Fotos verloren hat…

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26063 Artikel in den vergangenen 4427 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven