iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 720 Artikel
90 Euro Selbstbehalt

iPhone X Versicherung: Allianz veranschlagt 155 Euro für 2 Jahre

Artikel auf Google Plus teilen.
82 Kommentare 82

Seit unserem Hinweis auf die Kosten der von Apple angebotenen, 229 Euro teuren Zusatzversicherung AppleCare+ und der gestern besprochenen Telekom-Offerte, sind zahlreiche Versicherungs-Hinweise in unserem E-Mail-Kasten aufgeschlagen.

Applecare

Das Risiko, bei einer gebrochenen iPhone X-Rückseite, die Apple-Pauschale von immerhin 611 Euro tragen zu müssen, scheinen nur die wenigsten Anwender eingehen zu wollen. Mit unter den genannten Optionen taucht auch die über schutzklick.de angebotene iPhone X-Versicherung der Allianz auf.

Wir haben uns durch das Kleingedruckte der Versicherungsbedingungen (PDF) gelesen und wollen auf drei Kleinigkeiten der Geräte-Versicherung aufmerksam machen, die beim Blick auf das einfach gehaltene Online-Formular nicht sofort klar werden.

Vorneweg: Wir sind alles andere als Versicherungs-Experten, aber folgendes ist uns aufgefallen.

Verzichtet man auf den optional angebotenen Diebstahlschutz kostet die Schutzklick-Versicherung der Allianz 155 Euro. Das iPhone X muss dabei innerhalb von 3 Monaten nach dem Kauf versichert werden und verfügt anschließend erst nach einer Wartezeit von 6 Wochen über den vollen Versicherungsschutz.

IPhone X Versicherung

Wartezeit, Selbstbehalt und Zeitwert

Dieser berücksichtigt „Kurzschluss“, „Sturzschäden“, „Fremdschäden“, „Flüssigkeit“, „Feuer“ und „Bedienungsfehler“. Die Selbstbeteiligung im Schadensfall liegt bei Geräten in der Preisklasse von 1000 bis 3000 Euro bei 90 Euro.

Unterm Strich bezahlt ihr für eine gebrochene Rückseite so also nicht 611 Euro wie bei Apple sondern 245 Euro (Versicherungssumme und Selbstbehalt), allerdings sind wir uns nicht sicher, wie wir §3 der Versicherungsbedingungen bewerten sollen. Hier heißt es zwar:

Im Versicherungsfall ersetzt der Versicherer die zur Wiederinstandsetzung des beschädigten Gerätes erforderlichen Kosten (inkl. der anfallenden Material-, Arbeits- und Transportkosten), die bei einem von uns beauftragten Reparaturunternehmen anfallen.

Allerdings schreibt die Allianz auch:

Die Versicherungsleistung pro Schadenfall ist in jedem Fall auf den Zeitwert des Gerätes zum Schadenzeitpunkt abzüglich der vereinbarten Selbstbeteiligung (siehe § 4) begrenzt. Der Zeitwert berechnet sich gemäß folgender Zeitwertstaffel:
Schadenzeitpunkt ab Kauf des Gerätes durch den Erstbesitzer
bis 6 Monate = 100%
ab 06 bis 12 Monate = 80%
ab 12 bis 24 Monate = 60% […]

Was also im Hinterkopf behalten werden muss: Sollte Apple keine Ersatzteil für Dritt-Werkstätten bereitstellen (unwahrscheinlich aber möglich) dürfte die Allianz eine gebrochene iPhone X-Rückseite als Totalschaden werten. Nach 12 Monaten beträgt der Zeitwert des iPhone X dann nicht mehr 1149 Euro, sondern nur noch 689 Euro. Nach Abzug der Selbstbeteiligung bleiben euch dann 599 Euro übrig, die die Versicherung bezahlt. Damit ließe sich fast die von Apple veranschlagte Austausch-Pauschale bezahlen, allerdings gehen Geräte mit einem Totalschaden in den Besitz des Versicherers über…

Lange Rede, kurzer Sinn. Wahrscheinlich könnt ihr der Allianz 155 Euro hinwerfen und euch ein heruntergefallenes iPhone X anschließend einmal gegen Zuzahlung von 90 Euro reparieren lassen. Wer die Schutzklick-Verträge jedoch mit der Lupe studiert, bleibt immer wieder an Unwägbarkeiten hängen, die Fragen aufwerfen, die wohl nur der Ernstfall beantworten wird.

Donnerstag, 09. Nov 2017, 11:09 Uhr — Nicolas
82 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was bin ich glücklich dass meine Sparkasse mein Handy für nur 3,95€ mtl. versichert hat (Die Konto Kosten decke ich damit auch noch ab).

    • welche sparkasse bietet ein Konto für 4€ + Handy Versicherung? :D
      Sparkassen sind die letzten Geier :D
      Verstehe echt nicht wie man noch solche Banken unterstützen kann.
      Alleine diese Sch…. mit den girocard usw. unfassbar.

      • prettymofonamedjakob

        Sparkassen sind keine Geier. Die haben neunmal ein großes Filialnetz, was bezahlt werden will. Natürlich können die preislich nicht mit einer Direktbank mithalten.

      • Weil auch eine Sparkasse ihre Kosten reinholen muss.

        Wenn Dir Beratung und Filiale nicht wichtig sind, kannst Du ja zu einem kostenlosen Onlinebänker gehen.

    • Na dann bin ich man auf deinen Schutz gespannt !

    • Gib bitte mal weitere Infos zu der Versicherung bei der Sparkasse.

      • Sparkasse Saarbrücken, UNO

      • https://www.s-mobilgeraeteschutz.de/online/index.php – das ist die Sparkassenversicherung.
        Der Schutz besteht für ziemlich alle Fälle. Es existiert eine Selbstbeteiligung bei Zerstörung der Versicherten Sache von 50 Euro und 100 bei Verlust selbiger.
        Auch hier ist laut AGB der Versicherungsfall nur bis 1000 Euro abgedeckt.
        Ich zahle 3 Euro im Monat dafür und kann dafür aber zwei Geräte versichern.

    • Haha…
      Dann schau mal genau in die AGBs deiner Handy Versicherung, und liest das Kleingedruckte genau durch…
      In der Regel ist da so gut wie gar nichts versichert, und wenn in der Regel mit hohen Selbstbehaltsbeträgen.

      erst diese Woche hat die Verbraucherzentrale Versicherungsverträge zum Handy insbesondere wegen dem teuren iPhone X untersucht. Dabei ist herausgekommen, dass Handy Versicherungen meist nur einem nützen, der Versicherung.

      wie oben in dem Artikel schon erwähnt ist, was nützt einem ein Versicherungsfall über 599 € wenn das Handy dann zur Versicherung geht.
      in der Regel bekommt man aber nicht mal das zurück. und dabei weiß die Versicherung auch Zeit zu nutzen.
      D.h., man muss erst mal den vollen Betrag für ein neues iPhone X vorstrecken und bekommt am Ende ein paar 100 € zurück…

    • Ja mit einer max. Höchstleistung von 1000 EUR. Bravo, versuch damit mal ein neues iPhone X zu kaufen ….

      • Ich habe nicht vor mein X in den nächsten paar Wochen auf den Friedhof zu schicken, da wird es völlig ausreichen die Kosten mit 1000€ zu decken.

    • Das dachte ich auch bei dem neuen Black Produkt von N26 auch, bis ich lernen musste, dass das „natürlich“ nur greift, wenn ich das Handy mit der Kreditkarte von N26 bezahlt hätte. Das heisst eine native Handyversicherung (wurde mir so suggeriert) hatte ich im Monatsbeitrag von 7,90 (damals 5,90) leider nicht. D.h. Handys über Handyverträge mit Lastschrift ggf. von einem anderen Konto usw. sind ebenfalls nicht gedeckt. Also man muss in der Tat die AGBs sehr genau lesen.

      • Bla bla bla, ich habe auch die Sparkassen-Versicherung. Mir wurde letztes Jahr mein iPhone 6s Plus im Urlaub gestohlen und anstandslos, nach Zahlung der 100€ Selbstbeteiligung, gegen ein Neugerät ersetzt.

    • Leute, direkt bei Apple abschließen. Alles andere ist nur Schöngerede. Habe es mit dem 6+ erlebt. ich hatte ein neues Gerät noch schneller als ich das Backup machen konnte.

      Schaut mal in den Versicherungsbedingungen bei Telekom (Chubb Versicherung). Dort steht:

      Beschädigung und Ausfall
      Sollte Ihr Gerät beschädigt oder ausgefallen sein, werden wir das Gerät durch ein gleiches Modell vom gleichen Hersteller, in der Regel durch ein neuwertiges Austauschgerät, falls ein solches nicht verfügbar sein sollte, durch ein anderes Gerät gleicher Art und Güte ersetzen. Sollte das nicht möglich sein, wird das Gerät repariert.

      Was heisst das denn? Also Austausch nur mit einem reUsed iPhone, oder wie?

      An die Admins: Ihr sitzt doch nun an der richtigen Stelle. Bittet doch mal einen Juristen, über Policen drüber zu lesen. Eigenwerbung nehmen wir in Kauf.

  • Eine Versicherung die für Elektronik nur Redtwerte veranschlagt ist meistens nicht sinnvoll.
    Nach 1 bis 2 Jahren wird diese wie oben bereits erwähnt obsolet.

  • Bei eigentlich allen versicherungen wird kommuniziert, dass nur Schäden, die das bedienen des Gerätes stark beeinträchtigen, übernommen werden. ob da die rückseite dazuzählt? Könnte mir gut vorstellen, dass die sich da rausreden.

    PS: ich merke hier gerade beim schreiben, dass eure app noch nicht wirklich an das iphone X angepasst ist.

  • die Frage ist doch, was eine Wiederbeschaffung oder Ersatz kosten würde. ein Restwert hift doch nichts wenn das Ding kaputt ist und Ersatz her muß !

  • Sorry, aber es wird immer irrer…

  • Die Versicherungen sind kein Wohlfahrtsunternehmen. Handy Versicherung nutzen meist nur der Versicherung ­‑ so wars zumindest in der Vergangenheit.

  • Da kaufe ich mir doch lieber gar nicht erst das X – dann muss ich mir über dessen Versicherung auch keine Gedanken machen :D

    • CaliforniaSun86

      Oder du kaufst es dir, aber versicherst es nicht extra und bist lieber sorgsam und passt auf. Soll auch helfen … Man kann sich natürlich auch gegen jeden Mist versichern.

      • Es war auch nicht ganz so ernst von mir gemeint ;-) Im Übrigen passieren Missgeschicke trotz großer Sorgfalt. Leider.

  • DE1011AM17 mit dem Code gibt es noch 15€ Rabatt

  • Habe immer AppleCare+ und bin sehr zufrieden damit, trotz des hohen Preises!

  • Stefan B. aus H

    Danke für die Analyse. Ein echter Scherz, dieses „Angebot“. Zumal auch die Garantie flöten geht, wenn die Allianz gemäß ihrer Bedingung freie Werkstattwahl hat und nicht bei Apple reparieren lässt. Dann kann man gleich noch seine Rechtsschutzversicherung in Anspruch nehmen, die man hoffentlich bei einem anderen Versicherer hat.

  • Wer noch eine ‚ältere’ Glasversicherung mit AGlB 97 besitzt, kann den Glasbruch auch dort melden!
    In den alten Bedingungen hieß es immer: Elektrogeräte, deren Verglasung … egal ob iPad, MBP, MBA, iPhone und Co … und je nach VHB (Hausrat) und deren Tarifwahl, sind Diebstahl und Co dort mitversichert oder versicherbar.

    • Bei der AachenMünchener (AMV) sind Handy Displayschäden in der ganz normalen Haushaltsglasversicherung mit enthalten. Und zwar zum Neuwert ohne Einwand der groben Fahrlässigkeit.
      Und der (einfach) Diebstahl ist bis zu 1.000 Euro im Reisebaustein der Hausratversicherung abgedeckt.
      AMV – Alles Mit Versichert

  • Wer sich das iPhone X gönnen kann, sollte auch das Kleingeld eine möglicherweise auftretende Reparatur in der Portokasse haben.
    Ich sehe nicht ein, den Versicherungsbetrug vieler mitzufinanzieren – und gerade mit den ehrlichen Kunden machen die Versicherungen ihr Geld.

  • Ich habe iPhone zu diesem Thema aus Expertensicht eine ausführliche E-Mail geschrieben und auch eine klare Empfehlung eines Versicherers ausgesprochen. Leider bleibt diese bis heute und berührt. Wäre schön wenn sich das Team von iPhone diese E-Mail noch einmal anschauen würde.

  • Da bevorzuge ich doch lieber Apple Care+. Da wird nichts nach Zeitwert berechnet und ich bekomme innerhalb der 2 Jahre anstandslos ein Ersatzgerät (neu oder refurbished) und bei Reparaturen treten keine Probleme betreffend Originalteile auf. Ein Bekannter hat seinerzeit, für ein direkt bei Apple gekauftes iPhone 4s, auch ohne Apple Care und kurz vor Ablauf der zweijährigen Gewährleistungsfrist, aufgrund eines Defektes, anstandslos ein nagelneues Austauschgerät erhalten.
    Das ganze hin und her bei einem Versicherungsfall mit einer Versicherung bis alles geklärt und das Gerät repariert ist, erspare ich mir lieber. Mit Apple Care den Apple Support kontaktieren und das Gerät wird am nächsten Tag abgeholt und spätesten 3-4 Tage später erhalte ich das reparierte iPhone oder ein Austauschgerät zurück.

  • Ich tendiere auch zu Apple Care. Schade nur das kein Diebstahl Schutz inkludiert ist, da dieser Tage leider die meisten Diebstahls Verfahren eingestellt werden, wie es in meiner Familie schon bei Fahrrad Diebstahl geschehen ist.

    • Diebstahl Schutz bringt auch bei den Versicherungen nichts. Les doch mal das kleingedruckte. Die Zahlen nur, wenn dir das Handy aus der INNENTASCHE oder aus einem VERSCHLOSSENEN Raum geklaut wurde. Und wenn die zuhause das Handy geklaut wurde, dann zahlt jede Hausrat !

  • Wie gehen die ganzen Versicherer mit normalen defekten wie Schalter, Akku, Buchsen usw. um? So wie ich das immer lesen sind diese nicht abgedeckt. Ist man aus der einjähringen Garantie von Apple raus fangen die Probleme an und man muss hoffen beim Händler noch auf Gewährleistung was zu erreichen. Für mich stellt es sich so dar:
    Sturzschäden/ phys. Schäden + Hardwaredefekte -> Apple Care +
    Sturzschäden/ phys. Schäden + Diebstahl -> Versicherung

    • Die Frage ist nur Apple Care oder Apple Care+?
      Was ist besser, wenn ich auf den Diebstahlschutz verzichten kann, weil das mit in der Hausrat ist.
      Der Unterschied beträgt ca 160€.

    • Also wenn die Ladebüchse defekt ist, dann wird das Gerät wie bei Apple auch einfach repariert oder ausgetauscht da eine Verwendung nicht mehr möglich ist. Und sollte sich eine Versicherung dann noch sträuben lässt man das Device einfach fallen, natürlich ganz unbeabsichtigt, bevor hier die Versicherungsschützer sonst wieder auf die Barrikaden gehen, wie wenig Geld für Brot & Wasser den Armen Versicherungen damit noch bekommen.

  • Hallo,
    ich habe die Elektronikversicherung der ARAG abgeschlossen. Diese schützt mein Mobiltelefon, meine Drohne und alle anderen technischen Geräte, jedoch keinen Diebstahl. Eine Neuwertentschädigung gibt es bis zu 2 Jahren Gerätealter. Ich habe die Versicherung bisher noch nicht benötigt aber habe auch in den AGB bisher keine „Fallen“ gefunden.

    https://www.arag.de/elektronik-versicherung

  • Ich bin auch ein AppleCare+ Fan . Unkomplizierter geht es kaum und da Diebstahl bei mir eher rausfällt ist es der Optimale Schutz . Sabbel mir doch nicht ab mit einer Versicherung die sogar oft noch eidesstattliche Versicherungen und zeugen im Schadensfall haben möchten ( Kopfschüttel )

    • Sehr ich auch so. Und AppleCare kostet knapp 10 Euro im Monat statt 7 oder 8 Euro bei so einer generischen Versicherung und dafür hab ich direkt den sehr kulanten und kompetenten Apple Support als Ansprechpartner

      • Apple Care kostet über 300€ im Schadensfall ( außer nur das Display ist defekt) und das nur bei einem Schaden.

        Assona kostete 6-7€ im Monat, im Schadensfall kam keine Pauschale oder Selbstbeteiligung dazu, und du bist bei 144-168€ auf 2 Jahre gesehen. Dafür darf dein Gerät 4 mal in den 2 Jahren defekt sein und ausgetauscht werden. ( hatte selber mal den Fall, dass innerhalb von einem Jahr 2x mein iPhone 5 einen Totalschaden hatte).

  • Frage: Ist eine gebrochene Glasrückseite des IPhoneX mitversichert…..Es beeinträchtigt laut deren AGB nicht die Funktion!

  • Frage an Nicolas (Autor);
    Was meinst du mit „richtet das System perfekt ein“. Ich setze relativ häufig Rechner neu auf und da würde sich das gut eignen. Wenn ich den Mac aber „perfekt“ einrichte, wäre ich ja überall (iCloud, iTunes, Appstore) mit meiner Apple ID und in Mail mit meiner E-Mail Adresse angemeldet. Das wünsche ich bei einem Bekannten natürlich nicht. Meinst du dann mit der „perfekten“ Einrichtung also die komplette Einrichtung (Einstellungen und Software) bis auf die Verknüpfung von Apple- und E-Mail Konten?

  • Poste sie doch mal hier :) Würde bestimmt noch andere interessieren.

  • Auch wenn man eine Versicherung mit Diebstahlschutz hat, zahlen die eh nie oder nur sehr wenig. iPhones werden eh sehr selten geklaut, da durch die meistens unbrauchbar sind wegen der iCloud Sperre.

  • Man kann sich die Abzocke mit den Versicherungen aber auch sparen. Einfach aufpassen. Viele werden sich aber die schönen neuen Taschen für iPhone X gekauft haben. Das reicht auch vollkommen. Ich kaufe werde Versicherungen noch Taschen, und fahre damit ziemlich gut. Es gibt leute, die schließen dutzend Versicherungen ab.

  • Also wer sich ein Smartphone für 1149,- oder mehr Leisten kann und und hier auch groß Kund tut, den Jucken eine Reparatur von 600,- auch nicht mehr. Schwierig wirds bei den Leuten die es auf Pump kaufen :-)

    • Was hat das immer mit leisten können zu tun? Die Menschen wie du, die anderen immer vorwerfen ein Statussymbol zu kaufen, sind eben die Menschen die als einzige glauben ein iPhone sei ein Statussymbol.

      Was ist das für ein Argument, dass jemand der sich für 1300€ ein Smartphone kauft, dass vielleicht für die nächsten 2-4 Jahre gedacht ist, es nicht „schlimm“ finden soll/darf, dass eine Reparatur wieder 600€ kostet?

      Oder heißt das, wenn du dir nen Audi für 50.000 kaufst, dann hast du ja eh Geld und dann sollst du auch nicht meckern wenn ein Reifenwechsel 10.000 kostet, weil du hast es ja?!

  • Ganz ehrlich: Sein sein Smartphone versichert, der hat sie nicht alle. Und erst recht bei diesen „Konditionen“…

  • Wer braucht solchen Unfug? Nutze iPhones seit 2007, und hätte so etwas noch nie gebraucht. Warum auch? Mir ist es noch nicht einmal runtergefallen, ich lasse es auch nirgends liegen, somit kann es auch nicht geklaut werden. Und wenn ein iPhone 1 Jahr ohne Macken durchhält, dann schafft es das zweite Jahr auch. Und dann gibt’s ja eh ein neues. Im Prinzip zahlt ihr ja bloß für 1 Jahr, denn im ersten Jahr ist alles durch die gesetzliche Garantie abgedeckt. Und da finde ich den Preis der Sparkasse happig, und Apple Care+ erst recht. Was kostet das für’s X? 229? Wahnsinn!!

    • Meins ist mir mal beim Einsteigen ins Auto unbemerkt aus der Jackentasche gefallen und ich bin dann noch mit dem Auto drübergefahren. Als ich es vermisste hab ich es per Suchfunktion auf dem Parkplatz wiedergefunden: dank AppleCare problemlos Ersatz, wenn auch f 250€. Mir hat es genützt, obwohl ich immer sehr gut aufpasse!

    • Im ersten Jahr sind nur Mängel abgedeckt für die man selber nichts kann – Display oder Kamera flackert ohne Grund beispielsweise. Wenn dir dein iPhone runterfällt hast du eben Pech da kriegst du von Apple gar nichts.

      Und es sagt auch niemand, dass jeder eine Versicherung braucht. Du hast ja selber deine „Langzeitstudie“ für dich gemacht. Seit 2007 kein heruntergefallenes iPhone – ergo macht für dich eine Versicherung keinen Sinn. Da du aber Gottseidank nicht der einzige Mensch auf der Welt bist, und es andere Menschen gibt, denen ihr iPhone schon öfter heruntergefallen ist, sind diese Versicherungen eben für diese Menschen geeignet. Gut dass jeder selber entscheiden darf.

  • Autsch! :-D Aber da geht’s doch schon los. Da hast du die teure Versicherung an der Backe, und musst trotzdem noch 250€ extra berappen.

  • Wenn mir jemand mein iPhone X klauen würde, könnte der Dieb doch sowieso nichts damit anfangen, oder? Er kann es nicht entsperren und dank der zwei Faktor Authentifizierung, kann er es auch nicht als neues iPhone konfigurieren, oder liege ich da falsch?

  • Ich finde es immer wieder faszinierend, dass es hier Menschen gibt, die sich scheinbar ein iphone X leisten können, aber nicht das Grundprinzip einer Versicherung verstehen.

  • Der Intellekt mancher Kommentare…
    Lasst euch beraten und entscheidet dann…aber werft nicht mit Unwahrheiten hier herum!
    Es gibt einige sehr gute Angebote am Markt.
    Ein unabhängiger Versicherungsmakler wird euch aufzeigen was es für Möglichkeiten gibt.

    Gerne könnt ihr euch auch selbst versichern aber dann heult danach nicht herum!

  • Ist doch echt arm. 1300€ Gerät und sich dann über ein paar Kröten beschweren. Ich habe mein S8 auch erst vor kurzem gekauft und war hin und her zwischen etlichen Versicherungen. Ohne Werbung machen zu wollen, habe ich mich dann für den einzigen Anbieter entscheiden, der mir schnellstmöglich Ersatz liefern kann. Unter anderen bietet dieser dieses auch über die beiden größten Anbieter in Deutschland an. (Man denke zum Einen an die Magenta Farbe und der nicht so alten Werbung mit dem besten Netz um den Zweiten zu nennen ;-) Konnte aber dennoch dort versichern. Kleiner Tipp. Vergelichsportale helfen ;-) Preislich finde ich es dann aber auch gerechtfertigt, wenn man auf das Gerät angewiesen ist.
    Es wie überall im Leben. Leistung kann man nicht kostenlos zur Verfügung stellen.

  • Der Extraschutz von http://www.extrapolice24.de ist auch nicht schlecht. Hatte dort schon einmal mein iPhone 7 versichert und hab beim Displaybruch im August ein Austauschgerät erhalten. Montag angerufen und am nächsten Tag kam UPS und hat mein altes mitgenommen und mir ein neues mitgebracht. Die Versicherung hat 10 EUR im Monat gekostet und ich musste 60 EUR zuzahlen. Einfacher Diebstahl war auch versichert. War aber nur sieben Monate versichert da ich mir jetzt das iPhone X gekauft habe. Hab also im Endeffekt 130 EUR gezahlt. Bei 24 Monaten hätte ich zwar 300 EUR gezahlt dafür habe ich aber auch ein 24h Tausch.

     

    • Den Link hatte ich Anfangs auch, nur da kann man nichts abschließen. Hab dann hinterher telefoniert und einen bekommen mit dem ich versichern konnte. Wenn ich den finde schreibe ich den mal..

      • Da kannst Du auch einfach beim Kundenservice anrufen, sind bis 20 Uhr erreichbar 02381 969 219 283. Ich hatte letztes Jahr einen Displaybruch bei meinem geliebten iPhone und es wurde direkt am nächsten Tag ausgetauscht. Ich wäre gestorben, wenn ich wegschicken müsste und mehrere Tage ohne mein iPhone gewesen wäre. Mag sein das hier jeder andere Erfahrungen macht, aber für mich ist das super so.

    • Extrapolice24+ würde mich auch sehr interessieren. Einzige Versicherung, die neben Apple Care+ auch den sofortigen 24 Std. Austausch anbietet. Ich frage mich da nur wie sich das verhält, wenn ich das Gerät nach einem Jahr verkaufe. Man schließt ja bei denen über 24 Monate ab. Kann die dann auf den Käufer übertragen werden oder kann man sie dann kündigen?
      Zudem: bekommt man beim Austausch exakt das gleiche Gerät erstattet? Oder kann es sein, dass es ein „gleichwertiges“ ist (also z.B. ein Samsung für ein iPhone oder ähnlich)

  • Wo steht das mit den 611 Euro?

    Ich lese folgendes:

    1.22. „Selbstbehalt“ bezeichnet Ihren Selbstbehalt, der je nach versichertem Produkt beträgt


    Apple Watch (alle Modelle außer Edition und Hermès):
    Apple Watch (Edition und Hermès):
    65 €
    75 €
    iPad:
    49 €
    iPhone:
    Unfallschaden, der nur das Display betrifft:
    Alle anderen Unfallschäden:

    29 €
    99 €
    iPod:
    29 €

    2.3. Die Prämie für diese Police beträgt:


    Apple Watch (alle Modelle außer Edition und Hermès):
    65 €
    Apple Watch (Edition und Hermès):
    129 €
    iPad:
    99 €
    iPhone SE:
    99 €
    iPhone 8, 7, 6s, 6:
    149 €
    iPhone 8 Plus, 7 Plus, 6s Plus, 6 Plus:
    169 €
    iPhone X:
    229 €
    iPod:
    59 €

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21720 Artikel in den vergangenen 3737 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven