iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

iPhone-Werbeblocker: Ein Geschwindigkeitsvergleich und zwei Nachzügler

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Zwar dürfte sich der Großteil der interessierten iPhone-Anwender inzwischen bereits mit einem Werbe-Stopper eingedeckt haben, die Kategorie der neuen „Inhalts Blocker“ ist jedoch nach wie vor ordentlich in Bewegung.

content

Nachdem sich in der vergangenen Woche mit AdBlock und F-Secure gleich zwei prominente Namen im App Store eingefunden haben – beide werden übrigens kostenlos angeboten – begrüßen wir heute zwei aktuelle Apps aus Deutschland.

Zum einen bietet der iOS-Entwickler Danny Smolinsky seinen 99 Cent Lösung „AdBlocker für Safari“ in Version 1.1 an und schreibt uns:

[…] das Thema ist zwar schon etwas breit getreten, aber ich wollte nur nochmal meinen Inhalts-Blocker vorstellen. Heute Nacht hat Apple die Version 1.1 in den AppStore einziehen lassen. Der User hat jetzt die Möglichkeit, störende Elemente direkt von der Website auszuwählen und einen eigenen AdBlocker zu erstellen.

App Icon
AdBlocker fuer Safa
Danny Smolinsky
0,99 €
3.29MB

Zum anderen wurde auch der AdBlocker Rocket in seiner finalen Version freigegeben. Die ebenfalls 99 Cent teure Anwendung bietet ihren Nutzern eine konfigurierbare Whitelist an und aktualisiert ihren Regel-Katalog selbstständig:

Mit den dynamischen Optionen lassen sich einzelne Regeln gezielt beeinflussen: Du findest Google-Analytics sinnvoll? Kein Problem – deaktiviere die Option in der App und die Änderung wird direkt wirksam.

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB

Auf unsere Geräten setzen wir keinen aktiven Werbeblocker ein, versuchen uns aber am Bau eigener Block-Regeln, die auf ausgewählten Seiten die Anzeige der Bilder bzw. des CSS manipulieren. Unsere Frickler-Empfehlung „Safari Blocker“ kennt ihr – nach einem Namenswechsel müsst ihr im App Store jetzt jedoch nach Refine suchen.

App Icon
Refine - Customizab
Luke Li
0,99 €
13.98MB

Ansonsten: Falls ihr bereits mit den verfügbaren Blockern experimentiert habt und euch nicht zwischen den bereits Installierten entscheiden könnt, werft einen Blick auf diesen Geschwindigkeitsvergleich von Ben Brooks.

Dieser hat 32 Content Blocker auf 24 Webseiten getestet und die Ergebnisse tabellarisch miteinander verglichen. Um das Fazit vorweg zu nehmen: Brooks empfiehlt Adamant für Einsteiger, 1Blocker für Profis, die selber konfigurieren wollen und Purify als etablierte Alternative, die wegen ihres anhaltenden Erfolges wohl noch eine ganze Weile lange weiterentwickelt werden dürfte.

App Icon
Adamant
Cory Bohon
1,99 €
2.02MB
App Icon
1Blocker - Block ad
Salavat Khanov
Gratis
35.91MB
App Icon
Purify Block Ads a
Chris Aljoudi
1,99 €
20.19MB
Dienstag, 06. Okt 2015, 13:31 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Zu Refine würde ich mich über eure Einstellungen freuen.Was nützlich wäre.

    • Ich habe Classic Privacy, Classic Blocking, AddThis, Tapatalk und was gegen die Social Media Gülle aktiviert. Ich bin sehr zufrieden, sowohl mit Performance als auch Blockingergebnis.

  • Wer bezahlt eigentlich für sowas? Der Programmieraufwand ist eigentlich so gering, dass das als Hobbyprojekt in der Pause durchgehen könnte…

  • Kurze Frage: funktioniert es, mehrere Adblocker zu nutzen, damit so viel wie möglich geblockt wird (und die Seiten schneller laden)?

  • Ich bin immer noch am rätseln, wie man selber den Kontext hinzufügt.
    Und soweit ich das nun richtig verstanden habe, geht das nur über eine angebotene Blocker-App?!
    Ich hatte mir erhofft, dass ich einfach lang auf die Banner klicken kann und die dann zu meiner eigenen Liste hinzu fügen kann, oder so ähnlich

    • Das geht ganz einfach innerhalb der App. Einfach einen neuen AdBlocker erstellen (dabei von Webseite wählen) und lange den störenden Banner drücken. Und schon hast du deinen eigenen AdBlocker…

  • Jop – post mal einen Link zu deinem; dann verwend ich den.

  • Wie soll er denn den Dev Account bezahlen, wenn das kostenlos ist :) mit iAds ?? :)

    • haben wir doch kürzlich gelesen … die lassen sich vom Nutzer für die App bezahlen und von den Werbeanbietern dafür gezielte Werbung eben doch durch zu lassen …

  • Hallo, gibt es auch ein Blocker fürs iPhone 5 ? Grüße Niklas

    • Nein, weil das 5er (und 5C) nicht 64-Bit-fähig ist.
      Gucke dir mal Weblock von FutureMind an. Der funktioniert zwar nur im WLAN, dafür aber ab iOS 6 (und zwar ziemlich gut).

  • Ich verwende Blockr und bin sehr zufrieden

    • Dito. Funktioniert zuverlässig gut.

      Wobei ich an Smolinskys AdBlocker interessant finde, per Kontextmenü „durchgerutschte“ Werbung blocken zu können (so, wie man’s am Rechner schließlich auch gewohnt ist).

  • AdBlocker sind aus Performance-Gründen nur mit 64-Bit Geräten kompatibel.

  • Wenn man mal Purify ausprobiert hat, kann man den Erfolg von Blockr in Deutschland nicht mehr verstehen. Die Geschwindigkeit beim Seitenaufbau ist einfach wesentlich höher.

  • Bei Smolinski kauft man sich gleich die nervende Pushwerbung für seine anderen Apps mit dazu…

  • Ich mach das nicht, weil ich mir nur dafür keinen Entwickleraccount zulegen würde.
    Hätte ich aber schon einen für andere Apps wäre das doch ein nettes Goodie. Vielleicht wäre es ja auch eine Art „Empfehlung“ für meine anderen Apps.
    Und selbst wenn, es werden auch kostenlose Apps eingestellt, die 0Profit bringen, einfach weil es dem Entwickler gefällt.

  • BlockBear (von TunnelBear) gibts auch noch, um die Liste etwas abzurunden.

  • Habe Rocket mit TestFlight betagetestet, jetzt aber keinen mehr. Werbung stört mich nicht genug.

  • Welcher AdBlocker eliminiert endlich die nervigen Cookie Hinweise die man mittlerweile auf vielen Seiten erhält ? Blockr tut das jedenfalls nicht.

    • Das würde mich auch interessieren. Die sind wesentlich nerviger als Werbung und hat mich schon ein paar mal davor abgehalten eine Seite zu benutzen (weil das Fenster größer als der Bildschirm war und man nicht zum x scrollen konnte).

  • Hast du die entsprechende Option in Blockr aktiviert? Grds. wird die nämlich angeboten und mir sind keine Hinweise mehr aufgefallen

    • Ja, das habe ich und dennoch werden diese nervigen Banner angezeigt. Allerdings habe ich jetzt eine Möglichkeit gefunden (auch bei Safari, Chrome auf dem Macbook) den Banner zu entfernen indem man die Adresse http://www.silktide.com/* in den eigenen Filter einträgt. Und schon ist dieser Banner verschwunden (auch bei Blockr mit manueller Hinzufügung)

  • wenn man sich in Safari bei facebook einloggen will und der Blockr (App) die cookies dort blockiert kommt folgende Meldung:
    Cookies erforderlich
    Cookies sind deaktiviert. Bitte aktiviere Cookies in deinen Browsereinstellungen, um fortzufahren.

    nicht so schön, da einloggen dann nicht möglich…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven