iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 35 100 Artikel

"Inhalt in Suche anzeigen" deaktivieren

iPhone-Speicher fast voll: Siri-Suche könnte Schuld haben

Artikel auf Mastodon teilen.
53 Kommentare 53

Eine der häufigsten Fragen, mit denen sich Apples Support-Mitarbeiter auf der Kurznachrichten-Plattform Twitter auseinandersetzen müssen, hat mit der Belegung des iPhone-Speichers zu tun.

Foto Speicher

Für Unverständnis sorgt in der Speicheranzeige dabei die Bezeichnung „Systemdaten“, die bei vielen Anwendern einen unverhältnismäßig großen Anteil des überhaupt verfügbaren Gerätespeichers für sich beansprucht.

Was beinhalten die „Systemdaten“?

Was viele Nutzer dabei vor allem wissen wollen: Was ist mit „Systemdaten“ eigentlich gemeint? Eine simple Frage, die sich leider nur uneindeutig beantworten lässt. Zu den „Systemdaten“ gehören zusätzlich geladene Siri-Stimmen für die iPhone-Sprachausgabe, Schriftarten, zwischengespeicherte Dateien, angefangene Downloads und auch Such-Indexe. Letztgenannte können unter Umständen verantwortlich für einen immer wieder schnell zunehmenden Anteil an „Systemdaten“ sein, der auch nach manuellen Reinigungseingriffen schnell wieder anwächst.

Laufen die Systemdaten auch auf euren Geräten aus dem Ruder und beanspruchen hier einen Speicherplatz von mehreren 10 Gigabyte, dann könnte daran unter anderem die von Siri angebotene Suche nach Dateiinhalten Schuld haben.

Siri-Suche könnte Schuld haben

Die Inhaltssuche wird standardmäßig für alle installierten Applikationen aktiviert und sorgt dafür, dass Inhalte installierter Applikationen von der systemweiten Spotlight-Suche mit berücksichtigt werden. Ob dies auch auf euren Geräten der Fall ist, könnt ihr schnell in Erfahrung bringen.

Prüft zuerst den durch die „Systemdaten“ belegten Gerätespeicher: Einstellungen > Allgemein > iPhone-Speicher.

„Inhalt in ‚Suche‘ anzeigen“ deaktivieren

Belegen diese deutlich mehr als 15 Gigabyte dann besucht den Bereich Einstellungen > Siri & Suchen und tippt euch in der hier angezeigten Liste der installierten Anwendungen durch eure Apps. Bei allen Einzel-Applikation deaktiviert ihr nun „Inhalt in ‚Suche‘ anzeigen“ und startet das iPhone einmal neu.

In Suche Anzeigen

Dieses sollte die bislang erstellten Indexe nun über Bord werfen und den wertvollen Gerätespeicher wieder freigeben. Anwendungen, deren Inhalte weiterhin in der Suche auftauchen sollen, könnt ihr anschließend erneut einzeln aktivieren und die Auswirkung auf den iPhone-Speicher dabei genau im Blick behalten. Hilft dies nicht, dann bitte hier entlang :

Mit Dank an Sebastian!

10. Okt 2022 um 11:28 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    53 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 35100 Artikel in den vergangenen 5691 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2023 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven