iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 062 Artikel
"Ich schau jetzt grau"

iPhone Schwarz-Weiß: Die Times empfiehlt das Experiment

Artikel auf Google Plus teilen.
71 Kommentare 71

Das iPhone-Betriebssystem lässt sich mit wenigen Handgriffen so konfigurieren, dass der gesamte Bildschirminhalte nicht mehr farbig sondern nur noch in Graustufen ausgegeben wird.

Buntgrau

Der Pfad durch die Geräteeinstellungen ist schnell nachvollzogen: Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Display-Anpassungen > Farbfilter > Graustufen.

Doch warum sollte sich der durchschnittliche Nutzer auf eine Oberfläche im tristen Schwarz-Weiß einlassen? Um die selbe Frage zu beantworten, die sich die Times-Autorin Nellie Bowles in ihrem Stück gestellt hat: Lässt sich Handy-Sucht mit einem schlechteren Handy kurieren?

Ich schau jetzt grau – und es ist großartig. Um meine Smartphone-Sucht zu durchbrechen, habe ich mich einer kleinen Gruppe von Leuten angeschlossen, die ihre Handy-Bildschirme in Graustufen anzeigen lassen […] Ich nutze die monochrome Ausgabe seit ein paar Tage und finde ist bemerkenswert, wie gut ich meine nervöse Telefonüberprüfung in den Griff bekommen habe. Alles was dazu nötig war, bestand im Wesentlichen darin, mein Telefon ein wenig schlechter zu machen. Wie sich herausstellt sind wir einfache Tiere – angeregt durch helle Farben.

Mittwoch, 28. Feb 2018, 19:12 Uhr — Nicolas
71 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Geniale Idee, danke für den Tipp!

    • Funktioniert tatsächlich, wirklich interessant. Nutze es seit einigen Wochen. (Shortcut 3 Fach Klick)

      • Was heißt shortcut dreifach Klick?
        Auf einem iPhone X?

      • Das heisst 3 mal Homebutton (alles ausser iPhone X) oder 3 mal ein/aus (iPhone X) drücken. Keine Raketenwissenschaft, hättest du auch selbst drauf kommen können.

      • Guter Tip. Ohne die (im letzten Satz) für mich durchschimmernde „Oberlehrerhaftigkeit“ hätte ich ihn besser gefunden.

    • sehr, sehr geil. habe dann zusätzlich noch die farben umgekehrt (modus: intelligent, gleich unter dem farbfilter) und finde das so stylish, dass ich mein iPhone jetzt noch viel mehr als vorher nutze. uups, das war ja gerade nicht das ziel. egal. :-)

      • btw: bei aktivierter „intelligenter farbumkehr“ werden die titelbilder der ifun-artikel invertiert, also wie fotonegative, angezeigt. d. h. die intelligente farbumkehr erkennt nicht, dass es sich um fotos handelt. liegt doch bestimmt an der -verschachtelung und könnte anders programmiert werden.

  • kann man auch mit dreifachklicken nutzen

  • Wirkt sich das positiv auf die Akkulaufzeit aus?

    • Wenn überhaupt nur bei einem OLED Display. Das wäre aber auch erst mal zu prüfen ob gedimmtes Weiss was aus RGB besteht weniger Strom verbraucht als die sonst dafür verwendetet Farbe.

      LED
      Was definitv Akku bringt ist das Verringern der Helligkeit, dann Bewegungseffekte aus wenn das noch ab zu schalten geht. Verzicht auf always Connectet Fitnessgeräte.

      OLED
      Es kann rein Mathematisch ein Vorteil bringen einen dunklen Startbildschirm und Hintergrundbild zu verwenden. Je dunkler um so sparsamer.

      Aber Ob man Abends 10% oder 12% / 49% oder 47% ist völlig wurscht. Es wird erst Interessant wenn man Statt 49% dann 51% hat. Erst dann schafft man es 1 Tag weniger zu laden.

  • Mit dem iPhone X und OLED Screen hat man dadurch dann auch lange Akkulaufzeit.

  • Tatsächlich ein sehr interessantes Experiment und es funktioniert!

  • wow – da gibt man 1000+ Euro für eine iPhone X mit mega display aus, um es dann herabzustufen

    • Ha haaaaa war auch meine Gedanken :)

    • Wow, da hat Apple diesen Filter doch selbst eingebaut!

    • Und? Ich habe ein iPhone X und stehe auf 8BIT Retro Spiele!!! Ich halte die Beste Smartphone Hardware in den Händen und Zocke Games aus den 80ern! Sogar Pong! Also nimm dir nen Strick – das wirft ja dein komplettes Weltbild aus der Bahn!
      m(

      • Meine Fresse, was man sich hier immer gleich angegriffen fühlt…

      • Wow…“was man sich hier immer gleich angegriffen fühlt…“…Gegenfrage: Warum meinst Du Dich verteidigen zu müssen?

      • Games zocken? Auf einem iPhone? Diese bunten Spiele mit den einfach gemalten Strichmännchen für schlichte Gemüter sehen natürlich in Graustufen nicht cool aus. Aber wenn du erst mal aus der Grundschule raus bist, willst du die eh nicht mehr spielen.

      • „Denn, um es endlich auf einmal herauszusagen, der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Worts Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“ – Friedrich Schiller

    • Gibt es noch den Begriff „First world problems“? Kam mir irgendwie beim lesen wieder in den Sin…

    • Es soll ja nur ein Experiment sein.

      Teure Smartphones sollen nicht dazu anstiften, permanent am Smartphone zu sein und vermeintliche News und / oder Feeds abzuchecken, sodass teils sogar soziale Kontakte darunter leiden.

      Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber auf mich wirkt es eher negativ, wenn Freunde mitten im Gespräch ihr Handy rausnehmen und Leuten antworten, obwohl man mit ihnen redet.

      Dieses Experiment soll dieses Verhalten wohl kurz- oder mittelfristig unterbinden, indem es unterbewusst auf die „Verschlechterung der Nutzererfahrung“ (um es mal so auszudrücken) abzielt.

      • Armer Mensch kann ich nur sagen! Wenn ich „Freunde“ hätte, die mitten im Gespräch ihr Handy zücken und dann darauf rumtippen, wären es die längste Zeit Freunde gewesen. Noch nicht einmal Fremden gegenüber wäre ich so, geschweige denn würde ich das tolerieren!

      • Ein Quatsch von Experiment. GRAUSTUFEN ???? Ich lach mir einen Ast! Was für ein absoluter Blödsinn und Schwachsinn, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich will mein X in und mit all seiner Pracht genießen. ABER-ich muss es nicht ständig in der Hand haben. Wenn ich im Alltag sehe wie 90% der Leute auf ihr Handy starren, und dann zu 99% einfach NICHTS mit dem Handy machen, sondern lediglich checken ob es noch an ist – einfach mal antippen um festzustellen ob es noch geht-, bestenfalls nachschauen ob sie eine WhatsApp-Nachricht erhalten haben (anscheinend vertrauen sie ihrem Klingelton nicht) dann lasse ich mein iPhone kaltlächelnd einfach in der Tasche und amüsiere mich über die Abhängigen: an der Bushaltestelle, im Bus, in der Straßenbahn, im Auto während der Fahrt, an der Ampel sowieso, im Wartezimmer beim Arzt, an der Supermarktkasse (Handy mit Schulter ans Ohr gequetscht, genierlos laut Rhabarber gequatscht, mit einer Hand Quark und Chips eingetütet und dann mit EC-Karte Zweieurofünfzig!!!! bezahlen) Nee Leute, wer das MUSS und dafür GRAUSTUFEN braucht…. oh mann! Einfach lächerlich. Einfach mal das Ding nicht anrühren, – auch wenn dann der Sabber läuft und man nervös wird… ES GEHT, – und auf einmal nimmt man wieder seine reale Umwelt wahr!!! EIN MOMENTANER HANDYNUTZER IST NIE DA WO ER EIGENTLICH WIRKLICH IST.

      • Wahre Worte.

      • Danke, Rolf :-)

      • @Rolf 2,50€ würde ich nur mit ApplePay bezahlen.

    • Irgendwo hörts dann doch auf. Was ist mit dem einfachen „Sich-Zügeln“? Um Disziplin zu umgehen, bedient man sich Hilfsmitteln… Spiegelt die Gesellschaft super wieder.

  • Schon bitter, wenn man sowas braucht.

    Vielleicht sollten sich die Gesundheitsbehörden mal dafür einsetzen, die Farbe von Zigarettenpackungen und Alkoholflaschen zu tilgen ;)

    • Wir sind auf dem besten Wege ….. Google mal nach Plain Packaging

    • Sehe ich auch so, statt sich zu überlegen wie man Akkus mit höheren Kapazitäten zu verbauen, kommt man mit einer solchen Nullnummer an…

      Peinlich

      • Was haben Akkus mit höheren Kapazitäten mit einem Experiment (egal ob Spaß oder Ernst) zu tun, das darauf abzielt, eine ständige, unnötige Smartphone-Nutzung zu unterbinden?

  • Crack Federvieh

    Werde ich direkt ausprobieren. Mit der Forest App kann man ja jetzt seine Bildschirmzeit tracken lassen

    • Welche app kann das? Geht das ueberhaupt ohne JB?

      • Crack Federvieh

        „Forest“ das ist eine App um sich zu fokussieren und seine Finger vom Smartphone zu lassen z.B. zum Lernen oder Arbeiten.
        Sie kann. Wie sie das macht, weiß ich nicht. Aber es funktioniert.

      • Gernhardt Reinholzen

        Schalt das ding doch einfach aus. Wenn du es dann in die Hand nimmt, wirst du schon merken, dass du es erst einschalten müsstest. Oder verwende nen langen Pincode ohne FaceID oder TouchID… Eine APP zu nutzen, um das Smartphone weniger zu nutzen ist ein Widerspruch in Sich… Vielleicht mal drüber nachdenken und an Selbstbeherrschung arbeiten. Eine Sucht kann man auch völlig ohne Hilfe überwinden, wenn man sich am „riemen reißt“ und es auch will. Ist mir selbst schon gelungen. Es dauert, aber es geht. Man muss sich nur psychisch richtig darauf einstellen. Du kannst dir z.B. vorstellen, wie du dich selbst als abhängiger im Moment der Smartphone nutzung siehst, wenn du dich aus sicht eines anderen betrachtest. Vielleicht findest du deine Sucht jämmerlich oder peinlich? Würdest du dich im Stolz verletzt fühlen, wenn andere das gleiche denken, wie du denkst, wenn du dich „von aussen“ betrachtest? Das alles kannst du nutzen, um im Moment, bevor die Sucht zuschlägt doch noch anders zu entscheiden. Suchtverhalten spielt sich letzten Endes nur im Kopf ab und da muss es auch bekämpft werden und das kannst nur du selbst. Rein physikalisch gesehen könntest du jegliches Suchtverhalten innerhalb 1 Sekunde loß werden, indem du es einfach nicht mehr tust (ausnahme echte Drogen). Also, was hält dich davon ab? ;)

  • Was für Farbblinde! Nee war nur ein Scherz. Aber warum bauen die Hersteller nicht alternativ gleich reine SW Displays?
    Spart Geld und die Smartphones könnten viel billiger verkauft werden.
    Gab es nicht mal die russischen Dinger mit 2. Schwarz-Weißdisplays? Fände ich nicht schlecht, wenn es diese Alternative gäbe.

  • OMG … hat sich keiner mehr selbst unter Kontrolle !??

  • Ihr habt es nicht verstanden!!!
    Meine Güte!!!

  • Das SW-Display erinnert einen dann wohl eher daran, dass man ja nicht mehr so oft drauf gucken wollte..

  • Ich gucke ab jetzt auch nur noch Schwarz-weiß TV *augenroll*

  • Allein die Tatsache, dass ihr hier alle haufenweise Kommentare schreibt und euch regelrecht gegenseitig anzickt zeigt bereits wie sich Smartphone-Sucht, oder wie auch immer man es nennen möchte, auswirkt. Ich lese die News hier auch gerne und ab und zu auch die überflüssigen Kommentare um mich zu amüsieren aber ich besitze genügend Anstand das Handy beim Gespräch mit anderen Menschen oder beim Autofahren in der Tasche zu lassen.

  • Gute Idee … machen wir auch nicht! :-)

  • Ich komme aus der Zeit, wo es noch monochrom Bildschirme gab und ich persönlich denke, es hält einen trotzdem nicht ab! ROFL

  • Klasse Ider…werde ich gleich mal ausprobieren.

  • Das hat etwas. Ich hatte für eine Zeit wieder ein altes und langsames iPhone 5C. Da ist mir auch die Lust auf das Smartphone vergangen und ich habe es viel seltener benutzt.

  • Einfach alle Mitteilungen ausschalten, bzw. nur ins Nachrichten Center kopieren lassen und nur in Pausen mal alles checken, reicht vollständig. Alles was wichtig ist erreicht mich persönlich, zB durch Telefon oder Direktkontakt. Alles, wirklich alles andere ist absolut nebensächlich. Lernt Euch zu fokussieren auf das was Ihr gerade macht und wenn Ihr gerade in der Sonne sitzt und eine Pause macht, dann macht einfach mal nichts, einfach nichts! Unser Körper braucht auch mal Entspannung.

    • Recht hast Du – aber das hieße ja, ein wenig Zeit zu investieren, um sich mit seinem Gerät mal ein wenig auseinanderzusetzen.
      Aber was passiert? Alles wird drauf geklatscht, Einstellungen so übernommen, wie sie angefordert werden (z.B. Mitteilungen), Apps bleiben auf dem Screen und in der Position, wie sie installiert wurden – dieser wird lieber auswendig gelernt, als mal einen Ordner anzulegen. Nee dann lieber die Spotlight Suche wählen… Ordnung? Gezielte Einstellungen?? Potentialnutzung??? Was ist das…? Hauptsache jeder kann meinen angebissenen Apfel am Ohr… äh.. sorry horizontal vor meinem Mund sehen… Po

  • Schwarz/Weiß Fotos sollen ja wieder „in“ sein… ;-)

  • LEICA hat auch eine Kamera, welche nur Monochrom kann. Das Problem ist nur, die macht richtig süchtig.

  • MERKWÜRDIG: wenn nach dem Umstellen auf „Grautöne“ einen Sceenshot macht, ist der (nach dem Zurückschalten auf „Farbe“) nicht schwarz/weiß, sondern farbig

  • Gernhardt Reinholzen

    Okay… Einfach die Benachrichtigungen zu deaktivieren oder den nicht stören Modus aktivieren ist zu schwer? Manche Menschen suchen mit solchen Tipps wohl verzweifelt nach aumerksamkeit.
    Was kommt als nächstes? Man stelle die Helligkeit auf 0% und verwendet deswegen sein Smartphone weniger? Oder den Akku nur noch bis 50% Laden? Ja, absoluter Geheimtipp! Gleich mal ne ne Facebook Gruppe gründen und ne neue Bewegung anstoßen.#revoution #ichbinjasoschlau

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23062 Artikel in den vergangenen 3949 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven