iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 501 Artikel
Blogger als Apple-Sprachrohr?

„iPhone Pro“-Spekulationen: Will uns Apple auf stolze Preise vorbereiten?

Artikel auf Google Plus teilen.
104 Kommentare 104

Soll uns der Apple-Blogger John Gruber auf exorbitante Preise für das für Herbst erwartete Sondermodell des iPhone vorbereiten? Gruber hatte zunächst „die Hoffnung geäußert“, das von ihm „iPhone Pro“ genannte Sondermodell koste „mindestens 1500 Dollar“. In einem Folgebeitrag korrigiert er diesen Betrag dann zwar auf 1200 bis 1400 Dollar nach unten, begründet aber den verglichen mit den Standardmodellen deutlichen Preissprung.

Gruber argumentiert durchaus nachvollziehbar auf zwei Linien. Zunächst ist da der auf der Hand liegende Ansatz, dass Apple die ebenfalls für Herbst erwarteten S-Modelle des iPhone 7 wohl keinesfalls im Preis senken wird. Somit muss ein mit zusätzlichen Features ausgestattetes drittes Modell sich preislich deutlich abheben, wer würde sonst die „alten“ 7s-Modelle kaufen?

Gewichtiger kommt zudem der aus Apple-Sicht ganz pragmatische Grund hinzu, dass man zumindest versuchen sollte, die Nachfrage auch abzudecken. Das Sondermodell soll im Gegensatz zu den LCD-Displays der aktuellen Modelle ja mit einem OLED-Bildschirm ausgestattet sein. Berichten von Zulieferern zufolge werden die benötigten OLED-Module jeoch in absehbarer Zeit nicht in ausreichenden Stückzahlen verfügbar sein, um die komplette Nachfrage nach iPhones abzudecken. Also muss das Sondermodell so teuer sein, dass die Nachfrage die Lieferkapazitäten nicht um ein Vielfaches überschreitet.

It sounds to me like the OLED iPhone is a phone which Apple can’t make 40 million of per quarter, at least not today. And if that’s true, that means it should be more expensive. Not should in any moral sense, but simply because that’s how the principle of supply and demand works. When supply is constrained and demand is high, prices go higher. The higher prices alleviate demand.

Egal ob es am Ende „iPhone Pro“, „iPhone 8“ oder „iPhone Edition“ heißt, auf ein preislich attraktives Sondermodell dürft ihr in diesem Jahr wohl nicht hoffen. Apple wird den Aufpreis zum Teil mit verbesserten Komponenten und Technologien wett machen. Wer sich mit dem Sondermodell schmücken will, wird darüber hinaus aber um einen Premiumzuschlag nicht herumkommen.

Falls euch der Name John Gruber nichts sagt: Der Programmierer hat sich mit seinem Blog Daring Fireball einen Namen geschaffen und verfügt über beste Kontakte zu teils auch hochrangigen Apple-Mitarbeitern. Auch seinTweet vom Wochenende über die wohl nicht im Lieferumfang enthaltenen und verspätet in den Handel kommenden drahtlosen Ladegeräte für die kommenden iPhones könnte letztendlich durch Apples Marketing-Abteilung angestoßen worden sein.

Montag, 10. Jul 2017, 16:30 Uhr — chris
104 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ja! endlich mal PREMIUM-preise!  überrascht mit innovation! haha…mal ernsthaft. man muss ja zum glück nicht jeden quatsch mitmachen

    • Porsche, Lamborghini, Ferrari, Dolce, Prada, Rolex etc. wissen ihre Luxusartikel zu schätzen und welchen Kundenkreis sie ansprechen. Also warum nicht auch Apple?! Jeder weiß, dass es das iPhone 7 oder 7+ günstiger zu haben sind, wenn man rein vom technischen und optischen ausgeht. Und „alle“/genug kaufen ein Apple Produkt.
      Premium ist eben für die Geeks und die es lockerer sitzen haben. Apple will dann eben mit Premium nicht „alle“ glücklich machen.

      • Hat ja mit der ersten Serie der „Apple Watch Edition“ auch prima geklappt. Nicht.

      • Ein Handy welches nach 3 Jahren genau nichts mehr wert ist, ist aber kein „Statussymbol“ – ok auf dem Schulhof vielleicht noch.

      • @Archetim
        Batürlich hat das gekappt, hing nur vom Land ab. Im preisbewussten Mitteleuropa funktioniert das natürlich nicht.

      • …keine Hektik, da eh nicht vor 2020 lieferbar ;-)

        Wir erinnern uns an AppleWatch, AirPods und die HomePods die vielleicht auch schon 2020 für 599,- das Stück passend zum iPhone Pro kommen . . . oder später vielleicht ;-)

  • Bisher hatte ich den Plan von meinem 6s auf das neue „Editions-Modell“ zu wechseln. Aber auf gar keinen Fall für 1.200€ oder mehr, da hört der Spaß irgendwann echt auf, das ist es mir definitiv nicht wert.

    • Das Geld liegt unterm Kopfkissen seit dem 6er.
      Wenn das wieder die Form hat oder keine überlegenen Eigenschaften bringt Kauf ich das Galaxy 8+

      • ich denke auch, dass das Galaxy 8+ bis dahin noch halb soviel kosten wird (Black Friday) und dann lieber das als ein nächstes iPhone.

    • …ich kann mir nicht vorstellen das das 6s solange lebt (Akku), da das noch ein paar Jahre dauern wird mit dem iPhone Pro ;-)

  • Shut up, take my money and give me that phone!

  • Abwarten. Ich finde es nur schade das  die „features“ in Preis Kategorien aufteilt. Anstatt einfach mal zu zeigen was machbar ist!
    Ansonten, nur wer hat der kann!

  • Dann warten wir mal ab. Mein 6S tut es noch sehr gut und wenn sich die Preise derart nach oben bewegen sollten, dann schaue ich mich in jedem Fall bei der Konkurrenz um. Apple hatte sich in meinen Augen immer einen höheren Preis verdient, aber dafür gibt es natürlich Grenzen. Bei Preisen deutlich über 1000 EUR für ein Modell mit vernünftigem Speicher wäre ich in jedem Fall raus. Die Nachfrage wäre also schon mal erfolgreich gesenkt worden :-)

    Ob sich Apple mit der Modell-Politik einen gefallen tut:
    – „Basis-Modell“ mit Preisen ganz oben am Marktsprektrum
    – „Pro-Modell“ mit Funktionen die das Gerät erst richtig interessant machen weit über dem Marktsprektrum.

    Wenn ich mir schon einen Mercedes kaufe, dann will ich nicht nur den Stern bezahlen, sondern auch Leistung und Qualität bekommen, die mir niemand anderes Liefert. Wenn ich letzteres erst durch einen nochmaligen Preisaufschlag bekomme, dann ist die Grenze für mich überschritten.

    • Wenn du schon dabei bist, wie gut das man mehrere Ausstattungs Modelle kaufen kann und eben „Extras“ zusätzlich kosten bei Mercedes. Achja warte… BMW auch, VW… Audi. Merkst du was? Autos haben exakt das gleiche Prinzip also nichts neues…!

      • Autos kauft man auch nicht mal eben für 2 Jahre. Und die Leute die so viel Kohle für ein „premiummobiltelefon“ ausgeben, sind nicht die die es dann 5 Jahre nutzen

      • „Autos kauft man auch nicht mal eben für 2 Jahre.“
        — Du vielleicht nicht…

  • Wenn man bedenkt das ein S8 knapp 500euro kostet muss man sich echt fragen mit welchem Recht Apple locker mal das doppelte verlangt. Unglaublich.
    Das sollte keiner mehr kaufen

    • Ich will den Preis jenseits der 1000€ überhaupt nicht schön reden und werde da auch aussetzen ( nur durch schlechte Verkaufszahlen wird Apple daran was ändern), aber dein Vergleich hinkt gewaltig.

      Das Samsung Galaxy S8 hatte vor 2 Monaten noch einen Preis von ~799(?)€. Diesen kann samsung anders als Apple aber nicht halten, da außer die wenigen Samsung Fanboys nicht bereit sind so viel Geld für ein Android-Smartphone zu bezahlen – besonders da es einfach weltweit bekannt ist, dass die Preise bei Samsung nach 2 Monaten schon um knapp 20-30% fallen.

      Ich kann aber auch Menschen nicht wirklich verstehen, die damit argumentieren. Ich will ein ein neues Smartphone nicht dringend am 1. Tag haben, aber ich will ein Smartphone welches maximal 1 Jahr das aktuelle Flagschiff der Marke ist, auch nicht 6 Monate nach erscheinen kaufen. Die geringe Preis ist für mich dann kein Vorteil, sondern völlig zwingend anzusehen, da ich auch nur 6 Monate ein „aktuelles“ Gerät habe.

    • Wenn man bedenkt, das ein Golf knapp ein 40.000€, muss man sich echt fragen, mit welchem Recht Mercedes locker mal das doppelte verlangt. Unglaublich.
      Das sollte keiner mehr kaufen.

      • Ein Golf hat ein total mieses Preis-/Leistungsverhältnis. Wer sowas unterstützt und kauft, ist selber schuld. Und einen guten Mercedes (zB C-Klasse mit vernünftiger Ausstattung) bekommt man schon für weit unter 80k. Eure Autovergleiche hinken hier jedesmal.

      • Lieber Sohn von Lola,

        Nur eine S-Klasse, E-Klasse oder G-Klasse ist ein Mercedes. Alle anderen Klassen sind normale Fahrzeuge mit Mercedes Label

  • Das witzige wird sein, dass die Menschen, die meinen so ein Ding besitzen zu müssen, am lautesten darüber meckern werden, dass es nicht verfügbar ist.
    So nach dem Motto „…wenn ich schon so viel Geld bezahle, dann will ich es auch gleich haben!“
    Da kann man dann ja nur noch sagen „Glückwunsch, Du bist drauf reingefallen!“

    Apple wird damit dann evtl. doch mal auf die Nase fallen.
    Die Modelle werden dann aber voraussichtlich mit den anderen neuen iPhones zusammengefasst, damit das Debakel nicht ganz so deutlich wird.

    Wer das Geld hat, so viel in ein neues Handy zu investieren, viel Spaß damit.
    Wer ein bisschen über sein eigenes Konsumverhalten nachdenkt, wird das Geld wohl eher sinnvoller verwenden.

    • Geht irgendwann auch gar nicht darum ob man es bezahlen kann, sondern das will/einsieht.

      Für den Apple Kosmos war ich bisher immer bereit etwas mehr Geld zu zahlen als es bei der Konkurrenz der Fall wäre. Muss jeder für sich entscheiden, aber sowohl die MacBooks als auch die iPads sind für mich unangefochtene „Weltklasse“ auf dem Markt. Es gibt schlichtweg kein Tablet dass auch nur ansatzweise mit dem iPad konkurrieren kann, daher hat Android den „Kampf“ da auch schon lange aufgegeben.

      Beim iPhone ist dies zwar nicht mehr der Fall, auch wenn das Komplettpaket mit iOS mir immer noch am meisten zusagt.

      Aber 1000€+ für ein Smartphone, dass am Ende nach 2 Jahren in den meisten Fällen eh ausgetauscht wird? Nein danke. Besonders wenn man im Hinterkopf hält, dass hier dann das iPhone 8 nicht nur mit den Samsung’s, LG’s etc. konkurriert, wo das OS alleine schon sehr entscheidend ist, sondern nun wird das eigene 7S der Konkurrent.

      Und eine bessere Displaybodyratio alleine wird da nicht ausreichen um eine Preissteigerung um knappe 500-600€ zu rechtfertigen.

      • Zumal eine Preissteigerung überhaupt nicht notwendig ist. Einerseits ist die Marge eh schon gigantisch, andererseits gabs zwischen iPhone 5 und iPhone 6 auch keine Preissteigerung bzw. nur eine minimale. Und zwischen iPhone 5 und 6 sind die Unterschiede mindestens so groß, wie zwischen iPhone 7 und iPhone 8.
        Ich seh schon wieder, wie die Leute den Preis damit rechtfertigen, weil das neue Gerät allgemein besser ist. OLED, schnellerer SoC, größeres Display usw. Dabei wird dann ausgeblendet, was die letzten 10 Jahre passiert ist…
        Wenn bessere Geräte nur noch durch einen höheren Kaufpreis zugänglich sind, dann haben wir keinen technischen Fortschritt mehr, sondern Stillstand!

  • 1200-14000 Dollar für ein Smartphone! Haben die noch alle Latten am Zaun?

  • Apple-Jünger sind leidensfähig und-willig, und so wird das Begehren dem iPhone 8 Erfolg bescheren-(fast) egal was es kostet.

  • „Apple wird den Aufpreis zum Teil mit verbesserten Komponenten und Technologien wett machen.“
    Na da bin ich aber mal gespannt. Bisher habe ich nichts gelesen, was diese Preise über die hier diskutiert wird in irgendeiner Form rechtfertigen würde.

  • Ich als Aktionär freu mich sehr.

  • Ich hoffe nur das es auch einen SE Nachfolger geben wird. Meiner Meinung nach immer noch bestes Handy! Alles Andere ist zu schwer und zu klobig für mich.

  • Die 14000 sind ja wenigstens realistisch. Sichere Quellen aus Nordkorea bestätigen dies – allerdings bedingt durch Wechselkursschwankungen eher in Richtung auf 20000.- $ :-)

    Mein Gott, ich würde es halt mal abwarten und nicht bei jeder reisserischen Meldung gleich auf den „Mein-Gott-Apple“-Tonfall einschwenken.

  • Interessant sind eh nur die Vertragsverlängerungs Preise für den größten Teil.

    Aber wenn wir hier 600-800€ Zuzahlung sehen, auch bei dickeren Verträgen zB bei der Telekom, dann werden die Leute zögern bzw komplett Abstand nehmen.
    Gerade mit kleineren Verträgen und evtl 1000€ Zuzahlung. Das macht dann wirklich nur der Innerste Kreis mit, so meine Prognose.

    • Eben, die allermeisten kratzen nämlich jedes Jahr die 200€ zusammen um die Einmalzahlung zu stemmen und der Rest ist dann egal, „was juckt es mich was es insgesamt kostet, bekomme ich dann schon hin“… wenn auch diese wirtschaftlichen Analphabeten auf einmal „unbezahlbare“ Einmalkosten geboten bekommen (und die restlichen die rechnen können, geben normalerweise nur in seltenen Fällen viel Geld für sowas aus) ist der Käuferkreis doch sehr beschnitten.

  • Ja, dieses revolutionäre OLED-Display wird den Aufpreis sicher wert sein :D

  • Das ist nun wirklich ein ganz schlechtes Beispiel. Mercedes hat die A und die S Klasse, zwischen denen mal eben locker 100.000€ liegen können. Das ist doch genau das was Apple hier versucht. Du kriegst ein gutes Handy für viel Geld und ein sehr gutes Handy für sehr viel Geld.
    Ich finde das auch überhaupt nicht gut, aber das Beispiel passt garnicht.

    • Denkst du denn das der technische Unterschied zwischen „Standard“ iPhone und der McMoneySack Edition, in einem Verhältnisses steht wir eine Standart S-Klasse zu einem Mercedes S E63 S AMG?!

      Also meiner Meinung nach ist eine Preiserhöhung um 80-100%, bei einer Produktionsverteuerung von max 10%, nicht nur frech, das ist Gier in seiner reinsten Form.

    • Die A-Klasse ist kein Mercedes. Das sagt Dir jeder Werkistattmeister und das merkst Du selber, wenn Deiner mal über Nacht in der Werkstatt bleiben muss und du so eine Klapperkiste als Ersatzwagen bekommst.

  • Ich verfüge ebenfalls Kontakte zu teils hochrangigen Apple-Mitarbeitern. Rede mit denen meist über Fußball oder so was…

  • Analog zu iMac und Mac Pro wird es ja auch höchste Zeit, nach zehn! Jahren mal das APP (ApplePhone Pro) einzuführen!
    Das iPhone für Lieschen und Otto, das Pro für den Pro! Da kann man sein Telefon (mit ein paar Monaten Verspätung) endlich laden, indem man es nicht in, sondern neben die (zusätzlich zu erwerbende) Ladeschale legt. :)
    Was das mit dem Jubiläum zu tun hat? Nix. Ist nur ein guter Termin für die Einführung des APPs.

  • Der Preis ist mir egal. Das Iphone ist mein meistgenutztes Device, somit würde ich auch >1500€ bezahlen, wenn mich die Funktionen überzeugen…

    • Also für ein Produktiv-Gerät wie den Mac kann ich die Argumentation ja nachvollziehen, schließlich generiert man damit sein Einkommen.
      Aber für ein Telefon?! o_0 Auch wenn es ein sehr schönes ist – nicht, bevor mir goldene Löffel aus den Ohren wachsen! Aber gut, ich gehöre auch nicht zur Generation Vogue… *rolleyes*

  • Das „Pro“ Model (Pro weil die letzten Produktupdates alle ein Pro inne hatten) wird mit 999$ einsteigen.

  • Mir wird grad Angst und Bange. Ich liebe mein iPhone und bin seit der ersten Generation dabei. Aber 1200-1400 $, das macht dann um die 1600€ ?
    Erstens habe ich als Familienvater nicht mehr so viel Geld über, 2. ist das erheblich zu teuer. Wenn, dann muss ich warten bis es mal billiger ist und es dann gebraucht kaufen. Ich möchte ungern wechseln aber irgendwo ist auch mal Schluß. Schade

    • Dann wird es eben ein 7s (Plus). Warum muss es denn das neue SUPER-Modell sein? Apple bietet mit dem SE, dem iPhone ohne weitere Bezeichnung, dem Plus und bald dem Pro eben für fast jeden Geldbeutel ein Modell. Klar würde ich gerne einen tollen Porsche fahren aber es gibt auch Smart, VW … (Ich mag Autovergleiche nicht :). Man kauft was man sich leisten kann und was einem nützt. Dann ist doch gut. Also bevor ich zu Android wechsele, schaue ich mir erst die neuen S-Modelle an.

      • Sehe das ähnlich wie nova. Den Aufpreis zahlt man für ein oled display das bei samsung seit jahren standart ist, genauso wie wireless charging. Dafür dann einen Aufpreis von ca. 500-600€ zu bezahlen sieht man irgendwie nicht ein.
        Ich war bei den bisherigen Geräten zufrieden mit dem was wir bekommen haben, wenn apple sagt das IPS Display ist besser dann ist es halt so.
        Man hat preislich verglichen mit den Topmodellen von zb samsung und war bereit den Aufpreis für ios zu zahlen.
        Wenn apple jetzt ein Gerät bringt, das fast identisch mit der hardware von einem 600€ samsung ist, aber 1000€ mehr möchte ist einfach die Grenze überschritten.

      • Der Vergleich haut so nicht hin. Eher ist es so, als hättest du dir all die Jahre ne schöne Luxus Limousine leisten können, bekommst für das Geld jetzt aber nur noch das Mittelklasse Modell oder den Kleinwagen. Wärst du dann zufrieden und würdest sagen, mein gott ich kann mir halt nicht das Luxusmodell leisten, obwohl es die letzten Jahre der Fall war? Im Endeffekt wird dadurch dein Geld entwertet. Wie man das gut finden kann, ist mir schleierhaft.

        Na ja, soll apple machen, was sie wollen. Hab erst gesehen, wie ein Kollege ein Smartphone für 150€ gekauft hat. Selbst wenn das Teil keine Updates bekommt, kann ich mir jedes halbe Jahr ein neues kaufen und fahre billiger, als mit nem iPhone, das ich zwei Jahre oder länger nutze. Das Gerät bietet 5,5 Zoll, OLED und FullHD Auflösung, ist aus Metall und läuft wirklich sehr performant…. Wie gesagt, 150€.
        Apple hab ich immer wegen iOS gekauft. Aber bei den Preisen ist mir das bisschen mehr Komfort dann auch irgendwann egal.

  • Ich frage mich was dann die lade station nochmal kostet. Phone & Station 2000€ oder so

  • Was für eine Diskussion, wer sich es sich leisten will und kann der kauft es sich doch.
    Mir egal was es kostet, ich nehme es auf jedenfall.

  • Also ich schreibe hier seltenst mal was aber diesmal muss ichs mal tun
    Ich bin echt Applefan aber wenn das so teuer wird werde ich meine Macbooks und Ihones verkaufen und wirklich wieder auf Window und Android wechseln
    Wir sind hier ein 3 man haushalt alle mit Apple ausgestattet und so allmählich kann und will ich nicht mehr soviel Geld für ausgeben
    Ich glaub Apple vergrault so auch immer mehr Kunden

  • Erstmal abwarten ob die Preise tatsächlich stimmen und ob es tatsächlich 3 Modelle gibt.
    Ihr regt euch gerade über unbestätigte Gerüchte auf, macht nicht wirklich Sinn.
    Sollten die Preise allerdings Realität werden, war mein 7 Plus wohl das letzte iPhone das ich gekauft habe. Da war die Preisegrenze von 1000,- auch bereits um 8,- überschritten.

  • und tschuldigung wegen der Rechtschreibung aber hab meine Brille nicht dabei

  • Ich werde ja nicht gezwungen es zu kaufen, von daher, wer will der soll…

  • Mal eine Frage an die, die immer vom Wechseln auf Android schreiben: habt ihr keine digitalen Inhalte (Apps, Musik etc.) bei Apple gekauft. Also wenn ich mir überlege, was sich da seit meinem 1. IPod 2005 angesammelt hat…und wenn ich das alles nochmal für Android kaufen wollte…, bekomm ich locker 3 IPhones. Solange es keine Möglichkeit gibt, dass zwischen Android in iOS zu übertragen, werde ich nicht wechseln. Dann bleibe ich bei meinem 7+

    • Das verstehe ich auch oft nicht. Ich habe bei iTunes über 540 Filme gekauft. Die wären dann einfach weg, würde ich Apple den Rücken kehren. Apps, TV-Serien, Musik und auch Programm für den Mac. Alles zusammen komme ich für digitale Inhalte absolut über 10.000 Euro. Kein Witz, bin seit 2008 bei Apple.

      • sorry ist nicht böse gemeint
        aber du bist anscheinend auch nicht so ein normaler Medienutzer wie ich das bin alleine540 Filme zu kaufen macht für mich kein Sinn dat kommt eh irgentwann im Fernsehen und wird dann ewig wiederholt

      • Ich habe immer Filme gekauft. VHS, DVD, HD-DVD statt Blue-ray bin ich dann aber auf iTunes umgestiegen. Normales Fernsehen schauen wir hier nicht, haben Netflix. Natürlich sind einige der Filme auch bei Netflix aber eben nicht als ich sie haben sehen wollen. Das schöne ist aber, dass ich alle Filme der letzten FAST 10 Jahre immer sehen kann. In DVDs kamen ständig Kratzer rein, da habe ich noch so aufpassen müssen. Und das Verleihen damals unter Freunden: Horror :-) Hinzu schaue ich Filme in der Regel zwischen 3-5 Mal über die Jahre. Auch schlage ich gerne zu wenn Apple gute Filme für 3,99 € verkauft. Das lohnt dann alles schon. Jeder ist da unterschiedlich aber worauf ich hinaus will: es bindet mich vollständig an Apple. Wäre ja wirklich alles weg sonst. Dennoch muss ich nicht da teuerste neue Modell kaufen. ZB bin ich noch nicht auf 4K umgestiegen. Das neue Apple TV (5) werde ich dieses Jahr nicht kaufen. Und sollte das neue Top-Modell wirklich so teuer werden, wie hier beschrieben, wird es eben ein anderes Modell. Hauptsache es wird überhaupt ein iPhone, eben wegen der digitalen Käufe.

      • Wieso wäre dann der ganze Apple Content weg?? Sagt ijemand, man soll seine ganzen Apple Geräte in den Müll ballern, wenn man auf Android umsteigt? Sie können doch Ihre 540 Filme weiter anschauen, auch wenn Sie sich ein Android Phone kaufen würden, oder etwa nicht? Was für eine seltsame Begründung. Ich jedenfalls nutze parallel zum iPhone auch ein Smartphone aus dem „anderen“ Lager….

      • Das kannst du gerne so machen, spricht nichts dagegen. Android kommt uns hier aber nicht ins Haus. Auch da ist ja jeder anders. Ich schaue als Beifahrer auch gerne mal einen meiner Filme oder bei einer Fernbusreise. Das ging mit einem Samsung (zB) dann nicht mehr. Hinzu haben wir alles von Apple, da alles Hand in Hand läuft. ZB werden wir sehr oft, fast täglich Inhalte von iPhone über das Apple TV auf den Fernseher. Auch dient das Apple TV hier als Spielkonsole (gerade bei Saufabenden extrem cool) und da nutze ich neben der Remote und einem Gamepad auch das iPhone als Controller. Auch das ginge nicht mehr.

      • Genau das meinte ich. Man gewöhnt sich wirklich sehr daran, alle Inhalte auf allen Geräten verfügbar zu haben, dass ich das nicht missen möchte. Als einziges Gerät ist nur mein Notebook kein Apple, aber das liegt an den Programmen, die ich nutzen möchte.

      • Die iTunes Sachen gehören einem eh nicht…Apple gewährt euch nur ein Nutzungsrecht. …verkaufen,verschenken, vererben ist nicht und im dt recht an ein datenträgermedium gebunden und ohne weiteres oder Klage gegen Apple nicht auf Software und musikdownloads übertragbar….Also mal nicht verwechseln.

    • wenn ich vieleicht in 2 Jahren 3 Ihones kaufen muss für ca. 5000€ dann brauch ich persöhnlich nicht zu überlegen vieviel geld ich bisher für Apps gezahlt habe
      dann investier ich vieleicht nochmal 500€ in Googleapps und dann rechnet sich das bestimmt wieder ins normale maß

    • Ich möchte noch anmerken das ich eh bei Apple bleibe und nie vor hatte zu wechseln. Klar hätte ich gerne das Pro-Modell. Die Leaks sehen sehr gut aus. TOPP! Aber mir ist es zu teuer. Ich werde max 950 € ausgeben dieses Jahr um mein 6er zu ersetzen. Ich schau was ich dafür für ein iPhone-Modell bekomme und gut ist. :-)

  • Immer dieses dämliche „kabelloses Laden“!
    Für mich ist kabelloses Laden eine direkte Lademöglichkeit per Funk- oder Radiowellen durch die Luft.
    An der Ladeschale ist ein Kabel, das in einer Steckdose steckt.
    Das nennt man vielleicht „Berührungsladen“ oder so.

  • Dann gibts bald den Magenta Plus XXL Ausland all-in 4GB Flat Tarif für 89,99€ monatlich und für 100€ Zuzahlung gibt’s das fetteste iPhone mit dem geringsten Speicher

  • Wenn es tatsächlich so kommt, dann werde ich kein Apple Kunde mehr sein. Denn bei einem „Pro“ kann man davon ausgehen, dass die aktuellen SoCs nur noch ins teure Modell wandern. Die „normalen“ Modelle müssen dann hächstwahrscheinlich mit dem Vorjahresmodell oder einer abgespeckten Variante auskommen, ähnlich wie aktuell beim iPad und iPad Pro. Die Abgespeckte Hardware wäre erstmal kein Problem. Doch auf lange Sicht verliert man hier einen Großteil der Supportzeit.
    Während aktuelle Geräte vielleicht 4 Jahre supported werden, gilt das in Zukunft nur noch fürs Pro, während die günstigen Geräte 1-2 Jahre weniger lang versorgt werden, da schwächere Hardware.

    Klar, noch steht nichts fest, aber mich würde es nicht wundern, wenns so kommt. Kaufen werde ich dann aber garantiert nichts mehr.

  • Das macht den Wechsel zu Android wesentlich leichter. Und tschüss blöder Apfel.
    Ach, an die Aktionäre hier: Eure Gier wird euch arm machen, das freut mich am meisten.

  • Hoffentlich floppt das Teil und Apple wir wieder etwas geerdet. Das ist der einzige Weg wie sich das Preis/Leistungsverhältnis wieder zu unseren Gunsten wenden wird. Apple ist wirtschaftlich ja durchaus in der Lage bessere Preise anzubieten. Nur bisher haben sie keinen Grund.

  • Das kaufen sich dann zu 90 Prozent die Leute die in einer schäbigen Wohnung leben, keine Altersvorsorge machen, aber meinen mit dem Handy zeigen zu können dass sie „pro“ sind Meiner Meinung ist gerade der Preis ein Hindernis, denn man outer sich als komplett weltfremd wenn man das kauft.

  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass es wirklich so kommen wird.
    Bei dem iPhone 7 waren schon sehr viele unzufrieden, weil es so ein langweiliges Upgrade war.
    Mittlerweile hat die Konkurrenz fast randlose Displays und OLED für circa 600-700 Euro.
    Wenn jetzt ein 7S rauskäme welches wieder aussieht wie das IPhone 6, würde ich das nie und nimmer kaufen. Das iPhone Edition würde ich zwar kaufen, aber nicht zu solchen Preisen.

    Apple sollte einfach ein OLED iPhone rausbringen, so randlos wie möglich.

  • Die ersten Handys haben auch über 10000 Mark gekostet und wurden gekauft und die könnten nix außer telefonieren.

  • Was erwartet ihr denn?
    Das iPhone 7+ kostet in der kleinsten Ausführung derzeit €899,00€ Der Aufpreis zum 7 beträgt €160,00.
    Das iPhone 8 wird einen größeren Screen als das 7+ haben und ein kleineres Gehäuse.
    Ich denke der Einstiegspreisen wird bei $1149,00 liegen und bei uns €1199,00.
    Da mache ich mir gar keine Illusionen.
    Apple würde auch niemals den Preis nach unten korrigieren, die ziehen das bis zum Modellwechsel 2018 konsequent durch.
    Klar ist das viel Geld, aber scheiß drauf, habe seid dem 6’er kein Update mehr gemacht.
    Des Weiteren gehe ich davon aus, dass das Design 3 Jahre unverändert bleibt.

  • Hallo, weiß jemand wo ich den Bildschirmhintergrund aus dem Artikel finde?

  • Bei 80% der Kommentare hier hat man das Gefühl das ist schon bewiesene Tatsache das es so kommt.
    Leute das ist ein Gerücht bzw. Spekulation. Nichts anders. Und auch wenn der Gruber einiges Weiss doch sicher nicht alles. Also entspannen und abwarten bitte.

  • …wenn jemand das Geld ausgeben will – bitte.. das Teil ist ja keine Herz-Lungenmaschine ohne die ich umgehend umfallen würde wenn ich es nicht hätte.
    Aber irgendwie erinnert mich die Preispolitik schon etwas an Autoverkauf – nur umgekehrt, da rufen auch alle möglichen Spacken an „was ist Schmerzgrenze?“ – Apple setzt wohl auch die Daumenschrauben an, was man einem Verbraucher preislich noch zumuten kann und versucht diesen einzureden dass es ja schliesslich ein Premiumprodukt sei um noch ein paar Euro mehr rauszuquetschen.
    Ich mach das wie sonst auch – wenn mir ein Produkt das Geld nicht wert ist, kaufe ich es halt nicht oder ein anderes was ich vom Preis-Leistungsverhältnis für besser erachte.

  • Das 7SPlus mit 256 GB kostet aktuell 1119 Euro bei Apple.

    Was soll also die Uffregung hier?

    Zudem weiß Apple, wie der Markt funktioniert und sie werden es schon richtig machen, ebenso, wie die Käufer und Nihtkäufer.

    • Mein iPhone 7 mit 32 GB hat 759€ gekostet. Wenn das neue iPhone erst bei 1200€ startet ist das schon ein Problem. Bisher gabs immer die aktuellste Hardware für 600-700€, in Zukunft offensichtlich nicht mehr.

      • Du darfst ja auch nicht äppel mit Birnen vergleichen. Das 8 normalo wird in deiner Preisklasse spielen, die reden hier vom Premium phone, also dem 7plus

  • Egaaaaalll ich werd mitmachen und mir das iPhone 8 soooofort ordern!

  • Lasst euch doch nicht verrückt machen. Sogar Apple weiss, wo die Grenzen sind. Die riskieren keinen Crash.

  • Sorry, aber wer kauft sich bitte 540 filme über itunes? Zumal die Filme dort eh schon überteuert angeboten werden.

  • Zahlen und gut ist … :-))
    Wenn man an der Schraube drehe möchte, auch um bei den nächsten Geräte noch nachhaltig davon profitieren zu können, dann bei einem Sondermodell – und die Leute werden kaufen!

  • Huh… Manchmal sind Apple-Seiten, bzw. die Userkommentare reinste Comedy.

    Leute…für euch geht hier di eWelt unter wiel Apple GERÜCHTEWEISE neben den normalen neuen iPhones auch noch ein „Premium“ iPhone bringt welches evtl. für eine ganz andere Zielgruppe gedacht ist als die normalen iPhones? Weil das Pro Model vieleicht so teuer wird will man hier seinen kompletten Apple-Fuhrpark verkaufen?
    Ging für euch auch die Apple Welt unter als Apple neben der normalen Apple Watch auch noch die Apple Watch Edition herausgebracht hat?
    Ernsthaft: Kommt mal wieder runter. Es ist ein Sondermodell und kein „Es soll die Standard-iPhones ersetzen“

  • WAS für eine Aufregung – das ist hier ja wie im Wespennest, in das ein Bär gepinkelt hat …

    1. erst mal abwarten was wirklich kommt
    2. Alternative A: 7s oder 7s+
    3. Alternative B: 7 oder 7+ behalten

  • Ich finde das der Vergleich zur Apple Watch Edition etwas hingt .
    Bei der Watch waren und sind die Innereien Bzw das was sie kann immer gleich. Man zahlt den Aufpreis nur für das Material des Gehäuses und so finde ich sollte es Apple bei allen Geräten machen

    iPhone und iPhone + sollten genau das gleiche können ( zB Kamera) nur der Größenunterschied sollte bezahlt werden.

    Dann wäre es wie früher. Es gibt ein einziges iPhone, und damit hat man aktuell das beste gekauft was Apple anbietet.

    Aber das ist ja jetzt etwas am Thema vorbei. Wollte ich nur mal loswerden

    Zurück zum Vergleich Watch Edition – ?iPhone 8?
    Das teurere iPhone wird ja auch wahrscheinlich ordentlich mehr bieten.
    Das war bei der Watch nicht der Fall.

    Aber verstehe die Aufregung wegen dem Preis nicht.
    Nicht falsch verstehen. Bin alles andere als ein fanboy und meistens mehr als kritisch gegenüber den Neuerungen eingestellt und habe zudem auch keinen Geldscheißer . Habe aber dennoch einiges von Apple zu Hause weil es für meine Bedürfnisse am besten funktioniert und harmoniert.
    Aber der neue Preis ??? Ich persönlich bekomme meine Handys alle zwei Jahre mit Vertrag.
    Zahle dann 100-150 für ein Gerät mit ordentlich Speicher.
    Wenn ich mich nun beim nächsten für das iPhone 8 entscheiden sollte und dieses dann vielleicht das doppelte kosten glaube nicht das 300 EUR oder vielleicht sogar 400 EUR mit Vertrag so eine extreme Investition sind das man sich so aufregen muss.

    Also dann, wünsche euch allen noch einen schönen Sommer ☀️☀️☀️

  • Naja überleg mal logisch.

    Das aktuelle 7S kostet mit 256gb speicher auch schon 1119€. Ich gehe davon aus, dass das editionsmodell mit nur 1 oder 2 speichergrössen kommt – 256 & 512gb.

    Daher kann ich es mir schon vorstellen, dass der „bonus“ oben drauf nochmal 200-300€ mehr sein wird, und da bewegen wir uns um 1300-1400€, also war seine Prognose garnicht so weit hergeholt in meinen Augen.

  • Die Frage ist doch, ob alle drei iPhones schon die strengen Abgasnormen EU6 einhalten, sonst kann man sie in Stuttgart nicht verwenden

  • Im übrigen, kann man, wenn einem das neue zu teuer ist, auch ein 7er oder 6er oder ein se kaufen.

  • 1200-1500€ für ein Eierfon. Lachhaft! Macht 62,50€ pro Monat bei 24 Monaten Nutzungsdauer. Wer sowas kauft, hat es nicht anders verdient.

    • Wenn es sich jemand leisten will und kann, warum nicht? Das sind gerade einmal 10 Schachteln Zigaretten. Dass immer souverän wird, als ob der Preis völlig unbezahlbar wäre. Ein Notebook liegt auch in dieser Preiskategorie und das nutze ich einen Bruchteil von dem wie ich mein iPhone nutze.

    • Die IPhones haben eine Nutzungsdauer von 4 Jahren. Nicht 2 Jahre.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21501 Artikel in den vergangenen 3703 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven