iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 406 Artikel

Warten auf Fehlerbehebung

iPhone-Apps starten nach Sync mit M1-Macs nicht mehr

21 Kommentare 21

Besitzer eines neuen Apple-Rechners mit M1-Prozessor nehmen vorerst besser Abstand davon, ihr iPhone zur Synchronisierung direkt mit dem Computer zu verbinden. Die Fehlerberichte in diesem Zusammenhang häufen sich und das Problem wurde auch mit den aktuell verfügbaren Versionen von iOS und macOS nicht behoben.

Iphone Sync Mit Mac

Das Synchronisieren von Inhalten zwischen Mac und iPhone ist eine Standardfunktion zum Übertragen von lokal gespeicherten Inhalten und kann auch in Verbindung mit dem Erstellen von verschlüsselten Backups verwendet werden. Im Zusammenspiel mit den neuen, mit Apple-Prozessoren ausgestatteten Modellen von Mac mini, MacBook Pro und MacBook Air kommt es hier allerdings zu Problemen. iPhone-Apps lassen sich im Anschluss an die Synchronisierung teils nicht mehr starten und Abhilfe schafft wohl nur das Zurücksetzen des iPhone oder eine Synchronisierung mit einem älteren Mac.

Betroffenen Nutzern zufolge ist das Problem bei Apple bekannt, der Hersteller arbeite an einer Fehlerbehebung. Beim Versuch, das iPhone oder andere iOS-Geräte mit einem M1-Mac zu synchronisieren, werden demnach wichtige Dateien beschädigt.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
02. Feb 2021 um 12:30 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Leider auch schon Erfahrungen mit dem Bug gemacht – nur neu aufsetzen des iPhones (ohne zurückspielen das BackUps) hat geholfen, da der Bug auch ins BackUp mit einfließt

  • Apple ist qualitativ wirklich so schlecht geworden, dass ich nur noch den Kopf schütteln kann. Egal was veröffentlicht wird, es hat in letzter Zeit nur Probleme. Bei einem Multimilliarden Dollar Unternehmen ist das schon sehr peinlich..

    • Naja, man kann auch übertreiben. Die einzige Konkurrenz aktuell ist Microsoft mit dem Surface X Pro. Office ausgenommen, läuft da gefühlt gar keine App.

      • Aber wenn Apple von dem Problem weiß, könnten sie ja zumindest eine Warnung rausgeben. Oder schnell ein Update, dass das Synchronisieren unterbindet, damit man nicht noch mehr Leuten die iPhones zerschießt.

    • Kann ich leider nur bestätigen. Musste zurück auf Catalina, weil unter Big Sur mein MBP extrem heiß wurde, obwohl Aktivitätenanzeige keinerlei Prozesse anzeigte.

      Und seitdem Update auf iOS 14.4 wird der Akku meines iPhone 11 Pro deutlich schneller leer als zuvor.

      Vermisse die Zeiten zu Snow Leopard. Ein solches Update wäre mehr als wünschenswert. Aber ob die Aktionäre dies auch so sehen, ist eine andere Frage ;)

      • Der Grund ist glaube ich ganz einfach: Früher musste man Betriebsysteme bezahlen. Seit Lion? Mountain Lion? sind die Gratis – da kann man auch zig Fehler einbauen.

        Da würde ich lieber wieder Jahr für Jahr bezahlen.

        Was mich aktuell nervt ist das Drucken! In der Mail App zeigt es nur den Header – der erst – also die eigentliche mail – wird nicht gedruckt. Oder das sich Mail/Safari etc. beim drucken aufhängt.

  • Na ja auf dem PC geht seit 3/4 Jahr (oder so) iTunes Sync ja auch gleich komplett nicht..

    zumindest nicht wenn Passwort Sperre auf dem iPhone aktiviert (was ja wohl stand sein sollte)

  • Ist das ein M1 Problem oder ein Big Sur Problem? Hatte gerade am Wochenende ein ähnliches Problem, nach dem Sync wollte er auf einmal ständig neu aktivieren und Telefonie ging nicht mehr. Einzige Abhilfe war ein Restore.

  • Man gibt immer mehr Geld aus für immer mehr Fehler …:/

  • Was mich extrem ärgert: bei Apple ist das Problem bekannt, und Apple denkt nicht daran, die User zu informieren.
    Meiner Meinung nach wäre wenigstens eine Notification angebracht.
    Wo bleibt die hochgelobte User-Experience, die dem lieben Tim doch immer so wahnsinnig wichtig ist?

  • Es betrifft wohl einige! Gab gestern dazu auch nen Artikel auf 9to5Mac. Ist auch schon seit Dezember Diskussionen im Apple-Support Forum ( https://discussions.apple.com/thread/252182225 )
    Workaround:
    Man muss halt nur noch einen Intel-Mac zur Verfügung haben :-)
    Synchronisiert man das iPhone anschließend wieder auf einem Intel Mac soll danach wieder alles funktionieren.

  • Ich habe es leider erst bemerkt als auf iPhone und iPad die Apps hinüber waren…
    Also zweimal neu aufsetzen und ohne Backup wiederherstellen, die „Begeisterung“ hält immer noch an.
    Ich hoffe Apple publiziert es, wenn es behoben ist.

  • Habe kurz vor Eurem Bericht noch mein iPhone und iPad mit dem MacBook Air M1 (Big Sur 11.2) synchronisiert und verschlüsselte Backups erstellt…. Bisher keine Probleme festgestellt. Wie macht sich das Problem denn genau bemerkbar?

  • Verstehe es nicht ganz. Manche hier reden von Backups auf dem M1. Die mache ich in der Cloud. Aber laut Artikel reicht ja das bloße Synchronisieren (auch ohne Backup) oder verstehe ich das falsch ? Bislang tritt der Fehler bei mir nämlich nicht auf oder ich habe ihn noch nicht bemerkt(?).

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29406 Artikel in den vergangenen 4933 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven