iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 964 Artikel
Plastik statt Glas

iPhone 8 soll gewölbten OLED-Bildschirm aus Kunststoff erhalten

Artikel auf Google Plus teilen.
47 Kommentare 47

Die südkoreanische Tageszeitung Korea Herald geht davon aus, dass Apple im nächsten Jahr alle iPhone-Modelle mit einem sogenannten „Curved Display“, also einem Bildschirm mit gewölbten Kanten ähnlich dem Galaxy S7 ausstattet.

In der Vergangenheit dominierten Gerüchte, dass Apple nur einen Teil der neuen Geräte mit OLED-Displays ausstatten wolle und daher zwei oder gar drei verschiedene Varianten in Planung habe. Nun sollen die neuen iPhone-Bildschirme jedoch aus Kunststoff und nicht wie bisher aus Glas gefertigt werden. Dies sei für gewölbte OLED-Bildschirme typisch und so könnten die Zulieferer auch die von Apple benötigten hohen Stückzahlen erreichen.

Samsung Galaxy S7 Farben

Bilder:Samsung

Faltbar wird der Bildschirm des nächsten iPhone dem Bericht zufolge allerdings nicht sein. Auch diesbezüglich gab es bereits diverse Gerüchte, der Zeitpunkt hierfür sei jedoch noch nicht gekommen. Auch mit Blick auf kommende Samsung-Modelle gibt es derartige Gerüchte, dies würde dem Bericht zufolge aber erfordern, dass Samsung die Geräte mit Verlust auf den Markt bringt, um konkurrenzfähig zu bleiben.

Um sich von Samsung abzusetzen könne Apple die kommenden iPhones aber mit Zusatzfunktionen wie etwa Sensoren ausstatten, die das Gerät aktivieren, wenn es seitlich berührt wird. Als Quelle für diese Informationen nennt die Zeitung eine „mit der Angelegenheit vertraute Person“.

Dienstag, 20. Dez 2016, 12:17 Uhr — chris
47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • und glas kann man nicht biegen?!? Vom iPhone zum Plastikphone. Wahnsinn!!!

    • Hmmm… Laut Deiner Aussage müsste dann „i“ für Glas stehen? Komisch, war mir nie bewusst.

    • Die Apple Watch Sport hat ein Plastikdisplay. Das Display ist von der Kratzempfindlichkeit besser als die mit Saphirglas. Ich habe in fast zwei Jahren keinen einzigen Kratzer im Display. Erstmal abwarten und testen dann kann man Meckern wenn es nichts taugt.

      • @Blub

        Nein! Die Watch Sport hst ein Display aus Mineralglas und nicht aus Kunststoff. Es ist kratzempfindlicher als das Saphirglas aber weniger spröde, bricht also nicht so leicht.

      • Die Apple Watch Sport hat kein Plastikglas. Und natürlich ist das Saphierglas nochmals wesentlich kratzfester. Das Sport-Modell hat aber den Vorteil, dass das Alu-Gehäuse weniger zerkratzt als die Edelstahl-Variante.

      • Mein Kommentar sollte natürlich @Blub sein

  • Ist das „Gorilla Glas“ nicht aktuell sowieso schon „nur“ Plastik? Dachte immer, dass diese Displays auch in iPhones verbaut werden.
    Kameralinsen und TouchID aus Saphirglas, Display aus Groilla Glas (Plastik) und richtiges Glas zuletzt bei der iPhone 4/4S Rückseite?

    • Ok, anscheinend ist es doch eine Art von speziell bearbeitetem Glas.
      Jedoch besitzt das oben abgebildete S7 beispielsweise auch Gorilla Glass, deswegen bin ich gerade etwas verwirrt. Ist das Display des S7 denn dann Plastik (im Artikel steht ja, dass es für OLED typisch sei) oder doch Glas und Samsung konnte die geringe Marge für sich selbst abgreifen? Sollte es aus einer Art Plastik sein, dann wäre das „Kunststoff Display“ weder neu noch sonderlich bemerkenswert.
      Finde, dass dem Artikel diese Recherché im Moment fehlt.

    • Wikipedia ist dein Freund: …ein dünnes chemisch vorgespanntes Glas aus der Gruppe der Alumosilikatgläser. Dies wird erreicht, indem durch einen Ionenaustauschprozess in einer etwa 400 °C heißen alkalischen Salzschmelze in den oberflächennahen Glasschichten Druckspannungen eingebracht werden, die ein Risswachstum erschweren.

    • Die Grenzen zwischen Plastik, Acryl und Glas sind doch gar nicht fest definiert, sofern die Materialien gemischt werden. Kein Handydisplay besteht heute aus reinem Glas (Silizium), sondern immer aus einem Verbund vom mehreren Materialien. Auch Glas ist also biegsam, und kann in runden formen hergestellt werden. Grade Corning (Gorilla-Glas) hat hierbei genug Expertise.
      Wie Sebo aber richtig sagt, ist bei dem OLED-Bildschirm aus Plastik lediglich das Display gemeint, und nicht das Glas davor.

    • Dumme Kommentare nein danke! Ich bin kein Experte in Werkstoffkunde, aber allein der gesunde Menschenverstand müsste einem doch klarmachen, dass absolut davon auszugehen ist, dass Apple das Display aus Kunststoff ebenso stabil, klar und kratzfest (+ diverser Vorteile (leichter, flexibler, ggf. bruchsicherer)) bauen würde, wenn die Meldung stimmt. Plastik ist eben nicht gleich Plastik. So wie Glas nicht gleich Glas ist. Selbst ohne tiefere Kenntnis der Materie kann ich dir hier schon voraussagen, dass die neuen Displays – sollten sie denn so wie beschrieben kommen – sicher keine Beeinträchtigungen deinen und unser aller Spaß am herumgriffeln am iPhone schmälern werden.
      Generell nervt es mich, dass hier oft in den Kommentaren die üblichen allmählich eintrudelnden Gerüchte sofort und unhinterfragt als Fakt angenommen und ins negative gedreht werden. Und um das so zu sehen, muss man kein Fanboy sein, sondern einfach irgendwann mal gelernt haben, nicht den erstbesten Gefühlsimpuls ungeprüft rauszudonnern.

      • Also ich empfinde das ja schon fast als Fake News oder postfaktisch. Mit Plastik ist die Bauweise der OLEDs gemeint und NICHT die Displayoberfläche.

      • Plastik ist schon Plastik aber Kunststoff ist nicht Kunststoff ;)
        Es spricht aber auch keiner von einem Plastik Display sondern von Kunststoff :D

      • Danke!!!!

  • Ich finde diese randlosen Handys schrecklich unpraktisch. Ständig löst man beim Hochheben irgendwelche Aktionen aus. Selbst auf dem iPhone 7 mit normalem Display passiert mir das hin und wieder, ich möchte lieber nicht wissen, wie das bei einem Samsung Edge Handy ist.
    Was genau ist eigentlich der Vorteil dieser Displays bis zum Rand? Gibt es einen Grund (der mir bisher entgangen ist), warum da scheinbar alle so drauf abfahren?

    • Sieht cool aus, bringt absolut nichts.

    • Maximal großes Display auf kleinstmöglichem Raum halt.
      Ob das so notwendig ist sei mal dahingestellt. Aber Fernseher werden ja auch immer größer und der Rand immer schmaler. Sieht halt stylischer aus.

    • Hat was mit Ästhetik zu tun: GSM-arena benennt schon sehr lange für alle getesteten Smartphones die Screen-to-Body-ratio, also das prozentuale Verhältnis von Display zur Gesamtfläche der Vorderansicht. je höher der Wert umso weniger hässliche große Ränder. Nicht jeder mag große, hässliche Ränder (wie z.B. iPhone).

      • Sah ja am MacBook Air auch schon mies aus.
        Und wenn man sich das xiaomi Mi Mix anschaut, dann sieht man wie unnötig die Ränder sind.

    • Wenn es Apple bringt wird es wohl nicht so wie bei einem Samsung sein.

    • Also mit Screen-Body-Ratio hat das absolut nichts aber auch nichts zu tun. Man kann an den Seiten auch kaum Rand haben ohne abgerundete Kanten a la Samsung Edge. Siehe dazu Xiaomi Mi Mix.

      Die Edge Ränder sollten Samsung typisch wieder mal nur zeigen, was möglich ist – völlig unabhängig davon ob es auch nur den kleinsten Vorteil bringt.

  • So ein Scheiss. Wozu curved Display! Muss man denn Samsung alles nachmachen??

  • „Faltbar wird wird(..)“ ;-)

    Danke für die Infos! Frohes Fest!

  • Sieht megacool aus ;)
    Ich liebe mein SE :-)

  • werde noch vorher mit einem weiteren SE ausstatten

  • Apple muss sich doch nicht von Samsung bei den Smartphones absetzen. Apple hat doch in ihrem Ökosystemen ein Einmaliges Monopol was Samsung mit Android nicht hat. Da muss sich Apple keine Sorgen machen, eher um die vielen Fehler und die hohen Preise die Käufer zurückhalten könnten.

  • Ich will am Rand keine Steuerelemente im Display. Mein iPhone ist immer im Case, schon alleine arbeitstechnisch, also absoluter Müll, der jedem praktischen Nutzen entgegen steht! Egal ob sie tatsächlich ein gleichwertigen Kunststoff haben oder nicht.

  • Plastik wäre schon ideal was die Robustheit anbelangt, ich finde es auch für das Gehäuse wesentlich besser als das empfindliche und rutschige Aluminium. Plastik ist nicht gleich Plastik! Außerdem ist die Antennenproblematik bei einem Plastikgehäuse wesentlich besser zu lösen als bei Aluminium. Eine Plastikrückseite könnte vollkommen aus einem Stück bestehen ohne Antennen Streifen und so weiter.

  • Mir wölben sich ja gleich die Augen. Bitte kein „Curved Display“. Das ding kann man eher kaum noch in den Händen halten, abgesehen vom Aussehen.

  • Kunststoff ist nicht gleich Plastik! Viele haben keine Ahnung, aber davon viel!

    • Alle! derzeit am Markt befindlichen transparenten Kunststoffe verkratzen deutlich!!! schneller als selbst einfaches Mineralglas. Die Aussage mit den kratzfesten Kunststoffen ist Blödsinn.

  • Welchen Sinn haben diese gebogenen Displays (außer einer Demonstration des „machbaren“)?
    Wenn man das gaze steigert, telefoniere ich dann irgendwann mal mit einer Plastikkugel??
    Was soll das alles? Ich brauch diesen Quatsch auf keinen Fall!
    Von Apple sind schon mal bessere Hardware-Features gekommen – jetzt wird irgendein Müll von anderen Herstellern kopiert…

  • Bitte nicht…! Ich habe mich über mehrere Monate mit den unsinnigen Display-Abrundungen des Galaxy S7 Edge zunehmend geärgert. Unter den für die Edges angebotenen App-Funktionen fand ich keine einzige mit echtem Nutzwert. Stattdessen ständig Fehlbedienungen durch ungewollte Berührung. S7 Edge wurde inzwischen durch ein iPhone 7 Plus ersetzt.

  • Regt euch doch nicht künstlich auf! Bis jetzt sind das doch nur Gerüchte und kaufen tut ihr es doch ohnehin…:-)

  • Also es geht bei dem Plastik um Elemente im Display. Man kann trotzdem Gorillaglas obendrauf machen.

  • Ich finde das Panel des S7 besser als das der 6s (beide meine Daily Driver), aber die Oberfläche des S7 hat einfach mehr größere Kratzer, die des 6s mehr Mikrokratzer. Verglichen zum 5er iPhone oder s4 bin ich tatsächlich enttäuschter. Mein iPhone 6Plus hatte auch nicht wirklich eine stabile Oberfläche.

    Mein einziger Wunsch wäre, dass die Kanten wie beim S7 sind & das iPhone ohne Case nicht mehr so schnell aus der Hand gleitet.

  • Plastik und Apple passt nicht zusammen, siehe iPhone 5c !

  • Wenns Spass macht…
    Hauptsache sie bauen auch ein iPhone 8 SE im iPhone 5 Gehäuse.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20964 Artikel in den vergangenen 3618 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven