iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 350 Artikel
Ersatz oder Ergänzung für Touch-ID?

iPhone 8: „Gesichtserkennung innerhalb von Mikrosekunden“

Artikel auf Google Plus teilen.
72 Kommentare 72

Die von Apple im iPhone 8 angeblich verwendeten 3D-Sensoren sollen ein Gesicht innerhalb von wenigen Mikrosekunden erkennen. Dies lässt die Online-Ausgabe des Korean Herald verlauten, jedoch ohne die Quellen für seine Aussage zu konkretisieren. Es gilt allerdings als Sicher, dass die für das erwartete Sondermodell des iPhone verwendeten OLED-Bildschirme auch in Korea gefertigt werden, nämlich vom Apple-Konkurrent Samsung.

Mit OLED-Bildschirmtechnologie wäre das iPhone auf aktuellem technischen Stand, die Kunststoff-Displays bringen auch Vorteile mit Blick auf das Design der Geräte, sind sie doch dünner und auch leichter als herkömmliche LCD-Bildschirme.

Iphone 7 Plus Kamera

Die vom Korean Herald genannte Geschwindigkeit beeindruck, eine Mikrosekunde ist eine millionstel Sekunde. Angeblich muss die Kamera des iPhone dabei keinesfalls direkt auf den Nutzer gerichtet sein, es soll schon genügen, wenn die Vorderseite des Geräts nur einigermaßen in dessen Richtung zeigt, um die zugrundeliegenden Messungen auszuführen. Technisch dürfte dergleichen auf Infrarotbasis oder mithilfe spezieller Laser-Sensoren umgesetzt werden. So ließen sich auch entsprechende Sicherheitsstufen realisieren, beispielsweise um auszuschließen, dass die Gesichtserkennung mithilfe von Fotos oder Modellen getäuscht wird.

Dem Bericht der Korean Times zufolge sollen entsprechende Sensoren die Kameras auf beiden Seiten des iPhone ergänzen und durch die Möglichkeit der exakten Entfernungsbestimmung auch die Anwendungsbereiche im Zusammenhang mit Augmented-Reality-Anwendungen erweitern.

Weiterhin offen ist die Frage, ob und wie Apple einen Touch-ID-Sensor in den Geräte verbaut. Technisch möglich wäre dessen Integration in den OLED-Bildschirm, wenngleich immer wieder berichtet wird, Apple würde Touch-ID durch die Gesichtserkennung ersetzen – wir sind skeptisch.

Via 9to5Mac

Montag, 21. Aug 2017, 15:04 Uhr — chris
72 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hört sich richtig gut an.
    oT: ich wollte gerade eine Watch 2 42 Nike kaufen…gibt es die irgendwo? Nike hat ja garnichts vorrätig.

  • Ganz ehrlich, wenn das auch halbwegs sicher ist, wäre das wirklich mal etwas, dass mich begeistern würde.

  • Klingt ja toll, ich hoffe es genügt dann nicht einfach ein ausgedrücktes Foto von mir vor die Kameralinse zu halten (egal in welchem Winkel) und dann entsperrt mein iPhone.

    • Deswegen ja 3D-Gesichtserkennung.

    • Klar, das milliardenschwere börsenotierte Unternehmen Apple bringt eine Gesichtserkennung auf den Massenmarkt, die sich von einfachen Fotos überlisten lässt. Oh man… schon allein durch Infrarotsensoren, die die Wärmestrahlung erfassen ist dies auszuschließen.

      • google mal samsung foto gesichtserkennung :-)

      • ach und Samsung ist kein milliarden schweres Unternehmen, wo exakt das passiert ist? Jedes biometrische Verfahren zur Authentifizierung ist knackbar. Es ist immer nur eine Frage des Aufwands. Und bislang war der immer eher klein anzusehen.

      • @Björn
        Deshalb setzt Apple ja nicht auf eine simple Fotoerkennung sondern auf eine zusätzliche Infrarotkamera.

  • Touch-ID wäre aber schon noch wichtig . ich entsperre damit so einige Apps

  • Mich würde interessieren ob das iPhone auch entsperrt wird wenn man die Augen zu hat. Denn was bringt mir das wenn ich schlafe und jemand kann dann trotzdem mein iPhone entsperren.

  • Sagte ich doch gleich, schaut man weg vom Display wird es SOFORT gesperrt. Wenn einer also einem das neue iPhone aus der Hand reißt und wegläuft, kann er nichts damit anfangen. Und es kann auch keiner mehr einen Zwingen den „Finger aufzulegen“ um das gerät ein paar Minuten entsperrt zu haben. Er könnte es nur bedienen, schneidet er dir den Kopf ab.

    • Wenn der Kopf ab ist kann dir das auch egal sein ;-)

    • oder verprügelt dich bis du am Boden liegst und hält es dir dann einfach vors Gesicht

      Man kann sich schon die Frage stellen ob die zusätzliche Sicherheit nicht dazu führt das Räuber aggressiver agieren, früher wurde das Handy geklaut, blöd aber verkraftbar; wenn die jedoch deinen Fingerabdruck benötigen oder dein Gesicht könnte sich der Raub zu einem Überfall entwickeln…

      • Und dann? Dann liegst du da er hält es dir vor und es ist entsperrt – Aber er kann nichts damit anfangen denn sofort wenn er es zu sich dreht, sperrt es wieder ab.

    • er hält es dir einfach vor das gesicht und schon ist es entsperrt…

      • Aber nur solange wie er es vor das Gesicht hält. Dreht er es zu sich, wird es sofort wieder gesperrt. Keine Eingabe möglich.

      • Und dann? Es sperrt sich doch gleich wieder wenn der Besitzer nicht mehr im Bild ist.

    • was ist denn das für eine logik , wenn ich jemanden zwingen kann den finger aufzulegen dann kann ich auch das gerät einfach an ihn halten .

    • Schonmal dran gedacht das er Dich bedrohen könnte? Er steht vor dir mit ner Knarre und hebt das iPhone nur vor Deinen Kopf und schon ist es entsperrt. Mir gefällt es garnicht das kein Fingerabdrucksensor mehr drin sein soll. Das ganze wäre zu einfach dann zu entsperren. Ohne Finger kann ich mich dem boch entziehen. So aber garnichtmehr

    • Dir das iPhone kurz vors Gesicht zu halten geht schneller als dein Fingerabdruck zu nehmen, ganz ohne deinen personal space zu überschreiten.

      • Wäre genial, wenn das sich beim Weghalten sofort wieder sperrt! (Gerne als option) Dann klappt ‚kurz vor’s Gesicht halten‘ nicht und man würde jnter Zwang wenigstens mitsehen, was gemacht wird.
        Zum Beispiel bei der Einreise in die USA…

    • Wenn es soweit ist das man bedroht wird ists eigentlich egal sas für eine Sperre drin ist…

  • Die Frage ist, wie es dann mit Apple Pay funktionieren soll.

  • Dann muss der Dieb zukünftig beim entreißen des iPhones nur noch mal kurz das iPhone dem beraubten ins Gesicht halten. Das gleiche wenn man sich weigern möchte das iPhone zu entsperren – dann muss die Staatsgewalt einfach einem nur das Telefon ins Gesicht halten – und bitte nicht wieder der Quatsch mit man hat ja nichts zu verbergen – es reicht ja schon wenn man ein Reporter ist, der in korrupten Ländern recherchiert.

    • Eben nicht da es sich ja sofort wieder sperrt, wenn dein Gesicht nicht gescannt werden kann – Nicht wie bei Touch-ID das es dann für mehrere Minuten entsperrt ist.

  • Reicht doch schon, wenn deine Freundin das Gesicht vor die Linse hält

  • Naja, oder dich festhalten und das IPhone vor dein Gesicht… ist ja dann noch einfacher und auch ziemlich unsicher…

  • Ich stell mir grad vor, wie man sich bei der US Einreise weigert, sein iPhone zu entsperren, wenn der Beamte alle Inhalte checken will.
    Der grinst dann nur dreckig und hält es kurz vor dein Gesicht…

  • Wäre toll wenn es automatisch angeht und automatisch ausgeht – ohne etwas drücken zu müssen.

    Kann ich mir aber leider nicht vorstellen, da ununterbrochen das Gesicht gescannt werden müsste und durch den Stromverbrauch die Akkulaufzeit leiden würde.

  • Ähh, Entschuldigung, aber eine Mikrosekunde ist eine 1/1000 Sek. und nicht eine 1/1000000 Sek. wie im Artikel genannt. Nichtsdestotrotz wären ein paar Mikrosekunden immer noch sehr schnell! Ich glaube, Apple bietet 3D Gesichtserkennung wenn, eben nur zusätzlich an und erweitert einfach nur Touch ID. Falls das nicht im iPhone 8(?) implementiert sein sollte. Wir werden es bald wissen… o“‘

  • wichtig wäre vor allem, dass ich mein iPhone auch im Dunkeln entsperren kann.
    also müsste das Licht des Display ausreichen, um die Messungen vorzunehmen

  • wann wird das neue iphone denn vorraussichtlich präsentiert? gibts da schon ideen?

  • jetzt gibts zum fingerabdruck auch gleich das passfoto dazu

  • Mein Gott, jetzt muss Apple natürlich auch so ein überflüssiges Feature wie Gesichtserkennung anbieten – . –
    Wie Dumm und Faul muss die Menschheit noch werden?

  • sicher ist noch nix
    … ausser das Apple ohne 32Bit support an mich kein Iphone verkauft.

    • OMG. Hoffentlich gibt Apple jetzt rechtzeitig eine Gewinnwarnung heraus. Da können die den Laden ja gleich dicht machen, wenn du nun kein iPhone mehr kaufst!!1!

  • Mich würde es auch interessieren wie es im dunklen Bereichen aussieht, da ich am Wochenende beruflich in Clubs unterwegs bin. Zumal man teilweise heutzutage mit Bunten LED Licht angestrahlt wird und selbst Photosensoren ihre Probleme haben. Ich hoffe das Apple da eine vernünftige Lösung gefunden hat.

  • Also sollte Apple für das einfache Entsperren nur noch auf die Gesichtserkennung setzen und keinen Fingerabdrucksensor mehr integriert haben, wäre das ein Nachteil für Frauen mit einer Burka. Da könnte man fast Mitleid haben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21350 Artikel in den vergangenen 3678 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven