iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 840 Artikel
Design-Konzept

iPhone 8: App-Navigation am unteren Bildschirmrand?

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Die Frage, wie Apple mit dem zusätzlichen Displayplatz der neuen iPhone-Generation umgehen wird, beschäftigt uns nun schon mehrere Wochen. Kleinere Geräteränder und ein großerer Touchscreen bieten nicht nur ausreichen Spielraum für eine neue Anordnung bekannten Bedienelemente, sondern laden geradezu dazu ein.

Navi Unten

Schon länger im Gespräch: Die daumenfreundliche Navigation

Nach den Gestaltungsvorschlägen von Max Rudberg, Allen Pike und Maksim Petriv herrscht in der Community mittlerweile so etwas wie ein Konsens: Auf den großen Geräten könnte Apple unter iOS 11 dazu übergehen, die bislang am oberen Bildschirmrand eingeblendeten Navigationselemente zukünftig am unteren Displayrand und damit näher in der Reichweite des Daumens zu platzieren.

Eine Idee, die vor allem von den schon unter iOS 10 neugestalteten Werks-Applikationen Karten und Musik gestützt zu werden scheint. Die Karten-App hat ihre Bedienelemente inzwischen bekanntermaßen komplett nach unten verlagert.

Wie Apple die Menüelemente und die womöglich virtuelle Home-Taste seines neuen Flaggschiffs miteinander kombinieren könnte zeigt nun der Grafikdesigner John Calkins. Unter der Überschrift Concept – iOS 12 on iPhone Pro illustriert Calkins die neue Anordnung der Bedienelemente.

Edge Edge

Donnerstag, 17. Aug 2017, 11:20 Uhr — Nicolas
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Vielleicht könnte der“Designer“ die Schrift noch kleiner machen? Oje.

  • Dr.Koothrappali

    würde mir sehr gut gefallen, dann könnte ich auch wieder auf jailbreak verzichten.

  • Gäbe es nur das iPhone 8 (oder wie immer das Teil auch heißen mag) wäre das vermutliche gar nicht mal so schlecht. Auf „älteren“ Geräten müssten die Bedienelemente aber weiterhin oben untergebracht sein (oder passen dort zumindest besser hin). Gibt es in der Familie unterschiedliche Geräte, könnt man schnell durcheinander kommen wo denn nun gerade die Controls zu finden sind.

    Dann gibt es ja auch noch das iPad, wo die Controls in jedem Fall besser bleiben wo sie sind (dort ist der Daumen ja deutlich weniger aktiv). Im Sinne einer Einheitlichen Bedienung wäre also das Bisherige Konzept deutlich sinnvoller.

    Apps die ich nur mit einer Hand, also mit dem Daumen, bediene sind bei mir ohnehin ziemlich rar. In der Regel halte das Gerät in der linken und Tippe dann mit dem rechten Zeigefinger. Dabei fände ich die Elemente am unteren Rand eher störend, weil sich wichtige Inhalte nun mal eher weiter oben befinden (die neusten Mails, die ersten Suchergebnisse, etc.).

  • Bah…. sieht aus wie bei Android! Ich bleib dann bei, oder sowieso beim SE. Is sowieso das beste Telefon

    • Genau meine Meinung! Und die genannten Apps Karten und Musik sind für mich die schwächsten der Werks-Apps. Ich befürchte aber, dass ich mich auch auf dem SE/5s mit dem Trend hin zur Phablet-Bedienung abfinden muss… Die werden wohl nicht zwei Bedienkonzepte umsetzen.

  • Ich fänds genau so einfach klasse.

  • Warum nicht gleich android 1:1kopieren

  • Anruf annehmen / ablehnen sind mir zu nah zusammen, da sind Fehlerchen vorprogrammiert. Ansonsten sind schon coole Ideen dabei, aber ES IST ALLES UMSONST!!!
    Diese tollen Ideen immer und immer wieder, obwohl jeder weiß, dass APPLE nur das macht, was APPLE will.

  • Ich finde, das sieht super aus. Gekauft!

  • Das sieht schon alles halbwegs gut aus.
    Aber Sinn machen viele Dinge nicht.

    Will jetzt nicht kommentieren was hier Sinn macht und was nicht. Aber viele von diesen Konzept-Designern, haben schöne visuelle Ideen, aber viele Dinge die auch nicht sinnvoll sind bzw. welche man einfach nicht braucht.

    Aus 100 Konzepten, würden es nur 2-5 Ideen in ein Betriebssystem von Apple schaffen und auch den Endbenutzer Spaß machen.

  • Ich glaube kaum dass es 2 verschiedene UIs geben wird.
    Die UI wird mit ziemlicher Sicherheit für grosse und kleine iPhones identisch sein.
    Allerdings nehme ich auch an dass die Navigationsleiste zukünftig am unteren Bildschirmrand sein wird.

  • Ist ja android Ohman.
    Da sieht man aber mal was die Konsequenz ist: display wird zu groß und nicht mehr leicht bedienbar. Also rutschen die Elemente nach unten, sowas nenne ich mal selbstverarsche.
    Macht doch einfach das SE dünner und füllt die Fläche mit display aus und alles ist bedienbar …

  • Ich finde, man kommt mit dem Daumen leichter an die Navigationsleiste oben, wenn man das Handy in einer Hand hält.

  • Dieses ständige „sieht aus wie Android“-Gekäse ist doch völlig daneben. Wenn sich dadurch das Display besser bedienen lässt, dann ist das doch absolut in Ordnung

  • Ich verstehe das nicht, fast jeder Design Vorschlag der gut ankommt, vermittelt einen gewissen Stil. Kleinere Symbole, dunklere Oberflächen (oder einen vernünftigen Dark Mode) und die Mehrheit findet das immer super. Warum geht kein Hersteller darauf ein? Warum basieren alle Oberflächen auf weißen Hintergründen, warum kein Dark Mode (und ich meine einen richtigen und nicht wie bei iOS 11), warum immer größere Symbole und Schriften?

  • Sehe ich auch so. Der „Dark-Mode“ ist bei iOS bis jetzt
    Schrott.
    Ich finde der Music Player muss besser werden. Die Cover sind viel zu klein in der Player Ansicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21840 Artikel in den vergangenen 3756 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven