iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

iPhone 7: 256GB Speicher für das Top-Modell, 32GB für Einsteiger

Artikel auf Google Plus teilen.
62 Kommentare 62

Die asiatische Digitimes unterstreicht aktuell die im Juni aufgetauchten Speicher-Spezifikationen des anstehenden iPhone-Modells und erinnert an zwei signifikanten Umstellungen im Lineup zukünftiger iPhone-Familien.

Speicher

iPhone 6s: Apples aktuelle Speicher-Angebote

So soll das iPhone 7, dessen Basisspeicher in diesem Jahr von 16GB auf 32GB verdoppelt werden soll, nicht nur in einer Version mit 64GB ausgeliefert werden (hier ändert sich im Vergleich mit dem iPhone 6s nichts) sondern auch in einer Speicherausstattung mit 256GB erhältlich sein.

Damit würde das im September erwartete Hardware-Upgrade seinen verfügbaren Speicherplatz gleich in zwei Reihen um 100% erhöhen – ein Zugeständnis, mit dem Apple auf die neu verbauten und möglicherweise speicherhungrigeren Kamera-Module und die stetige Kritik an den kleinen Einstiegsgrößen reagieren könnte.

Apples Speicher-Verdopplung dürfte nach Angaben der Digitimes zu einem Preisanstieg der NAND-Module führen. Erst Anfang sollen 2017 sollen die Preise wieder auf ein Normalniveau zurückkehren. Allein im Jahr 2015 beanspruchte Apple 15% des NAND-Marktes für den Bau seiner Mobiltelefone.

NAND flash vendors have increased chip prices citing strong demand for new smartphones particularly the iPhone 7 featuring up to 256GB of storage, according to industry sources. Prices will keep soaring until the fourth quarter of 2016.

Donnerstag, 18. Aug 2016, 7:57 Uhr — Nicolas
62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Jetzt wird plötzlich das 64er wegfallen :D um Kohle für 128 GB auszugeben und den Umsatz zu stärken

    • Also ich verstehe den Text so, dass es weiterhin auch die 64 GB-Version geben soll.

    • Das ist mir als Käufer des 64GB egal. Ich habe ja auch vorher schon ~100€ Aufpreis für Stufe 2 bezahlen müssen, krieg nun aber 100% mehr Speicher.

      • Wie kommst du darauf dass du mir Speicher bekommst? 64 GB bleibt 64 GB … 128GB soll es nicht mehr geben stattdessen 256 und ich glaub nicht dass du für 100 € von 64 auf 256GB gehen kannst. DAS würde mich bei Apple mehr als Erstaunen

      • Mich würde es genau dann erstaunen, wenn zwischen dem 64gb und 256gb Modell mehr als 100$ Preisunterschied wäre.

        Egal was Apple an den Speichermodellen geändert hat in der Vergangenheit, die 100$-Sprünge sind geblieben. Zuletzt beim iPad, beim iPhone mit dem Wegfall des 32gb Modells.

      • Warum? Man ging ja auch beim 6er von 16 GB mit 100€ Aufpreis auf 64GB.

        Also eine Vervierfachung, genauso wie von 64 GB auf 256 GB.

      • Du bist damals um 300% für 100€ hoch!

        Wären da 100€ in Ordnung von 32gb auf 64gb?

        Sollten 64 gb wegfallen muss ich mir wieder für 100€ ein Upgrade kaufen (von 32 gb auf 128 gb), und so wie ich Apple einschätze setzen die weiter auf Gewinnmaximierung und verlangen 70€ extra für 64 gb und fürs 128er 110 €…

    • Wenn die Preise für die drei gleich bleiben, wo liegt das Problem?

      32 GB für 745,-
      128 GB für 855,-
      256 GB für 965,-

      -> somit wäre es zum 6s ein „kostenloses“ Speicher-Upgrade ;)

      • Du glaubst aber nicht wirklich dass dir apple gratis nehr speicher gibt. Dafür wird man schön bezahlen dürfen.

      • Ich glaube eher an folgende Gestalltung:

        32 GB für 745 €
        64 GB für 855 €
        128 GB für 965 €
        256 GB 1075 €

        Aber bestimmt wird jedes Modell dieses Jahr nochmals 50 € teurer werden – Zumindest rechne ich mal besser damit.

      • Das wäre aber eine Verschlechterung gegenüber den Vorjahr. (16->64gb)

    • Richtig. Ich verstehe das Problem daran ehrlich gesagt auch grad nicht. Du hast doch vorher bereits die 100,-€ mehr für das Speicher-Upgrade bezahlt. Nun bekommst du halt sogar nochmal den doppelten Speicher ohne weitere Zuzahlung.

      Wie man es macht, macht man es falsch….

    • @ Milchmädchen:
      Die 1. Preisstufe bekommt 100% mehr Speicher, die 3. ebenfalls nur die mittlere Preisstufe wird unattraktiv da für den Aufpreis der Speicher nur verdoppelt wird!

      Im Klartext: wer bisher 110€ mehr investierte bekam statt 16Gb 64Gb also viermal soviel Speicher, eine wirklich lohnende Investition.
      Für den 2. Preissprung gab es dann nur noch doppelt soviel Speicher obendrauf.

      Nun muss man aller Voraussicht nach auch die auch noch den 2. Preissprung mit machen damit es ich wirklich lohnt.

      Das war also wirklich zu erwarten und liegt definitiv direkt auf Kurs der Gewinnmaximierung!

      Hatte mich die letzten Jahre immer gefragt weshalb Apple bereits beim ersten Preissprung so „großzügig“ ist und sehr gerne den ersten Preissprung mitgenommen.
      Aber jetzt folgt das Dilemma.

      Also alle in Allem absolut Apple-like !!!

    • Und nicht zu vergessen Apple verdient an den speichern 90 % eine schon Fast ne Frechheit

  • Dafür dann mit saftiger Preiserhöhung im einsteigermodell. Und die die 64GB wollen müssen dann doppelt so tief in die Tasche greifen wie bisher… siehe iPad „Pro“ 9,7″ dass auch nur ein Update des Air war in meinen Augen.

    • :D ja klar, gibt ja auch KAUM unterdchiede

      • Ich frage mich manchmal, was die Leute noch erwarten. Eingebautes Induktionskochfeld?

      • Wo war den jetzt bitte die „leck-mich-am-arsch Neuerung“ des kleinen iPad Pro? Weder anderes Design noch spezielle Funktionen. Nicht mal ein RAM Update oder der USB3 Lightning Anschluss hab es. Es waren nur ganz normale Änderung einer Nachfolgergeneration die mit einem
        Anderen Namen teuer verkauft worden sind

      • Also die Preiserhöhung ist größtenteils erstmal dem Wechselkurs geschuldet. Apple will als US Unternehmen einen $-Preis von X erzielen, wenn sich die fremde Währung anders entwickelt, wird mit dem Preis in fremder Währung entgegen gewirkt. Für uns Kunden schlecht, aus Unternehmersicht nur nachvollziehbar.

        Dazu gab es deutliche Änderungen im Vergleich zum Air 2. Wenn man das Pro natürlich nur aus der Werbung kennt oder bisher nur einen optischen Vergleich anstrebt, dann hast du Recht. Aber kaum hat man des in der Hand, merkt man gewaltige Unterschiede (vom Stift ganz abgesehen).

  • Zeigt mir einen normalen Nutzer der in Zeiten von Streaming und Co sein iPhone momentan mit 128GB Daten vollballert. Ich arbeite im Vertrieb und Service von Apple und habe in meinem Leben an die 1000 iPhones verkauft und eben so viele zum Service begutachtet und aufgenommen aber mir ist noch keiner mit 128 von 128 GB untergekommen. Also wofür 256? :-D

    • Immer diese Diskussion wozu Speicher :D
      Bestes Beispiel … ich war 3 Monate auf Kuba und habe alle Bilder der Spiegelreflexkamera und GoPro aufs Handy geladen um die zu bearbeiten und über iMovie ein Video zu schneiden. Und Musik und Filme für abends will man auch dabei haben. Da kommt man mit cloud und 16GB nicht weit.

    • Danke, wollte ich immer mal wissen.

    • 1000 Stück, musst ja Mitarbeiter des Monats sein oder seit eh und je dort arbeiten…

      nicht.

    • Um eben unabhängig von dem ganzen Streamingdiensten, Clouds etc. zu sein. Ich will nicht auf eine gute Netzverbindung vertrauen im Zug oder Datenvolumen nachbuchen. Abgesehen davon, bieten die Streamindienste auch Offline-Inhalte an. Bei einer Staffel sind das schon ein paar GB. Habe auch 64GB, nehme oft Videos auf und mache viele Schnappschüsse. Nein, in die Cloud kommen die mir nicht, hab aus schlechten Erfahrungen durch Komprimierungen, verschwinden von Bilder usw gelernt. 3-4 Mp3-Alben in 320 kosten mich auch schnell 500MB. Zusätzlich nutze ich das Iphone mithilfe von File Hub auch mal als USB-Stick. Also wenn man damit wirklich arbeitet und nicht nur Facebook nutzt, kriegt man das Ding schon voll, auch mit 128GB.

    • Hier! Lade mir viele Spotfiy Hörbücher herunter. Generell viele Alben. Dazu ein paar Filme/Dokus sowie Podcasts. Und natürlich das ein oder andere Spiel. Hab jetzt noch 20gb frei. Wirklich ausnutzen kann es glaube ich nur in sehr speziellen Fällen, aber man muss sich keine Gedanken mehr um den Speicherplatz machen.

    • Ich habe gerne meine Bilder mit dabei. Auch die geladene Musik von Apple Music bracuht platz. Immer alles x mal neu Streamen muss ja auch nicht sein. Da sind meine 128GB schnell voll, wenn man nicht aufpasst.

    • Hier bin ich ! :)

      Ich habe 128 GB fast voll (also 1,5 GB noch Luft) ! Warum? Ganz klar, ich möchte mein Datenvolumen schonen (also zu wenig um dauerhaft zu streamen) und trotzdem Filme und Musik in abwechslungsreicher Menge bei sich führen möchte. Auch für Apps brauch ich schon relativ viel bzw. Ca die Hälfte des Speichers!

      Es kommt immer drauf an, was man damit machen möchte lieber Apple Mitarbeiter! Ich glaube, dass ich zwar nicht Masse bin, aber dennoch nicht allein! Man siehe, die Verkaufszahlen bei dem 128 GB Model.

    • Ach TobiW, Du als Apple-Mitarbeiter bist also der Meinung, das es praktisch keine NORMALEN Apple-User gibt, die ihr iPhone mit 128 GB auch „füllen“?

      Da frage ich mich doch: Hältst Du Apple für ganz und gar bescheuert, wenn sie in Zukunft 265 GB anbieten? Und bin ich in Deinen Augen „unnormal“, nur weil mein 128er iPhone fast voll ist?

      (Ich glaube, ich möchte bei einem Menschen mit so begrenztem Horizont kein iDevice kaufen…)

    • Zeig mir ein 128 GB das auch 128 für dich bereithält ;)
      Klar OS braucht Platz aber wenn mein 64 GB Modell 55 GB zur Verfügung stellt ist das traurig.
      Und zu deinem Kommentar zurück zu kommen.
      Folgendes Szenario, was mir vorliegt.
      Ich fliege in den Urlaub, im Hotel kein WLAN kein TV.
      So will ich etwas Musik hören? muss die offline verfügbar sein.
      Mal ein Video sehen? Muss es offline verfügbar sein.
      Bin auf dem Hörbuchtrip! Muss offline verfügbar sein.

      Klar werde ich wohl nur Bruchteil davon konsumieren was ich mitnehme, aber mir ist lieber etwas mehr Auswahl wenn mir etwas nicht gefällt.
      So und dann wird im Urlaub auch fotografiert und vielleicht mal ein Video aufgenommen.
      Klar habe ich auch ein „echten“ Fotoapparilo aber bearbeite meine Bilder gerne am iPad.

      Also es gibt schon Leute die an die Grenzen kommen des verfügbaren

      • Ein teures iPhone und dann ein „Hotel“ ohne WLAN buchen….
        Das ist ja wohl schon mehr ein Obdachlosenasyl !

        Ansonsten: geht’s in den nächst besten Handyshop und kaufte dir eine lokale 20,- SIM Karte und gut ist.

  • 64gb bleibt nur aus 16gb werden 32gb! aus 128gb werden 256gb

  • Wollte mir eh 128 GB holen. Warum auch immer knapse ich immer bei den 64 GB rum. Nach einer Wiederherstellung sind meist nur 32 GB belegt. Ein paar Monate später bin ich plötzlich wieder bei fast Vollauslastung, ohne eine signifikante App mehr installiert zu haben.

    • Das Problem ist bekannt, iOS neigt zum „Zumüllen“ des Speichers. Man kann mit einem Trick die Aufräum-Routine starten, allerdings funktioniert der bei den großen Geräten schlecht. Da hilft dann eben nur regelmäßig wiederherstellen.

      Keine Ahnung, wieso Apple nicht einfach eine Option zum manuellen Starten der Aufräum-Routine in die Einstellungen packt. Das würde viel Gejammer vermeiden. Ein Schelm, wer arges dabei denkt und vermutet, Apple wolle den Verkauf der größeren Modelle „fördern“ :-/

      • Man sieht doch transparent wo der Speicher verbraucht wird. Ich habe ein 64GB iPhone und wenn ich in der Übersicht den Verbrauch zusammenzähle und die System-Apps + Betriebssystem dazurechne, passt es bei mir einigermaßen genau. Habe noch nicht gehört, dass da übermäßig vollgemüllt wird.

  • Und generell dürfte dies mit einer Preiserhöhung einhergehen, bei allen Modellen.

  • Ich hoffe, die 128 GB bleiben bestehen …

  • Ihr glaubt doch nicht selbst daran, das Apple die Preise nicht anhebt. Dann haben sie wieder eine Begründung euch noch tiefer in die Tasche greifen zu können. Es werden wieder alle maulen, aber trotzdem kaufen.

  • Dann hört ja endlich das gejammer wegen der entfallenen 32G Version auf oder machen wir denn wegen der fehlenden 64G Version weiter die noch letztes Jahr eigentlich keiner haben wollte? :-)

  • Das sehe ich genauso. Für mich sind 32GB zu wenig, 128GB brauche ich nicht. Ein Update meins iPad Air 2 habe ich mir aus dem gleichen Grund auch geschenkt.
    Ich warte erst einmal ab, aber ich denke, ich werde dieses Mal das erste Mal nach 2 Jahren nicht updaten und mein 6er noch ein Jahr weiter benutzen. Es ist nicht so, dass ich es mir nicht leisten kann, aber die Preissteigerungen bei Apple in den letzten Jahren sind schon teilweise unverschämt.
    Habe gestern festgestellt, dass der ohnehin überteuerte VGA-Adapter mittlerweile von 49 auf 59(!)€ verteuert wurde, der kleine Stecker als Adapter vom alten auf den Lightning-Anschluss kostet doch tatsächlich inzwischen 35€!

  • So soll es laut Artikel aber leider nicht kommen, da steht das die 64 GB auch bei 64 GB bleiben, also 32 GB, 64 GB und 256 GB

    Finde ich zwar schade, weil ich mich über ein kostenloses upgrade beim Speicher gefreut hätte, aber die Mittlere Ausstattung ist ja schon vor 2 Jahren zu dem Genuß gekommen als von 32 GB auf 64 GB aufgewertet wurde.

    @EMRuiz, deine Hoffnung verstehe ich nicht ganz, da wären mir doch 256 GB für den selben Aufpreis (200,- €) lieber als die 128 GB?

  • Ich bezeichne mich als ’normalen‘ Nutzer. Habe keine Lust und schon gar nicht die Möglichkeit immer alles zu streamen. Ich nehme sehr gerne den maximalen Speicher, auch mit 256 GB oder beim nächsten mit noch mehr!

    • Mir gehts genau so. Mit 128GB schaffe ich gerade immer so knapp 10GB frei zu haben. Alles was drunter geht, schaue ich frei zu bekommen. Für spontane Film und Bildaufnahmen.

  • 6s > 32,64,128
    6s+ > 32,64,256

    Die Preise bleiben gleich…

  • Die 256gb natürlich nur bem iPhone 7 Plus. Das normale 7er wahrscheinlich nur mit 32,64,128gb.

  • Daten verhalten sich wie Gase. Sie nehmen den Raum ein, denen man ihnen zur Verfügung stellt.
    ==> Egal wie groß, zu wenig ist’s am Ende sowieso…

  • „Allein im Jahr 2015 beanspruchte Apple 15% des NAND-Marktes für den Bau seiner Mobiltelefone.“

    Wie ist das möglich? Werden hier die Chips, die Samsung für sich selber herstellt, nicht mitgerechnet? Was ist mit den ganzen SSD Festplatten und SD Speicherkarten? Samsung, HTC, Sony, Xiaomi usw Handys? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Apple Handys, bei denen immer so laut gemeckert wird, dass sie so wenig Speicherplatz hätten, im Durchschnitt so viel Speicher haben, dass Apple prozentual mehr Speichermodule kauft als sie Elektrogeräte mit Flashspeicher (im Gesamtmarkt!) verkaufen.

  • Wird es auch eine Plus-Variante geben? 256GB…sehr gut!

  • Naja richtig würden sie es machen wenn sie einfach mal bei 32Gb bleiben würden und SD Karten zulassen würden (meiner Meinung nach einer der wenigen Vorteile der Android Telefone). Aber richtig ist eben nicht immer Gewinn maximiert ;)

  • Mein Tipp:
    32, 128, 256 GB
    zu den Preisen wie bisher.

    • Niemals wird Apple Speichererhöhungen günstiger machen. Mein Tipp:

      32gb 799€
      128gb 899€
      256gb 999€

      Dazu Apple-Marketing:
      – 32 statt 16 gb (Verdopplung) nur 45€ mehr!
      – 128gb günstiger
      – 256 statt 128gb mit minimalem Aufpreis

      Dass das aber dazu führt dass viele sich das 128gb kaufen statt des 64er vorher erhöht sich der Durchschnittsumsatz wieder einmal…

  • Nochmal zu den leuten die sagen man würde nicht einmal 128 gb benutzen! Ich habe auf meinem IPad Pro 236 GB belegt! Ich nehme gerne mit professionellen Drohnen Videos auf und schneide am iPad oder MacBook 12″ wenn ich dann mal 2 Wochen im Urlaub bin kommt meine 3TB Festplatte auch noch mit.
    An meiner Drohne sind 2 GoPro und eine Progessionelle wenn man dann 1h Flugzeit pro Tag auf 4K hat kommt was zusammen

  • Wieso regt ihr Euch auf, nachher kommt es eh anders?

  • 16 GB dürften vielen auch heute noch genügen. Z.B. im Business Bereich.
    32 GB sind auch für viele OK.
    Die haben aber bei den letzten 2 Versionen gefehlt.
    Warum also plötzlich die Rückkehr zu 32 ???
    Die völlig idiotische Preis- und Speichergestaltung kommt nur von diesen kranken Marketingfuzzies und Shareholderheinis.
    Man könnte ja auch 24, 48, 64, 128 und 256 GB anbieten oder produzieren lassen.
    Preiserhöhung jeweils 100 €, Was natürlich nur wieder mit Apple-Logik zu erklären ist.
    :-/
    Wer 64 oder 128 GB vollkriegt, der schafft auch 256.
    Wenns dann immer noch zuwenig sind, kann ja eine WLAN Festplatte bemühen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven