iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
   

iPhone 6s: Apple reduziert Akku um 5%

Artikel auf Google Plus teilen.
84 Kommentare 84

Verglichen mit dem iPhone 6 wird die Hardware des iPhone 6s deutlich mehr leisten müssen. Touch-Eingaben werden jetzt von einem gesonderten Modul mit haptischem Feedback quittiert, der integrierte M9 Motion Coprozessor lauscht zukünftig kontinuierlich und wartet euer «Hey Siri» um die iPhone-Sprachassistentin zu starten, einfache Foto-Schnappschüsse werden um kleine Videos ergänzt und beim nächsten Selfie blitzt das Retina-Display auf.

lion

Um so unverständlicher erscheint Apples Akku-Reduktion. Der Stromspender, dies geht aus dem unten eingebetteten Werbe-Video Cupertinos hervor (ab Minute 2:51), scheint auf eine Nennkapazität von nur noch 1715 mAh – dies entspricht nur noch 94,75% der im iPhone 6 verbauten Batterie, die über 1810 mAh verfügen konnte.

Zwar bleibt abzuwarten inwiefern sich die Akku-Reduktion auf den Alltagseinsatz des iPhone 6s auswirken wird, immerhin müssen auch neue LTE-Bänder, ein schnellerer WLAN-Durchsatz und ein um 70% schnellerer CPU angetrieben werden, die Umstellung irritiert jedoch.

So soll auch die Energiequelle des iPhone 6s Plus etwas gelitten haben. Statt 2910 mAh verfügt das große iPhone nur noch über 2750 mAh (94,50%). Apple zufolge soll sich die kleinere Geräte-Batterie immerhin nicht auf Sprechzeiten, Standbydauer und Internetnutzung auswirken. Die technischen Spezifikationen bewerben identische Werte.

akku

Donnerstag, 10. Sep 2015, 17:35 Uhr — Nicolas
84 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
      • Der A9-Prozessor ist im neuem 14-Nanometer FinFET Verfahren gefertigt und braucht angeblich 35% weniger Energie trotz 20% mehr Leistung! Auch der LTE-Chip ist neu und energiesparender, ebenso wurden einige Coprozessoren in einem stromsparenderen Einzelchip integriert! Das gleicht es wieder aus!

      • Genau so ist das. Akku-Kapazität geht nicht über alles bei einem Smartphone oder Tablet. Beispielhaft sei hier die Leistungsaufnahme der Intel CPUs erwähnt, die sich von Jahr zu Jahr verringert und das obwohl die Rechenleistung steigt. Feiner Strukture bedeuten weniger Leistungsaufnahme und weniger Wärmeabgabe/-verluste. Hinzu kommt ein besserer iOS Programmcode, der zwischen iOS8 und iOS9 eine Stunde mehr verspricht. Und nicht zu vergessen, dass das iPhone 6s jetzt auch eine taptic-engine hat, die trotz der kompakten Bauweise auch ihren Platz im iPhone haben muss.

  • Ich finde es total doof.
    Lieber das Handy dicker machen, die Kamera versenken und nen richtig guten Akku verbauen.
    Das wäre dich DAS Alleinstellungsmerkmal…

  • Völlig unverständlich. Wenn das iPhone von einem nicht zu viel hat, dann ist es die Akku-Kapazität…

  • Hatte das iPhone auch diese Variable Bildwiederholrate wie beim iPad Pro was die Akkulaufzeit wiederum verlängern soll?

  • Ist logisch, da z.B. das in der Präsentation gezeigte Haptikmodul entsprechend Platz benötigen

  • Ja das wurde ja schon zuvor in der Gerüchteküche geleaked…
    Ich würde es bevorzugen wenn Apple jeweils zwei verdienen bringen würde: eine so wie die jetzigen iPhones und zur Auswahl noch eine zweite Variante für vielnutzer wie mich: dicker, schwerer, aber dafür mit stärkerem Akku und planem Rücken (kameraring!)
    Wird aber leider nicht passieren…

  • Kann man HEY SIRI auch deaktivieren? Habe es bis heute auch nicht an, wenn es am Strom ist – Einfach weil meine Frau auch ein iPhone hat, ich Nacht wach wurde und in den Raum gefragt habe „Hey Siri, wie spät ist es? und mir dann beide iPhones synchron antworteten, dass es doch gerade 2:17 Uhr wäre. Danach hörte ich leise die Stimme meiner Frau: „Na schönen Dank auch, dann habe ich noch 40 Min“. AUTSCH – Oder ist es möglich die Stimme einzutrainieren? Gibt ja morgens in der Bahn schon den Google-Vogel der immer OK GOOGLE ruft – Keine Lust das sich noch der SIRI-Vogel entwickelt. Die Kids von heute :)

  • Habe ein 4S und daher vor, mir das 6S zu holen, aber die Preiserhöhung, der wahrscheinlich gleich gebliebene Arbeisspeicher (1 GB) und (nun) der Akku öden mich echt an. Wie viel Hiobsbotschaften habt ihr denn noch? D:

    • Geht mir genau so, wobei ich aber glaube, dass die 2GB verbaut werden. Mit dem Akku kann man sich ja noch einigermaßen behelfen, und der Preis… naja.

      • Sagt wer? Abwarten, ich glaube ehet nicht…

      • Twittelatoruser

        Soweit ein Posting mrinte, habe dies angeblich BILD behauptet. Woher die dies ohne mögliche Tests und ohne Aussage von Apple wissen wollen, deutet auf ein Raten hin. Allerdings hat mein iPad Air 2 seit jetzigem Modell 2 GB RAM. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass das iPhone auch 2 GB hat.

    • wenn man deinen kommentar liest denkt man, dass 4S und 6S gleich wären.

      Hast schon mal ein 6er benutzt? Allein die brillianz des displays oder der schnelle Prozessor…

      Wenig RAM spürt man beim 6er nicht…. außer dass eine APP die länger in der Multitaskingleiste neu geladen werden muss. Aber das ist selten und wenn man nicht darauf achtet merkt man es nicht ….

      • Wo kommt diese Interpretation her, dass sie gleich wären? Das steht nirgends, nicht mal im Ansatz.
        UndJ ja, ich habe des Öfteren ein 6er und ein 5S in der Hand aus dem direkten Umfeld und bin mir der flüssigen Bedienung bewusst. Aber gerade dieses Neuladen, was du ansprichst, nervt mich in Bezug auf Safari unglaublich, weil es in 99,9% der Fälle nicht notwendig ist, den Tab neuzuladen, den man erst vor wenigen Minuten geöffnet hat.

  • Kein Problem. Momentan komme ich mit meinem iPhone 6 locker über den Tag. Abends beim einstecken sind oft noch gut 30-45% drauf.

  • Kleinerer Akku ist ein absolutes NoGo, da reduziert Ape die Nennkapazität und lässt ein Feature fallen was den meisten Smartfonenutzern als wichtigstes Kriterium beim Kauf eines neuen Gerätes wichtig ist. Das wird ein Rohrkrepierer. Zum Glück ist das 6Plus so langlebig mit seinen 29xx mAh

    • Seit dem 4s sind die s-Versionen doch immer nur öffentliche Beta-Tests.. In der nächsten Generation wird das ganze dann wieder richtig durchdacht und das Gerät ist final. TouchID im 5s war ja auch ein schlechter Scherz…

      • Sehe ich anders. Eher waren die Redesigns Betatest. Antennagate, Powerbutton-Problematik, Bentgate, Verschwommene Kamera/Halbmond, nicht an das Display angepasste Apps,… Wohingegen die neuerungen der „S“ Versionen sinnvoll waren und gut funktionierten: Siri, TouchID, und eben jetzt 3D Touch.
        Touch ID hat im 5S jedenfalls so funktioniert wie es sollte und zum 6er gab es da keinen großen Unterschied.

      • Funktioniert bei mir super, mache ich da etwas falsch?

      • Hmm? Normal genau andersherum – i.d.R. Sind die Geräte beim Nummernwechsel noch eher unausgereift und beim s Modell wirds dann technisch perfektioniert …

  • Der „Schlankheitswahn“ hat seine Grenzen! Immer Leistungsstärkere Geräte und mickerige Akkus. Ich bin kein Techniker, aber meines Erachtens müßte ein Smartphone mindstens 3.000 mAh haben!

    • Tja Obstladen. Wenn man keine Ahnung hat, einfach die Klappe halten. Die Kapazität eines Akkus wird in Wh gemessen und nicht in mAh weil die mAh mit der Spannung multipliziert werden muss und die ist je nach verwendeter Akkuchemie anders. Also sagt 3000 mAh im Zweifel nix aus und ist reine Schwafelei.
      Wenn der durchschnittliche Verbrauch des Gerätes sinkt, darf auch der Akku kleiner werden. Punkt.

  • Es ist doch ganz simpel. Mit iOS 9 läuft die Software allgemein Stromsparender. Aus dem iPhone 6 kann ja dadurch eine Stunde mehr rausgeholt werden. Beim iPhone 6S wird daher der Akku verkleinert, dann kommt man wieder auf die normale Dauer. All-Day-Batterylife natürlich. Hauptsache 5 Cent am Akku gespart. Bin nur mal gespannt ob die auch die Akkus der jetzigen 6er Generation verkleinern. Oder der A9 arbeitet dermaßen effizient.

  • Wer jetzt schon schon abends immer besorgt den Akkustand beim iPhone betrachtet und zwischendurch notgedrungen auf Flugbetrieb umschaltet, ist angesichts der Entwicklung fassungslos: Immer dünner, immer mehr Technik – und ohne Ersatzakku in der Tasche läuft bei Apple nichts mehr. Da nützt dann auch das leichteste iPhone nicht mehr, wenn einem der Akku die Hose herunterzieht ;-)

  • So ist das nunmal wenn man meint in einem baugleichen Gehäuse eine komplett neue und dickere Display-Technik verbauen zu müssen. Das ist halt kein Platz mehr für Akku. Hätte sich Apple besser für eine komplette Neuentwicklung, sprich iPhone 7 aufgehoben.

  • So sehen das viele. Scheint Apple aber egal zu sein

  • Warum haben sie wohl den Stromsparmodus in ios9 eingebaut? Damit die Zeiten beim iPhone 6 s wie beim iPhone 6 sind. Was wäre wenn es den Stromspaarmodus nicht geben würde? Evtl Kürzere Zeiten als beim iPhone 6?

    • Ich denke es wird kein Problem darstellen und das iPhone 6S erreicht mindestens die gleichen Nutzungszeiten wie das iPhone 6. Denn Apple ist ja auch nicht ganz doof, es wurden im iPhone 6S einige Coprozessoren eingespart weil sie in einem gemeinsamen Prozessor vereint wurden. Der für LTE zuständige Prozessor ist neu und energiesparender und der A9 Hauptprozessor wurde auch energiesparender gebaut (14-Nanometer FinFET Verfahren) welcher um 35% weniger Energie verbrauchen soll (trotz 20% mehr Leistung). All diese Energieeinsparungen nutz Apple um den Akku kleiner machen zu können um letztendlich wieder auf die gleiche Nutzungsdauer des iPhones mit einer Akkuladung zu kommen! Ich vertraue Apple, dass das klappt und ehrlich gesagt, ist es mir völlig egal ob ich am Ende des Tages noch 30 oder nur 20% Akkuladung habe. Ich muss es eh über Nacht (auf meinem Nachtisch laden weil Wecker) laden damit es fit für den nächsten Tag ist!

      • Und es ist auch egal, ob dem iPhone 6S auf der Bahnreise schon um 16:00 der Saft aus geht und dem 6er erst um 17:00, wenn ich erst um 19:00 zuhause ankomme…

  • Wie sich wirklich jedesmal JEDER über den Akku beschwert und schreibt was er alles scheiße findet. Es kauft doch sowieso wieder jeder und die Teile werden Apple aus den Händen gerissen. Meine Güte, als hätte die Welt keine anderen Probleme ob der Akku jetzt 1715 anstatt 1810 an Leistung hat. 95% der Käufer haben eh keine Ahnung was das bedeutet und Frauen kaufen es einfach weil es Gold ist und gut aussieht. Bisher hat noch keiner kein iPhone gekauft wegen dem
    Akku. Jeder schreibt und schreibt und schreibt immer nur. Leute entspannt euch – das iPhone 6s wird wie immer ein klasse Telefon und jedem der es kauft viel Freude zu bereiten. Hört doch mal auf mit dieser Nörgel und Meckergesellschaft. Wer es sich kauft, wird zufrieden sein (Auch wenn es bald ein neues …gate gibt) Einfach mal zufrieden sein!

  • Na, dann müsstet das 6/6Plus ja mit iOS 9 deutlich länger aushalten……

    • Wird es ja auch. Das wurde ja bei der Präsentation von iOS 9 ja noch so sehr beworben, dass das iPhone 6 damit 1h länger übern Tag kommt. Diese Stunde fehlt dem 6S nun.

  • Der Akku ist deswegen kleiner ( kürzer) damit die neue Taptic Engine Platz hat. Wie auf diversen Videos zu sehen ist. )-:

  • apple wird immer mehr zum Ärgernis. Da werden Konkurenzprodukte eben interessanter!

  • Etwas dickere Smartphone-Gehäuse zugunsten des Akkus wären doch kein Bbeinbruch. – Ja, ich weiss das 6s/6s plus IST „dicker“!

  • Hat nichts mit dem Artikel zu tun aber…
    Wenn ich heute die GM aufspiele kann ich dann die kommenden „offiziellen“ updaten (also zB nächste Woche Mittwoch) trotzdem per OTA aufspielen?

    Danke!

  • Ganz ehrlich, es ist gut. Neuere Akkus können kostengünstiger erworben werden. Und die Akkukapazität reicht eigentlich für 70% aller Kunden aus. Wer mehr will kann auf einen Externen Akku zurückgreifen. Aber Apple baut im iPhone 7 sicherlich für alle unzufriedenen Kunden einen Kernreaktor ein, dann sind alle glücklich. Oder doch nicht? Wer weiß das schon.

  • Akkulaufzeit? Akkuleistung? Das iPhone wird sowieso jedes 2 oder jedes Jahr ausgetauscht. Einmal am Tag aufladen, finde ich persönlich O.K. Also, entspannt euch…

  • Hmm klingt gut, aber warum nicht mit einem neuen Telefon mit längerer Laufzeit werben? Das erschließt sich mir nicht.

    • Weil Apple lieber sagt, dass sie es wieder dünner und leichter gemacht haben, bei gleicher Laufzeit. So war es zumindest beim Wechsel von iPad Air auf Air 2. Klar ist der Prozessor sparsamer geworden, aber auch ich finde, dass eine längere Laufzeit zum Vorgänger ein besseres Argument ist.

  • Solche Mini-Architekturen, zu denen 14nm sicherlich gehören, bergen aber auch die Gefahr höherer Hitzeentwicklung aufgrund schlechterer Wärmeableitung in diesen unglaublich kleinen Chips (bestes Beispiel Wechsel bei den intel Core Prozessoren von der 2. (Sandy Bridge, idR 32nm) auf die 3.Generation (Ivy Bridge, nun 22nm). Eine solche Hitzeansammlung kann letztendlich die Lebensdauer der Hardware verringern und den Akku beschädigen…

  • Die vorstehende Kamera braucht es doch, damit man das Gerät noch von einer glatten Oberfläche aufnehmen kann und es nicht mit Unterdruck dort „kleben“ bleibt. Und das Akku-Konzept will gar nicht, dass der Akku für mehr als 1 Tag reicht. Das nervt wirklich.

  • Eins ist doch klar: egal was Apple macht, es kann noch so unverständlich sein bei der neuesten Hardware. Das Gesamtkonzept ist so dermaßen überzeugend, dass alle sowieso weiter die neusten iPhones kaufen. Das ganze Gerede von den interessanten Konkurrenzprodukten kann man vergessen.
    iCloud, iTunes, und das in sich geschlossenes System, das kaum Angriffen ausgesetzt ist, die Zensur im AppStore, all das führt trotz aller Kritik dazu, dass kein Mensch auf ein anderes System ausweicht, der einmal zu Apple gewechselt ist. Zumindest sehe ich da keine Änderung in absehbarer Zeit.

  • Ich bin immer noch der Meinung das Gerät wird ein Rohrkrepierer.

    So viele Blingbling Features auf Kosten vom Akku? Und dann mit einer Stromsparfunktion ums Eck zu kommen damit der Fail kompensiert wird? Ja ne is klar. Warum nicht schon vorher so eine Super-Duper-Stromsparfunktion?

    Ich bleib zurecht und vollem Bewusstsein bei meinem 6Plus und erfreue mich mit iOs9 an der Super-Duper-Stromsparfunktion und lache die neuen 6sPlus oder 6s Geräte aus wenn sie um 16Uhr bei Vielnutzern keinen Saft mehr haben und den Fußboden lecken um an irgendwelche Stromdosen zu kommen.

    So viel Geld und keinen Cent in innovative Akkutechnologie. Und dabei schärren die Brennstoffzellen schon im Gebüsch.

    Einziges Mittel einen Umschwung zu bewegen ist einfach ein Produkt welches nicht gefällt auch nicht zu kaufen.

    Und genau deswegen wird das 6s einfach mal geskippt

    • Was ist denn bei Dir los?Zu heiß geduscht?!

    • Ich finde das Gejammer um zu kurze Akku Laufzeiten etwas gewagt noch bevor jemand wirklich Erfahrungen damit gemacht hat. Immer erste schreien wenn es weh tut und nicht vorher. Wenn ich im Büro vor dem PC sitze habe ich kein Problem das Kabel zum laden rein zu stecken. Wenn ich im Auto sitze steckt es am Autoradio und wird auch mitgeladen. Ich habe selten Probleme mit der Laufzeit. Und wenn ihr die Möglichkeiten die Apple euch anbietet konsequent nutzen würdet dann wäre das ohnehin kein Thema. Ich zum Beispiel brauche nur beim Sport Bluetooth für das Headset. Also habe ich es generell aus und schalte es nur bei Bedarf ein. Auch WLAN brauche ich nur wenn auch ein WLAN in der Nähe ist. Also, aus machen usw. Bildschirm auf automatische Helligkeitsregelung stellen bringt auch viel. Ich kann das Genörgel echt nicht mehr hören …

  • Hat evtl. jemand Erfahrung damit, wann die neuen iPhones bei Congstar und Co. erscheinen? Passiert sowas relativ schnell oder muss man doch Monate warten, bis die Händler ein Kontingent zugesprochen bekommen :)?

    Vielen Dank!

  • Ist denn keinem von euch aufgefallen, dass die S-Modelle über 10% schwerer geworden sind?
    Das mag an dem 3D-Touch, an dem neuen Unibody und an dem verstärktem Glas liegen. Trotzdem wird Apple versucht haben müssen, an anderen Stellen Gewicht zu sparen. Z.B. am Akku. Denn wenn die neuen Prozessoren weniger Leistung aufnehmen, kann man analog den Akku verkleinern, um dennoch die gleiche Laufzeit zu haben. Es ist was die Akkulaufzeit betrifft also nichts schlechter geworden!!

  • na ja, das Modul für haptisches Feedback benötigt etwa 1 cm Platz. Dadurch weniger Raum für den Akku. Bin gespannt wie weit sich die Laufzeit im Alltagseinsatz reduziert …

  • Habt ihr schon Kleinwagen mit nem 100L Kraftstofftank gesehen/gefordert?

    Nicht ?

    Sehe die Entwicklung dort ähnlich.
    Die Kfz-Schmieden versuchen die Motoren und weiteren „Verbraucher“ (wie Heizungen, Hilfssysteme, Entertainment) im Fahrzeug effizienter zu gestalten, damit weniger Saft ( Kraftstoff ) verbraucht wird das Fahrzeug aber trotzdem mehr kann.

    Diesen weg geht auch Apple, mehr Funktionen bei gleichbleibenden oder weniger Verbrauch.

    Dann kann man auch mal nur den 35L Tank einbauen oder das man Panik bekommt nicht ans Ziel zu kommen.

  • Mimimimi

    Apple wird es nie jedem recht machen können…

  • Ist euch schon mal aufgefallen das das 6S und das 6S plus deutlich schwerer geworden sind? Das Plus wiegt fette 20g mehr als das schon schwere alte 6plus

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven