iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 349 Artikel
   

iPhone 3G S: So errechnet Apple die Akkulaufzeiten

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

akkulaufzeiten.png Die von Apple angekündigte Laufzeitverbesserung der neuen iPhone-Generation ist beachtlich. Hier einzusehen, soll das iPhone 3G S unter anderem bis zu 12 Stunden Sprechdauer und bis zu 9 Stunden Wi-Fi Benutzung gestatten. Allein die kontinuierliche Audiowiedergabe soll im Vergleich mit dem iPhone 3G um bis zu 30% gesteigert worden sein. Doch wie errechnet Apple diese Werte? Wie hell ist das Display beleuchtet, welche Telefon-Einstellungen sind gesetzt? Die folgenden, von T-Mobile bereitgestellten Infos geben Aufschluss:

Standbydauer:
Alle Einstellungen waren Standardeinstellungen mit folgenden Ausnahmen: Die Rufweiterleitung war aktiviert und Wi-Fi war mit einem Netzwerk verbunden. Die Wi-Fi-Funktion „Verbinden bestätigen“ war deaktiviert. Die Batterielaufzeit ist abhängig vom Funknetzwerk, dem Standort, der Signalstärke, der Konfiguration der Funktionen, der Verwendung und vielen weiteren Faktoren.

Audiowiedergabe:
Es wurde eine Wiedergabeliste mit 358 einzelnen Audiotiteln verwendet, die aus von mit iTunes importierten CDs (128 KBit/Sek. AAC-Codierung) und im iTunes Store gekauften Inhalten (256 KBit/Sek. AAC-Codierung) bestand. Alle Einstellungen waren Standardeinstellungen mit folgenden Ausnahmen: Die Rufweiterleitung war aktiviert und Wi-Fi war mit einem Netzwerk verbunden. Die Wi-Fi-Funktion „Verbinden bestätigen“ und „Auto-Helligkeit“ waren deaktiviert.
Internetnutzung via 3G:
Die Internetnutzung via 3G wurde über ein 1900 MHz 3G-Netzwerk mit speziellen Web- und Mail-Servern durchgeführt. Es wurden Offline-Versionen von 20 beliebten Webseiten verwendet und E-Mails wurden einmal pro Stunde abgerufen. Alle Einstellungen waren Standardeinstellungen mit folgenden Ausnahmen: Die Rufweiterleitung war aktiviert und die Wi-Fi-Funktion „Verbinden bestätigen“ und „Auto-Helligkeit“ waren deaktiviert. Die Batterielaufzeit ist abhängig vom Funknetzwerk, dem Standort, der Signalstärke, der 3G-Verbindung, der Konfiguration der Funktionen, der Verwendung und vielen weiteren Faktoren.

Internetnutzung via Wi-Fi:
Die Internetnutzung via Wi-Fi wurde in einem geschlossenen Netzwerk mit speziellen Web- und Mail-Servern durchgeführt. Es wurden Offline-Versionen von 20 beliebten Webseiten verwendet und E-Mails wurden einmal pro Stunde abgerufen. Alle Einstellungen waren Standardeinstellungen mit folgenden Ausnahmen: Die Rufweiterleitung war aktiviert und die Wi-Fi-Funktion „Verbinden bestätigen“ und „Auto-Helligkeit“ waren deaktiviert. Die WPA2- Verschlüsselung war aktiviert. Die Batterielaufzeit ist abhängig vom Funknetzwerk, dem Standort, der Signalstärke, der Wi-Fi-Verbindung, der Konfiguration der Funktionen, der Verwendung und vielen weiteren Faktoren. Die Batterietests werden mit speziellen iPhone Geräten durchgeführt, die tatsächlichen Ergebnisse können variieren.

Videowiedergabe:
Als Video wurde ein im iTunes Store gekaufter Film mit einer Länge von 2 Stunden 23 Minuten verwendet, der kontinuierlich wiederholt wurde. Alle Einstellungen waren Standardeinstellungen mit folgenden Ausnahmen: Die Rufweiterleitung war aktiviert und Wi-Fi war mit einem Netzwerk verbunden. Die Wi-Fi-Funktion „Verbinden bestätigen“ und „Auto-Helligkeit“ waren deaktiviert. Wi-Fi war aktiviert, aber mit keinem Netzwerk verbunden. Die Batterielaufzeit ist abhängig vom Funknetzwerk, dem Standort, der Signalstärke, der Konfiguration der Funktionen, der Verwendung und vielen weiteren Faktoren.

Es gilt zu beachten:
Die Tests wurden von Apple im Mai 2009 mit iPhone 3G S Hardware- und Softwareprototypen durchgeführt. Die Batterielaufzeit ist abhängig vom Funknetzwerk, dem Standort, der Signalstärke, der Konfiguration der Funktionen, der Verwendung und vielen weiteren Faktoren. Die Batterietests werden mit speziellen iPhone Geräten durchgeführt, die tatsächlichen Ergebnisse können variieren.

Dienstag, 16. Jun 2009, 1:29 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ich mag die news um diese zeit….und bekomme sie auch meistens gleich mit.

    die einstellungen sind doch interessant…..

  • und warum ist bei beiden Telefonen Sprechdauer:
    Bis zu 5 Stunden mit 3G(UMTS) ????

    Bin mal gespannt was für ein AKKU drin ist!
    Da werden eventuell einige den AKKU in das „alte“ iPhone bauen wollen…

  • Naja vielleicht isses auch genau der gleiche Akku und einfach nur effizientere Bauteile verwendet. Gutes Beispiel hierfür: Bau dir n System mit nem AMD Athlon 1600+ der alleine locker 70 Watt braucht und vergleich das mit der Intel Atom Plattform mit 1,6GHz dualcore prozessor … Hab mir n System auf der Plattform gebaut und das braucht unter Volllast mit Festplatte und USB Geräten unter 30 Watt ….

    Kann mir also gut vorstellen das hier einfach Energieeffizienz der verbauten Komponenten das Zauberwort ist…

  • Vielleicht ist gar kein anderer Akku drin. Auffällig ist doch, dass sich die Standby Zeit nicht verändert. Würde mich nicht überraschen, wenn sich die Akkulaufzeit nur durch die Optimierungen im OS 3.0 ergeben. Das ist angesichts der im Überblick geringen Änderungen der Laufzeiten durchaus möglich.

    • Denen die jetzt sagen „Dann würden ja in der Produktbeschreibung von Apple für das 3G dieselben Akkulaufzeiten stehen“ sei gesagt, dass die Verkaufsargumente für das 3G[S] ziemlich rar sind.

      Wenn man iPhone Besitzer früher auf die schlechte Kamera in ihrem Handy ansprach, hörte man immer „Die brauch ich sowieso nicht“ oder „zum fotografieren hab ich eine richtige Kamera“ oder gar „das ist ein Handy, keine Kamera“. Und nun sitzen eben diese hibbelig Zuhause und warten auf den Freitag als Beginn eines neuen Lebens. IMNSHO lohnt sich der Umstieg nicht, da es außer dem schnelleren Prozessor (und das ist auch noch nicht getestet) keine nennenswerten Neuerungen gibt. Wer braucht schon einen Kompass? Dazu sei gesagt, die Navi Apps, also sowohl die von Navigon als auch die von TomTom benutzen diesen nicht, sondern errechnen ihre Richtung mittels der Bewegungsvektoren, also genauso wie die PNA Navis beider Hersteller.

      • Ich gebe dir vollkommen Recht, ich werde mein 3G auch behalten und warten, was das nächste Jahr bringt. :)

        Und auch bei der Akkulaufzeit könnte ich mir vorstellen, dass du Recht hast.
        Man wird es sehen, wenn das 3G S da ist und der erste es auseinander gebaut hat ( – vielleicht auch wieder in den Mixer steckt) :D

      • Ich werd’s mir wohl holen, nur wegen dem Prozessor. Der Punkt, der mich als Viel-Benutzer nervt, ist nämlich die Wartezeit bis die Apps gestartet sind. Und genau das soll ja besser geworden sein.

      • also ich muss sagen, dass mit der firmware 3.0 die programme bei mir wirklich wesentlich deutlicher starten. bei vergangenen updates gab es zwar auch der ein odere andere der dies vermeldete, was wohl aber eher daran lang dass eventuelle cydia apps die im hintergrund liefen nichtmehr da waren.

        bei diesem update muss ich aber wirklich sagen dass zumindest ich einen deutliche geschwindigkeiteszuwachs merke, insbesondere wenn es um das starten von apps geht.

      • Die Geschwindigkeit wird sich aber auch auf dem 3G verbessern, das das OS 3.0 komplett überarbeitet und optimiert wird. Durch nicht mal ganz 200 MHz mehr verdoppelt man keine Geschwindigkeit, da muss sich schon auch an der Software etwas getan haben.

      • @Andreas:

        Es sind aber eben nicht nur einfach 200 Mhz mehr ;)

        http://toucharcade.com/2009/06.....-the-hood/

        Die Highlights:

        The ARM11 processor in the iPhone and iPhone 3G is a … 90nm process which can fetch, decode, and execute one RISC instruction at a time. It features 32K of Level 1 cache and no Level 2 cache.

        The Cortex A8 is a … 65nm process that can fetch, decode, and execute two RISC processes at a time. It is believed that the unit features 64K of L1 cache and 256K of L2 cache. Additionally, while the earlier ARM11 core contains a basic vector floating point unit, the Cortex A8 adds a much more advanced SIMD engine known as NEON. The A8 also sports twice as many double-precision floating point registers as the ARM11.

        As previously mentioned, the iPhone and iPhone 3G feature a PowerVR MBX-lite GPU. It’s on a 90nm process and runs at ~60MHz, capable of rendering 1 million triangles per second and 100 million pixels per second. The new iPhone’s PowerVR SGX is on a 65nm process and is believed to run at either 100MHz or 200MHz. The SGX in a 100MHz configuration is capable of rendering 3.5 million triangles per second and 125 million pixels per second. That’s 3.5x the geometry throughput and 25% more pixel bandwidth than the original iPhone.

        Wie du siehst ist der Performancesprung also ganz gewaltig…

      • Ok, das klingt gut. Na mal sehen was die Tests bringen. Ich glaube jedenfalls nicht an einen neuen Akku. Gäbe es einen würde das Apple wahrscheinlich ähnlich hervorheben wie bei den neuen MacBooks. Dann würden sie davon schwärmen, dass man den iPhone Akku nun 876893574609709 mal wieder aufladen kann und der neue Akku das beste ist, was es gibt.

  • okay das stimmt … Traurig wenn dem so wäre… :D
    Dazu noch ein besserer Akku wäre noch besser … abwarten

  • Ich bleib auch bei meinem 3G. Das iPhone hier ist doch bestimmt nur ein Lückenfüller für nächstes Jahr wenn das richtig „neue“ iphonekommt.

    • alles klar…oh mann…und was is dann übernächstes jahr?!

      • nächstes jahr kommt auf jeden fall ein richtiges neues..wegen den vertragslaufzeiten..das 3G S ist für 2g kunden gedacht und nicht für die 3G leute,2G–>3G S,nächstes jahr 3G–>3G S Hyperspeed Turbo OLED Unibody Toaster Kaffeeeinspritzung mit dem neuesten Feature:Gummimuschi ist auch eingebaut

      • Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass in diesem Jahr noch ein iPhone Pro vorgestellt wird. Wenn Jobs wieder gesund ist….

        Dann hätten die Analysten ja zum Teil recht:
        – Ein „billiges“ iPhone: iPhone 3Gs
        – und ein teures iPhone (denkt mal an die Anfangszeit vom 2g): iPhone Pro

  • Ich werd wechseln – habe noch das 2G und kann ab 12.07 den Vertrag verlängern. Was muss ich tun, um mein 2G sicher zu löschen, damit meine pers. Daten weg sind?

  • Siehe Videowiedergabe: Da steht kurz hintereinander Wi-Fi war nicht verbunden und dann das genaue Gegenteil!?

  • Wenn da steht, Auo Helligkeit war deaktiviert ,dann war wahrscheinlich die Helligkeit ganz runter gedreht und Rufweiterleitung war aktiviert, heißt ja, das das Handy keine Standorte mehr sendet.

    Also Witzlos das ganze.

    • Naja, das ist doch aber auch immer so. Die Notebookhersteller machen das doch bei der Ermittlung der Akkulaufzeit auch. Dass hinterher niemand die Helligkeit ganz unten hat, alles im Idle ist und Wlan aus ist, kommt sicher nie vor. Einfach aufladen und stehen lassen bis der Akku leer ist….

    • BTW:

      „Bis zu“ heißt eben so gut wie alles. Genau die gleiche Augenwischerei wie mit dynamischem und statischem Kontrast…

      Auch wenn Apple propagiert, dass das 3GS „bis zu“ doppelt so schnell sein soll, kann das aber auch heißen, dass alles langsamer ist und nur das AktienApp schneller startet. Haben wir das nicht alle schon bei der iPhonewerbung gesehen, als ganz unauffällig „Szene gekürzt“ unten eingeblendet wurde. Die Aussagen über den spürbaren Geschwindigkeitszuwachs und 3.0 finde ich auch verfrüht. Ein frisches System ist immer schneller als ein länger Laufendes. Sonst könnte man ja auch sagen, dass jeder Neustart des iPhones die Performance verbessert und deshalb jedesmal das OS wieder verbessert sei….Also abwarten und Tee trinken. Die ersten Benchmarks werden es zeigen.

      • Scroll doch bitte mal etwas weiter hoch ;)

        Dort hab ich schon etwas zu den dan doch ziemlich gewaltigen Performancesprüngen des 3G S geschrieben ;)

      • iQuit: „Ein frisches System ist immer schneller als ein länger Laufendes“

        Dem ist nicht so bei Vista! XP ist schneller als Vista! ;-)

  • OFF TOPIC – gibt es eigentlich auch Versand-Status-Emails von T-Mobile bzw. Statusänderungen in der Auftragsverfolgung ?

    • das habe ich mich auch schon gefragt.

      Auf der Website heißt es aber auch „Versand ab dem 19.06″… also kann auch erst nächste oder übernächste Woche eintrudeln…

  • Jetzt kann man endlich mit einmal nach unten springen auf der page.

    Klasse gemacht !!!!

  • find ich auch toll mit dem springen….
    werd aber auch noch mein 3g behalten.
    schönen gruß aus münster.
    kurze frage nerven euch aich die t-mob tubbies jeden tag mit einen anruf? ist wie ein tele weckruf :-(

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21349 Artikel in den vergangenen 3678 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven