iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 581 Artikel

Laustärke- und Seitentasten fällig

iPhone 16: Abschied von klassischen Tasten steht nun offenbar bevor

Artikel auf Mastodon teilen.
86 Kommentare 86

Fast genau vor einem Jahr machte die Meldung die Runde, dass Apple eine der signifikantesten für das iPhone 15 Pro geplanten Hardware-Änderungen über Bord geworfen hat. In den Monaten zuvor war sich die Gerüchteküche darin einig, dass nicht nur der Stummschalter durch die neue Aktionstaste ersetzt werden soll, sondern auch die Lautstärketasten und die Seitentaste durch berührungsempfindliche, mit kapazitiven Sensoren ausgestattete Tasten ersetzt werden sollen. Die Rede war damals von ungelösten Problemen bei der technischen Umsetzung des Vorhabens.

Vibrationen statt mechanischer Tasten

Mit dem für Herbst erwarteten iPhone 16 will Apple nun offenbar einen neuen Anlauf in dieser Richtung starten. Branchenquellen zufolge hat Apple den Zulieferer ASE Holdings mit der Fertigung von größeren Stückzahlen von speziellen Bauteilen beauftragt. Trotz der enormen Menge der Module, die benötigt wird, um die vorhandenen physischen Tasten des iPhone zu ersetzen, soll ASE Apples Exklusivpartner bei diesem Auftrag sein. ASE bereite sich bereits darauf vor, vom dritten Quartal dieses Jahres an die von Apple benötigten Stückzahlen zu liefern.

Neue Tasten robuster und vielseitiger

Der Wechsel auf die sogenannten „Solid-State-Tasten“ ist Teil von Apples Bestreben, die Anzahl der mechanischen Bauteile im iPhone zu reduzieren – offenbar ist deren Fehleranfälligkeit nennenswert höher als die der neuen Module. Wie wir bei der programmierbaren Aktionstaste gesehen haben, gehen mit der Einführung kapazitiver Module aber auch neue Möglichkeiten einher. Für ein besseres Benutzererlebnis sind solche berührungsempfindlichen Tasten mit Vibrationsmotoren ausgestattet, die bei der Betätigung ein spürbares Feedback liefern können.

Aktionstaste

Nachdem Apple bereits im vergangenen Jahr die Aktionstaste anstelle des klassischen Stummschalters eingeführt hat, steht für dieses Jahr zudem die Frage an, ob die Geräte nicht komplett auf kapazitive Tasten umgestellt werden, sondern zudem auch die zuletzt wieder verstärkt durch die Gerüchteküche geisternde Fototaste erhalten werden.

Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass die Neuerungen zumindest teilweise zunächst nur für die Pro-Modelle des iPhone 16 eingeführt werden und die Standardmodelle mit zeitlichem Versatz folgen. Wir kennen diese Art der „Premium-Trennung“ ja bereits von Funktionen wie eben der Aktionstaste oder auch der Dynamic Island schon aus den vergangenen Jahren.

23. Apr 2024 um 06:58 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    86 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ehrlich gesagt benutze ich die Action Taste nie, am Anfang mal ausprobiert, aber seit Monaten nie wieder.

  • Ich wurde mit diesem Beitrag erst wieder daran erinnert, dass mein Gerät solch eine Aktiontaste überhaupt hat. Ich habe sie zwar belegt, scheine sie aber tatsächlich gar nicht zu nutzen.

  • Ich hatte mir auf die Action-Taste die Kamera gelegt und habe diese Taste bisher nur einmal genutzt :D, seitdem nie wieder.

    Antworten moderated
    • Ja genau. Kapazitive Tasten mit TapticEngine/Vibration sind billiger, als simple Taster. *facepalm*

      • Und was das wohl kostet, im vergleich zu einem gewöhnlichen Lowtechtaster?Taster?

      • Wie im Bericht steht versprechen sie sich weniger Defekte als an einem mechanischen Taster. Auch muss das Gehäuse an dem Teil nicht mehr aufwändig Wassergeschützt werden.

        Die Mehrkosten werden doch wie immer an die Verbraucher weitergegeben, also win/win für Apple.

      • Das „facepalm* übersehen?

  • Über die Action-Taste liesse sich streiten, aber die Lautstärketasten zu entfernen halte ich – persönlich – für einen Fehler.

    Aber gut. Müssen die ja wissen. Am Ende gibt’s Geschrei des Endverbrauchers und die Tasten sind wieder da.

    Antworten moderated
  • Ich nutze die Aktionstaste nur zum Stummschalten – wie zuvor den Kippschalter

  • Wie ist es mit unerwünschten Fehleingaben? Wenn ich das iPhone halte, kann das ja passieren? Hat da jemand Erfahrungen gemacht? Bei einer Hardware Taste kann ich ja den Finger so lange drauf lassen wie ich will, solange ich nicht drücke…

    • genau mein Gedanke… vorbei ist es mit Lauter/Leiser in der Hosentasche …

      naja, werde wohl auf das SE hoffen müssen… mich nervt zusätzlich FaceID aber anderes Thema

    • Die werden das sicher ähnlich lösen, wie die Touchfläche an den AirPodsPro2, die unterscheiden kann, ob man drückt oder streichelt.
      Fraglich nur, woe man das iPhone neustartet, wenn keine der „Tasten“ reagieren. Die AirPods packe ich dann kurz ins Case … aber das iPhone?!

      • Ähnlich mäßig gelöst, wie das Display, das halt dann ab und zu in der Tasche angeht.

  • Und noch mehr Bauteile, die Apple codieren kann und somit die Kontrolle über Ersatzteile und Reparaturen behält.

    Antworten moderated
  • Im Winter muss ich dann für jeden Tastendruck die Handschuhe ausziehen?

    Antworten moderated
  • Bin mal gespannt wie die die größte Herausforderung – den Hardreset wenn das iPhone sich weg gehängt hat – zuverlässig in den Griff bekommen.

    • Crack Federvieh

      Dann müssen die Schalter nicht auf der Betriebssystem Ebene laufen, sondern unabhängig davon. Damit sie immer ansprechbar sind, auch wenn das System hängt. Ist ja mit den Klickbuttons auch so. Die machen ja nicht durch eine Mechanik einen Systemstart, sondern sind auch nur Schalter, die ein elektrisches Signal auslösen. Jetzt müssen die neuen Schalter nur zuverlässig einen Finger erkennen, auch wenn das Gerät aus ist, das dürfte nicht so schwer sein

      Antworten moderated
    • Dafür gibt’s dann ein kleines Löchlein, wo man einen Pinökel (natürlich nur original Apple) für 19,99€ reinstecken & drücken muß wie seinerzeit beim SIM-Karten-Slot!

    • Also hör mal, ein iphone muss man doch nicht reseren, die laufen ja sooooo stabil ;))))

      Antworten moderated
  • „Apples Bestreben, die Anzahl der mechanischen Bauteile im iPhone zu reduzieren“ ……. „solche berührungsempfindlichen Tasten mit Vibrationsmotoren ausgestattet“ – em ja :D Motor=Mechanisch

    Ich hoffe mal, dass es hier beim Halten nicht zu ständigen Fehleingaben kommt. Und wie starte ich ohne mechanische Tasten das Gerät neu, wenn es sich aufhängt oder etwas anderes nicht geht?

    Antworten moderated
    • Soweit ich weiß wurden die vibartionselemente schon vor langer Zeit auf irgendwelche Magnetspulen mit beweglichem Element umgestellt. Also ein Motor ist das nicht mehr. Aber mechanisch (das Schwingelement) natürlich noch immer irgendwie. Kann‘s leider nicht erklären. War mal beim iPhone 6 oder so ne Innpvation und es wurde auch gesagt, dass diese neuen Elemente länger halten als nen vibrationsmotor.

    • Die Taptic Engine gibt’s doch nun seit bald 10 Jahren? Und der eigentlich Unterschied ist es, dass die Feder-Mechanik entkoppelt und komplett innerhalb des Gehäuses liegt?

    • Naja, es sind immer noch Tasten, obwohl ich mich auch frage ob dann wirklich ein Reset noch funktioniert wenn wirklich mal alles hängt

  • Ich frage mich ob der Hardreset mit diesen Tasten trotzdem funktionieren wird.

  • Bei mir ist und bleibt sie die Mutetaste…

    Antworten moderated
  • Die sollten sich lieber auf ihre total veraltete iOS Software kümmern, die Liebe zum Detail ist hier seit Jahren abhanden gekommen.

    Antworten moderated
  • Alle haben sich über die Action Taste beschwert. Keiner nutzt den Stumm/Regler, keiner nutzt die Action Taste (laut den Kommentaren hier). Wieso hat man sich dann so extrem über den Wegfall geärgert?

  • ….. wenn das alles ist …. „Most stunning ever ? “ GÄHN

  • Mit der durchsichtigen Apple Hülle ist die Aktionstaste an meinem 15pro max viel zu schwer zu drücken.

  • Hast du jemals gesehen, dass Apple irgendetwas entfernt hat und danach wieder da war? Zumindest nicht bei den Consumer Produkten. Beim MacBook Pro war es etwas anderes, aber alles andere verschwindet für immer. :)

  • Hoffentlich auch beim kommenden iPad Pro. Ich möchte alles gleich haben, bei meinen Geräten.

  • Solange es funktioniert, ist es mir ziemlich egal.

    Antworten moderated
  • Ich finde die Aktiontaste sehr praktisch. Habe dort das Öffnen der Garage hinterlegt. Wenn ich in der kalten Jahreszeit mit Handschuhen auf dem Fahrrad nach Hause komme – kurz während der Fahrt drücken – fertig.

    Vorher musste ich Siri benutzen. Nicht gerade zuverlässig und bei windigem Wetter auf dem Rad eine wahre Freude ;-).

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37581 Artikel in den vergangenen 6114 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven