iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 300 Artikel
Abruf des Batteriezustands nicht möglich

iOS zeigt nach inoffiziellem Akku-Tausch irritierende Statusmeldung

65 Kommentare 65

Apple scheint bestrebt, den Austausch von iPhone-Akkus durch externe Dienstleister zu erschweren. Wie das Fachportal ifixit berichtet, erscheint im Einstellungsbereich der Modelle iPhone XR, iPhone XS, and iPhone XS Max neuerdings der Hinweis, dass der Batteriezustand nicht ermittelt werden könne, wenn zuvor der Akku der Geräte durch einen externen Dienstleister getauscht wurde.

ifixit weist darauf hin, dass die Meldung auch dann erscheint, wenn ein original Apple-Akku eingebaut wird. Offenbar sorgt ein Authentifizierungs-Chip, der nur von Apple-Personal korrekt zurückgesetzt werden kann, für die irritierende Anzeige.

Iphone Batteriezustand Meldung Nach Akku Tausch

Bilder: ifixit

Kritisiert wird in diesem Zusammenhang weniger die Tatsache, dass es aufgrund der Meldung nicht möglich ist, die maximale Kapazität des Akkus anzuzeigen. Vielmehr irritiert ein Service-Hinweis beim Punkt „Batteriegesundheit“ in den Einstellungen „Batterie“. Apple weist in der Folge darauf hin, dass nicht festgestellt werden konnte, ob das Gerät mit einem Original-Akku des Herstellers ausgestattet ist und demnach auch keine Informationen zur Leistungsfähigkeit des Akkus zur Verfügung stehen.

Auf die Funktion des verbauten Akkus hat dies natürlich keinerlei Einfluss. Apple nimmt betroffenen Kunden jedoch den Komfort der ins Betriebssystem integrierten Kontrolle des Akku-Zustands. Statt dessen müssen Nutzer mit einem nicht von Apple eingebauten Tausch-Akku fortan zu externen Werkzeugen wie CoconutBattery greifen – dies wohlgemerkt vom Mac aus, da Apple seit iOS 10 auch keine iOS-Apps mit vergleichbaren Funktionen mehr zulässt.

Der Sachverhalt wurde zuvor unter dem Titel „Geht Apple mit der Reparatursperre zu weit?“ vom YouTube-Kanal TheArtofRepair publik gemacht.

Donnerstag, 08. Aug 2019, 11:17 Uhr — chris
65 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hab mal bei 2 SEs die Akkus getauscht. Beide von iFixit bestellt. Bei einem Stand danach 100% beim anderen Service. Scheint auch bisschen Zufall zu sein

  • Mal ganz davon abgesehen, dass das sowieso Schwachsinn ist, da die Geräte die aufgenommenen mAh beim Laden sowieso protokollieren. Man könnte die aktuelle Kapazität also auch problemlos bei Drittanbieter Akkus anzeigen…Mit Coconut Battery kann man zB die aktuelle Kapazität in mAh exakt abrufen…

  • Was wird denn da „erschwert beim externen Dienstleister“? das erinnert mich doch stark an mein HP Drucker. Kommen das Fremdpatronen rein streiken gleich mal sämtliche Systeme und die Füllstände lassen sich auch nicht anzeigen. Kalter Kaffee

    • Deswegen kaufe ich seit etlichen Jahren nur noch Canon Drucker. Da kosten die Patronen 1 € pro Stück auf amazon und stehen den original Patronen für 30 € pro Stück in nichts nach.

      • Das halte ich für ein Gerücht.

      • Ist es nicht, überzeug dich selbst. Patronen halten genauso lang durch, Druckqualität ist die gleiche und die Füllstandsanzeige funktioniert auch zuverlässig. 20 Patronen für >20 € und man erkennt keinen Unterschied zum 30-fach teureren Originalprodukt.

    • Konkret bei diesen Beispiel sehe ich noch nicht einmal eine „Reparatursperre“. Wie unten im letzten Absatz ganz „zufällig“ und überspitzt verlinkt.
      Die neue Batterie-Anzeige scheint nur nicht mit Fremdakkus zu funktionieren.
      Funktional ist es aber trotzdem . Der Drucker Vergleich ist ziemlich treffend.

    • egal wo ich Akkus getauscht habe,

      Apple Handys
      Android Handys
      Mac Books
      Dyson Staubsauger

      Keiner der Ersatzakkus hat nur annähernd die Qualität des Originals. Meistens hatten die schon nach einem Jahr einen komplett Ausfall.

      Die Händler bei Amazon und Co wissen das. Wenige Bewertungen und nach 6 Monaten ist die Bude dicht, genau dann wenn die Probleme anfangen.

      Dann lieber zertifizierte originale, die lassen das Produkt nicht schlecht dar stehen, nur weil ein billig Akku verwendet wurde. Die Mehrkosten sind es meiner Erfahrung nach wert.

      • Ja…wo kauf ich zertifizierte originale Akkus? Dann tausch ich lieber zweimal günstig selbst als für den dreifachen Preis einen originalen einbauen zu lassen.

      • Sehr richtig.

      • Nirgendwo.
        Original nur bei Apple mit Einbau.
        Nie als einzelnes Ersatzteil.
        ALLE „Original“ Ersatzteile die im Internet angeboten werden sind entweder gebraucht oder werde illegal verkauft!

  • Okay, die Meldung, ob es ein original Apple Akku ist, ist neu, aber dass der Komfort der vom Betriebssystem implementierten Kontrolle flöten geht, ist nichts Neues. War bei mir schon vor über einem Jahr der Fall, dass bei ifixit Akkus die Gesundheit nicht angezeigt wird. Bei den Akkus von iDoc funktioniert es seltsamerweise.

    • Kann ich bestätigen. Habe auch 2x Akku von iDoc und bei meinem 6S wird alles wie es sein soll angezeigt. Letzter Tausch vor einem 3/4 Jahr und noch 93% Rest. Passt

      • Die einfachste Lösung ist, kein iPhone mehr zu kaufen, was aktuell sowieso Landesverat ist. Jeder der aktuell ein iPhone kauft, unterstützt die Machenschaften des Herrn Trump.
        Und für alle die nicht wissen was ich meine, den gebe ich mal den Hinweis, daß dieser liebe Mann aktuell dd ue ganze Wirtschaft von der EU schädigt. Von anderen Ländern will ich erst garnicht reden, weil das nicht hierher gehört.

    • Die Meldung wurde von Apple schon als die XS usw. raus kamen verbreitet.
      Ist nichts neues unter Service Personal

  • Gleiche Anzeige auf meinem iPhone 6s seit dem Tausch der Batterie vor einem Jahr.

  • Ich hab genau das gleiche aber auch bei einem IPhone 6s!

  • Kostet ein Austausch nicht nur 70€? Wer sich ein Telefon für über 1000€ kauft, sollte nicht 40€ sparen um das bei einem Kiosk um die Ecke machen zu lassen.

    • Die eigentliche Frage ist ja vielmehr, wieso man bei einem X, das maximal 23 Monate alt ist, überhaupt schon den Akku tauschen muss?

      Beim XR und den XS ist es noch unlogischer, die haben ja alle noch Garantie.

      • Es gibt Leute die innerhalb von einem Jahr den Akku verbrauchen.
        Die sind dann so doof und gehen zu ner Handyklinik oder Mediamarkt

    • Apple sperrt Reparaturleistungen für Drittanbieter. Das ist (meiner Meinung nach) ein Skandal. Und bitte bedenke dass nicht jeder so viel Geld locker hat. Und in fünf Jahren ist das Gerät auch nicht mehr 1000 € wert und 40 € unterschied beim Akkutausch machen eventuell schon ein Sechstel des Wertes des Handys aus. Du hättest beziehungsweise man hätte keinerlei Nachteile würde Apple keine Sperre machen. Jedem das seine.

      • Den Akku zu wechseln ist nicht gesperrt.
        Nur wird dem Nutzer angezeigt das es kein Original Ersatzteil ist.
        Das wird es Mediamarkt und co in Zukunft schwer machen die Leute zu verar….

      • @will Das gleiche passiert aber auch bei Original Akkus.
        Ich habe 2 X geöffnet und untereinander die Akkus getauscht. Bei beiden erschien diese Meldung.
        Vermutlich haben die Akkus einen eingebauten Chip mit einer eindeutigen ID.
        Die wird man, wie bei den Displays auslesen und auf den neuen Akku schreiben müssen.

      • Wo genau wird unter diesem Aspekt dort vera…. ? Bitte sachlich bleiben und nicht populistisch werden.

    • Das kannst Du gern Jedem selbst überlassen.

  • Darüber habt ihr doch schon vor Jahren berechnet. Da will wohl ein kleiner YouTuber etwas Aufmerksamkeit. Haha Da ist doch schon alt mit Bart und hier weiß das sicher auch so gut wie jeder. Habe hier noch ein 6s liegen mit Fremdakku, da gibt es auch keine Angaben bei. Normal und auch gut so!

  • So halb wahr … iOS zeigt diese Meldung nur, wenn irgendwelche Werkstätten 5 Euro eBay Akkus verbauen. Da wird natürlich dann auch kein Display eingeklebt (ab 6s) oder gar die Originalen Pull-Tabs (Akku-klebestreifen) verwendet. Das ist aber oftmals gar nicht den betrieben zuzuschreiben, sondern den Kunden, denen selbst 10 Euro für den Wechsel noch zu viel ist – Stichwort: Geiz ist geil.

    Wir sind ist 2011 auf Apple Spezialisiert und verbauen ausschließlich Akkus mit TI (Texas Instruments Chip) – wie beim Original eben – und haben keinerlei derartiger Probleme.

    • Wir sind ist

      Das klingt nach nem seriösen Laden

    • „ifixit weist darauf hin, dass die Meldung auch dann erscheint, wenn ein original Apple-Akku eingebaut wird. Offenbar sorgt ein Authentifizierungs-Chip, der nur von Apple-Personal korrekt zurückgesetzt werden kann, für die irritierende Anzeige.“

      • @ [email protected]
        Vor dem Einbau muss der neuen Akku mit der Seriennummer des alten beschrieben werden. Dafür gibts für jeden betrieb Gerätschaften. So findet der Abgleich statt und es gibt keine Probleme. Das selbe spiel hat man bei den iPhones Displays. Auch die müssen mit der Seriennummer des alten Displays programmiert werden, sonnst funktioniert beispielsweise „TrueTone“ nicht mehr. In beiden fällen gilt aber: Bei Copy Ware, kann nichts programmiert werden.

        @Paul
        Du hast einen Schreibfehler gefunden, darfst dir gerne einen Keks abholen.

      • Cool. Wo muss ich hin?

      • Kev, die Kommentare haben schon recht. Bei so einer Rechtschreibung wie in Deinen Posts würde ich Dir mein Handy nicht in die Hände geben. Es ist für mich und viele Andere ein Ausdruck von Sorgfalt, der sich eben auch im Geschriebenen wiederspiegelt.

    • Ab XS usw wird JEDER nicht Original Akku erkannt.
      Das ist dann erst definitiv neu und nicht zu umgehen.
      DENN ab dieser iPhone Generation muss auch nach einem Akku Austausch das Gerät mit einer speziellen Software mit dem Akku verheiratet werden.
      Ähnlich wie bei den Macs mit T2 Chip.

  • Man kann auf die Art zumindest beim Kauf von Gebrauchtgeräteb feststellen, ob der Verkäufer ein Märchenerzähler ist, was den Akkutausch angeht.

  • „Geht Apple mit der Reparatursperre zu weit?“
    Ja!
    Warum?
    Weil alle Service-Abteilungen auf Teufel komm raus ihre sehr ambitionierten Zielvorgaben von Cook erfüllen müssen.

  • Wie oft ich mich mit Apple damals gestritten hatte. Die hatten mir einfach den Akkutausch verweigert mit der Aussage „Dein Akku ist in Ordnung.“ Mehrmals hab ich die kontaktiert. Kein Glück. Aber jeden Tag nach 4 Stunden Nutzung ging mein 6s Plus auf 0%, davor immer 10 Stunden.

    Hab dann nen teuren Fehlgriff gemacht bei einem Drittanbieter und dann kam Apple mit „Tja. Pech. Ist nicht mehr unser Problem.“

    Hab dann einen besseren Akku von iFixit bekommen. Auslesen wird softwareseitig unterbunden seitens Apple, aber immerhin hatte ich für die restliche Zeit nen Akku der besser ist als alle die ich davor bei Apple hatte.

    Apple ist sauteuer, hat aber sehr gute Produkte. Der Service ist aber einer der schlechteste in der Branche.

  • ohfgkkfehvgzllkh

    Komisch, bei mir stand dort nur kurz Service, bis ich den Akku das erste Mal geladen habe. Vorher kann das iPhone ja auch gar keine Aussage über den Zustand treffen.

  • hatte die meldung auch bei meinem 6er. original apple akku, bei lizensiertem servicepartner getauscht. ferndiagnose brachte auch nichts. hab dann das iphone ohne backup wiederhergestellt und danach wieder backup aufgespielt. ging wieder.

    • Du hattest diese Meldung ganz sicher nicht bei deinem 6er. Bei dir wurde nur die Kapazität nicht angezeigt.
      Diese Meldung gibt es nur beim XS, XS Max und XR.

      Was du hattest, war das der Serviceprovider einen Schritt bei der Reparatur vergessen hat zu erledigen. Allerdings keinen Schritt beim wechseln des Akkus selber, sondern nach der Reparatur.

      Aber durch die Wiederherstellung hast du dies lösen können.

  • Für mich ist das eine völlig neue Information! Ich würde mir eh nur (noch) Original Zeugs einbauen lassen. Ich wurde einmal mit einem neuen Display für mein altes 6S Plus über den Tisch gezogen. Viel Geld bezahlt und danach war nichts mehr wie vorher.

    Bei den Akkus kann ich schon verstehen, das man da wert auf Original legt. Wenn so ein iPhone dann mal explodiert, sind die Schlagzeilen groß und schlecht für Apple und die Frage ob es am dritt Anbieter für den Akku lag, stellt dann kaum einer oder wird nicht wahr genommen.

    Man sollte Apple, meiner Meinung nach, schon zugestehen das nur noch originale Akkus verbaut werden dürfen, sollte Apple aber auch kräftig auf die Finger klopfen, wenn die Preise für solch einen Akku tausch unverschämt werden!

    • Gummihahn, Du willst in Deinem Beispiel einem Monopolist -hier Apple- auf die Finger hauen, wenn er für seine Teile zu viel Geld verlangt? Ja??:

      Bereits deshalb bin ich eben nicht bereit, Apple zuzugestehen, daß nur Original-Akkus verbaut werden dürfen. Ganz abgesehen davon, daß ein (Apple-) Gerät, welches ich kaufe und bezahle, mein Eigentum ist, mit dem ich tun und lassen kann, was ich möchte, ohne daß irgendjemand, Apple einbezogen, mir hier auch nur irgendwie hereinreden dürfte, führt lt. diesem Artikel sogar ein ersatzmäßig verbauter Original-Apple-Akku zu den beschriebenen Problemen.

      Meines Erachtens liegt hier also ein doppelter Fall von Wettbewerbs-Behinderung zu Lasten von uns Usern vor, Gummihahn: die herstellerseitige Beschränkung auf Original-Teile, und der herstellerseitige Ausschluß von Reparaturstellen.

      SO NICHT! …

  • Das ist doch eine gute Sache, da weiss man sofort, dass gepfuscht wurde.
    Bei meiner Nichte wurde ein schlechter Akku von einem nicht Apple-Typen eingebaut (Werkstatt will ich das nicht nennen) der nur ein paar Wochen gehalten hat.
    Akku Tausch ist doch das billigste bei Apple, warum es woanders machen lassen? Ok, wenn man das gesprungene Display toll findet und behalten will. Sowas geht nicht bei Apple.

  • Hab das Problem an meinem 6s Plus auch. Anfangs wurde der Wert noch angezeigt, doch ab irgend einem iOS Update wurde das wohl geändert und seitdem steht „Service“ da.

  • Wer kommt auf die Idee bei einem xs,xsmax und xr nen Fremdakku einzubauen? Die Geräte haben ausnahmslos noch alle Garantie…

    • Entweder vom LKW gefallen, kein Plan ob es sowas gibt oder eben diese Spinner, die bei Akku 95% unbedingt einen neuen Akku brauchen, weil dieser ja nur wenige Euro bei XY kostet.

  • Das ist nicht neu, das hatte ich beim 4S schon so.

  • Ernsthaft jetzt? Eine Fremdfirma baut einen Akku ein, dessen Kapazität komplett unbekannt ist und der Herstellungsort nur erahnt werden kann? Und darauf sollen die ganzen Ladekurven und Anpassungen sofort reagieren? Zumal mit den Bezeichnungen ohnehin Schmuh betrieben wird und gerade in den „günstigeren“ Akkus von 3rd Party Reperaturwerkstätten was anderes drinnen steckt als draußen aufgedruckt ist?

    Der in iOS dargestellte Wert ist ohnehin nur eine Näherung und entspricht nicht dem tatsächlichen Zustand (in % auf was bezogen? Ein Akku mit mehr Kapazität bei 83% kann noch mehr Leistung haben wie ein leistungsschwächerer Akku mit 98%) und hat damit so gut wie keine Aussagekraft, wenn man nicht vergleichen kann – und das kann ich nur mit zertifizierten Geräten.

    Was nicht heißen soll, dass keine alternativen Akkus verbaut werden sollen – in meinem Wagen steckt jetzt auch eine Varta Batterie und keine von Autohersteller :) … ich weiß bei iOS Bescheid und kann die Anzeige ignorieren …

    Dass gerade iFixIt hier mosert, weil deren Akkus (ich habe schon einige von denen verbaut) genau dazu gehören und man nicht einmal genau weiß, was für Ware man hier bekommt) wundert mich nicht.

    Wenn ich an meinem Auto die beiden Batterien wechsel und keine Herstellerbatterien nehme (ja ich habe das gemacht, weil AGM Batterien von Automobilherstellern sau teuer sind), können manche Statusinformationen auch nicht mehr so einfach abgerufen werden, weil die Batterien andere Eckdaten aufweisen (Alterung und damit veränderte Ladekurven, Kapaztät, …).

  • Fühlt sich beim lesen so an, als wäre der Artikel bereits ein Jahr alt. Das ist doch wirklich nichts neues.

  • Stefan B. aus H.

    Gravis hat imho derzeit Donnerstags Akkutausch-Aktionspreise. Apple-zertifizierte Reparatur.

  • Nach den Erfahrungen meiner Schwester und Mutter, die sich ihre iPhone Akkus bei Mediamarkt ersetzen ließen und beide Geräte inzwischen unbenutzbar sind, habe ich über die Support App einen Akku Tausch Termin bei einem zertifizierten Reseller vereinbart. Nach 2 Stunden konnte ich das Gerät wieder abholen und läuft wieder wie ein neues Gerät, seit mehreren Wochen ohne Probleme! Für die 59 €, die ich dafür bezahlt habe würde ich nicht das Risiko eingehen minderwertige Akkus eingebaut zu bekommen oder sogar selbst Hand anzulegen und das Gerät zu schrotten, das wäre mir die 20-30 € die ich dann spare nicht wert, es heißt ja nicht umsonst, wer billig kauft, kauft zweimal!

  • Ich frage mich eher, ob es nicht ein allgemeines Problem ab IOS 12.3.1 ist. Ich habe erst seit Januar ein Iphone XS und noch keinen Batteriewechsel. Nach dem Update auf IOS 12.3.1 hatte ich den gleichen Effekt bei der Batterieanzeige und alle pasr Minuten einen Reboot, da das Iphone von niedrigen Batterieständen ausging. Es half dann immer für gut 14 Tage mit neuaufsetzen des Systems (wenn man das Iphone aus der Cloud abmeldete) – sonst auch nicht. Im Juni hatte ich dann die Schnauze voll und ging zu Apple. Dort glaubte man, dass ein Akkutausch reicht. Nach 3 Stunden gab Apple auf (angeblich war eine Schraube nicht mehr festziehbar). Nun bekam ich ein neues XS. Das alte XS wollte man löschen, aber dies ging nicht mehr, da man eine Dauerbootschleife reinrepariert hatte. Also ich tippe eher auf ein Problem auf IOS. Komisch bei X meiner Frau und den Ipad Pro’s gab es keine Probleme. Meine Frau lästert jetzt bei jedem Update ob ich wieder ein neues XS danach wieder bekomme:-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26300 Artikel in den vergangenen 4463 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven