iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

iOS 9 Karten und Suchbildschirm: „In der Nähe“ nicht in Deutschland

Artikel auf Google Plus teilen.
65 Kommentare 65

Die von Apple auch auf der deutschen Webseite zu iOS 9 beworbene Funktion „In der Nähe“ ist ausschließlich in den USA und China verfügbar. Das Feature sollte euch sowohl bei der Nutzung der Karten-App als auch auf dem Suchbildschirm links vom Home-Bildschirm dabei unterstützen, interessante Orte in eurer unmittelbaren Umgebung zu finden.

naehe

Die in den Vorabversionen von iOS 9 noch verfügbare Funktion zeigt ähnlich wie wir es von Google Maps her kennen per Fingertipp nach Kategorien sortierte Orte wie Lokale, Cafés, Einkaufszentren oder Tankstellen innerhalb von Apples Karten-App als Liste an. Apple macht keine Angaben dazu, warum das Feature in Europa nicht verfügbar ist.

Offenbar haben viele Nutzer nach diesem Feature gesucht, somit Dankeschön an Jan für den erneuten Hinweis.

Schnellzugriff auf Privatadressen

In diesem Zusammenhang wollen wir euch aber auf eine neue und ausgesprochen praktische Funktion in der Karten-App von iOS 9 hinweisen. Wenn ihr über den Navigationspfeil oben links die Ortseingabe aufruft, seht ihr jetzt drei neue Symbole, mit denen ihr direkt eure Privatadresse, die Adresse eurer Arbeitsstätte oder eure Favoritenliste aufruft. Die App nutzt hier die in eurer Kontaktinfo hinterlegten Daten.

karten-favoriten-700

Freitag, 18. Sep 2015, 7:36 Uhr — chris
65 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • zuwenige oder ungenaue POI in Europa

      • also das glaube ich erst mal nicht

      • Ich schon.
        Hatte neulich noch ein Karstadt in Apple Maps das vor 5 Jahren geschlossen wurde.

        Und mir ist daraufhin aufgefallen das viele Läden nicht passen.
        Ich fände es schon sehr enttäuschend wenn mein Handy mich zum tollen Kaffee schickt und ich vor ner Baustelle stehe.

      • So ist es, die POI in Deutschland sind einfach ein Witz.

        Hier, arbeitsstelle, gewerbegebiet:
        Apple Maps: zeigt bis auf einen Betrieb (rundes Icon) gar nichts.
        Google Maps: zeigt ausnahmslos alle Unternehmen und Geschäfte incl Gebäudeumrisse.

        Zwischen Apple Maps und Google Maps liegen noch immer Welten…

  • Wozu? Weil ich den Weg zur Arbeit vergessen habe?

  • Es nervt mittlerweile, dass gefühlt ein Großteil der Features von neuen iOS Versionen oft nur in den USA genutzt werden können.

    Für mich ist das alles halbherzig. Apple sollte Features dann rausbringen, wenn sie auch breit genutzt werden können und nicht nur in ein oder zwei Ländern.

    Warum grade das im Artikel erwähnte Feature in Europa nicht verfügbar ist, ist mir bspw.
    Unbegreiflich. Die Daten liegen doch vor!!!

    • Ich würde behaupten das liegt u.a. mit am Deutschen/Europäischen Datenschutz das wir so manche Funktion gar nicht oder verspätet bekommen.
      Gleichzeitig muss man aber auch sehen das wir Deutschen nur nen Bruchteil der Kunden ausmachen die Apple in den USA und in China hat.

      • Hm wenn ich mir dann aber Google Maps anschaue: das kann das alles schon super, ebenso die Eintragung von orten/zu Hause/Arbeit.
        Das eintragen der Arbeit ist für mich auch insofern praktisch, als das ich die Autobahn benutzen muss und deshalb gerne mal schaue, wie so der Verkehr aussieht und ich heute mal anders fahren sollte :) so erspart man sich das Eintippen der Adresse. Also wieso gleich gehässig werden bei solch einer Funktion, nur weil es für einen selbst keinen Nutzen hat? ;)

      • @Ted: Und der deutsche/europäische Datenschutz gilt – gemeiner Weise – nur für die liebe Firma Apple, während die pöse Firma Google…

        Ja ne, is‘ klar…

    • Apple ist nun einmal eine US Firma deren Hauptmarkt auch US ist. Viele Dinge sind im eigenen Land einfacher umzusetzen als in andern Ländern. Das kann ich durchaus akzeptieren aber mich nervt es das Apple immer häufiger halbe Sachen macht. So etwas wie Homekit oder Carplay. Viele Baustellen anfangen und nichts richtig zu Ende bringen.

  • Hatte ich auch schmerzlich vermisst – erst sucht man den Zeitungskiosk bis man entdeckt, dass der nun nur noch ein normaler Ordner ist und dann „in der Nähe“ – naja der Rest passt zum Glück und bringt reichlich kleine, aber nette Features

  • Kurz ein anderes Thema. Gegen bei euch auch keine iCloud Backups mehr? Wird mit 0kb angezeigt und bricht beim Start sofort ab.

    • Selbiges hier. E Mail bekommen, dass mir jetzt 50gb zur Verfügung stehen nur leider läuft kein Backup durch.

      • Das war bei mir auf dem Entwickler Gerät (9.1) auch so: Abhilfe hat geschaffen: iCloud – Speicher – Gerät auswählen – alle Apps abwählen und dann ein paar aktivieren – backup machen .. und dann wieder die nächsten aktivieren… backup machen… zuletzt hab ich die Fotomediathek gesichert. So war jedes Backup lediglich ein paar MB groß (wird ja nur gebackupt was sich auch tatsächlich geändert hat) – ich hab die Schuld auf den großen Andrang bei den Download/Upload Kapazitäten geschoben… vllt klappt dieses mühselige Minibackup auch bei Euch. (Das normale über Nacht lief nach dieser Prozedur wieder wie erwartet ab.)

    • Heute auch noch nicht? Gestern gab es definitiv Probleme, heute konnte ich eines machen, allerdings waren auf diesem Gerät auch kaum Daten. Haben gestern auch eine Mail bekommen, nach der Apple die Funktion angeblich temporär ausgesetzt hat.

    • Ich muss mich mal kurz einklinken und habe das selbe Problem: jedesmal, wenn man das Update eines Apps deaktivieren will, erscheint die Fehlermeldung, dass das Deaktivieren nicht möglich ist. Dann schiebt sich der Schalter wieder auf „On“. Desweiteren meldet iCloud, dass noch nie ein Update gemacht wurde, obwohl das nicht stimmt…

  • Bei Google Maps geht es doch auch. Und funktioniert super.

  • Abwarten. Bin mir da noch nicht so sicher. In der Beta war diese Funktion bereits freigeschaltet.

  • Ich benutze zur Navigation noch immer lieber Navigon. Die Navigation über die Karten App ist noch immer so rudimentär das ich sie allenfalls nutze um mal den nächsten Geldautomaten anzeigen zu lassen.

    • im Großraum München / außerhalb von München sind die Apple Karten klasse!

      • Die Karten sind ok. Aber die Navigation nicht. Es gibt keine alternativen Routenvorschläge, keine hinreichenden Stauinformationen, keinen Fahrpurassistenten, keine Blitzer Informationen, keine Geschwindigkeitsinformationen usw. Ich will die Karten App ja nicht abwerten aber es ist wie der Name schon sagt mehr eine „Karten App“ und keine Navi App. Ein kleiner Helfer für die Umgebung der auch rudimentär navigieren kann.

      • München hat ja sogar 3D Gebäude beim Navigieren.. da hat sich Apple richtig hingesetzt und geschafft.

  • Vielleicht sollte Apple in Zukunft zwei Veranstaltungen machen. Eine Für die USA, und dann für den Rest der Welt. Nervt mich nämlich auch, dass von den super Erweiterungen sehr oft dann der kleine Nebensatz „only in the USA“ steht.

    • “ Sehr oft“ ist ja wohl sehr übertrieben. Das betrifft einzelne Funktionen, aber bestimmt nicht den Großteil.

      • Apple Pay, News App, in der Nähe Funktion, teilweise die öffentlichen Verkehrsmittel, das angekündigte iPhone Abo.. und das sind nur die, die mir spontan eingefallen sind.

  • Mir wurde die in der Nähe Funktion eh nur angezeigt wenn ich möglichst weit von meiner Wohnung entfernt war. Wirklich richtig funktioniert hatte es nur in Frankreich bisher.

  • Was is eig. aus den (Favoriten-)Kontakten im „App-Umschalter“ geworden ? Gibts das noch? Kann leider nichts finden! Vllt. gibts das ja irgendwann mal als „In-IOS-Käufe“ -.- Hatte mich bereits daran gewöhnt und fand es echt Super :(

  • Und noch eine Funktion, die in der Betaphase noch da war und jetzt nicht mehr (wie Tastatur-Trackpad).

    • Das soll es nur ins 6S/6S+ geschafft haben… anscheinend wegen dem verbauten Ram…

      • Und ich suche mich dumm und dämlich…

      • das hat sogar auf meinem ipod touch 5g problemlos funktioniert in der beta! ist eher 6s exklusiv geworden, um die leute noch mehr zum neuen modell zu treiben… besondere bitter für alle 6/6+ user! habt nen riesen bildschirm und müsst trotzdem noch diese beschissene lupe benutzen, die von der bedienbarkeit noch im jahr 2007 festhängt

      • Wenn ich ein iPhone 6/6 plus hätte und den „Trackpad-Modus“ NICHT erhalten würde, würde ICH versuchen, einen SHITSTORM gegen Apple anzuzetteln – manchmal nutzt das was…

      • Ich weiß, in iPads und iPhone 6S.

  • Wie kann man denn die Favoriten bearbeiten?

  • Komisch, in der letzten public beta hatte das auch in Deutschland funktioniert.

    Ich navigiere seit einem Jahr nur noch mit Apple Maps, bis heute ohne Probleme. Seit iOS 9 gibt es ja auch endlich die dynamische Stauumfahrung.

  • Die gibt es noch. Aber nur auf dem iPad.

  • Das mit dem Gehässig gehört noch zu nem Kommentar weiter oben sry

  • Beim Urlaub in Frankreich hat das klasse funktioniert. Also an Europa und mangelnden PoI kann es nicht liegen. Muss also irgendwas mit Deutschland zutun haben.

  • Also Siri sagt mir immer noch alles was ich in der nähe sehen möchte.. das reicht mir auch.. vor allem in Verbindung mit der Apple Watch.

    „Zeige mir alle Tankstellen in der nähe“ usw..

  • Apples Karten scheinen leider in Teilen sehr veraltet. Unsere Straße wurde vor gut zwei Jahren um benannt, bei Apple steht immer noch der alte Name

    • Dann musst du das auch melden. Geht doch einfach mit der App. 5 Tage und der Fehler ist behoben. Die Nutzer sind hier gefragt und das weiß man schon seit Start von Apple Maps. Ich habe hier unseren ganzen Ort in zwei Tagen eingepflegt.

      • Jo, hier sind POIs noch nicht korrigiert, die ich vor Jahren MEHRFACH gemeldet habe! Die können mich am Piller hupen!

  • Also ich nutze Yelp als Widget, da funktionierts einwandfrei.

  • Schade, hääte mich gerne von den Drittanbieter Apps gelöst wie zum Beispiel YELP oder AroundME.
    Eine Apple-Lösung die Systemintegriert ist und durch die Spotlightsuche unterstützt wird ist mit Sicherheit besser als jede Drittanwender-App-
    Aber sei es drum, vielleicht kommt es ja zu einem späteren Zeitpunkt noch nach.

  • Das leidige Thema mit den POI lässt sich für die eigene Umgebung/Stadt einfahc lösen, man muss einfach mal selbst Hand anlegen und die umliegenden Geschäfte eintragen. Habe ich gemacht und seitdem ist meine Umgebung und der Teil meiner Stadt, in der ich mich häufig aufhalte auch aktuell und mit vielen nützlichen POI versehen.

  • Es ist eindeutig: Apple benötigt eine zweites Hauptquatier in Europa um neue Vertriebswege und Europäischenstanderts zu setzen .. Siri ist auch nur zu 50% hier Verfügbar geschweige von vielen anderen Funktionen die im Europäischenraum nicht genutzt werden können.

  • In der Nähe funktioniert übrigens sobald man den USA landet und irgendwelche Einstellungen zu ändern. Bin gestern hier angekommen und mit einem Swipe nach links erscheinen sofort die in der Nähe Empfehlungen.

  • Schon einmal benutzte Mailadressen lassen sich nun nicht mehr löschen. Apple, du wirst immer blöder.

  • In dem Zusammenhang ist auch interessant ob die kontextsensitive Vorschläge hier funktionieren werden. Also bspw. das bei Erkennung des Autoradios zu einer bestimmten Uhrzeit ein oft angesteuertes Ziel vorgeschlagen wird. Bisher konnte ich das bei mir zumindest noch nicht feststellen.
    Auch sollte ja der Anschluss von Kopfhörern die Musik-App starten. Auch das ist nicht der Fall.
    Siri hat man nicht mal die primitivsten Musiksteuerungsbefehle auf Deutsch beigebracht. Für mich bleibt als Topfeature von iOS 9 daher bisher die nun wirklich richtig gute Spotlightsuche und der Werbeblocker. Viel mehr ist es bislang nicht.

  • Frage: ich habe iOS 9.1 Beta auf 3 Geräten, alle auf Sprachwahl/Land deutsch/Deutschland, 2x iPhone 6, 1x iPhone 5s.
    Bei nur einem iPhone 6 kommt ganz links bei der Spotlight suche/ App-Empfehlung ein Bereich „News“, darunter kommen aktuelle Nachrichten auf deutsch. Bei den beiden anderen Geräten fehlen die News. Wie sieht das bei euch aus, habt ihr die News oder nicht, bzw. wie kann ich diese auf den anderen Geräten aktivieren?

  • @Beltane63: Hast bestimmt nicht „BITTE“ gesagt…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven