iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 493 Artikel
   

iOS 9.3.2: Apple informiert über 39 geschlossene Sicherheitslücken

Artikel auf Google Plus teilen.
63 Kommentare 63

Für ein kleines Punkt-Punkt-Update hat die gestern ausgegebene iOS-Version 9.3.2 nicht nur erstaunlich viele Testrunden in der Anfang April eingeläuteten Beta-Phase absolviert, die Wartungsarbeiten die die Aktualisierung auf iPhone und iPad angeht fallen zudem auch relativ umfangreich aus.

ios-update

Abgesehen von den Korrekturen für die Fehler im GameCenter, die Beseitigung der Bluetooth-Probleme des iPhone SE und das bessere Miteinander von Nacht- und Stromsparmodus (die sich nun wieder parallel einsetzen lassen) hat Apple das System-Update vor allem zum Schließen aktueller Sicherheitslücken genutzt. Und davon gab es etliche.

Neben den bereits bekannt gewordenen System-Fehlern – unter anderem ließen sich iPhone und iPad durch manipulierte PNG-Bilddateien zum Absturz bringen und Siri zur Anzeige eigentlich privater Kontaktdaten überreden – geht die Aktualisierung 20 weitere Schwachstellen an, die Apple nun in den Support-Dokument #HT206568 aufgelistet hat.

Zu den korrigierten Schwachstellen gehören ein Fehler in Safari, der das Löschen des Surf-Verlaufs verhindert und Verschlüsselungsprobleme in Apples Karten, die den Datenstrom des Google Maps-Konkurrenten nur unzureichend vor den neugierigen Blicken Dritter schützten.

Schnelle Aktualisierung empfehlenswert

Abgesehen vom iPad Pro – hier kann das Einspielen der iOS-Aktualisierung für gravierende Probleme sorgen – solltet ihr all eure Geräte daher schnellstmöglich auf die jetzt verfügbare iOS-Version 9.3.2 bringen.

Dienstag, 17. Mai 2016, 10:42 Uhr — Nicolas
63 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na, scheint das iPad Pro wohl auch eine Sicherheitslücke gewesen zu sein. :-)

  • Mal ehrlich… wie könnt ihr zur Zeit noch „schnelles Updaten“ empfehlen? eigentlich weiß niemand,mwas da gerade noch für Bugs lauern, die nicht ähnlich offensichtlich wie beim iPad Pro sind?!?

    Apple sollte lieber sofort die verteilung stoppen und ALLE versionen nochmal prüfen… und dass zumindest die Pro Verteilung nicht SOFORT gestoppt wurde ist eine sauerei.
    All die User die nicht in Foren usw. unterwegs sind… und sich heute im laufe des Tages gutgläubig ihr Gerät zerschiessen…

    Apples Politik ist leider nur noch zum brechen…

    • Genau, früher war alles besser…

    • Eben! Beim iPod mit Clickwheel war das noch nicht passiert!

    • Also bei 99,9% funktionieren die updates ohne grosse probleme und deshalb soll apple die auslieferung(und somit das stopfen von sicherheitslücken) stoppen?

      • Das stimmt. Der Prozentsatz der betroffenen ist sehr gering. Und Probleme gibt es immer. Auch damals als ich mit iOS 2.0 angefangen habe war nichts perfekt.

      • das ist doch quatsch… Angesichts der recht geringen Absatzzahlen des 9,7 Pro und der recht häufigen Berichte über den Komplettausfall, wird die Zahl sicher nicht bei 99,9 liegen…
        Abgesehen davon, dass sich bei weitem nicht alle Betroffenen in irgendwelchen Foren usw. rumtreiben.
        Vor dem Apple Store Berlin war heute morgen z.b. ordentlich was los… und da kein neues Produkt eingeführt wurde, sind da sicher viele auf gut Glück mit ihrem betroffenen Geräten aufgelaufen.

        Und was heisst „ohne grosse Probleme“? egal wie hoch der Prozentsatz ist… Gebrickte Geräte durch ein update sollten NIE vorkommen, wenn der User nicht gerade den Prozess unterbricht oder die Hardware wirklich defekt ist.

        Macht doch endlich mal die Augen auf!!! meine Güte, wann kapieren auch die letzten, dass da gerade etwas nicht rund läuft?

      • Ach ja, ich bin echt gespannt darauf ob irgendwann irgendein Unternehmen solche Updates machen kann ohne das es bei dem einen oder anderen Gerät Fehler gibt. Es gibt inzwischen so viele Einstellmöglichkeiten das es kaum möglich ist alle vorher zu testen. Ich finde es natürlich auch tragisch für die Betroffenen wenn das Gerät plötzlich nicht mehr funktioniert aber ausschliessen kann man solch Fehler einfach nicht mehr. Deshalb zu behaupten das bei Apple gerade was nicht rund läuft finde ich etwas übertrieben. Apple kämpft nur mit den gleichen Problemen wie alle anderen auch …

      • Generell wünscht man sich nie Probleme. Auf ein Arbeits-Windows PC darf es auch keine Probleme geben. Dennoch schmieren die Dinger ab und zu komplett ab. Hier bei uns geht es auch ums Geld. Solange Apple nicht die gleichen Probleme hat wie in Android oder Windows sehe ich noch eine bessere Qualität.

    • Sven, jetzt aber schnell unter den Aluhut… und nochmal Mathe üben…

      • Weder der Aluhut noch deine „Wink“ auf Mathe machen in diesem Zusammenhang auch nur ansatzweise Sinn… aber gut, du hast es versucht
        Und das iPhone ist ja längst Teil der (sagen wir mal) bildungsfernen Bevölkerung. Infofern denke ich, dass dein Kommentar sicher seine Berechtigung hat, wenn natürlich auch nur um die Probleme zu verdeutlichen, die Apple mit seinen „Fans“ hat.
        Leider tut es keinem Unternehmen gut in diesen Schichten zu fischen, da das feedback leider nicht sonderlich hilfreich zur Entwicklung ist.

      • Den Aluhut bau ich ihm auch gern.

    • Du bist doch durcheinander. Wenn man 500 Mio (oder wieviele das im Moment sind) aktive iOS Geräte am Markt hat und bei vielleicht 0,2‰ ein Problem auftritt, willst du das Update mit sicherheitsrelevanten Fehlerbehebungen gleich für alle zurückziehen? Wo lebst du eigentlich? Die Dimension eines iOS Updates überschreitet deinen Vorstellungshorizont ganz offensichtlich bei WEITEM.

      • Ich sehe gerade, es gibt sogar eine relativ aktuelle Zahl von Apple dazu, es sind über eine Billion aktive Geräte.

      • Nur wird Apple keine 500 Mio iPad Pro 9,7 Zoll mit 128 GB verkauft haben ;)

      • Durcheinander bist nur du, da ja jedes device eine EIGENE iOS Version bekommt.
        Das 9,7 Pro ist noch nicht lange am Markt und die Verkaufszahlen eher mäßig…

        Jetzt kannst du mal rechnen, wieviel iPad Pro Benutzer wohl betroffen sind, da sich selbst hier welche gemeldet haben…

        Aber deine Rechnung ist lustig, gilt aber wohl nur für Apple?
        Wenn EIN Android Gerät Probleme hat, ist Android immer Dreck… aber gemessen an der Gerätezahl und Diversität, gibt es hier weit weniger Probleme.
        Die Zahl der Betroffenen iPad pro User dürfte mindestens zweistellig sein.

        Ebenfalls lustig: andere Hersteller schaffen es einen Roll-out zu stoppen, sofern ein kritischer Bug auftaucht… anders kann man wohl einen Totalausfall bei einer Geräteserie nicht nennen…

        Und Apple hat hier viel mehr Möglichkeiten… andere Hersteller müssen sich teilweise noch um die Providerversionen kümmern, bzw. um das Roll-out von deren Servern.

        Ich will ja deine Rosa Applewelt nicht zerstören, aber nur weil Apple die Möglichkeit nicht nutzt, hat das nichts mit den Dimensionen zu tun.
        Sie könnten auch ganz gezielt den Roll-out für die 9,7 er stoppen… problemlos.
        Machen sie es? Nein, denn das wäre ein Eingeständnis… lieber Augen zu und durch…

      • @Sven: Endlich mal einer, der sich auch Gedanken macht bevor er was schreibt. Dem kann man nichts mehr hinzufügen, alles treffend erklärt :)

        +1

  • Ich habe seit dem Update Probleme bei den Mitteilungen auf der Apple Watch, z. B. Die von iFun werden nicht mehr angezeigt.
    Ich habe allerdings die Apple Watch noch nicht geupdated.

  • Kein Update per Over Air! Immer direkt per iTunes! Am besten am Mac! Vorher Backup machen!

    • So mache ich das seit dem iPhone 3G und hatte noch nie Probleme über alle darauffolgenden iPhones hinweg. Und immer die Backups „mitgeschleift“.

    • Mache ich nur! Blöd ist, daß die Datei schon über OTA geladen wurde. :-(

    • Bedeutet also, wenn ich auf iPhone und iPad setze, sollte ich mir besser auch einen MAC oder PC kaufen, weil sonst gibt es Probleme? Ich hab ein ganz billiges Netbook/Tablet von Acer gekauft, weil ja weder iPhone noch iPad Musik auf einen iPod bekommen und ich sonst eher schwerer die Daten auf der externen Festplatte am Router verwalten kann. Im Grunde also schon doof.

    • Ich mache ebenfalls immer, wenn es irgendwie geht (auch ohne anstehendes Update) ein Backup, aber Updates grundsätzlich OTA, weil das per iTunes bei einem fast vollen 64 GB Gerät mit >100 Apps und einigen GB an Musik doch gerne mehr als einen Abend in Anspruch nimmt, bis das Gerät wieder genutzt werden kann – das ist mir bei der aktuellen Updatehäufigkeit von Apple doch etwas zu lang.

  • Schwarzmalerei. Update läuft normal.

  • „Schnelle Aktualisierung empfehlenswert“???

    Lieber einen Tag abwarten ;)

  • Ich finde es Sch***, daß die Geräte die Installation.-Dateien automatisch herunter geladen haben. Damit wird der Speicher vollgeknallt, auch wenn ich es nicht möchte. Ich will das nicht als OTA und mache es grundsätzlich nur noch über iTunes. Damit habe ich mir einigen Ärger erspart, siehe z.B. iPad Pro 9’7″

  • Ich hab sofort aktualisiert und hab noch nie – auch jetzt nicht – irgendwelche Probleme gehabt. Egal ob über iTunes oder Over the Air!

  • Das Game Center läuft aber noch immer nicht Rund. Es zeigt bei mir an, ich hätte 56 Spiele dabei habe ich zur Zeit gar keines installiert und Habenichts Game Center selbst auch alle Spiele in der Listenansicht gelöscht, was aber auch nur ca. 15 Stück waren.

  • iPhone 6 OTA aktualisiert, läuft…. Warte noch auf booking Update :-)

  • Ironie? (in Bezug auf E.N.N.O.s Kommentar und dem Beitrag darunter)

  • Trotzdem kann/muss man doch davon ausgehen, dass bei derart vielen Beta-Versionen und ausgiebiger Testzeit irgendwann auch mal ein Update flüssig läuft! Leider ist das Gegenteil der Fall..

  • 4S, 5S, 6S, Mini und mini4 ota upgedated alles einwandfrei

  • @bearsman witzig.
    iBooks war leider seit dem letzten update sehr lahm geworden. ebooks öffnen dauerte seitdem ziemlich lange.

  • iPhone 6s Plus:
    nach dem ota update weder zeit noch datum auf dem sperrbildschirm :-/

  • Die Bluetooth Probleme beim iPhone sollten behoben werden, nur das ich vor dem Update kein Problem gab und jetzt verbindet sich mein SE nicht mehr automatisch mit meiner freisprecheinrichtung

  • Charles Dickens

    Hier mal ein positives Feedback (nur um den Eindruck mal etwas ausgewogener zu gestalten) – alles einfach und ohne Probleme mit dem Update!

  • na toll, und wieder geht nach einem update das lighning kabel nicht

  • No Problem mit iOS 9.3.2 und iPad Pro 9.7

  • So, ich war im Apple Store, habe mein Problem vorgetragen, hätte eigentlich ein Austauschgerät bekommen sollen, sie hätten in München aber keines vorrätig.
    Mir wurde geraten, ein 9.3.1 aus dem Internet zuladen und zu installieren, was ich auch tat.
    Dummerweise kommt der gleiche Fehler 56 auch dann.
    Resultat: iPad immer noch TOT!
    Ich bin stinksauer, ich nutze das Teil zum Arbeiten!

  • IPad Pro aktualisiert. Keine Probleme

  • Nach dem Update funktioniert die Sprachübertragung zu meiner FSE nicht mehr.

  • Firmengerätepark auf den neuesten Stand gebracht. Alles tipptopp. Im einzelnen sind das:
    – 2 iP 6
    – 2 iP 5
    – 1 iP pro klein
    – 1 iP pro groß
    – 1 iP Air
    – 1 iP Mini 2
    Bleibt die Frage: warum muckt ein 9.3.2 bei dem einen (oder der einen) und bei anderen nicht? Irgendwelche JB von denen nichts gesagt wurde? Oder Nichts sauber laufende Apps? Einen Reim kann ich mir darauf nicht machen.

  • Ich habe aktuell ein Problem mit der Kalender App, es werden noch offene Terminanfragen angezeigt. Sobald ich darauf gehe stürzt die App ab. Ich habe die Termine bereits angenommen am Computer. Kennt jemand dieses Problem?

  • Nach dem Update auf dem iPhone 6s wird meine Sim nicht mehr erkannt, nachdem die pin korrekt eingegeben wurde und Telefonnummer korrekt angezeigt wurde. Und nun?

  • Hey Leute, vielleicht täusche ich mich, aber ich denke das ich so 600-800 MB mehr Speicher auf dem Gerät habe nach dem Update. Täusche ich mich oder könnt ihr ähnliches Beobachten?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19493 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven