iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
   

30 Tage iOS 7: Studie kritisiert zahlreiche Design-Entscheidungen

Artikel auf Google Plus teilen.
249 Kommentare 249

Wenn ihr der nunmehr seit knapp vier Monaten vorgebrachten Kritik an iOS 7, an den User Interface und Design-Entscheidungen Apples, die das iPhone Betriebssystem zu dem gemacht haben, was seit dem 18. September zum Download angeboten wird, noch nicht überdrüssig geworden seid: Hier entlang!

Die Nielsen Norman Gruppe hat eine Bestandsaufnahme fast aller kritikwürdigen Interface-Macken kompiliert und setzt sich detailverliebt mit all jenen Umstellungen auseinander, die nicht einfach nur „nicht gefallen“, sondern den Einsatz des iPhone-Betriebssystems erschweren.

Das Forscherteam, das bereits 2009 zu dem Schluss gekommen ist, dass Design-Änderungen in etablierten Systeme grundsätzlich auf Kosten der Usability gehen, nimmt in seinem Bericht kein Blatt vor den Mund:

Apple has demolished millions of hours of user learning by changing the icons.

Drei Beispiele: Neue Scroll-Bereiche erschweren die Navigation im Netz und blenden Kontrollzentrum und Benachrichtigungs-Zentrale oft gegen den Willen des Nutzers ein.

scroll

Apples Interface-Sprache setzt sich bei Dritt-Entiwcklern nur zögerlich durch. Das Ergebnis: Ein wilder Mix von Knöpfen, Button und nicht hervorgehobenen Nur-Text-Auszeichnungen, die sich im App Store die Klinke in die Hand drücken und eine einheitliche Linie vermissen lassen.

Der neue Date-Picker, Apples Listendarstellung mit der sich Daten- und Formularfelder auswählen lassen ist unter iOS 7 noch kleiner als unter iOS 6 geworden. Die Schrift ist schmal, oben und unten verzerrt und läuft auf virtuellen Rädern die unter iOS 7 eigentlich keine Daseinsberechtigung mehr haben.

The new picker doesn’t have any clear usability advantages, except for the “cool” design.

picker

Im Fazit des lesenswerten Artikels, sorgen sich die Autoren vor allem um die Reaktionen der im App Store vertretenden iOS-Entwickler. Ein Lese-Tipp.

We still have to see whether Apple’s strong design guidelines will protect most app designers from not getting lost in the flat 2D world. Early experience with applications redesigned for iOS 7 is fairly negative: several have worse usability than their iOS 6 versions.

Mittwoch, 16. Okt 2013, 19:39 Uhr — Nicolas
249 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich muss zugeben, dass mir das Design von iOS 7 nicht immer gefällt.

    • …bzw. der Versuch sich daran zu gewöhnen, öfters als gefühlt, misslingt.

      • That’s right!

      • Das Design ist super. Alle Umfragen bestätigen das auch. Guckt euch doch mal das alte System an, möchte da noch jemand zurück? Mach doch mal hier eine Umfrage! Eure Beispiele oben sind auch Quatsch, wer scrollt den über die ganze Bildschirmfläche? Das sind immer nur Bewegungen zwischen 2-3 cm. Leute die so eine Studie rausbringen sind nur Neidisch und bringen selbst nichts auf die Reie. Die Handhabung war vorher super, daran hat sich jetzt auch nichts geändert nur sieht das ganze jetzt noch auch gut aus.

      • Gefühlt deutlich schlechter und ich finde es teilweise häßlich und Prototyp verdächtig. Ein „Super“ ist für mich fern ab von jeder iOS7 Realität, tut mir leid.

      • Braucht dir nicht leid zu tun, du bist nur einer von wenigen. iOS 7 ist da und deswegen tut es mir leider für dich leid ;)

      • @— bombelbob
        Ja ich sehne mich nach dem iOS6 Design. Es war intuitive und hatte das Premium, das Edle Feeling welches sich auch von der Konkurrenz unterschieden hatte. Jetzt ist es flach billig wie zu DOS Zeiten. Unter iOS6 waren Bedienfelder/Knöpfe leicht erkennbar. unter iOS7 ist immer wieder aha oder ach so geht das… Das neue Design gefällt mir nicht und ich kann mich nur zu 30% damit erwärmen. und dies bestätigt auch die Mehrheit in meinem Freundes und Familienkreis. iOS7 ist ein ’schreckliches‘ Design. Schade den man hat hier die Chance verpasst sich von der Konkurrenz abzuheben anstatt sie zu ‚kopieren‘, was das Flachdesign angeht. -> Ich will ‚meine‘ Buttons zurück!!!!

      • Meine Meinung zu iOS 7: (Bzw. 7.0.3)

        Kurz gesagt: iOS 7 ist ein Schritt zurück.

        Warum? Weil das neue System jetzt aussieht wie billiges Kaugummi-Papier.
        Die Schrift ist viel zu dünn und die Farben zu grell, sodass jemand der nicht gut sieht richtig Probleme hat die einfachsten Dinge zu tun.
        Zusätzlich ist das ganze System durch die unnötigen App-Animationen nur noch halb so schnell. Hinzu kommen die Unzuverlässigkeit beim Telefonieren (fehlgeschlagene Anrufe, Netzausfälle und manchmal bleibt einfach der Ton weg) und abstürzende Apps. Mit iOS 7 hat das iPhone nun endgültig den Wert eines iPhone verloren und unterscheidet sich nun wirklich nicht mehr von den anderen System (wenn überhaupt dann eher zum Schlechten). Meiner Meinung nach ist ein iOS 7-Gerät sein Geld bei weitem nicht wert.

        Allerding möchte ich mich hier nicht als komplett radikaler iOS 7-Gegner aussprechen. Es sind durchaus positive Aspekte am neuen System die sich im täglichen Gebrauch als sehr nützlich erweisen. Beispielsweise das neue Control-Center mit Schnellzugriff auf WLAN, Bluetooth, Taschenlampe etc.

        FAZIT: iOS 7 ist mehr ein billiges, unübersichtliches Banensystem, was mehr Einschränkungen und Verwirrung zeigt als Verbesserungen. iOS 6 war im Gegensatz ein großer Vortschritt. Mich würde interessieren, was sich Apple dabei gedacht hat…

    • iOS 7 Design nicht mehr weg zu denken! Einfach toll

    • Ich verzweifel auch an einigen dingen. Die offenen Tabs zu wechseln und zu schliessen ist sowas von umständlich bzw Zeitintensiv… Im Browser das die Leiste unten permanent verschwindet und erst eingeblendet werden muss… Die Browsertaps schliessen ist auch käse. iOS7 wurde Designtechnisch zu tode geswiped. Ich will für sich allein sprechende Tasten (zusätzlich zu den zu gut gemeinten swipe gesten von mir aus).

      • Mit Design von iOS7 kann ich mich ja noch anfreunden, aber die Usability hat bis auf einige Ausnahmen sehr gelitten. Sehe leider immer weniger Gründe, warum Apple besser als die Konkurrenz sein soll. Design ist nicht unwichtig, aber als User erwarte ich mir vorrangig eine gut durchdachte Bedienbarkeit – mit ein Grund warum ich bisher Apple treu geblieben bin. Nur so werd ich mich wohl auch wieder mit Alternativen auseinandersetzen.

    • ..ja, iOS7 ist einfach nicht intuitiv, nicht mehr eindeutig, Text ist nicht von Buttons zu unterscheiden, manchmal sind die blau und in der MusikApp rot, also keine Linie im eigenen Design, grauenhaft. Ich lebe damit, aber das war es auch. Der Schuß ging definitiv nach hinten los für Apple….

  • Leider volle Zustimmung!
    Die Lesbarkeit ist teilweise grauenvoll!

  • Ich bin mit iOS7 echt zufrieden, aber der Date-Picker nervt mich auch!

    • Ja fällt unter die Kategorie fail

    • Vom neuen Picker bin ich auch sehr genervt, wobei mich weniger das Design stört als viel mehr der Fakt das dieses blöde Ding nicht anhält wenn man es antippt, vorher hat man bis auf wenige Einträge relativ exakt getroffen, inzwischen rollt er einfach weiter und somit vorbei… Meiner Meinung nach war der Picker eins der Mega Features von Apple, inzwischen echt unbrauchbar was usability angeht…

      • Also bei mir hält er an bzw. lasse ich den Fnger drauf und er läuft weiter springt er automatisch zurück wenn ich loslasse nach dem er von alleine angehalten hat.

    • Bei mir ähnlich: Grundsätzlich ok, aber beim Datepicker vedrehe ich ständig das falsche Feld, die Erinnerungen wurden verschlimmert. Daneben ist die Spracherkennung schlechter geworden, aber darüber hinaus zu „selbstbewusst“, d.h. falsch erkannte Worte werden kaum noch als „zu überprüfen“ markiert.

  • Kann man doch abstellen, dass es beim Scrollen nicht das Dingens rauszieht, nicht?

    • Ja kann man, aber dann ist dich wieder die Funktion ansich verfehlt oder?!

    • Mein Daumen knicke ich beim scrollen nie so weit rein, dass ich an den Kontrollcenter komme. Oder wollen die mir sagen, dass die das ganze Display zum scrollen nutzen? Vom unteren Bildschirmrand bis zum oberen?

      Ich wette mit euch, in ein zwei Jahren ist sind die Oberflächen überall so. ;-)
      Wir sind alle iOS 6 und runter gewohnt und stellen uns nun mal schwer uns umzugewöhnen.
      Mit allen Designentscheidungen bin ich auch nicht zufrieden, aber hey, ich arbeite nicht für Apple und würde auch nicht gefragt. Das rumgemopper bringt alles nichts. iOS X sind nur noch 4 Jahre entfernt. :-)

  • vielmehr macht mir der unkontrollierte Energieverbrauch zu schaffen wenn man über den Sperrbildschirm ohne das Gerät zu entsperren auf die Kamera zugreift, und diese nicht zeitnah durch das entsperren und schliessen wieder terminiert. Das Gerät wird dann auch warm und ist dann schneller leer.

    • Auch wenn das neue Design zwar „modern“ wirkt und das alte dementsprechend ausgemustert, fand ich das alte deutlich angenehmer in der Benutzung. Angefangen bei dem Lockscreen – bis hin zum Datepicker – schlimmsten Falls aber auch einfach nur der Kalender der meines Erachtens noch schlechter geworden ist, als er vorher schon war.

    • Word! Kann ich bestätigen mit der Kamera!

  • Ios7: In meinen Augen eine designtechnische Katastrophe.

    • Des hatten wir soch alle schon hinter uns! Kannst ja auf iOS 6 bleiben wenn du davon stirbst!

      • Wenn man die Entscheidung hätte, wäre alles halb so schlimm. iOS 7 installieren und probieren und dann entscheiden, ob man wechseln will, oder zu iOS 6 zurück will – das wäre ein faires Angebot gewesen. Aber der Zwangsweg in eine Richtung kotzt mich an.
        Zum Glück habe ich so früh installiert, dass der Rückweg noch möglich war.iOS fand ich schrecklich. Und ich bleib, solange es geht, auf 6.1.3.
        w

      • Also Zustimmung, dass man manchmal davon stirbt :) Ich find’s auch ziemlich schlecht.

      • Wenn ich mein iOS 7 anschaue, kommen mir die Tränen! Mein Taschenrechner auf meinem 386 PC hatte nämlich die bessere Grafik, und das mit 16 Farben. Wenn das wirklich die Zukunft sein soll, dann macht die Menschheit einen Schritt zurück und zwar 20 Jahre in die Vergangenheit! Darauf kann ich wirklich verzichten. Deshalb werde ich mir auch kein i-Phone mehr kaufen. Apple spricht von „forwärts denken“. Kann aber hier leider keine Rede davon sein! Das schlimmste ist, das der Typ, der das alte Design gemacht hat, leider den Jop verloren hat! Das ist nicht nur schlimm, das ist eine Katastrophe!

  • Ich kann mich mit dem neuen Design auch noch nicht so recht anfreunden. Tatsächlich leidet häufig die Nutzung unter den neuen Designentscheidungen. Ich hoffe Apple rudert an den ein oder anderen Stellen noch etwas zurück.

  • Dem kann ich nur zustimmen denn wie oft habe ich beim scrollen schon das Control Center geöffnet :-(

  • Was mir missfällt ist dass man, wenn man die Taschenlampe im Control Center aktiviert, sie nicht einfach durch Drücken des HomeButton ausschalten kann.

  • Mir gefällt das Disign auch nicht so gut , es sieht billig aus , gerade beim telefonieren sieht der Bildschirm so aus als wenn er noch nicht fertig ist . Beim SMS schreiben ist es viel zu hell , wenn man die Helligkeit reduziert ist es für den Rest des Home Menüs zu dunkel , keine Möglichkeit irgendwelche Farben zu ändern ( Tastatur dunkel usw. ) da hoffe ich auf Besserung .

  • In meiner Altersklasse Ü40 sind alle vom Kontrast und damit der Lesbarkeit vornehmlich im Dunkeln schwer genervt!
    Mir persönlich ist noch aufgefallen, dass es bei einigen Apps deutlich mehr Klicks benötigt, um an die Funktion zu kommen, als unter iOS6. Beispielhaft sei hier nur die Erreichbarkeit der Kamerafunktion aus dem Sperrbildschirm erwähnt ….

  • Ja. Apple hat seine eigene Regel verletzt. Früher wäre kein etabliertes Feature zu Ungunsten der Handhabbarkeit verändert worden. Schon gar nicht, weil ein neues Design es so verlangt. Das Design hat sich immer an der Funktion orientiert und nicht umgekehrt.

    • So sollte es auch sein. Einer der Designgrunsätze überhaupt ist: „form follows function“. Aber das wird halt häufig mal unter den Teppich gekehrt. Das ist halt der Nachteil wenn Software-Entwickler mit fundiertem Wissen auf diesem Gebiet durch irgendwelche Designer und BWLer ersetzt werden die sowas doch eh besser können.

  • Mich nervt bei der Einführung des neuen Designs am meisten die Uneinheitlichkeit.
    Das fängt ja schon bei der virtuellen Tastatur an. Mal ist sie dunkel, mal ist sie hell, mal ist das alte Layout zu sehen. Was soll das?
    Das hätte Apple auch unabhängig von Drittanbieter-Apps besser machen können.

    • Hell und dunkel war früher auch so. Das hängt davon ab ob die eingabe Sicherheitskritisch ist oder nicht.

      • Mich nervt eigentlich, dass ich nie intuitiv weiß ob gerade Groß- oder Kleinschreibung aktiviert ist.

      • Da musst du auf den Jailbreak warten, es gibt einen kostenlosen Cydia-Tweak der die Buchstaben auf der Tastatur in Groß- oder Kleinschrift darstellt.

  • Ich finde es auch Scheiße dass man die Farben bei den SMS beziehungsweise Nachrichten nicht ändern kann. Dieses grün ist Pott hässlich und sowas von verspielt. Hier sollte man wirklich ein eigenes Thema wählen können

  • Notificationcenter unter iOS 7 : grauenhaft

    möchte das ios 5 Design zurück haben!

  • microsoft hat’s vorgemacht und nachgebessert. hoffe apple schliesst mit ios 7.1 auf. apple: rollback!

  • Ich wäre glücklich wenn ich auf 6.1.4 zurück könnte

  • Und außerdem fehlt der Start-Knopf unten links ! :-)
    Nein, noch nicht perfekt aber besser als der Vorgänger.

  • Shit Design zum glück hab ich noch oldschool 6.1.2 schade apple

    • Ich finde ios 7 eigentlich ganz ok vorallem mit den neuen Features aber mir fehlt schon das gute alte standart Apple ios 6 Design. Früher wusste man gleich ob jemand Apple hat oder nicht – alles sieht leider heute aus wie Android… :(

  • Weiss auf grün. Ich kann nichts lesen. Katastrophe. Noch immer wische ich oft 2 oder 3 mal um einen Anruf entgegen zu nehmen. Horror.

    • Ist euch übrigens schon aufgefallen, dass sich die Farbe der Sprechblasen in „Nachrichten“ beim Scrollen ändert? Unten kann man weiss auf dunkelgrün meist noch ganz gut lesen. Oben in weiss auf neongrün ist es echter Augenkrebs.

    • Geht mir genauso. Noch übler das man einmal wischen muss und einmal wieder drücken.

  • Schlimm ist auch das neue Design des Kalender :(… Sowas unübersichtliches habe ich noch nie gesehen!!

  • Anruf annehmen durch Wischen, statt durch Drücken. Klappt nie beim ersten Mal und dauert deutlich länger. Was für ein Mist.

  • iOS 7 sieht gut aus, funktioniert aber nicht gut. Mir ist iOS 7 an einigen Stellen zu bunt, sonst bin ich sehr zufrieden.

  • Ich mag iOS 7 sehr. Ich denke man darf bei aller Diskussion um Design nicht vergessen, dass das System mit uns Usern mitwachsen wird. So war es von der ersten Stunde an, warum sollte sich dies nun geändert haben? Natürlich wird sich die ein oder andere Lücke die momentan mangelhaft ist schliessen.
    Ich habe mich schnell daran gewöhnt und möchte iOS 7 nicht mehr missen.

    • Ja aber, wieso geht man von nem perfekt funktionierendem System, quasi wieder zu Stunde Null zurück?! Es hat sich doch einiges von iOS 6 zu iOS 7 geändert! Und nicht viel zum positiven! Apple hätte es nicht so extrem pushen dürfen und sich lieber nen Jahr mehr zeit lassen sollen. Jobs wollte iOS und Mac OSX verschmelzen. Jetzt steht optisch wieder alles auf Anfang!

    • Um an den Benutzern zu wachsen müssen diese damit zufrieden sein um es zu nutzen. Vergrault man seine Geschäftskunden und ü40 Nutzer durch schlecht lesbare Texte und knalliges Design, wird man daran nicht wirklich wachsen können. Das war in diesem fall ganz klar übers Ziel hinaus.

  • Ich hatte von Anfang an so meine Bedenken, hab mir erst mal die ersten Eindrücke derjenigen angehört, die sich für IOS 7 entschieden haben.
    Nach den negativen Erfahrungen vieler User und nun dieser Studie, steht für mich fest, ich werde nicht updaten und bleibe bei IOS 6

  • iOS 7 ist voll genial, das alte Design war ja sowas von Retro, auch wenn vielleicht noch nicht alles klappt, bis jetzt wurde bei Apple immer alles nachgebessert, oder ?
    Hab beim Lesen der Kommentare ne Packung Tempos gebraucht, nicht verzweifeln, es wird alles gut …..

    • aber retro Pixelspiele downloaden und toll finden, oder was?

    • Design is ja nicht so ausschlaggebend wie Usability – und die ist seit iOS7 durch schlechtere Lesbarkeit, zu viel unnötig verspielte Effekthascherei, fehlen zuvor bestehender Anzeigen (z.B. Im App Store Datum der Bewertungen) und verkomplizierte Bedienung leider unter jeder Sau. Das ist für mich das frustrierendste, nicht ein neues Design an sich.

    • Retro?
      Ist es nicht eher umgekehrt? keine 32bit würdige Schatten mehr, keine coolen 3D Buttons mehr, keine edle Farben mehr, alles so seltsam bunnt, keine möglichkeit mehr, auf das alte Design zurückzukönnen… ich könnte noch viel aufzählen. Ich könnte sogar ein Buch herrausgeben. Aber Design ist Geschmackssache. Klar gibt es Leute, die sagen, weniger ist mehr. Aber das ist doch ganz klar einfach zu wenig. Vor allem weniger als bei der letzten Version.

  • Zum Glück war mein iPhone 5 defekt und durch Apple Care, habe ich ein neues bekommen (Oktober 2013). Drauf war iOS 6.1.4, ich war glaube ich selten in letzter Zeit wieder glücklich, ein richtiges iOS zu sehen. Update auf iOS 7, auf keinen Fall, dieser Mist bleibt außen vor. Ich wollte schon meines gegen eines mit iOS 6.1.4 tauschen, neu kaufen, egal was, Hauptsache kein iOS 7 mehr.

  • Ich arbeite in einer ähnlichen Branche. Ich muss mir das auch jeden Tag anhören dass das „alte“ viel besser war als das neue. Wenn man die Anwender aber nach 2-3 Monaten danach befragt dann ist alles super. Am Anfang ist immer alles schlecht. Man muss mal bedenken dass sie das komplette OS ausgetauscht wurde! Und wem es nicht gefällt der soll doch dann bitte zu Android oder WinMobile wechseln!
    Immer dieses rumgekotzte!

    • Es ist nur die Frage offen, wer das haben wollte und warum der Enduser immer als Versuchskarnickel missbraucht wird …. wenn ich das gebraucht hätte, wäre ich bei MS geblieben ….

      • na die, die vorher immer gemeckert haben das ios6 alt u. verstaubt aussieht! ich finde ios7 gelungen auch wenn’s noch nicht perfekt ist. sowieso, selbst wenn’s perfekt wäre, die halbe welt würde es trotzdem weiter bashen.. so wie immer, man kann’s eh nie allen recht machen.

    • Sinnvoller wäre es sicherlich gewesen, iOS6 erst Mal perfekt zu machen und iOS7, auf diesem perfekten iOS basierend, erst im kommenden Jahr zu bringen!

      • Dann hätte es dieses Jahr aber „nur“ das iphone 5s neu gegeben. Außerdem hätte Scott forscott (?) dann auch bleiben können ;)

    • Junge, Junge überprüfe dich mal. iOS 7 ist ein klarer Fall von Kompetenzgerangel unter Designern.

      Scotty dürfte sich hämisch über dieses Desaster freuen.

      Hoffentlich bekommt die Jailbreak Szene den Hack für das 7er noch hin.

      • Bei nem OS bei dem die Liste der Fehler gefühlt länger ist als funktionierende Funktionen, dauert das auch nicht mehr lange!

      • Jepp, sehe ich auch so – er hat’s gewusst und zeitig seine Aktien abgestoßen… und bzgl. Jailbreak: hab sowas bislang noch nicht gebraucht, aber ohne ein vernünftiges Skin käme mir als Designer sowas wie dieses kranke OS auxh nicht auf die Apple Devices. Echt Schade, Apple war mal Design-Ikone und in diesen Entscheidungen bislang der Konkurrenz voraus und über die allermeisten Zweifel erhaben – im Bereich Software-Design ist das nun vorbei. Ubuntu for Phones hat dagegen ein hervorragendes Design!

    • Genau das tun jetzt ja auch viele… Ziel erreicht.

    • warum wechseln? Sieht ja jetzt so oll aus, wie Android…

  • Also ganz ehrlich, iOS ist um Welten schöner anzusehen als dieser Pseudo realismus und weitaus intuitiver und logischer als die vorherigen Versionen. Man muss einfach mit offenem Verstand an die Sache rangehen statt in alten Mustern festzustecken. Einzige das Steve Jobs nicht mehr lebt merkt man deutlich, deutlich mehr Bugs als einst.

  • Also ich finde es weitestgehend super, vor allem die neuen Dritt Apps

  • Constantin Egerer

    Design Top, Programmierung Flop. Nicht mal Apple-Apps funktionieren tadellos. Heute noch der Knaller… beim bestellen von Apple Care+ meinte man, dass das nicht mal 2 Wochen im Betrieb befindliche iPhone 5s ein Problem bei „Applications“ hat. Dabei sind kaum Apps installiert. Ich werde nicht daraus schlau, wenn man das Top-Modell hat und dann trotzdem mit kleinen Rucklern, App-Abstürzen u.s.w. zu kämpfen hat.

  • Gibt’s es denn eine Internetadresse von Apple, wo man die ganzen Fehlentwicklungen melden kann?
    Ich hätte da schon ne lange Liste!
    Warum ist im Controlcenter kein 3G/LTE Button? Warum macht Apple nicht 2 Schalter 3G an/aus und LTE an/aus? Rufannahme durch wischen, Taschenrechner schaut so hässlich aus, Kalender absolut unübersichtlich, Kontaktbilder rund (teilweise wird Gesicht oder Frisur abgeschnitten), und und und und und…..
    Wirklich schade ist, dass Apple denkt, uns Usern gefällt das. Wenn wir User zurück auf iOS 6.1.3 könnten, dann würde Apple erstmal sehen, wie wenig das neue Design akzeptiert wird!

  • Designmäßig eine einzige Katastrophe. Ich hoffe auf eine Kehrtwende und dieses Babydesign wird abgeschafft.

  • Mein Gott!!
    Wann hört dieses Gejammer endlich auf. Jede Nase, die meint was von Design zu verstehen lässt sich über iOS7 aus. Ein Studie … so ein Dünnpfiff.

    Diejenigen die jetzt damit nicht zurechtkommen (oder kommen wollen) soll downgraden oder zu MS oder Android wechseln.

    Ich bin auch nicht mit allem zufrieden, aber ich kanns nicht ändern und Apple wird es nicht ändern. Verkauft sich das 5S und das 5c so schlecht? Nein. Haben bereits Millionen auf iOS7 upgegradet? Ja. Warum sollte Apple da auf die nörgelnden Designer hören?

    • Wenn Du die kritischen Kommentare liest wird Dir sicher auffallen, dass sich die wenigsten über das Design oder die flache Optik aufregen, sondern vielmehr um die teilweise massive Verschlechterung der Bedienbarkeit. Dazu muss man nicht Design verstehen, sondern nur mal den praktischen Nutzen im täglichen Leben beobachten.
      Apple ist sich selbst untreu geworden.

    • wie jetzt ruudi? meinungsverbot oder was? komm mal runter.

    • Wie funktioniert das mit dem downgraden? Kann da jemand Infos geben?

    • Das mit dem Downgraden ist ja an sich schon mal nicht einfach. Zudem würde man auf sämtliche Features von iOS7 verzichten müssen, von denen das Design ja nur eines ist und die sonstigen kaum in der Kritik stehen. Letztendlich werden sich dann aber vorallem die Meldungen häufen, daß Apps nicht mehr aktualisiert werden können, da sie iOS7 voraussetzen. Insgesamt hat man meiner Meinung nach also auf Dauer nicht wirklich eine Wahl.

      Und man muß kein Designer sein, um beurteilen zu können, daß die Optik beschissen ist. Vieles springt einen geradezu als Unzumutbarkeit an (Icons, Farbgebung, etc), und in jeder Ecke sind grobe Schnitzer zu finden: zum Beispiel haben die Texte der beiden Knöpfe (oder wie nennt man jetzt Buttons die keine Buttons mehr sind?!?) im Timer unterschiedliche Schriftgrößen und sie sind nicht in dem Kreis zentriert. Überall so ne Dinger, die das ganze einfach völlig unharminisch wirken lassen. Und dabei habe ich Apple immer für deren Detailverliebtheit bewundert: die Dinge fühlten sich einfach gut an und man wußte nur warum, wenn man ganz genau hinguckte (bspw. die Reflexion auf dem Lautstärkeregler – alles wurde bis auf das letzte Pixel ausgefeilt). Und jetzt fühlt es sich Kacke an und man muß gar nicht mal genau hingucken, um ganze Listen von Schwachpunkten zu füllen.

    • Die hohen Verkaufszahlen rühren daher, dass Apple hunderttausende Geräte an mobilfunkanbieter vertreibt, die diese wiederum an Kunden verkauft werden. Das ist also keine zuverlässige Quelle dafür dass das Gerät wirklich so super ankommt. Zudem muss auch beachtet werden, dass die hohen downloadzahlen dadurch entstanden sind, dass viele Nutzer im Vorfeld viele Artikel zu dem OS gelesen haben oder Bilder gelesen haben etc. Es ist zudem komplett überarbeitet worden, da war das Interesse einfach so groß dass es einfach getesten werden müsste. Außerdem, warum zu windowsphone oder android wechseln, wenn du da das selbe hast? ;) iOS hat sich doch gerade durch seine Handhabbarkeit und Einzigartigkeit ausgezeichnet.

    • Vielleicht weil die Jungs recht haben… Und iOS7 technischer Pfusch ist… Oder weil es einfach nur Scheisse aussieht…
      Aber am ehesten weil wir seit Tagen immer mehr Android Geräte an ehemalige iPhone User verkaufen… das zu ignorieren ist bestimmt clever…. wenn man Aktien von Microsoft hat.

  • hoffe wirklich, das ios 8 das ganze etwas „erwachsener“ aussehen lässt.

  • Ab ü40 dürfte die Lesbarkeit schwieriger geworden sein. Als Ü60 ist es fast unerträglich.
    Ich bin hier von APPLE sehr enttäuscht.

    • Unter Bedienungshilfen kann man die Schrift auf Fett einstellen.

    • Ganz im Gegenteil, mit iOS7 sind endlich skalierbare Texte, auf Wunsch fette Schrift und ähnliches im System realisiert worden.

      Alles in den Einstellungen zu finden, wenn man sich über die Vorzüge vom neuen OS informiert hat und sich am besten schon unter iOS6 in den Eisbtellungen auskannte.

  • Da blendet sich nicht unbeabsichtigt ein, geht alles bestens. Mir gefällt’s.
    Weiß ja nicht wer so Wurstfinger hat das er gleich 5 Apps aufmal drückt

  • naja, ios 6 war charismatisch, würzig, edel, wohl durchdacht, hatte form und faktor, kurz gesagt es war erwachsen…

    ios 7 ist verspielt, bunt, frisch, kindisch mit gleichnamigen krankheiten, reduziert, wenig durchdacht. ich hoffe es wird bald erwachsen.

  • Schön, das andere es auch so sehen. Als langjähriger Apple Nutzer und Fan bin ich von der IOS 7 Oberfläche mehr als enttäuscht. Das IPhone sieht aus wie ein billiges Videospiel. Und das zu Lasten der Lesbarkeit und der Nutzbarkeit. Sehr viele Business User , die ich gefragt habe, sehen das genau so. Manche Details sind nicht mehr zu erkennen, wie die Batterie Anzeige. Ich bereue zutiefst, das ich auf IOS 7 aktualisiert habe. Leider führt kein Weg mehr zurück. Aber wir sind ja
    mündige Anwender und dürfen selbst entscheiden, ob wir weiter Apple treu bleiben. Schade!!!

  • Ich hätte in den Einstellungen gerne einen Schalter um das alte Design wieder einschalten zu können!
    Warum wird uns der Mist aufgezwängt ich möchte gerne wählen können.

  • Ich war auch definitiv zu schnell mit dem Update von meinen Geräten und habe mir auch schon überlegt, sie zu verkaufen und „neue“ mit IOS 6. wieder zu kaufen.
    Das Design ist teilweise grauenhaft, damit könnte (und muss man ja leider) noch klar kommen, aber so viele Fehler, wie im 7er drin sind, ist der tägliche produktive Einsatz manchmal eine wirkliche Geduldsprobe.
    Meinen Eltern (ü70) habe ich schon „verboten“ das Update zu machen, denn ich bin mir sicher, das sie dann das iPad eher gar nicht mehr nutzen, weil sie einfach mit dem 7er nicht mehr klar kommen werden. Lesbarkeit, Logik wo was zu finden ist und vor allem die Auswahlfelder sind ein Graus.

    @Ruudi: Ich würde eine Menge Geld bezahlen, um wieder ein downgrade machen zu können, gehlt aber leider seit dem 21.09. nicht mehr

    @Bjoern H aus B: Ist normal, stimmt, das viele meckern, weil etwas neues auch Änderungen mitbringt, was viele nicht gerne haben, aber hier ist es doch arg anders. Hier sind einfach zu viele Sachen, die nicht passen, Fehlerhaft sind oder völlig verkompliziert wurden.

    Gerade so essentielles, wie der Kalender sind fast unbrauchbar geworden. Bedinbarkeit tendiert gen Null.
    Fehler im Kalender, in den Mails, Nachrichten die stundenlang nicht ankommen, Fotostream der nicht funktioniert – Sorry, aber das ist m.M. noch kein OS für den Produktiveinsatz ! Und ich arbeite auch mit diesen Geräten und das kostet mich jetzt mehr Zeit und Nerven und daher finde ich, dass ich nörgeln darf, dass mir mittlerweile nicht mal mehr die Wahl gelassen wird, ob ich zurück zu iOS6 kann oder nicht….

    • Vielleicht denkt Apple mal nach wenn die ersten Businesskunden wegen entgangener Geschäfte aufgrund fehlerhafter Nachrichtenübermittlung etc. klagen ;) Hab mich heute auch wieder wegen so einem Fehler ärgern müssen – war von Apple bisher besseres gewohnt!

  • Ich vermiss beim 7er nichts. Möchte auf keinen Fall wieder mit dem 6er arbeiten :)

  • Ich finde es auch gut…. nun ist es viel näher dran an Android und Windows 8:
    … sieht sche!XX3 aus (das ist meine pers. Meinung!),
    … ruckelt endlich (man drückt und schon 3 Sekunden später tut sich was ….)
    Was will man da mit dem alten Zeugs, an dem man sich schon satt gesehen hat – lieber was buntes – kann ruhig etwas ruckeln und abschmieren …. aber Hauptsache mal was neues!

    • Hast Du mal darüber nachgedacht einem möglichen Softwarefehler, vielleicht bedingt durch ein iTunes Backup nachzugehen?

      Und SW Fehler durch Backups gab es schon vor iOS7, um den gleich vorweg zu greifen.

      Die Einzige Chance dem zu entgehen ist iCloud Backups zu nutzen.

      • Danke für den Tipp!
        Trotzdem kann ich dies (zumindest in meinem Fall) ausschließen.
        Es „hängt“ vielmehr an der Kombination App/iOS7/iphone4!!
        Auf dem iPad 3 ist meine „Beschwerdeliste“ deutlich geringer (am meisten ärgert mich, wenn’s nicht mehr flüssig läuft- auf dem iPhone4).
        Ich traue Apple mittlerweile auch zu, dass man gezielt ältere Geräte „verlangsamt“, um einen Anreiz für einen Neukauf zu setzten (wäre ja problemlos möglich! Dies wird ja anderweitig (z.B. Software-Einschränkungen) auch schon so gemacht) :-(

      • Das halte ich für Quatsch. Ich hab ein iPhone 5 mit iOS 7, mein kleiner Sohn mein altes iPhone 4 mit iOS 6.

        Der gefühlte Geschwindigkeitsunterschied ist gigantisch. Auch mit iOS 6 ist das 4er einfach eine lahme Krücke.

        Das iPhone 4 ist das
        Vor-Vor-Vorgängermodell des 5s (!!!), die Technik ist schlicht veraltet.

        Wir sollten froh sei dass Apple überhaupt versucht noch Updates anzubieten !

      • Also ich habe nur das iOS geupdated.
        Die Hardware und die Apps sind wie zuvor (als es unter iOS 6 noch flüssiger lief)!
        Und nu …?

  • Gebe dem Forscherteam zu 100% Recht. Das Design ist kein Schritt in die Zukunft bzw. richtige Richtung!!! Genau die genannten Punkte sind einfach dilettantisch umgesetzt!!! Klares & intuitives Design? Fehlanzeige!

  • Also ich finde das iOS 7 mit Allseinen macken immernoch sehr gut ist! Die von der Studie sollen mal selber versuchen ein erfolgreiches Betriebssystem zu schaffen.. Ich finde Kritiker allgemein fast überflüssig. Anstatt Etwas zu kritisieren, lieber die Zeit für sinnvolleres verwenden. Ich bin mir sicher es kommen noch Updates die alles beheben was nicht ganz optimal ist aber für den Anfang finde ich das iOS 7 sehr gut! ;-)

  • Also ich hab neulich ein iPhone mit iOS 6 gesehen. Es sieht so altbacken aus für mich das ist der Wahnsinn xD. Es f

  • Das Scroll-Kontrollzentrum-Problem kann ich gar nicht nachvollziehen. Das ist mir noch nie passiert.

    Ansonsten gefällt mir iOS 7 im Großen und Ganzen. Ein paar Kleinigkeiten gibt es ja immer…

  • iOS 6 hat noch das Erbe von Steve Jobs ins Jahr 2013 rübergerettet – fünf Jahre nach der genialen Erfindung von iOS. Danach etwas zu bringen, das nur halbwegs an das Geniestück heranreicht, ist ein beinahe hoffnungsloses Unterfangen. John Ive MUSSTE praktisch genau das Gegenteil machen, um den Eindruck des faden Abklatsches zu vermeiden. Was dabei herausgekommen ist, ist bekannt. Was würde Steve dazu sagen? Bei einer Sache rotiert er gewiss im Grab: die flippigen iPhone Cases mit durchs Lochbild halb sichtbarem iPhone Schriftzug. Unglaublich.

  • Ich habe bei ios7 das Problem, dass ich meine Musik nicht über das Kontrollzentrum steuern kann.
    Also Start, Pause, vor-zurück.
    Das einzige ist die Lautstärke was sich ändern lässt.
    Hat noch jemand das Problem?

  • Ich als Ü40 Vertreter und ehem. Apple Fan bin nun auf Grund von iOS7 zu WP8 gewechselt. Da gibt es sicher einige Nachteile (u.a. Apps) zu iOS, aber die Bedienbarkeit ist erste Sahne. Gerade diese klasse Bedienbarkeit war immer die herausragende Stärke von Apple… bis nun iOS7 kam. WP8 ist nun in dieser Hinsicht vorbeigezogen ohne richtig was dafür zu können.- Sehr augenfreundlich (und superschick) sind die schwarzen Hintergründe. Außerdem flutscht hier alles noch mal ’ne Spur schneller und eleganter als bei iOS7, trotz schwächerer Hardware. Bin wirklich positiv überrascht von WP8. Vielleicht wird’s später noch mal was mit uns, Apple. Auf keinen Fall aber mit der 7.

  • Schickes Design. Bin super zufrieden

  • Das Design ist mit fast egal, der schrifttyp gefällt mir, die Farben naja.

    Kann ich nicht einfach iOS 6 mit kontollzenter haben?
    Wlan, Uhr und Taschenlampe schnell an/aus, mehr hab ich mir doch nie gewünscht…

    Besonders ärgerlich ist, dass mein 4s gefühlt langsamer bzw hakelig ist als mit iOS 6.

    Meiner Schwester hatte noch mein altes 3GS (mit iOS 6) und hat sich total über das 4er meiner Frau gefreut…leider ist das 4er mit iOS 7 nicht viel schneller :(

  • Ich bin wirklich treuer Apple Jünger der ersten Stunde, über Design lässt sich sicher trefflich streiten aber was Apple sich da geleistet hat ist mir unbegreiflich!
    Ich habe so ziemlich jedes Gerät von Apple, Iphone (alle generationen), Ipad und Ipad mini, Apple Tv usw. und seit letzter Woche das Iphone 5S mit 64 GB.
    Wenn Apple nicht schleunigst umsteuert und nachbessert, war das mein letztes Apple Gerät, für mich ist IOS 7 eine Katastrophe.
    Hier mal meine Problemliste
    1. bluescreen und Geräteabstürze ( bereits 20x in einer Woche)
    2. unkontrollierte Energieverbrauch, mein iphone 5s hält nicht mal einen Arbeitstag durch, das war vielmehr macht mir der unkontrollierte Energieverbrauch zu schaffen wenn man über den Sperrbildschirm ohne das Gerät zu entsperren auf die Kamera zugreift, und diese nicht zeitnah durch das entsperren und schliessen wieder terminiert. Das Gerät wird dann auch warm und ist dann schneller leer.
    beim Iphone 4s und ios6 nicht der Fall
    3. ständig Probleme beim Eintragen von Beginn und Ende von Terminen ( Bildschirm scrollt)
    4. telefon reagiert nicht mehr auf eingaben, dauert dann ca. 10-15 Sek. oder Absturz und restart mit Apple Logo
    5. meine Eltern beide über 70 liebten Ihr Iphone und Ipad, jetzt kommem Sie einfach micht mehr zurecht.
    6. Der Kalender ist für mich einfach nur unbrauchbar
    7. diese 3D Hintergründe sind katastrophal, war das erste was ich abgeschaltet habe
    8. probleme in diversen Zugangspunkten zum W-Lan in Hotels, mit ios6 Geräten im selben Netz kein Problem
    9. Beim Surfen im Telefonnetz 3G oder Edge ständige Netzabbrüche und nur durch einschalten Flugmodus und reaktivieren lässt es sich überhaupt weitersurfen

    Sorry Apple ….
    so nicht

    • Das mit den Eltern, also ü70, kenne ich auch – ich habe meinen Eltern das Update „verboten“.

      • Hätte ich auch machen sollen :) mein Vater (Ende 60, liebt sein iPad) war völlig verwundert dass die hälfte seiner Schach App seit dem Update „gelöscht“ sind…
        Die waren eben auf der zweiten Ordnerseite…
        Tolles Feature! Die Umstellung dass nur noch 6 statt 9 Icons im Ordner angezeigt werden nervt mich mehr als dass mich die Aufhebung der Limitierung auf 9 freut…

      • @irgendeinuser: also es werden 9 icons pro Ordnerseite angezeigt, auch in der kleinen Vorschau. Früher passten 12 Apps in einen Ordner, aber ich glaube, in der Vorschau sah man ebenfalls nur die ersten 9. Insofern imho eine sinnvolle Änderung.

    • Schöne Zusammenfassung! Vor allem der Kalender… Vorher was das Zusammenspiel der Apple Programme zwischen iOS und OS X ungeschlagen. Nun braucht man Drittanbieter Software.

  • ich denke nicht dass iOS7 der Grund für das ständige rumgenörgelt ist.

    wir sind seit iOS 1 (damals noch einfach Firmware 1.0) bis zu iOS6, dasselbe Design gewohnt gewesen.

    wenn man iOS 1 mit z.B iOS5 vergleicht, sieht man sehr viele Design-Technische unterschiede.

    worauf ich hinaus will ist, dass man iOS7 als das neue iOS1 sehen sollten dieses mit jedem großen Update wieder eine vielzahl an verbesserungen bekommt. Viele grundlegende Funktionen kahmen erst mit den großen Updates.

    iOS 2 – AppStore
    iOS3 – MMS
    iOS4 – Ordner, Multitasking, Hintergrundbilder!! gabs vorher nicht.

    • aber das was es gab war sauber und schön und nicht widersprüchlich und hässlich und, nein: ich will nicht wieder bei ios 1 beta anfangen, dann kann ich auch wieder windows nehmen. Oder mal was ganz anderes, mittlerweile haben auch abgeschriebene Hersteller schöne Töchter.

  • Dieses anhaltende Genörgel ist einfach nur noch ätzend, könnt ihr nicht einfach mal den Mund halten? Der deutsche ist so ein Gewohnheitstier, in paar Monaten kräht kein Hahn mehr danach… wenns nach euch Nörglern gehen würde, soll das alte iOS auch noch in 10 Jahren mit der gleichen Optik verwendet werden oder was? Man in was für einer Welt lebt ihr eigentlich…

    • Nörgeln? Also du möchtest eine Welt von Ja-Sagern und Arschkriechern, welche sich immer schön überall anpassen? Kritik muss immer und überall möglich sein. In was für einer Werlt lebst Du eigentlich?????

    • Jawoll. In ein paar Monaten wenn wir die Ive Gehirnwäsche hinter uns haben, da ist alles toll. Darauf trinken wir doch gleich einen. Böse wer eine andere Meinung hat… Böse…Böse… Sitz….

  • Krass. Bin ich der einzige, der sich so schnell an iOS7 gewöhnen konnte, dass ihm wirklich GAR NICHTS (außer vielleicht einige hässliche Icons) stört?

    Also diese oben angesprochenen Probleme habe ich irgendwie nicht. Ich finde den neuen Picker sogar übersichtlicher als den alten.
    Ich habe auch kein Problem aus Versehen das Control Center zu öffnen. Wer fängt denn bitte ganz unten an mit der Scroll-Geste?

    Finde auch den Kalender sehr gut und besser als den alten. Ich komme allgemein mit iOS7 weitaus besser zurecht als mit den vorherigen. Sehr viel, was ich persönlich nicht so toll fand bei iOS1-6, wurde ausgemerzt und verbessert.

    Ich denke das Problem vieler ist einfach, dass sie viel zu lange mit dem alten Design vertraut gemacht wurden und jetzt ein großes Problem für viele entsteht wegen der „Umstellung“.
    Nach 1-2 Jahren, wenn man plötzlich wieder alles wie in iOS6 hätte, würde es genau den selben Aufschrei geben, weil sich alle bereits umgewöhnt haben.

    Von dem her logisch nachvollziehbar aber gleichzeitig riecht es auch etwas nach unnötigem Shitstorm.

    • Bullshit. Mir macht z.B. mein Amiga, wenn ich gelegentlich damit arbeite (Gif-Anim, Oktamed) immer noch genauso viel Freude wie früher. Einige der Features des A-OS sind sogar anno 2013, ihrer Zeit noch vorraus.
      Nur weil Apple in seinem Narzissmus einen Stilbruch unternimmt, im Versuch diesen zum new Design of iOS zu erklären, heißt das nicht, das es auch gut o. gar Zukunftsweisend ist. Es ist derselbe Scheiß den die anderen auch machen, nur ätzender. Schludrig dahin gewurschtelt. Dafür noch Applaus geben, ist schon fast pervers.

    • Bist du zufällig für das design verantwortlich?

    • bullshit, habe ios erst seit gut 1 Jahr. Es war ein gutes Jahr. Jetzt bin ich froh noch kein Air Zubehör gekauft zu haben, sodass der Umstieg (noch) leicht wäre.

    • Nochmal nachdenken…. Warum genau war ein iPhone für uns besser als ein Android Phone? Und was ist davon jetzt übrig?

  • Ihr redet alle von Fortschritt, vergesst aber nicht dass IOS 7 im Design keiner ist. das futuristische an Apple war stets im Design. Sowohl as Design der Hardware als auch das der Software. Nun geht das Design verloren. und, nein das ist keine Geschmackssache, denn darüber lässt sich nicht streiten. iOS 7 ist ein Abklatsch von Android, welches ein Design hat, dass von zurückgeblieben Kinder gezeichnet wird.
    Aplle ist nur auf den Zug aufgestiegen, weil Andoroid öfters gekauft wird als alles andere.
    Nur muss man Bedenken das Android genau so viel kostet, wie es Wert ist.
    Das ist keine Meinung von mir sondern eine Tatsache!!!

  • Also ich habe auch schon einige Zeit Apple Produkte von A bis Z. Klar kann man nicht immer jeden Geschmack treffen. Auch nutzt jeder das Gerät etwas anders.
    Habe mich auch an iOS schon gewöhnt bzw „angepasst“. Aber die helle Tastatur bei SMS und E-Mail ist sehr anstrengend und fällt nicht nur mir auf sondern höre und lese ich immer wieder. E-Mails löschen konnte man früher Links nach Rechts ODER von Rechts nach Links. Leider habe ich es mir angewöhnt von Links nach Rechts. Ärgert mich jeden Tag. Wieso wird sowas deaktiviert? Und auch ein Problem dass nicht am persönlichen Geschmack sondern einfach an der Nutzbarkeit liegt: Anrufe durch wischen annehmen. Wer denkt sich sowas aus? Oft muss man 3x rumfuchteln. Wenn diese Punkte angepasst werden (was ich nicht glaube) wär iOS7 für MICH fast optimal. Ich denke auch dass diese Probleme nicht nur ein „Rumgejammer“ sind, sondern wirklich wichtige Punkte die Apple noch einmal überdenken sollte da viele damit ein Problem haben.
    Gruß,
    Zzzisch

  • Ich habe nicht auf 7 ugedatet. Warum?

    Grottiges Design, miese Usability.

  • Habe ein 3G, ein 4er, ein 4S und ein 5er iPhone. Beim 3G war es ohnehin technisch nicht möglich, aber (auch) bei den übrigen iPhones bin ich auf iOS 6.x geblieben, denn iOS 7 ist rein desingtechnisch Schrott (sieht irgendwie aus wie Windows 3.1). Hätte mir auch das iPhone 5S geholt, aber nicht mit diesem Betriebssystem. Wenn Apple da nicht – zu mindestens – einen Switch einbaut, um die Möglichkeit zu geben (designtechnisch) auf das alte i0S 6.x umzuschalten, werde ich bei meinem iPhone 5 bleiben und kein neues iPhone kaufen. Und – ach ja – diejenigen die sich an iOS 7 ergötzen, können gerne drauf setzen und glücklich sein. Ich werde jedenfalls mit meinem iPhone 5 (unter iOS 6.1.3) die nächsten 3-4 Jahre glücklich sein und danach – schauen wir mal.

  • iOS 7 ist der Burner! Was war das Geheule groß vor iOS 7 „Alt und angestaubt, mehr Funktionen bla bla bla etc.“. Apple hat auf die User gehört! Wäre es so geblieben, wäre das Geheule noch größer als es jetzt ist. Für ein von grundauf neu gestaltetes Betriebssystem mit 2 mini Updates für Bugfixes läuft es super. Das ist erst der Anfang, es wird garantiert noch viel besser und wird dann alle glücklich machen ;-)

  • Wie scrollt ihr bitte?! ^^‘ alles sieht wirklich schön aus.. Ihr habt nur alle das problem das ihr euch an neue sachen nicht begeistern könnt ;)

  • Wer iOS 7 möchte, bitte kein Problem, wer iOS 6 möchte, muss bei diesem bleiben.

    Was aber zum kotzen ist, dass Apple keine Möglichkeit einräumt, auf dieses einfach zurück zukehren. Diese ewige Bevormundung und dieses Sture, das nervt nur noch an. Die gehen mit solch einer Arroganz an die Sache, aber wir sind eigentlich alle selbst Schuld, kaufen doch jede Scheiße von denen.

    • Ronny, du drückst das recht „klar“ aus ;) Ich habe die letzten Jahre auch so gehandelt und wir haben aktuell 8 Apple-Geräte zu Hause (ich tippe auch gerade auf dem MacBook Pro). Aber den geplanten Kauf von iPhone 5s und dem kommenden iPad habe ich gestoppt. Mit iOS7 kommt mir kein Gerät ins Haus und – sollte OS-X nach Mavericks diesem Schwachsinn angepasst werden – auch kein MacBook mehr. Dann müsste ich mir schweren Herzens wieder eine andere Systemwelt aufbauen. Ich bin guter Hoffnung, dass Microsoft nach dem Debakel mit Win8 gelernt hat und gemeinsam mit Nokia noch für interessante Neuigkeiten gut sein könnte.

  • ===> Was ich ziemlich Dumm finde ist das man die eigenen Kontakt Etiketten nicht wieder löschen kann….

  • Schön, wenn man beides haben kann- mein iPhone 5 läuft auf iOS 7, meinen iPod 5G habe ich erstmal noch auf 6.1.3
    gelassen! Daran wird sich voraussichtlich auch nichts ändern- zu viele Apps funktionieren noch nicht so recht unter iOS 7. Das fängt schon bei den Wallpaper Apps an, wo nur die allerwenigsten Shelf- und Icon Wallpaper passend sind!
    Ich habe sehr, sehr viele Apps auf meinem iPod und Angst, dass nachher die Hälfte nicht mehr richtig funzt!

  • Klassischer Fall von over-engineering… Never touch a running system, hat sich in def IT meist bewährt…

  • Ich möchte das alte Design lieber. Ich fand es sah edler aus als das neue. Das neue sieht ein wenig wie ein kunterbuntes Kinderhandy aus.
    Ich hätte gerne die euren Features mit dem alten Design.

  • Grds. finde ich das neue Design minimal besser als das alte.
    Was mich als Nutzer jedoch stört, ist das vieles zu bunt ist, dafür auch noch zu flach.
    Die Kalenderapp ist ein Graus, Anrufe annehmen mit der Wischgeste weiß auf grün besch… – und nein, ich brauche keine Brille – aber gute Lesbarkeit sieht anders aus.

    Ich finde, mit ios7 ging nicht nur Einfachheit, sondern auch Charme verloren.
    Bspw. der sich öffnende und schließende Mülleimer, wenn man ein Bild löscht oder diese ineinander gebauten Zahnräder in der Einstellungsapp heute hässlich, in ios6 noch charmant.
    So zieht sich das durch.
    Ich habe geschäftlich ein Androidphone, das kommt m.E. noch immer nicht gegen IOS an, aber ios6 hatte eine wesentlich schönere Oberfläche!

    Just my 2 Cents.

  • Einiges ist wesentlich besser geworden und einiges schlechter. Was in meinen Augen gar nicht geht und nicht extrem stört ist der weiße Hintergrund in der Fotoapp. und der Musikapp. Das sieht aus, wie eine hässliche Telekomseite.

  • Control Center innerhalb von Apps lässt sich abschalten.

    Bei Apps die mit dem unteren Rand arbeiten ist dies sogar zu empfehlen. Andernfalls öffnet sich immer wieder ungewollt das Control Center.

  • Mit Design hat das neue iOS nix zu tun. Sieht aus wie ein Prototyp, bei dem noch die GUI fehlt. Sowas verkauft man nur als „Design“ wenn man keine besseren Ideen hat….

  • mich hat iOS7 dazu bewegt, mein iPhone5 meinem Vater zu schenken und mir ein HTC ONE zu kaufen :-(

    • So ähnlich erging es einem Kollegen. Ich selbst konnte zum Glück noch downgraden. Sonst hätte ich mein iPad 3 verkauft. iOS7 ist VÖLLIG indiskutabel.

  • Bin an sich happy mit iOS 7, speziell weil viele Jailbreak Features jetzt integriert sind…

    Eine Sache geht mir aber mächtig auf die Nerven: ich benutze mehrere Tastaturen, Sprachen und Emojies und jedesmal, wenn ich die Tastatur wechsle bei. iPhone, schiebe ich das Kontrollzentrum nach oben….

    Man bräuchte Ding nur so zu programmieren, dass es rechts, bis zur Mitte auf das Streichen nach oben reagiert….

    Just my 2c

  • Also ich habe neben IPad, IPhone 4S noch einen IPod touch … Mit alter SW. Dieser geht leider nicht zu modernisieren.

    Fazit für mich, die neue Oberfläche IST einfach gut gelungen. Meckern darf aber jeder, wenn es zukünftige Entwicklungen fördert!

  • Mag sein dass nach ein paar updates iOS 7 (evtl 7.1 mit dem neuen iPad?)
    WIEDER das stabilste, schnellste und intuitivste mobile WIRD…
    Im Moment fühlt es sich wie ein Rückschritt an (nur bezogen auf Stabilität, Geschwindigkeit usw)

  • Ich finde Apples Kalender nicht soo schlecht, wie er oft gemacht wird, auch wenn er noch immer weit entfernt von ‚gut‘ ist. Was aber wirklich grausam geworden ist, ist die Vorschau im Notification Center! DAS benötigt ganz dringend eine Überarbeitung (neben vielem anderen, aber das wurde ja oben schon beschrieben).

  • Nach gut 2 1/2 Wochen iOS7 bin ich wieder zurück auf 6.1.4.
    Ja, ich habe wirklich versucht mich an iOS7 zu gewöhnen, die Fehler zu ignorieren und über die Inkonsistenzen und Schleußlichkeit hinwegzusehen. Dabei habe ich gemerkt, dass ich immer weniger „bock“ auf mein Gerät hatte, ich habe es de facto run 30% weniger genutzt am Tag. Der einzige Vorteil: Der Akku hielt länger ;)

    Dem Himmel sei Dank, dass ich die SHSH-Blobs gesichert hatte und ein Downgrade machen konnte. Es ist so befreiend das ausgereifte, stabile und übersichtliche iOS6 wieder zu haben. Hoffentlich hält mein iPhone5 noch lange.

    • Opcode, du hast meine volle Zustimmung. Genau so ging es mir und ich hoffe auch auf eine lange Nutzbarkeit unter iOS6 auf unseren beiden iPhones (4s und 5) und beiden iPads (3 und Mini).

    • wie bei mir, ich hab’s allerdings nur ein paar tage ausgehalten. design ist die eine sache. benutzbarkeit und fehlermenge eine andere..

  • Die animationen sind auch nicht besser!
    Beim apps und ordner öffnen/schliesen muss man ewig warten
    Das bildschirm sperren und entsperren geht mir viel zu langsam.
    Da brauchts doch keine animationen!!

  • Neben dem völlig verhunzten Kalender nervt mich am meisten, dass man in der Mail App Suche nicht mehr, zB nach Betreff filtern kann. Suchergebnisse werden manchmal auch nicht chronologisch gelistet. Falls es doch einen mir nicht bekannten Trick gibt, wäre ich dankbar, wenn ihn mir einer verrät.

  • Ich finde die Umstellung gut und alles gefällt halt nicht immer. Ich kann es aber nicht haben wenn einige schreiben es gibt kein weg zurück würdet ihr euch ein wenig mit euren Geräten beschäftigen kann man jederzeit auf die alte Version zurück. Aber dazu muss man auch mal lesen es so in Foren steht und nicht immer nur meckern.

  • Never change a running System wie man in der IT zu sagen pflegt. Das neue Design ist von der Usability und auch von der optischen Oberfläche her sehr schlecht zu benutzen. Das Design sieht irgendwie so lieblos und „unfertig“ aus. Als hätte man eine Beta eines OS vor sich. Das alles erinnert mich ganz stark an Windows XP in der „klassischen Ansicht“. Für mich ist das neue iOS ein Rückschritt in Sachen Design. Dieser ganze Hype über Responsive Design, Flat Design und Kachel kann ich nicht nachvollziehen. Warum machen das die Unternehmen (auch Microsoft). Warum werden Standarts wieder umgeschmissen und das Rad neu erfunden? Schaut man sich Windows 8 an, so findet man auch hier nur negative Stimmen. Ich hoffe nur, dass Apple das Mac OS nicht auch noch an den ganzen Kachel, Flat Design Quatsch anpasst. Es gibt auch Menschen die mit den Geräten „arbeiten“ und nicht „herumspielen“ wollen.

  • Notification Center ist das Nutzloseste, was ich seit langem gesehen habe. Was für verspielte Chancen: Schrift zu groß, wenig Infos, unübersichtlich…

  • Der neue Picker ist definitiv ein gewaltiger Rückschritt. Das IOS7 Design finde ich grundsätzlich nicht schlecht, manche Dinge sehen jedoch furchtbar billig aus (z.B. Notizen, Uhr, Picker). Das die Apple eigenen Apps (Podcasts, iBooks, etc.) noch nicht angepasst sind ist peinlich.

  • Wo ist in der Musik App die Alben-Ansicht hin wenn man nach Interpret geordnet anschaut und sucht? Man erhält nur eine ewig lange Liste aller zum aktuellen Interpreten vorhandenen Alben und das ist echt nervig! Vor allem dann wenn man zu einem Interpreten mehr als fünf Alben hat. Es ist ein ewiges herumgewische. Das war vor iOS7 besser!

  • Und wisst Ihr was das tolle an dem ganzen ist, Apple interessiert sich einen Scheiß um euch, es interssieren keine Wünsche, es interessieren keine Meinungen, es geht denen am Arsch vorbei. Es wird vorgesetzt, es wird gekauft, es wird gemeckert, es muss aktzeptiert werden und wenn nicht, Apple interessiert es am wenigsten. Arrogant, Selbstlos, Gewissenlos und ohne Rücksicht auf Meinungen und Wünsche anderer. Man kann nicht auf alles eingehen, aber mal zuhören und verstehen, das schafft auch ein Unternehmen wie Apple.

    • Man macht es sich zu leicht, wenn man glaubt, der Kunde würde alles mitmachen. Solange die Qualität stimmt, bin ich persönlich (bis zu einem gewissen Grad) bereit, Unzulänglichkeiten bzw. Restriktionen (s. iTunes) hinzunehmen. So habe zb ich mehrere Apple-Geräte (jedoch erst seit etwa drei Jahren), weil sich diese in Hardwaredesign UND Benutzerinterface deutlich von denen der Konkurrenz unterscheiden. Diesen Qualitätsvorsprung sehe ich durch iOS7 stark gefährdet! Ich weiß aufgrund iOS7 jedenfalls nicht, wieso ich mich zukünftig wieder für ein iPhone entscheiden sollte. Apple sollte es also sehr wohl interessieren, was der Kunde denkt! Und man sollte nicht Ursache und Wirkung verwechseln: Die Leute finden die Produkte von Apple nicht gut, weil sie die Marke gut finden – sie finden die Marke gut, weil die Produkte (noch) gut sind! Für mich jedenfalls ist eine Marke kein Selbstzweck. Solange die Qualität stimmt, bin ich bereit dabei zu bleiben; wenn nicht, dann eben nicht. Übrigens: Nokia und Blackberry haben auch jahrelang nicht auf ihre Kunden gehört – und wo sind diese trotz ihrer enormen Erfolge von früher jetzt!? Gibt es ein Naturgesetz, dass Apple vor einem solchen Schicksal bewahren würde, sollte es am Mark vorbei agieren? Mir zumindest ist keines bekannt.

  • Ios7: Genial, Bedienerfreundlich und vom Design einfach aktuell. Leute die zurück schauen merken nicht das die Entwicklung sich der heutigen zeit anpassen muss nichts anderes hat apple gemacht!

    • Benutzerfreundlich… ich lach mich tot! iOS7 ist unter den Aspekten Benutzerfreundlichkeit und Design in so vielen Dingen ein Rückschritt…ich kann und will sie hier gar alle nicht aufzählen bzw. wiederholen. Ich frage mich nur, warum Apple keine vier Tage nach Veröffentlichung von iOS7 den Downgrade deaktiviert hat. Kurzum: ich habe eine echte Aversion gegen iOS7 und sehe nicht mehr den geringsten Grund, zukünftig ein iPhone zu kaufen. Billigen bedienungsunfreundluchen Kitschdesign bekomme ich auch für weitaus weniger Geld (s. Samsung und Co.). Apple, das war nix!!

    • Hallo iandy. Warst du bisher intensiver Nutzer von iOS6? Und was meinst du mit „der heutigen Zeit anpassen“? Das iPhone und iOS sind ja erst mal gerade sechs Jahre alt und wurden in dieser Zeit ständig moderat überarbeitet. Ein iPhone und iOS hat eine eigene Kultur und hat sich von anderen Systemen – vor allem Android – bisher streng abgegrenzt.
      iOS7 ist ein totaler Bruch dieser Kultur und eine Hinwenden zu Android.

      Ich habe das Update auf iOS7 empfunden als wenn man ein Auto von der Inspektion holt und die Werkstatt hat es umlackiert und auf Rechtslenkung umgebaut. Das hat nichts mit einem Anpassen an die heutige Zeit zu tun.

    • Jau genau… Wenn interessiert es schon wenn sich ein OS scheisse anfühlt und Kacke aussieht. Hauptsache am Puls der Zeit. Wie bei den Inn-Drogen gelle….

  • Warum iOS7 so nervt (und mich so sehr enttäuscht):

    Eins vorab: mit insgesamt 8 Apple-Geräten im Hause zähle ich mich zu den Fans dieser Marke (bisher).

    Schon nach der Vorstellung im Juni konnte ich mich so gar nicht mit dem neuen Design anfreunden. Einige der neuen Funktionen fand ich aber zunächst gut.

    Gleich nach dem Launch im September habe ich iOS7 auf meinem iPad3 und zwischenzeitlich auch im Apple-Shop auf iPhone 5s und 5c ausgiebig getestet.
    Nun kann ich für mich mit reinem Gewissen behaupten: iOS7 ist absoluter Schrott und keinesfalls wert auf ein Apple-Gerät gespielt zu werden.

    Die neuen Funktionen sind alle völlig entbehrlich, teilweise sogar störend. Das so sehr gelobte Control-Center bringt mir mehr Nachteile als Vorteile, da ich regelmäßig unbeabsichtigt irgendwas aus oder anschalte. Das schlimmste ist jedoch das neue Flat-Design. 90er Jahre Icon-Style, grelle und zu bunte Farben, grelle Hintergründe, blasse und dünne Schriften, nutzlose und kontrastraubende Transparenz, fehlende Buttons, kastrierter Taschenrechner, und so weiter.

    Am alten aber bewährten Skeuomorphism-Design stört mich nur diese unaussprechliche Bezeichnung.

    Nicht zuletzt wegen der vielen mittlerweile berichteten Fehler bin ich glücklich, dass ich mein iPad3 noch am gleichen Tag wieder downgraden konnte und nun auf unseren iOS-Devices völlig frei bin von iOS7.

    Das Problem ist nur, dass Apple den iOS7-unfreundlichen User damit nun von wichtigen Technik- oder Sicherheitsupdates abschneidet. Das ist für mich völlig inakzeptabel.

    Nun der Versuch einer Aufzählung der Nachteile von iOS7 (Vorteile habe ich noch keine gefunden):

    – Fehler, Fehler, Fehler, … und noch ein paar Fehler.
    – Das Control-Center ist sehr überladen, so dass man leicht unabsichtlich Funktionen ein oder ausschaltet.
    – Das Control-Center bietet nur geringen Kontrast. Abhängig vom Hintergrund ist es manchmal unmöglich ein Symbol klar zu erkennen.
    – Das Control-Center ist nicht aufrufbar, wenn man sein Gerät in einer Hülle mit einem Rand aufbewahrt (mein iPad z.B.).
    – Man öffnet das Control Center häufig unabsichtlich während man über den Bildschirm scrollt.
    – Viele Icons haben seltsame Farben die entweder zu verwaschen, aber meistens zu grell sind.
    – Viele Icons haben ein seltsames Design, welches nichts mit der Funktion zu tun hat (z.B. Game-Center, Erinnerungen, Fotos, …).
    – Das Flat-Design wirkt altbacken (90er-Jahre Icon-Style).
    – Transparenz zerstört den Kontrast.
    – 3D- oder Bewegungseffekte haben keinen Vorteil, aber sie können empfindliche Nutzer verwirren oder Schwindel erzeugen.
    – Ordner können in einem Bildschirm nur noch 9 Icons enthalten (16 in iOS6 auf dem iPhone, 20 auf dem iPad). Wenn man nicht mehr als 16/20 Icons in einem Ordner benötigt, behält man mit iOS6 die bessere Übersicht.
    – Fehlende Buttons erschweren es, eine Funktion als solche zu erkennen. Oft weiß man nicht ob sich hinter einem Begriff eine Funktion verbirgt oder ob es nur ein Name, Titel oder eine Beschreibung ist.
    – Viele Funktionen sind NUR nutzbar, wenn man genau weiß, wo sie versteckt sind bzw. wie man sie aufruft. Vieles ist nicht mehr selbsterklärend und somit für ungewohnte Nutzer kaum zugänglich.
    – Der Taschenrechner hat in der Standardansicht keine Speichertasten mehr.
    – Die Tasten des Taschenrechners sind nicht gegeneinander abgegrenzt und es besteht eher die Gefahr der Falscheingabe.
    – Die Notizen-App hat einen sehr grellen Hintergrund und ist nicht mehr so “augenfreundlich” wie der bewährte “Papier-Look” von iOS6.
    – Der Kalender ist verwirrend und nicht gut aufgebaut.
    – Die Schriften sind zu dünn und daher oft kaum lesbar.
    – Die neue Unlock-Funktion über den gesamten Bildschirm birgt die Gefahr, dass man das iPhone unabsichtlich in der Hosentasche entsperrt.
    – Um die Spotlight-Suche zu öffnen muss man abwärts wischen. Oft öffnet sich versehentlich eine App oder man scrollt runter oder man öffnet das Mitteilungs-Center.
    – Die Spotlight-Suche ist nicht mehr so mächtig wie vorher. In iOS6 konnte man z.B. noch das Web damit durchsuchen. Dies geht in iOS7 nicht mehr.
    – Die Vorschaufunktion in der Taskleiste ist meistens nutzlos. Wenn man nur die App umschalten möchte – und das ist, was man meistens mit der Taskleiste machen möchte – hat man weniger Apps im Blick und muss mehr hin und her scrollen.
    – Die Mediensteuerung ist häufig schwieriger zu bedienen.
    – Der “Neu”-Indikator an neuen Apps ist kaum als solcher zu erkennen.
    – Es ist schwieriger aus einer Nachricht in die Kontakte zu wechseln.

    … und viele Andere :(

    Ich habe das Update empfunden als wenn man ein Auto von der Inspektion holt und die Werkstatt hat es umlackiert und auf Rechtslenkung umgebaut.

  • Stöhnen auf hohem Niveau, wenn es euch doch nicht gefällt dann kauft euch doch einen Plastik Droiden,

    • Wenn ich so viel Geld für etwas bezahle, dann habe ich auch das Recht, darüber zu meckern, wenn es sich durch ein neues OS – für mich – derart verschlechtert UND ich gezwungen werde, es in diesem Zustand (in dem ich es gerade nicht gekauft habe) weiter zu nutzen!

    • Du machst es dir recht einfach. Was die Leute gerne hätten, wäre ein geniales iPhone 5s mit einem lediglich leicht auf die neuen Möglichkeiten modifizierten iOS6. Apple sollte die treue Kundschaft nicht so verprellen. Es gäbe sicher die Möglichkeit, einen Schalter „Altes Design / Neues Design“ einzubauen. Dann kann sich jeder alles so einrichten, wie er es mag und/oder gewöhnt ist.

    • Aber das haben wir doch alle mit ios7 schon gemacht. Jetzt haben wir alle ein billiges Phone wenn es nach Apple geht sogar im Plastic Gehäuse. Der Preis? Ist doch egal.. Jammern auf hohem Niveau. Du schwätzer!

  • Ich muss auch sagen,

    IOS7 ist milde gesagt besch…eiden ausgefallen. Wäre das mein Chefdesigner, wäre der in hohem Bogen rausgeflogen. Setz ein Kindergartenkind an den Designtable und herauskommen würde sehr wahrscheinlich ein viel tolleres Design. Selbst Android, in der aktuellen Version sieht da viel erwachsener aus und mehr businessmäßig. Am meisten kritisiere ich dese sch… Pastelltöne. Nehmen wir zum Beispiel die Batterieanzeige:

    unter ios6 sah das grün richtig leuchtend aus und einfach super. Jetzt ist die Farbe einfach nur matt und gar nicht mehr edel.
    Safari war besser und leichter zu bedienen. Der schöne, hellblaue Fortschrittsbalken sowie die gute Darstellung und selbst die Zifferntasten vom Telefon sahen, mit dem dunklen Farbton, richtig edel und ausgereift aus. Jetzt sieht es einfach nur häßlich aus.
    Was mir nich nicht gefällt: Erst wettert man gegen Samsung, dass die Firma ja nur Plastiksmartphones herstellen könnte aber dann, bäääääm, das Plastik wird wieder beim Iphone eingeführt. Ja so macht man sich Freunde. Apple sollte zuerst mal daran arbeiten, dass über Mail auch 2 und mehr Dateianhänge versendet werden können. Das wäre mal echte Innovation. Außerdem, wenn man schon ein neues ios auf den Markt wirft dann sollte man zumindest in der Lage sein, auch die eigenen Apps, wie Pages, Keynote usw. upzudaten und auch designtechnisch an ios7 anzupassen.

    Seit Steve Jobs nicht mehr ist, bringt Apple irgendwie nichts mehr richtig zu Stande. Mal was ganz Neues wäre ein Macbook im Stil wie Surface. Einfach Touchscreen kombinierbar mit Touchpad und Tastatur per Bluetooth, vernünftiger Arbeitsspeicher und Prozessor, gute Videokarte (auch für Spiele) und vernünftiger Preis. Damit würde man eher mal Kunden locken anstatt immer das scheiß abgespeckte ios. Zudem sollte Pages auch mal in der Lage sein und so, wie in Word, WordArt, Objekte auch in Rundschrift (also in Form von Bogen oder ZickZack) zu integrieren.

    Oder einfach gesagt, 13er Ipad, etwas dicker dafür mit normalem Intelprozessor und Nvidia Grafikkarte, genug ram und mit der Option Wifi Festplatte zu betreiben und unter der Dj App Djay2 endlch die gewünschten Tracks in dem Moment wo sie benötigt werden ans Ipad zu streamen. Deckel drauf und gut wäre.

  • Ich sag’s mal so:
    Wäre ich Kunde, der ein neues Gerät sucht, wäre meine Entscheidung Richtung iPhone nicht mehr so sicher, wie es vor 2 Jahren der Fall war. Rein optisch kann man da durchaus mal in Richtung Android blicken und es gibt auch Hersteller, die das Ganze ebenfalls mit gescheiter Hardware vermarkten (nicht nur Billig-Plastik!).
    IOS6, seine Schlichtheit, seine Einfachheit, seine Stabilität – das waren alles einmal Argumente für die mobilen Apple-Geräte.
    Apple hat (leider) einen Riesenschritt auf die Konkurrenz zu gemacht!
    Die Feststellung, dass seit dem Tod von Steve einiges nicht mehr korrekt abläuft, ist auch mein subjektives Empfinden. Aber ich das würde ich nie diesem zuordnen wollen- keiner weiß, wie es mit Steve mit Apples „Entwicklungen“ weitergegangen wäre …

    • Ja, das ist richtig, wie iOS7 unter Job aussehen würde, kann man nicht sagen. Aufgrund der Erfahrungswerte kann aber unterstellt werden, dass (auch ein komplett neues iOS) ganz sicher nicht so dilettantisch und zusammengefrickelt aussehen würde. Das ist eben das Problem: seit dem es den einen Chef nicht mehr gibt (vor dem alle kuschten), gibt es bei Apple nun wohl Kompetenzgerangel und zu viele Indianer. So jedenfalls wirkt iOS7 auf mich – Elemente, die von verschiedenen Abteilungen ohne echte Abstimmung untereinander entwickelt wurden und die kein Chef „abgesegnet“ hat. Genau das hätte es unter Jobs nicht gegeben. Beim ersten Anblick von iOS 6 (das iPhone 4 war mein erstes Apple-Gerät überhaupt) war ich begeistert und überwältigt von der Einfachheit, Übersichtlichkeit und Schönheit der Benutzeroberfläche und -führung. Nach zwei Minuten mit iOS7 war ich nur noch am Kopfschütteln ob dessen offensichtlichen Mängel und Unzulänglichkeiten und musste das Gerät erst mal weglegen, weil ich die ganzen Pastelltöne auf dem „grellen“ weiss einfach nicht mehr ertrug. Auf diesem Weg wird Apple irgendwann so enden, wie Nokia oder Blackberry.

  • Ich warte bis sich alle ausgetobt haben und die Ungereimtheiten beseitigt sind
    Oma

  • Kann mir mal einer die Systematik hinter den verschiedenen Farben der Schriftzüge in den einzelnen Apple-Apps erklären?
    Also bei der Mail-App, bei den Einstellungen, Nachrichten und Telefon wird eine blaue Schrift verwendet. Rote Schrift (was finde ich, eine Signalfarbe ist, die vor etwas warnen soll) gibt es bei der durch aus nicht sehr schön gewordenen Musik-App, beim Wecker und im Kalender. Bei iTunes gibt es dann noch die Farbe Petrol/Türkis.
    Verstehe ich einfach nicht was das soll.

  • iOS 7 ist der letzte Müll. Ich kann hier nur sagen: Never change a running system!

    Warum musste das neue System sein? Kann ich echt nicht nachvollziehen?

  • Seit ios7 haben wir fast doppelt so viele Android Modelle verkauft wie vorher. Seltsam, den Leuten scheint die (flache) Meinungen der ios7 Anhänger irgendwie völlig egal zu sein. Weiter so Apple! Endlich ist das Argument der besseren Usability zwischen Apple und dem Rest der Welt aus dem Weg geräumt. Eine Kollegin (ios7 Verfechterin) hat sich heute mehrmals so schwach anreden lassen müssen, daß sie stinksauer war, aber auch einsehen musste dass all das „Experten“ Gelaber für den Arsch ist.

    Früher haben unsere Kunden mit kleinem Geldbeutel wehmütig auf die Apple Handys geschielt. Jetzt kommen Kunden mit Apple Handys rein die wehmütig nach einer alternative suchen und dermassen wütend auf Apple sind, dass sie sich mehr von Ubuntu Touch erhoffen, als von Ive.

    Ich besitze berufsbedingt mehrere Handys. Und seit über 3 Wochen liegt mein iPhone in der Ecke weil ich es einfach nicht mehr will. Die Oberfläche sieht so diletantisch aus wie der erste Skoda. Heute war der erste Samstag seit 4 Jahren, an dem KEIN einziges iPhone über den Tisch ging. Null. Zero. Nada.

    Dafür wurden wir mehrfach gefragt ob wir iPhones in Zahlung nehmen. für uns ein klares Zeichen dafür dass es an der Zeit ist aufzuhören alles zu akzeptieren was uns vorgekaut wird.
    Ios7 ist für unser Verkaufsteam der letzte Dreck. Eine derbe Schlappe, ein technischer Vertrauensbruch. Mies fürs Geschäft.

    Aber auch gut für den Markt.

  • Danke für den Einblick von der „anderen Seite des Tresens“. Diese Bericht überrascht ich überhaupt nicht. Durch iOS7 fällt nun tatsächlich das Hauptargument der besseren Usability zwischen Apple und den anderen Geräten weg. Mir ist nachwie vor absolut schleierhaft, wie man als Firmelnleitung die Mängel von iOS7 im Vergleich zu iOS6 im Design aber vor allem in der Usability nicht erkennen kann!? Liegt es an Kompetenzgerangel, zu vielen Häuptlingen? Daran, dass sich Jon Ive auch mal softwareseitig verwirklichen wollte (obwohl er davon ganz offensichtlich keine Ahnung hat)? Daran, dass Tim Cook nur ein Zahlenmensch ist, aber von Ästhetik und Userfreundlichkeit keine Ahnung hat bzw. keinen gesteigerten Wert darauf legt? Oder daran, dass der frühere iOS-Entwickler Scott Forstall nicht mehr mit an Bord ist? Wahrscheinlich ein Mix aus alle dem. Jedenfalls ist der aktuelle Kurs (Hinwendung zur Androidoberfläche) der absolut falsche Weg und wird Apple viel Geld kosten! Es wird interessant zu sehen, wie einsichtig und beweglich die Führung sich erweist. Meiner Meinung nach lebt Apple seit Jobs Tod nur noch von seiner Substanz. Doch durch iOS7 haben sie nun auch noch den letzten Trumpf aus der Hand gegeben. Dank der Milliarden von Rücklagen wird Apple zwar mittelfristig keine finanziellen Probleme bekommen. Langfristig könnte es auf diesem Weg aber eng werden.

  • Moin, kann mich der Kritik in allen Punkten anschließen und werde das jetzt nicht alles wiederholen. Wäre dann ja quasi eine Zusammenfassung.
    Ich schreibe das gerade von meinem iPad, auf hellgrauem Hintergrund eine etwas dunkelgrauere Schrift bei inaktiven tabs beim Safari, doll^^
    Bei meinem iPhone konnte ich zum Glück wieder zurück zu iOS 6. So habe ich jetzt täglich den Vergleich. Sollte sich da nicht grundlegend etwas ändern, werde ich mich wohl auch nach Alternativen umsehen müssen, schade.
    Gerade die perfekte Vernetzung aller meiner Äpfel, war der Grund für mich, bei dieser Marke zu sein. Und natürlich die einfache Bedienbarkeit, das

  • ups….meine Tochter tippt mit ;-)
    Das edle, das etwas andere, das Erwachsene und so weiter, dass alles hat mir sehr gefallen.
    Doch diese Kindergarten Farben, das verspielte und angepasste Android like Aussehen, nein Danke.
    Vor Apple hatte ich mal in die Linux Ecke geschaut, vll. ist das ja nich mal einen Blick wert.
    Aber jetzt hoffe ich erst mal Besserung.
    Denn wenn schon Android Style, dann bestimmt kein so teures vom Apfel.

  • Wer den Film von steve Jobs gesehen hat. Weis genau würde Steve Jobs noch leben, wäre das Design von IOs7 niemals veröffentlicht worden. Mir fällig unverständlich warum eine Benutzeroberfläche bei den Möglichkeiten von hochauflösenden Bildschirmen fast ohne jede Kontur und damit jeglichen bedienkomfort verloren hat.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven