iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 862 Artikel

Gegenpol zu verhaltenen Hardware-Aktualisierungen

iOS 18: Neue Funktionen und Design-Update im Fokus

Artikel auf Mastodon teilen.
91 Kommentare 91

Nicht wenige Apple-Nutzer würden sich wünschen, dass das Unternehmen das Streben nach Funktionserweiterungen zurückfährt und stattdessen die Stabilität seiner Betriebssysteme und vor allem auch den Benutzerkomfort priorisiert. Dergleichen scheint aber nur in der Theorie realistisch. Allem voran dürfte auch der Konkurrenzkampf mit anderen Anbietern dafür sorgen, dass werbeträchtige Neuerungen für iOS-Geräte, Macs und die Apple Watch einen besonderen Stellenwert erhalten.

In dieser Tradition wird uns wohl auch iOS 18 im kommenden Jahr erwarten. Der Bloomberg-Autor Mark Gurman zitiert in seinem aktuellen Newsletter interne Aussagen von Apple-Mitarbeitern, denen zufolge man im kommenden Jahr ein „ehrgeiziges und überzeugendes“ Update erwarten darf, das neben Sicherheits- und Leistungsverbesserungen nennenswerte Neuerungen in den Bereichen Funktionalität und Design mit sich bringt.

Siri als neue KI-Assistentin

Ein Teil davon könnte bereits im kommenden Jahr ein Neustart von Siri sein. Apple dürfte hinter geschlossenen Türen mittlerweile mit enormen Anstrengungen daran arbeiten, zu den Angeboten anderer Anbieter im KI-Bereich aufzuschließen. Mittlerweile zeigt sich, dass Dienste wie ChatGPT längst keine verrückte Spielerei mehr sind, sondern abgesehen von ihren erstaunlichen Fähigkeiten beim Generieren von Texten und Bildern auch eine ernstzunehmende Konkurrenz zu klassischen Suchmaschinen-Modellen darstellen. Eine neue und darauf basierende Variante von Siri könnte sich zumindest in Teilen als wegweisend positionieren. Vorausgesetzt, Apple findet eine Lösung, hier auch tagesaktuelle Inhalte zu integrieren. Die bislang verfügbaren KI-Modelle haben allesamt das Problem, dass sie mit einem „Ablaufdatum“ arbeiten und zum Teil mit inzwischen schon wieder überholten Daten trainiert wurden.

In jedem Fall gibt es keine Anzeichen dafür, dass Apple es mit iOS 18 ein wenig ruhiger angehen lässt, um sich auf Fehlerbehebungen und die Verbesserung vorhandener Funktionen zu konzentrieren. Dergleichen will Apple Gurman zufolge mit „Performance-Pausen“ genannten Unterbrechungen abdecken, in denen die Apple-Entwickler sich über den Zeitraum von einer Woche hinweg gezielt damit beschäftigen, in den aktuellen Versionen der Betriebssysteme vorhandene Fehler zu beheben. Ein Grund, iOS 18 mit besonders plakativen neuen Funktionen auszustatten sei die Tatsache, dass man mit dem iPhone 16 auf Hardware-Seite weniger Neuerungen erwarte.

13. Nov 2023 um 09:56 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    91 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Kann man dann die KI auf dem iPhones ausschalten? Nicht jeder möchte damit was zu tun haben.

  • Ich bin nun wirklich ein langjähriger Apple Nutzer, aber mittlerweile blicke ich bei den Funktionen auch nicht mehr durch. Vielen wie die Kontaktposter sind kompliziert gelöst und alles in irgendwelchen Menüs versteckt.
    Nichts wirkt wirklich aufgeräumt.

  • Ich fand iOS 6 ganz gut, sowohl von den Funktionen die ausgereicht haben und intuitiv waren als auch, und das ist der Hauptgrund, das Design

    Antworten moderated
  • Ich finde vor allem die 4(!) verschiedenen Widget Typen, die es verstreut in iOS gibt, alles andere als Nutzerfreundlich… und auch die Fokus Lösung ist irgendwie unsinnig und kompliziert gelöst, man muss super viel einstellen, und am Ende gibt es dann benötigte Einstellungen doch nicht…

  • Auch in meinen Augen hat iOS über die Jahre sehr viel an Einfachheit und Intuition verloren. Veränderung bedeutet nicht immer Verbesserung. Was mich aber besonders stört, ist die Tatsache, dass im Schnitt 20-25 Apps pro Tag aktualisiert werden.

    Hat jemand eine Erklärung, warum das erforderlich ist?

    Antworten moderated
    • Du wirst wohl sehr viele Apps benutzen? Die Updates kommen von den Entwicklern selbst und die haben meist einen 14 tägigen Release Zyklus.
      Grundsätzlich sind Updates aber gut, wenn die Entwickler damit Fehler beheben oder eine neue Funktion einführen.

      Antworten moderated
    • Werner, Du sehnst dich nach Einfachheit? Aber hast 20-25 Apps die täglich aktualisiert werden wollen? Das sieht nicht unbedingt nach „Einfachheit“ aus. Einfach auf die wichtigen Apps reduzieren und dann wird es schon wieder übersichtlicher und einfacher.
      Der Grund: Weil die Entwickler – zum Glück – an ihren Apps arbeiten und diese weiterentwickeln, sei es Sicherhheit, neue Funktionen, Fehlerkorrekturen … Wäre es nicht so, dass würdest du dich bestimmt beschweren, dass mehr und mehr Apps nicht mehr richtig funktionieren oder garnicht mehr gepflegt werden.

      Antworten moderated
  • Ich würde mir eher ein Bugfix und Performance Update wünschen. Selbst so einfache Sachen, wie das Festlegen von Wallpapern/Lockscreen ist mittlerweile total fehlerhaft. Bei mir (iPhone 15 PM) ruckelig, schlechte Performance, Background Blur funktioniert manchmal nicht, Live Photos funktionieren sowieso gar nicht und teilweise speichert er das ändern eines Bilds gar nicht ab. Erst das Löschen und neu erstellen des jeweiligen Lockscreens funktioniert zuverlässig.

    Antworten moderated
    • Live Photos in der Form gibt es nicht mehr, du kannst aber eine Art Boomerang des Fotos erstellen, welches automatisch abgespielt wird einstellen

      Antworten moderated
      • Ich habe hunderte Live Photos auf dem iPhone (über mehre iPhone Generationen hinweg). Unter der Kategorie „Live Photo“ in den Lockscreen Einstellungen wird mir kein einziges davon angezeigt. Da steht nur „Vorschläge suchen…“, die Indizierung der Fotos ist aber abgeschlossen. Auch ein manuelles Auswählen in der Fotos App funktioniert nicht.

      • Geht wohl nur mit den Live Fotos von neueren iPhones, ab welchem ist mir nicht bekannt

  • Bin gespannt, ob bis dahin wenigstens IOS17 einigermaßen läuft!

    Antworten moderated
    • Californiasun86

      Was läuft bei dir denn bei iOS 17 nicht, was dich im Alltag stört?

    • Fritz schreibt: „wenigstens IOS17 einigermaßen läuft!“. Diese Worte muss man sich auf der Zunge zergehen lassen ~ „wenigstens IOS17 einigermaßen läuft!“
      „Einigermaßen“? Was läuft denn bei dir nicht (muss ja sehr viel sein, wenn du „einigermaßen“ schreibst)? Und was meinst du mit „wenigstens“?
      Aber es gibt sehr, sehr, sehr viele Menschen, bei denen iOS17 gut bis sehr gut läuft (zB bei mir sehr gut). Vllt ist ja dein iPhone defekt und macht Probleme, und nicht das iOS?

      Antworten moderated
  • Dieser „jedes Jahr ne neue Nummer Wahnsinn“, ist doch Schwachsinn. Erst mit Gewalt ne neue Nummer bringen, dann wird wieder ein Jahr daran gearbeitet versprochene Funktionen verspätet an den Start, und dann zum funktionieren zu bringen. Dabei auch die unzähligen Updates mit Fehlerbehebungen, und wenn dann fast alles richtig gut läuft, kommt eine neue Version. Ich find das absolut hirnrissig aus Anwendersicht, und würde mir stattdessen eine kontinuierliche Weiterentwicklung wünschen, mit permanenten Funktionsupdates, und durchgängiger Pflege des gesamten Systems. Die häufigen Updates gehen mir gewaltig auf den Senkel, und neue Optionen, die nicht richtig funktionieren nutzen auch keinem. Dazu Fehler die seit mehreren Versionen einfach nicht behoben werden, usw.. Aber das ist nur meine Meinung.

    Antworten moderated
    • Das ist halt der Fluch des Marketings (dem wir nur bedingt folgen müssten). Apple muss etwas neues bieten und es in Schnappatmung – aufgeplustert von der Mücke zum Elefanten – anpreisen, weil sie verkaufen möchten/müssen. Sie müssen ihren Aktionären Geld in den Rachen schieben.
      Und andersrum werden wir immer abhängiger von diesen Geräten. Die meisten von uns haben ein abhängiges Verhalten entwickelt. Ethik ist die Frage: Wie will ich leben? Was ist gut (für mich und andere)?

      • @ralfer04 leider ist das genau so, das Marketing hat leider einen viel höheren Stellenwert, als die Weiterentwicklung. Manche Funktionen werden auch nach dem Marketing Gedöns komplett wieder vergessen

      • Wobei ich mir vorstellen, entgegen der Vorstellungen bei Apple, dass genau eine solche Philosophie eher noch mehr Leute anziehen dürfte, als dass es negative Auswirkungen hätte. Die Leute sind doch alle genervt von dem ständigen Update Wahnsinn, vor allem weil die meisten mehrere Apple Geräte am Laufen haben. Wenn die da anders machen würde, das würde den meisten doch sicher ziemlich gefallen, kann ich mir vorstellen. Und wenn dann ein Update Batch nach einer Weile durchgezogen wurde, kommt dann die feierliche Verkündung …….. awesome, amazing, outstanding, breath taking ……….. einer neuen Versionsnummer im Apple Tempel! ;-)

    • Antworten moderated
  • Man erwartet also weniger Hardware-Neuerungen am iPhone 16. Aha!
    Was heißt denn da „weniger“?
    Noch weniger als am iPhone 15 oder 14?

  • Für mich ist das alles wieder viel bla bla bla. Am Ende kommt das eh wieder nur für pro Max Ultra plus Mega iPhone und alle anderen schauen in die Röhre! Auch traue ich Apple zu, dass sie für die zusätzlichen Kif Funktionen irgendein dämliches Abo voraussetzen.

  • Hiess es nicht erst vor wenigen Tagen, daß man sich vorerst auf Stabilität statt Neuerungen konzentrieren werde?

  • Kann man sich nicht erstmal drauf konzentrieren das IOS 17 Fehlerfrei läuft?!

    Antworten moderated
  • Apple sollte vielleicht über ein „Simple iOS“ nachdenken, welches von der älteren Generation problemlos bedient werden kann. Meine Eltern (beide 70+) bimmeln mich regelmäßig an, was denn nun zu tun sei, wenn man wieder etwas „aus Versehen“ verstellt hat… ;-)

  • Genau. Die frühen iOS Versionen punkteten durch Übersichtlichkeit! Hatte man einmal das System verstanden lief alles wie von selbst. Bin iPhone Nutzer seit 2009, mittlerweile suche ich mir in den Einstellungen oft den Wolf, oder finde es einfach zu kompliziert, siehe Kontaktposter oder Kurzbefehle selbst erstellen…

    Antworten moderated
    • Dito sehe es genauso, bin auch Nutzer seit 2009. bin der Meinung mich daher gut mit den Geräten auszukennen aber finde selbst auch nix mehr. Was tun dann Menschen die sich nicht so gut auskennen ?

  • hat noch jemand das problem, dass die temperatur Erkennung nicht mehr funktioniert, obwohl alle Einstellungen so wie sie sein sollen und Uhr regelmäßig nachts getragen wird? (>4Std. mit Schlaf-Fokus)

  • App-Mediathek könnte Apple entfernen. Dafür lieber eine eigene Homekit Seite.

  • Ich würde Siri gerne erfolgreich sagen können: Besuche die 400 Webseiten meiner Branche. Ich gebe dir dazu gerne eine Excel Liste mit den Web Links. Analysiere Veränderungen und downloade die Profile der dort vorgestellten Mitarbeiter stelle das Ganze wieder in einer Excel Tabelle oder CSV zusammen, Führe diesen Auftrag einmal in der Woche durch.

  • KI-basierte Siri: Da wird Appel wieder behaupten, das wäre so rechenintensiv, das schaffen nur iPhone 16Pro und Pro Max, weil dazu der A18 notwendig wäre….

  • Eine Erweiterung die ich mir wünschen würde, ist die Möglichkeit iPhone Backups automatisch auf eine NAS zu machen statt in iCloud. Aber das wird wohl nicht kommen.

  • Sollen erstmal 17 zum laufen bringen. Da träumen schon wieder von 18. Einfach nur lachhaft. Typisch

    • Opinione: Typisch, keine Ahnung von SW-Entwicklung/Marketing/… und dann solche Sachen schreiben. Einfach nur lachhaft.
      iOS läuft, und das nachweisslich auf vielen Millionen Geräten – und das gut bis sehr gut.
      Was läuft denn deiner Meinung nach nicht? Wenn es auf deinem iPhone nicht läuft, dann liegt es vllt. am defekten iPhone?

      Antworten moderated
  • Wartet doch einfach ab! Das sind alles nur Gerüchte und niemand, auch kein Bloomberg, weiss was genau und wie und ob kommt. Nur Apple weiss dies.

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37862 Artikel in den vergangenen 6159 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven