iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 089 Artikel

Ehrgeiziger Rundumschlag

iOS 18: Das größte iPhone-Update aller Zeiten?

Artikel auf Mastodon teilen.
90 Kommentare 90

Die iPhone-Aktualisierung der vergangenen Jahre miteinander zu vergleichen, fällt schwer. Dies macht auch den Einsatz von Superlativen problematisch. Welche war Apples wichtigste Systemaktualisierung bislang? Welche war die größte? Welche war die beste?

Iphone Os 3 Fix

iPhone OS 2 und iOS 7

Rückblickend würden wir den Betriebssystem-Versionen iPhone OS 2 und iOS 7 eine besondere Bedeutungen beimessen. iPhone OS 2, da Apple mit dieser den App Store einführte und den Erfolg des iPhones überhaupt erst möglich machte. iOS 7, weil Apple mit dem krassen Designbruch viel Liebgewonnenes über den Haufen warf, gleichzeitig aber auch die Weichen für die nächsten zehn Jahre stellen sollte.

Das größte iOS-Update für uns in Europa dürfte die bevorstehende Aktualisierung auf iOS 17.4 sein, mit der Ende Februar beziehungsweise Anfang März zu rechnen ist. Hier wird Apple erste zaghafte Öffnungen des ansonsten stark abgeschotteten Systems vornehmen und nicht nur die Installation alternativer Browser anbieten, sondern auch App-Downloads außerhalb des App Stores ermöglichen und Einkäufe von App-Inhalten, die nicht über Apple, sondern über die jeweiligen Entwickler direkt abgerechnet werden.

Das größte iPhone-Update aller Zeiten ?

Neuerungen, von denen die Amerikaner erst mal nichts mitbekommen werden. Nachvollziehbar warten diese auf iOS 18 und die Einführung einer runderneuerten Sprachassistenz, die uns dann mit einer Siri-Performance versorgen dürfte, die auf einem ähnlichen Niveau wie aktuelle Chatbots vom Typ ChatGPT und Co. liegen soll.

Das bevorstehende Systemupdate auf iOS 18 soll nach Angaben des für gewöhnlich gut unterrichteten Bloomberg-Reporters Mark Gurman das größte Betriebssystem-Update in der Geschichte des iPhones sein. Apple würde in fast allen Bereichen ehrgeizige Veränderungen planen, so Gurman unter Verweis auf die Stimmung unter Apples Software-Entwicklern.

Fest steht bislang eigentlich nur, dass Apple plant, in diesem Jahr den SMS-Nachfolger RCS zu unterstützen. Hinzu kommen die Gerüchte über den Ausbau der Sprachassistenz Siri mit künstlich intelligenten Funktionen. Welche Features das nächste Systemupdate darüber hinaus mitbringen wird, bleibt abzuwarten.

29. Jan 2024 um 12:33 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    90 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Stimmt. Es war doch eh noch die Rede gewesen, dass da was kommt und das das neue iMessage mit dieser schwebenden Ebene, drückt man auf das +, stark Teil der neuen Designsprache wird. Am Apple TV in der TV App hat man das ja jetzt auch. Bin gespannt. Hatte ich gar nicht mehr auf dem Plan.

      • Paul_Fridolin_CH

        Die Bezeichnung
        Aller Zeiten
        Ist Werbegeschwätz. Alle Zeiten enthält nicht nur die Vergangenheit, sondern auch die Zukunft. Mich ärgert das Nachplappern der jeweils übertriebenen Apfelwerbung, weil es einfach sprachlich daneben ist.

  • iOS 7 war schon krasse Veränderung.
    Erster Eindruck damals: Das kann nur ne schlimme Beta sein
    Bunter Clown auf Speed

  • Haha das heisst es jedes Jahr. Und dann sind immer alle enttäuscht, weil 30% der Präsentationszeit auf der WWDC für Memojis verwendet wird und 90% der sinnvollen Funktionen erst mit dem 3. oder 4. Major Update nachgereicht werden. Seit Jahren wird über ein Redesign spekuliert, passiert ist nichts. Glaub ich erst, wenn es wirklich so weit ist.

      • GRLK, naja, auch nicht lustig. Es ist einfach nur falsch.

      • Ironie ist nicht so euer Ding, was? Er hat doch Recht! Was muss man das jedesmal, wenn man neue Emoticons hinzufügt, so dermaßen in den Vordergrund rücken, dass man jetzt 5 queere Einhörner hat und ein Mann mit Babybauch, schwarzen Haaren und blondem Mutton Chops?

      • @googman: Reg dich nicht auf, für Ironie/Sarkasmus braucht man einen gewissen Grad an Intelligenz.

      • @Krümel: Und für einen etwas freundlicheren Umgangston und mehr Toleranz ebenfalls. Aber wenn ihr es nicht versteht (sehr auffällig), dann ist es halt so.

    • Ich sehe aktuell auch gar nicht den Bedarf für ein grundlegendes Re-Design. Der Skeuomorphismus der frühen iOS Versionen hatte sicherlich seine Berechtigung um überhaupt den Einstieg der Nutzer in die komplett neue Touch-Bedienung zu erleichtern. Als das nichts neues mehr war, konnte man sich etwas neuem Zuwenden, den Skeuomorphismus über Bord werfen und einen ganz anderen Design-Ansatz wählen.

      Diesen „Druck“ zu einem grundlegenden Wandel sehe ich aktuell nicht. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Ich hoffe nur sehr, dass nicht einfach etwas ganz neues gemacht wird, um einfach etwas neues zu haben.

      • Also UI Änderungen sehe ich auch nur im Detail.

        Bei Apple würde ich mir wünschen das die eigene Apps mal alle auf einen Stand gebracht werden.

        Manche haben Widgets, andere nicht. Manche Shortcuts, andere nicht.
        in manchen kann man sortieren, andere haben gar keine Editierungen.

        Und dann ist das KI. Theoretisch kann das ganze iPhone im Herzen ein remaster bekommen. Und dahinter local KI. Aber Apple kann nicht wirklich gut Software. also wird das bestimmt so viele Bugs mitbringen das sich ein gigantisches iOS18 in weekly Updates verrennt

      • Haben die doch schon bei ios17 gemacht, neu, nur dass es neu ist

  • Und alles erst ab iPhone 16 nutzbar, da die Hardware das neue Design nicht flott genug anzeigen kann ;-)

  • Abwarten. Jedes iOS wird als „greatest leap forward“ oder „biggest update ever“ von Apple bezeichnet. Wer nur so mit Superlativen um sich wirft kann einen echten Schritt vorwärts dann kaum glaubhaft angemessen beschreiben.

    • Es geht ja in dem Artikel nicht um das, was Apple später bewirbt. Gurman berichtet basierend auf seinen internen Quellen. Innerhalb Apples werden sie wissen, wie das Update einzuordnen ist. Ich erinnere mich auch, dass Gurman in den letzten Jahren zu den iOS Updates nicht in solchen Superlativen berichtete. Wir können gespannt sein…

  • iOS7 war übel !
    alles nur noch strahlendes Weiß, ohne Chance das iPhone wieder dezent dunkel zu bekommen :(

    grösste Featurs für mich waren:
    – der wieder eingeführte Dunkelmodus
    – Kontrollzentrum
    – AirDrop
    – die Widgets

    Antworten moderated
      • Ich nutze es mehrmals die Woche auf der Arbeit. Hier hat eh jeder ein iPhone. Kurz Handy an Handy und die Datei ist übertragen. Liebe es!

      • Ich gehe mal schwer davon aus, dass man AirDrop zu 99% nur mit Bekannten, Freunden und Kollegen nutzt – also alle die, die in der Kontaktliste stehen. Somit gibt es da gar keine Einschränkungen. Welche Dateien schickst Du denn an fremde Personen?

      • Früher habe ich es auch vom Mac auf die Handies der Schüler so übertragen.

        Mittlerweile wieder nur noch die ganz normale cloud, da ich bei wöchentlich wechselnden Schülern einfach keine Lust habe für eine Datei das Adressbuch zu aktualisieren.

      • Seit der Änderung funktioniert AirDrop leider nicht mehr zuverlässig. Egal ob an fremde oder an bekannte die sich im Adressbuch befinden. Der gegenüber wird oftmals nicht gefunden und somit ist eine Nutzung von AirDrop vom Tisch. Mit mehreren Versuchen zu frickeln bis es klappt macht auch keinen Sinn wenn ich die Datei per iMessage oder per Mail schon 3x fertig übertragen habe bevor AirDrop endlich mal funktionieren will

  • Zitat „ würde in fast allen Bereichen ehrgeizige Veränderungen planen“. Wenn ich das lese schwant mir erstmal nichts Gutes.

  • „Aller Zeiten“…
    Immer wenn ich das lese, dann schmunzel ich, denn der Logik folgend wäre dann auch die Zukunft mit eingeschlossen.
    Ergo: Danach kann nichts besseres mehr kommen, weil ja „das Beste aller Zeiten“… ;-D
    Ansonsten gebe ich Krümel recht. Erst mal abwarten, wie viel von dem „Getrommel“ seitens Apple am Ende übrig bleibt.

    Antworten moderated
  • Ist doch alles wieder nur reine Spekulation. Was sollen solche Artikel wieder? Nur um was zu schreiben zu haben? Im Juni nach der wwdc werden wir klare Fakten haben und dann kann man sehr gern darüber schreiben. Aber solche Spekulationen haben doch null informativen Mehrwert.

    • Ich für meinen Teil interessiere mich sehr für eventuelle, oder spekulative Entwicklungen.
      Wem von uns beiden soll/kann es i|fun nun recht machen‽
      Und wer von uns beiden sollte solche Artikel lesen, oder besser ignorieren?

      • Stimme Dir zu Heiko, besonders der letzten Frage. Mich interessiert es auch, obwohl ich weiß, dass es alles noch sehr vage ist.

    • Joh956, ich stimme dir da 100% zu! Solche „Glaskugel-Nachrichten“ sollten von Nachrichtenseiten einfach ignoriert werden, weil unseriös. Wenn man dennoch wissen, was solche Wichtigtuer behaupten, dann soll man halt deren Kanäle abonnieren um den aktuellen Stand zu erfahren. Aber bitte nicht hier.
      Es geht um seriösen Journalismus und da haben solche Mitteilungen von irgendwelchen Leakern, Mittelmänndern usw. nichts zu suchen. Geht schon in Richtung BILD-Journalimus.

      Antworten moderated
  • Ich hoffe dass iOS 18 die doch sehr üppige Hardware des iPhone 15 Pro auch mit Features füllt. Samsung baut ja gerade massiv KI via Cloud ein. Das möchte ich bei Apple on-device sehen. Kann mir doch keiner erzählen, dass der A17 Pro zu wenig Leistung hat, um z.B. ein fertig trainiertes LLM zu verwenden.
    Im Allgemeinen hat Apple ja bisher auch eher wenig Scheu davor bewiesen, im Produkt-Portfolio Binnendifferenzierung bzgl. Software-Features durchzusetzen. Dann gibt’s on-device Siri, Audio-Transkription und Bild-Verbesserung halt erst mal nur ab dem iPhone 14 Pro / 15 Pro aufwärts auf den Pro-Geräten und der Rest muss dafür halt ein Abo bemühen.

    Befürchte nur, dass Apple den harten Schnitt macht und sowas erst ab dem iPhone 16 Pro ausrollt, obwohl das 15 Pro genug Leistung hat.

  • Das kann man nur als größtes Update aller Zeiten beklatschen, wenn man es gewohnt ist, dass emojiis die Haupterrungenschaften der Updates waren.

  • Grundlegend erneuerte Maps, Dateien, und die verdammte Texteingabe mit Korrektur, wäre nett. Diese Emojis kann sich Cook sonstwohin…

    Antworten moderated
  • Natürlich können wir im Moment nur spekulieren und hoffen.
    Auch können wir Ideen und Wünsche austauschen in welche Richtung sich iOS 18 entwickeln könnte, bzw. sollte.
    Stattdessen wird iOS 18 bevor über bekannt ist, welche Neuerungen es bringen wird, verunglimpft.
    Wenn ich mir vorstelle, daß jemand so mit mir jeden Tag umgeht dann kann ich das mit Fug und Recht als Bullying, bzw. Mobbing bezeichnen.
    Und wie wir alle wissen, also wissen sollten, kann dies eine Straftat darstellen. Ist also etwas, was nicht als Bagatelle abgetan oder als grober Unfug angesehen werden sollte.
    Natürlich kann jeder seine Meinung äußern! Dazu hat jeder das Recht! Aber es muß auch in einem angemessenen Rahmen passieren. Niemand sollte durch die Äußerung diskreditiert oder beleidigt werden. Wir können respektvoll Meinungen, Ansichten, Ideen und Wünsche austauschen und miteinander diskutieren. Der ein oder andere kennt sich mit der Materie bestimmt besser aus und kann dies durch qualifizierte Posts darstellen.
    Ich finde es erschreckend wie normal anscheinend der Tonfall hier mittlerweile angesehen wird. Meiner Ansicht nach ist er sehr häufig herablassend, diskreditierend und vor allem respektlos. Ich hoffe wirklich, daß sich dies ändert und hier bereichernde Kommentare und respektvoller Meinungsaustausch heimisch wird.

    • Das könnte von Seiten des Teams relativ simpel zumindest reduziert werden, indem man sich hier registrieren lassen muss – nur scheint das gar nicht gewollt zu sein. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

      Antworten moderated
    • Hupfheimer, ich stimme dir da zu. Das liegt daran, dass hier jeder seinen Mist abladen (auch schon rechtsgsinnter Müll) kann und darf. Ohne jegliche Anmeldung. Ich habe den Eindruck, dass es einigen nur darum geht, andere zu diskreditieren. Nur die eigene Meinung zählt.
      In anderen Foren geht es zivilisierter zu, einfach weil die Leute konsequenter (und einfacher) blockiert werden, wenn sie zB verletzende Kommentare veröffentlich haben.
      Ich hoffe, dass die Redaktion endlich mal hier ein neues Kommentarsystem einführt. Mit der Folge, dass die Klicks nach unten gehen, aber mit dem Vorteil, dass es hier endlich gestitteter und freundlicher, konstruktiver zugeht.

      Antworten moderated
    • Danke, svc. Auch Spekulationen haben ihre Berechtigungen und machen Spaß. Wer’s nicht lesen will, den ermuntere ich in Peter-Lustig-Manier: Ausschalten!

  • Wenn in iOS 18 alle „zurück“-Tasten oder ähnliches mal konsistent an den selben Stellen wären, das wäre schon ein dickes Ding! Und dann noch Ordner für Emojis, dann wäre es AMAZING!
    Ansonsten waren iOS7, die Widgets und der systemweite Teilen-Button schon Meilensteine für mich.

  • iOS 5 war auch ein großer Wurf mit iMessage.

    Hoffe die Versionsnummer ist richtig. :)

  • Hauptsache wir bekommen neue Emojis! Mir fehlt noch eine Dunstabzugshaube

  • Oh Gott… dann wird wieder monatelang nichts richtig funktionieren

  • So geil, wie alle hier nur am meckern sind und Angst haben vor der neuen Version :)

  • Für mich waren Mac OS X Snow Leopard und iOS 6 die besten Betriebssysteme. Schade, dass die heutigen Designs alle so minimalistisch und platt sein müssen.

  • Mit iOS 3 wurden Push Benachrichtigungen und mit iOS 5 die Mitteilungszentrale eingeführt. Ich fand diese Versionen für die Praxis am wichtigsten

  • Oh man, Siri und ki.
    Ich hoffe Apple macht es diesmal richtig, und nicht so halbherzig, das wäre sehr peinlich.

  • Ich wünsche mir vor allem weniger Bugs

    Antworten moderated
  • Verschlimmbesserung..genau das wird es werden. Wie immer.

  • Also ich würde mir aktuell folgende Änderungen bzw. Verbesserungen wünschen.

    Siri – intelligenter und vernünftigere Aussprache

    Kurzbefehle – viel mehr Möglichkeiten (vor allem von Apple Apps)

    Home – vernünftige Ansicht ohne die ganzen Untermenüs.

    CarPlay – Möglichkeit das Dashboard selbst zu belegen

    Der Rest vom UI kann gern so bleiben.

  • IOS 17.4 wird das langweiligste. Update, weil ich weder Side Loading betreibe, noch einen anderen Browser installieren werde.

  • Ohje. Siri Ausbau klingt wie eine gefährliche Drohung, dann funktioniert siri vermutlich monatelang gar nicht mehr.

    Antworten moderated
  • „Aller Zeiten“ – hört doch auf, diese Phrase immer falsch zu verwenden.

    Bedeutet demnach, danach wird es nie wieder ein größeres Update geben.

  • Hatte letztes Wochenende erst wieder mein iPhone 3GS für ein paar Minuten an – großartiger Ausflug in die Vergangenheit, und ich liebe das iOS Design noch heute…. :-) Zurück möchte ich dennoch nicht mehr.

  • Das Legacy Design war einmalig. Microsoft hat damals dieblangweiligen flachen Kacheln raus gebracht Windows 8 und das Mobil. Apple hat sofort nachgezogen mit dem Tot von SJ.

    Antworten moderated
  • Mich interessiert nur was Apple dazu sagt. Diese Spekulations-Artikel sind nicht den Klick wert.

  • Müll sollten lieber ihre Hausaufgaben machen und die Tausenden Fehler lösen und beheben. Aber wer soll es machen, siehe aktuelle Probleme

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37089 Artikel in den vergangenen 6025 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven