iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 097 Artikel

Besser mal nachsehen

iOS 17 setzt teilweise vom Nutzer vorgenommene Datenschutz-Einstellungen zurück

Artikel auf Mastodon teilen.
58 Kommentare 58

Wenn ihr bei den Vorgaben für die Verwendung der Ortungsdienste durch iOS manuelle Änderungen vorgenommen habt, solltet diese nach dem Update auf iOS 17 unbedingt kontrollieren. Offenbar werden im Zusammenhang mit der Aktualisierung teils zuvor vom Nutzer deaktivierte Einstellungen automatisch wieder aktiviert.

Wie die Sicherheitsforscher Mysk mitteilen, ist nach dem Update auf iOS 17 bei manchen Anwendern sowohl die Auswertung „wichtiger Orte“ als auch die iPhone-Analyse im Bereich der Ortungsdienste aktiv, und zwar auch dann, wenn der Nutzer diese Optionen zuvor deaktiviert hatte.

Einstellungen Datenschutz Systemdienste

Ich findet diese Einstellung im Einstellungsbereich „Datenschutz & Sicherheit“ von iOS. Wählt dort die Ortungsdienste aus und scrollt dann ganz nach unten zu dem Eintrag „Systemdienste“. Dort verstecken sich dann die Einstellungen für alle mit den Systemfunktionen in Verbindung stehenden Zugriffen auf die Ortungsdienste.

„Wichtige Orte“ soll verschiedene Apps und Dienste von Apple mit den nötigen Daten für personalisierte Funktionen versorgen, dazu gehören Karten, CarPlay, Siri, die Kalender-App oder auch Fotos. Die „iPhone-Analyse“ zählt Apple zufolge zu den allgemeinen Funktionen zur Unterstützung von Produktverbesserungen und der Weiterentwicklung von iOS.

Wichtige Orte

Apple untersucht den Sachverhalt

Apple hat gegenüber dem US-Blog 9to5Mac bestätigt, dass der Sachverhalt untersucht werde und ein derartiges Verhalten keinesfalls beabsichtigt sei. Der Hersteller habe damit verbunden seinen hohen Anspruch an den Schutz der persönlichen Daten seiner Kunden betont.

Wie es scheint, tritt der Fehler auch nicht bei allen Nutzern von iOS 17 auf. Ein prüfender Blick auf die entsprechenden Einstellungen kann aber keinesfalls schaden, sofern man sich hier nicht mit den standardmäßig aktivierten Einwilligungen einverstanden zeigt.

Apple betont zwar, dass beispielsweise die Daten zu „wichtigen Orten“ ausschließlich Ende-zu-Ende-verschlüsselt vorliegen und auch nicht vom Unternehmen selbst ausgelesen werden können, Sicherheitsforscher warnen dennoch davor, dass diese Datensammlung zum Nachteil der iPhone-Nutzer verwendet werden könnte.

25. Sep 2023 um 20:59 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    58 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ist mir auch aufgefallen und hat mich tatsächlich gestört, weil nicht umsonst mal ein/ausgeschalter.

    Was aktiv- oder deaktiviert man da eigentlich?

    Geräteverwaltung
    Netzwerk & Drahtlos
    Systemanpassung

  • Was mich massiv ankotzt, ist die Tatsache, dass Apple nach so vielen Jahren immer noch nicht in der Lage ist, Cache zu managen. Von meinen 64GB, bei seit Jahren immer effizienterer Nutzung, habe ich dennoch immer weniger Spreicherplatz, weil System 23GB frisst, wovon 12 eben Cache sind. Was für Leute arbeiten da eigentlich. Wenn ihr das selber nicht könnt, gibt mir den verdammten Knopf „gesammten Cache leeren“, That‘s it.

  • Es wird auch konsequent nach jedem Update Bluetooth im Flugmodus wieder aktiviert, obwohl man das zuvor deaktiviert hatte. Seit Jahren. Einfach irgendwie nervig.

  • Scheint wohl nicht bei allen gleich zu sein, denn mir sind alle Einstellungen gleich geblieben.

  • „iPhone-Analyse“ ist nach wie vor bei mir deaktiviert. Ich kann die Meldung also nicht bestätigen. Mein verdacht wäre, dass User der Analyse im Zuge der Abfrage nach dem Update auf iOS 17 zugestimmt haben.

    „Wichtige Orte“ ist ende-zu-ende-verschlüsselt und kann von Apple nicht gelesen werden.

  • Wann wird eigentlich die Form hier gefixt, so dass sie nicht vergrößert, und dann über den Schirm rutscht?

  • Wenn ich wichtige Orte ausschalte, funktioniert dann das optimierte laden des Akkus noch? Es hiess einmal, das werde gebraucht.

    • Aha, und Geofency blendet dir dann diese wichtigen Orte auch in Karten ein? Sorgt für optimiertes Laden? Deaktiviert deine AirTag-Warnungen?
      Ist ja ein tolles Tool.
      Ich vertraue da lieber darauf, dass Apple das alles korrekt umsetzt und darstellt.

      • Ja, die wichtigen Orte werden in der App auf der Karte angezeigt. Neben wichtigen Orten aber auch Geofences und iBeacons.

        Das Optimierte-Laden und die AirTag-Warnungen funktionieren imho weiterhin über Wi-Fi Ortung, da es dafür ja kein explizites Logging braucht.

  • Für mich ist das schlimmste dass er auf Karten verbessern zugreift obwohl ich es nicht gestatte. Dagegen kann ich also nichts machen. Und dieses Symbol neben der Uhr das anzeigt dass mein Standort verwendet wird taucht mindestens einmal pro Stunde auf. Könnte echt kotzen. Hab es in Beta 5 oder so auch per Feedback gemeldet darauf hin wurde mir gesagt das Problem ist gelöst. Ist es natürlich nicht.

  • Bei mir hat sich nix verändert.
    Vielleicht wird das durch den Nutzer bei der Installation selbst aktiviert? Da wird ja einiges abgefragt, was diese Einstellungen betrifft.

  • Bei mir war die Einstellung „Unbekannte Anrufer stumm“ nach dem Update iOS 17 Update deaktiviert.

  • Ihr solltet vielleicht auch mal über die – inzwischen überhandnehmende Berichte über die Hitzeproblematik beim iPhone 15 Pro berichten. Die Nachrichten und Meldungen auf X (ehemalls Twitter) sind inzwischen voll damit.
    Sehr viele (auch bekannte Blogs die über iPhones und Apple schreiben) berichten, dass das iPhone 15 Pro nach nur „2 Minuten surfen im Internet“ wohl schon sehr heiß wird. 

  • Ich bin angenehm überrascht, dass so ein Verhalten als nicht als normal angesehen wird.
    Ich hätte gar nicht damit gerechnet, weil ja seit Erfindung der iCloud bei ausnahmslos JEDEM iOS-Update Schalter, die steuern, welche Apps mit der iCloud synchronisiert werden, ungefragt aktiviert werden und ich habe noch nirgends gelesen, dass sich außer mir jemand daran stört.
    Manchmal ist es nur einer, manchmal 4. GameCenter ist praktisch immer nach einem Update aktiviert.

  • OK, das war bei mir nicht. Jedoch hat die Textersetzung nicht mehr funktioniert.
    Ich bin in jede Ersetzung dann rein und nochmal auf „speichern“, dann ging es wieder.

  • Schön dann kann man photoPea com quasi als App starten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37097 Artikel in den vergangenen 6029 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven