iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 529 Artikel

RC-Version für heute erwartet

iOS 17.4: Wartet Apple mit der Freigabe bis nächste Woche?

Artikel auf Mastodon teilen.
78 Kommentare 78

Wir haben uns gestern bereits gefragt, ob Apple iOS 17.4 bereits diese Woche veröffentlicht, oder die verbleibende Zeit bis zu dem von der Europäischen Union festgelegten Pflichttermin maximal auskostet. Die mit Blick auf das europäische Gesetz über digitale Märkte in iOS 17.4 eingebundenen Änderungen müssen spätestens am 6. März nächster Woche umgesetzt sein, denn von diesem Tag an ist die Gesetzgebung für die sogenannten „Torwächter“ verpflichtend.

Apple wurde von der EU im September gemeinsam mit der Google-Mutter Alphabet sowie Amazon, Meta, Microsoft und dem hinter TikTok stehenden Konzern ByteDance als „Torwächter“ klassifiziert. In der Folge kommen insbesondere auf den App Store und das Browser-Angebot auf dem iPhone bezogen neue Regelungen zum tragen, die Apple mit iOS 17.4 umsetzt.

5. März als spätester Termin

Letzter Termin für die Freigabe von iOS 17.4 wäre demnach heute in einer Woche. Wenn Apple die EU-Frist nicht maximal ausreizen will, ist auch eine Freigabe am Montag oder schon Ende dieser Woche denkbar. Zuvor warten wir allerdings noch darauf, dass Apple den Release Candidate oder kurz die „RC-Version“ über seinen Beta-Kanal verteilt. Beim Release Candidate handelt es sich quasi um eine letzte Prüfung jener Version, die kurz darauf auch an alle Endkunden verteilt werden soll.

Mit einer Freigabe dieser RC-Version wird für heute gerechnet. Darin sind sich zumindest mehrere auf dem Twitter-Nachfolger X aktive Nutzer einig, die bereits in der Vergangenheit mit zutreffenden Vorabinformationen rund um Apple aufwarten konnten.

iOS 17.4 mit diversen kleineren Verbesserungen

Wie sich die von der EU geforderten und mit iOS 17.4 umgesetzten Anpassungen tatsächlich auf die künftige Nutzung und das App-Angebot rund um das iPhone auswirken, muss sich wohl erst noch zeigen. iOS 17.4 bringt aber auch ein paar davon unabhängige Funktionserweiterungen, allem voran natürlich die Möglichkeit, die Sprachassistentin Siri künftig ohne das vorangestellte „Hey“ zu aktivieren.

27. Feb 2024 um 08:22 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    78 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Gestern wurden reichlich Apps bei mir aktualisiert. Meistens ein Zeichen, dass das Update kurz bevorsteht.

    • Meine Apps aktualisieren sich – seit Jahren – nicht mehr automatisch. Trotz entsprechender Einstellungen und Internet. Kennt jemand das Problem und hat vielleicht eine Lösung?

      • Habe das gleiche Problem und leider auch noch keine Lösung gefunden. Habe den entsprechenden Schalter schon öfter deaktiviert/aktiviert, leider ohne Erfolg. iPhone hängt jede Nacht am Laden und ist im WLAN eingebucht und trotzdem werden Updates über viele Tage hinweg nicht geladen.

      • Keine Lösung, aber das gleiche Problem.

      • Ich denke dann hilft nur ein Full Reset…

      • Nix neues, bei mir ebenso.

      • Komplet Neuaufgesetzt vor kurze Zeit. Kein backup Wiederherstellung. Gleiches Problem.

      • Ich habe es ausgestellt, da Ich so den Überblick habe, WAS aktualisiert werden soll. Es gibt doch immer wieder mal eine APP, die in der aktuellen Version verbleiben sollte.

      • Das verzögerte Update ist gewollt. Das kann man in diversen Foren nachlesen.

        „Apple verzögert automatische iOS-Updates künstlich, um mögliche Bugs auszubessern und Feedback der Nutzer umzusetzen, die sich das Update bereits manuell heruntergeladen haben.“

        Ist dort u.a. Als Zitat zu lesen.

        Der automatische Rollout läuft dann 1-4 Wochen später an.

      • Es geht aber um App-Updates, nicht iOS-Updates.

      • Ich meine auch App Updates.
        iOS aktualisiert sich m.M.n. nicht automatisch…
        Zudem entlastet es auch so die Server.

  • Expertenmeinung

    Ist denn die GoldenMaster schon aktiv nutzbar?

    Antworten moderated
  • Tja, die Art, wie Apple dieses Problem handhabt sorgt leider dafür, dass auch die letzte Behörde merkt, dass man mit Apple in Sachen Kartellrecht nicht kooperativ zusammenarbeiten kann.

    Da sägen Jobs und sein Team heftig an dem Ast, auf dem sie sitzen.

    • Du bist nicht ganz auf dem Laufenden.
      Steve Jobs ist nicht mehr der Chef.

    • Manchmal denke ich mir: Wie kann man sich als Hersteller so dämlich anstellen, denn alles was nicht durch Gesetzte und Verordnungen geregelt werden muss, macht mein Handeln doch viel entspannter.

      Aber wenn Hersteller ein gewisses Volumen erreicht haben, wollen Sie scheinbar immer die Grenzen ausloten.

      • Nicht nur das, Apple tut ja auch alles dafür die hoch gelobte nutzerexperience zu verschlechtern. Warum sollte man bei Apple bleiben wenn andere das gleiche aber besser umgesetzt bieten? Da war man auch lange Zeit besseres von Apple gewohnt.

      • @Tempomat: Tatsächlich hast du hier was wichtiges erwähnt, „[…] wenn andere das gleiche aber besser umgesetzt bieten […]“. Apple war mal ein Unternehmen, das seine eigenen Ideen und Visionen verfolgt hatte BIS irgendwann jeder das Recht hatte sich einzumischen und irgendwas einklagen konnten. Mir fällt auf, das Apple in eine Form gepresst wird wo alle drin sind, jeder bietet das gleiche an – musst dich nur für eine Optik & Material entscheiden alles andere ist gleich.
        Persönlich finde ich es schade, das Apple nicht das Unternehmen bleiben konnte was es mal war. Keine Frage, da waren auch paar Fehlentscheidungen vom Unternehmen selbst, aber das äußere Einwirken hat m.M.n. immer mehr und mehr geschadet.

      • @KaroX was halt am Ende auch nur zeigt wie unfähig Apple ist, mir ist jetzt keine andere Firma bekannt die so Probleme hat sich an die minimalen Marktanforderungen anzupassen. Es ist ja wirklich nicht so als würde hier ein zweites android gefordert werden, Apple hat ja genügend Punkte die sie gut gemacht haben in der vergangenenheit und die das Unternehmen ausgemacht haben. Diesen goldenen Käfig gibt es zwar seit Jahren schon aber so dermaßen abgeschottet wie heute, das war Apple in den 00er Jahren zum Beispiel noch lange nicht. Apple konnte es mal gut, aber heute nicht mehr und wer das als wertvoll erachtet hat Apple nie in seiner Blüte erlebt (damit ist nicht die Blüte „Unternehmenswert“ gemeint, sondern die Zeit die dafür sorgte dass Apple so grossartig geworden ist).

      • Apple war damals das was Microsoft nie sein wollte anpassbar und offen bei gleichzeitig einfacher Bedienung. Das was Ubuntu und fedora heute machen hat Apple bei Mac zur Perfektion damals getrieben. Hätten sie den Weg so bei iOS fortgesetzt hätte es heute auch keine Anpassungen benötigt. Stattdessen wurde am Ende von Jobs Zeiten angefangen diesen goldenen Käfig den man mit iOS eingeführt hat langsam überall zu erzeugen. Jetzt fällt halt auf, dass nicht alles Gold ist was glänzt, manchmal ist es halt doch nur ne Legierung und das ganze Ding ist am kaputrosten. Das war am Ende auch der Hauptgrund warum ich mich vom Mac verabschiedet hab, der Spirit ist einfach weg. Das ist der Grund warum ich mich vom iPad verabschiedet hab und jetzt wo mir Apple zeigt, dass sie gänzlich ihre Fähigkeit verloren haben sich auf Neues einzustellen und das beste kundenerlebnis zu bescheren ist es halt auch schwer mich noch fürs iPhone zu begeistern.
        Und wirklich, das ist nur meine Meinung zum Werdegang der Firma, was man auch gut am Aktienkurs sieht, der geht ja steil nach oben. Hoffe aber, dass genug andere ebenfalls sehen dass Apple hier nicht mehr so toll ist wie sie mal waren und sich doch mal mehr mit den Alternativen beschäftigen.

      • @Tempomat: Mir fallen da schon ein paar Firmen ein, würde jetzt aber den Rahmen komplett sprengen und das Thema in eine falsche Richtung lenken. (Wie viele extreme Apple-Kritiker hier doch immer dabei sind und den anderen markt für optimal ansehen.)
        BTW: Apple war noch nie ein Unternehmen, dass die Marktanforderungen bedienen wollte – sie wollten immer die Marktanforderungen neu definieren.

      • HETZENzhbabbler

        Karin +10000000

      • HETZENzhbabbler

        karoX meine ich natürlich.

      • Karin. :-D Ist ok, ich bin echt viel gewohnt, aber Karin ist echt komplett neu.

    • Ich würde auch die Zeit ausreizen, um möglichst lang die Tests laufen zu lassen.
      Den Termin auszureizen hat noch nichts mit mangelnder Kooperation zu tun,

  • Würde Sinn machen, dass sie warten. Aber abgesehen davon, interessiert mich das nicht wirklich. Es kommt, wenn es kommt.

    • Wenn überhaupt, würde das Sinn ergeben und nicht machen! Ansonsten ist das ganze Quatsch! Sinn ergeben würde es, wenn man das ganze schon etwas früher eingeführt hätte, um dann nicht in der letzten Sekunde irgend etwas halb fertiges raushauen zu müssen. Das ist nämlich wohl aktuell ehr der Fall! Das ganze ist mal wieder mit der heißen Nadel gestrickt worden und wird sicherlich wieder viele Überraschungen mit sich bringen. Da genügt ein Blick auf die letzten Versionsnummern, um zu sehen, dass da gar nichts ausführlich am Ende getestet wurde.

      • „leben und leben lassen“ muss gelernt sein. ;-)

      • Was meinst du damit? Was hat das mit iOS 17.4 zu tun?

      • Was meint wer womit?

      • Du mit deinen Aussagen!
        Das iOS nicht mehr weiterentwickelt werden sollte, weil du damit zufrieden bist, ist wohl eher unwahrscheinlich. Das es weiterhin signiert wird, würde bedeuten es weiterhin zu pflegen. Was bedeutet, daß es weiterentwickelt wird, weil es an neue Sicherheitsbestimmungen, neue Reglementierungen, neue Technik, etc. angepasst werden muß, um nutzbar zu bleiben.
        Was sich nicht ändert ist die Tatsache daß sich alles ständig ändert. ;-)

    • @svc: leider interpretierst du meine Aussage falsch und leider ist auch ein Teil deiner Erklärung etwas falsch.
      Und sicherlich, es war von mir eine Wunschäußerung.

      • @KaroX Was an meiner Interpretation und meiner Erklärung stimmt denn nicht?

      • puh… anstrengend.

        Nirgendswo habe ich geschrieben, dass es nicht mehr weiterentwickelt werden soll.
        Ich würde mich nur freuen einen Fallback auf diese Versionsreihe ohne AppStore-EU-Öffnung zu haben.

        Was an deiner Erklärung nicht stimmt: nur weil eine Version signiert ist, heißt es nicht zwangsläufig, dass es weiterentwickelt wird.

  • Heute sollte erstmal der Release Candidate kommen und dann nächste Woche das Einspiel in die Produktion.

  • Dieses Update werde ich erst mal hinauszögern. Andere Appstores und Browserengines interessieren mich nicht. Erst mal appwarten, ob der geänderte Unterbau auch sauber funktioniert.

  • Wird mein TEL nicht erreichen! Bin doch kein Versuchskarnickel für Apple!

  • Es gibt für Apple doch wohl auch noch EU Probleme bezüglich der WEB APP Sperre, wie hier bereits mitgeteilt. Bin gespannt, ob da bald ein Update nachgeliefert wird.
    Wer mit diesen Web Apps nichts am Hut hat, dem wird es egal sein. Ich persönlich würde bedauern, wenn diese Möglichkeit dauerhaft wegfallen würde.

    • Es ist doch überhaupt nicht abschließend geklärt, ob die „Web-App-Sperre“ bestehen bleibt.
      Möglicherweise ist sie ja im Moment notwendig, um die von der EU und anderen Ländern geforderten Regelungen im vorgegebenen Zeitraum zu erfüllen.

  • Zuletzt kamen die Updates immer am Montagabend. Wenn heute der RC kommt, dann ist ein Release der Final am kommenden Montag sehr wahrscheinlich.
    Spannender wird aber doch eigentlich, was die App-Entwickler machen. Wird es EU-Versionen der Browser-Apps geben (Chrome, Firefox, Edge)? Die müssten dann ja auch separat als reine iPhone-Apps erscheinen, weil die neuen Regeln zur Browser-Engine nur für iOS gelten und nicht für iPadOS.

    Antworten moderated
  • Apple könnte mal einen schönen Kalender raushauen bzw. die Übersicht schöner machen, aktuell nutze ich Calendars hat aber hat leider keine Familien Anbindung !

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37529 Artikel in den vergangenen 6105 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven