iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 097 Artikel

Zusage gegenüber französischen Behörden

iOS 17.1 kommt spätestens am 24. Oktober

Artikel auf Mastodon teilen.
30 Kommentare 30

iOS 17.1 wird wohl in der kommenden Woche erscheinen. Die Ankündigung des 24. Oktober als wahrscheinlicher Erscheinungstermin für das derzeit noch im Test befindliche Update kommt von ungewohnter Seite: Die französische Strahlenaufsichtsbehörde Agence Nationale des Fréquences (ANFR) teilt auf ihrer Internetseite mit, dass sich Apple dazu verpflichtet hat, bis zum 24. Oktober zu gewährleisten, dass das iPhone 12 die in Frankreich festgelegten, auch als „SAR-Werte“ bekannten Grenzwerte für die spezifische Absorptionsrate nicht überschreitet.

Apple selbst hat bereits in der vergangenen Woche mitgeteilt, dass die Anpassungen für das iPhone 12 mit dem Update auf iOS 17.1 bereitgestellt werden. Es ist davon auszugehen, dass sich das Unternehmen maximal Zeit für die noch laufenden Beta-Tests nimmt und die Veröffentlichung für Montag oder Dienstag einplant.

Anfr Iphone 12 Update

Im Vorfeld stand die Feststellung der französischen Behörden, dass der Betrieb des iPhone 12 in seiner derzeitigen Form in Frankreich unzulässig ist, weil die Strahlungswerte des Geräts die dort festgelegten Maximalwerte überschreiten. Apple wurde zu unverzüglichem Handeln aufgefordert, um zu verhindern, dass der Verkauf der Geräte in Frankreich untersagt und ein Rückruf der bereits im Umlauf befindlichen Telefone angeordnet wird.

Apple sieht „Messfehler“ als Ursache

Apple betont im Zusammenhang mit den Grenzwert-Streitigkeiten, dass der Betrieb des iPhone 12 zu keiner Zeit unsicher war. Sämtliche iPhone-Modelle würden die internationalen Vorschriften und Standards zum Schutz der Gesundheit und Gerätesicherheit einhalten.

Die von der französischen Behörde ermittelten erhöhten Messwerte kommen Apple zufolge dadurch zustande, dass deren Messungen die Tatsache nicht berücksichtigt haben, dass das iPhone über eine Funktion zur Körpererkennung verfügt und die erhöhte Sendeleistung nur zur Verfügung steht, wenn das Gerät beispielsweise auf dem Tisch liegt. Im Testprotokoll der ANFR sei dies nicht erfasst, weshalb die Leistungserweiterung als unzulässig eingestuft wurde, obwohl sie unproblematisch sei.

Mit iOS 17.1 wird diese Funktion für Benutzer in Frankreich deaktiviert, sodass die SAR-Werte des iPhone 12 die Grenzwerte in keiner Situation mehr überschreiten.

16. Okt 2023 um 12:50 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Hoffentlich ist dann auch das Sticker Problem in Nachrichten und somit auch WhatsApp behoben.
    Ich muss immer wieder die iCloud neu starten, um auf das Menü zugreifen zu können !

  • Gibt es zur neuen CarPlay-Integration eigentlich schon mehr Infos von Apple als die vom letzten Jahr?
    Mit 17.1 wird es ja wohl nicht kommen.

    • Du meinst das große CarPlay mit Tacho etc?

      Da sollen ende des Jahres die ersten Autos vorgestellt werden, auf den Markt dann vermutlich erst paar Monate später . Wird dann wohl eher ein iOS 18 Thema.

  • Habe die Franzosen etwa folgendes als Antwort erhalten „You are measuring it wrong!“ ?

  • Mich nervt extrem beim Apple Home, dass meine Rollos bei der Prozentualen Positionierung nicht mehr abwarten bis ich den Daumen vom Bildschirm nehme, sondern die Rollos gleich anfangen zu fahren sobald ich den Regler verstelle… So zuckelt das die ganze Zeit hoch und runter bis ich die genaue Position eingestellt habe… Oft hängt sich dann auch noch das Modul auf… das ist echt nervig. Hat das Problem noch jemand?

  • iPhones haben eine körpererkennung?
    Ich wüsste gerne mehr !

  • Hoffendlich ist dann auch das Kamera Problem bei Drittanbieter Apps behoben kann ja nicht sein das bei einem neuen Handy fast alle Bilder bei anderen Apps in Nahaufnahmen verschwommen sind !

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37097 Artikel in den vergangenen 6029 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven