iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 711 Artikel

Mail-App-Fehler nicht korrigiert

iOS 14 verschickt weiterhin Mails von falschen Alias-Adressen

44 Kommentare 44

Seit der Freigabe von iOS 14 Mitte September sorgt ein Fehler beim E-Mail-Versand von Apple-Geräten für teils ernst zu nehmende Probleme. Mit Apples Mail-App verschickte E-Mails erreichen den Empfänger teils mit anderen Alias-Adressen als vom Absender gedacht. Wir können dies im Zusammenhang mit Apple-Adressen bestätigen, Leserberichten zufolge sind zudem aber auch E-Mail-Konten bei anderen Anbietern betroffen.

Mail Absender Adresse Ios 14

Als wir im September über die Problematik berichtet haben, sind wir noch davon ausgegangen, dass Apple den Anspruch hat, das Fehlverhalten zeitnah zu korrigieren. Seither ist in dieser Richtung allerdings nichts geschehen, lediglich die aktuelle Aussage eines Support-Mitarbeiters macht Hoffnung, dass Apple das Problem doch noch in den Griff bekommt: Der Fehler sei bekannt und man arbeite an einer Lösung.

Die Tatsache, dass der Fehler ausschließlich beim Mail-Versand von iOS-Geräten auftritt, legt nahe, dass es sich tatsächlich um ein Problem mit Apples Mobil-Betriebssystem und nicht etwa um eine Fehlkonfiguration des iCloud-Dienstes handelt. Mit Blick auf die seit der Freigabe von iOS 14 verstrichenen mehr als 30 Tage ist nicht nachvollziehbar, dass Apple das Problem bis heute nicht korrigiert hat. Zumindest eine offizielle Ansage diesbezüglich wäre eine wünschenswerte Geste, sorgt der Fehler teils doch nicht nur für Verwirrung, sondern kann durchaus auch zu Unannehmlichkeiten führen oder den Geschäftsbetrieb stören.

Hintergrund ist die Tatsache, dass E-Mail-Konten bei Apple mit mehreren Adressen verknüpft sind. Weitgehend bekannt sind die Endungen @iCloud.com, @me.com und @mac.com. Dazu kommen noch die optional verfügbaren bis zu fünf E-Mail-Aliasse. Normalerweise lässt sich beim Absenden einer E-Mail bestimmen, von welcher Adresse diese gesendet wird. Unter iOS 14 ignoriert Apples Mail-App diese Vorgabe allerdings, und die E-Mail erreicht ihren Empfänger quasi nach dem Zufallsprinzip von einer anderen (Alias-)Adresse des Absenders. Probleme kann dies beispielsweise dann bereiten, wenn jemand plötzlich eine E-Mail von einem ihm bislang unbekannten Absender erhält. Anwender haben auch berichtet, dass eine von ihrem Standard-Account bei Apple verschickte E-Mail als Absender eine ihrer „Spam-Adressen“ trug, beispielsweise „[email protected]“ – wird dergleichen vom Empfänter nicht direkt gelöscht, kann dies zumindest für peinliche Situationen sorgen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
20. Okt 2020 um 17:13 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
      • Z.B. ruft Mail Emails bei mir erst ab, wenn ich die App öffne. Angezeigt (als rote Zahl am Icon) werden sie aber schon vorher. Abholung ist auf Push bzw. 30min eingestellt. Das ist auf iPhone und iPad so und gilt für alle Emailprovider.
        Die App GMAIL holt im Gegensatz dazu sofort ab.

      • War das nicht ein Patentstreit, weshalb kein Push mehr unterstützt wird?

      • Stimmt, suuupernervig!

        Ich hoffe, dass das mit 14.1 endlich mal behoben wird. :C

      • Anhänge werden nur als „Fragezeichen“ gezeigt.

      • @ MacSteven: Habe genau dasselbe Problem und es ist nur noch nervig. Das war nicht immer so. Ein paar Monate geht das schon so.

  • Ist der Fehler auch in der letzten Beta noch vorhanden?

  • Passiert dieser Fehler nur über das systemeigene Mail Programm, oder auch über externe Mail Programme, wie Spark, Airmail etc?

  • Hat noch jemand das Problem, das iCloud Mail auf mehreren Geräten nicht synchronisiert?
    Auf den iPhone klappt alles. Beim iPad und Mac werden die gelesenen Mails immer noch als ungelesen angezeigt.
    Auch deaktivieren und aktivieren der Funktion incl. Neustart brachte keinen Erfolg.

  • Nicht mal meine Fallback Lösung mit der Mail App ist jetzt sicher, nachdem Microsoft mit dem Update den größten Mist ever gebaut hat? Wie würde Max Giermann sagen; unfassbar ;D

  • Es gibt noch einen anderen Fehler. Wenn man eine Mail Adresse als Standard Mailadresse definiert hat und noch 4 oder 5 andere Mailadresse zum Empfang hat wird beim schreiben einer neuen Mail das Konto genommen wo man zuletzt drin war und nicht die Standardmailadresse

    • Ja das ist mir auch aufgefallen ich dachte immer ich wär zu blöd

      • Aber es ist eine automatisch erstellte E-Mail und Ausprobieren wie es aussieht ist eine gute Idee. Wenn du mir bitte noch einmal die beiden anderen Termine nennen tust für ein Loch im voraus dann ist es möglich dass wir zusammen sein können. Alles klar! Onufrij

    • Bei mir wir ein Alias genommen, den ich seit ca. 4~5 nicht benutz habe. Zwischendurch habe ich aber andere mehrfach benutzt. Es wird aber nur dieser Alias meiner Domain verwendet, auch wenn ich von zwei anderen Alias meiner Domain senden will. ;-(

      • „meist“ wird wohl der zuletzt angelegte genommen – ist in 14.2 B3 endlich korrigiert

  • „Mail ist seidt Jahren kaputt…“ sagt weiter oben jemand und das stimmt auch.

    Mail unter iOS gruppiert z. B. Konversationen, doch Mail unter iPadOS macht das nicht.
    Mail unter macOS gruppiert zwar, aber es erweitert seit Kurzem alle Mails einer Konversation (nicht in der Mail-Liste, sondern im Lesebereich), da musste früher erst auf eine bereits gelesene Mail geklickt werden.

    Der „schönste“ Fehler ist der, den ich grade erst per Telefonsupport gemeldet habe. Stellt einer in Mail unter iOS oder iPadOS ein, wann der Ordner Gelöscht zu löschen ist (ein Tag, eine Woche, 30 Tage) so werden diese nicht nur im lokalen Ordner Gelöscht entfernt, sondern auch gleich vollständig vom Server gelöscht. Auch, wenn serverseitig ein Löschen nach 30 Tagen anegegeben wird (iCloud im Browser).
    Ganz toll ist, das dies auch bei in Mail hinzugefügten Konten anderer Anbieter funktioniert.
    Und der Gipfel kommt jetzt: stellt einer als Zeitraum zum Löschen 30 Tage ein und löscht dann eine Mail, die zum Zeitpunkt der Löschung bereits älter als 30 Tage ist, so ist diese Mail bem nächsten Aufruf des Ordners Gelöscht bereits entgültig entfernt. Hier bleibt die mail also nicht noch 30 Tage nach dem Löschen erreichbar, sondern wird sofort vernichtet.
    Dieser Fehler existiert in iOS und iPadOS am Version 14.

    Schöne shyce.

    • Echt, wegen diesen Kleinigkeiten ist Mail für dich/euch „kaputt“? Nice, solche Probleme möchte ich auch!

      • Hey Zumo, Mail ist inkonsistent bei der Anzeige in allen 3 OS‘. Das ist vielleicht kosmetisch, aber ärgerlich. Hey, wir kaufen premium Hardware und bekommen bestenfalls Beta-Software.

        Das zuvor geschilderte Problem mit dem Löschen von Mails aus dem Papierkorb ist allerdings ein echter Hammer. Es kommt doch wohl bei jedem Nutzer vor, dass eine Mail versehentlich gelöscht wurde, oder dass du eine bereits gelöschte Mail aus einem anderen Grund nochmal wiederherstellen willst. Wenn diese Mails aber nun innerhalb von Minuten, durch den Aufruf des Ordners Gelöscht und durch einen Fehler im Code der App endgültig gelöscht wurden, dann ist das keine Kleinigkeit.
        Für mich ist E-Mail ein wichtiges Tool und auch meine Geschäftsadresse ist in Mail eingerichtet. Da hört dann bei einem solchen Fehler der Spaß auf.

      • Und weil Apple im Berufsleben keinen Spaß macht, gehen viele Firmen nach einer Testphase wieder zurück auf Windows einschl. MS-Officepaket (Quelle bitte selbst googeln). Microsoft macht m.E. vieles richtig seit dem der durchgeknallte CEO gegangen ist. Würde Apple vielleicht auch mal gut tun…

  • Ich hab die Mail App schon aufgegeben. Das wird nix mehr

  • Der Fehler tritt auch mit meinen GMX Adressen auf, seit iOS14.
    Daher nutze ich vorübergehend zum Schreiben die GMX App und die iOS- Mailapp wird nur zum Abrufen verwendet.

  • Fehler soll in der gerade freigegebenen iOS 14.1 gelöst sein

  • Apple bekommt ja nicht mal das ihr Widget fehlerfrei hin.., wie wollen die Mail hinbekommen? …ich hätte kein Apple mehr wenn ich es nicht müsste

  • iOS 14.1 ist raus mit Bugfix laut Beschreibung.

  • sollte mit ipados 14.1 / ios 14.1 behoben sein:

    iPadOS 14.1 enthält Verbesserungen und Fehlerbehebungen für dein iPad.
    Unterstützung für die Wiedergabe und Bearbeitung von 10-Bit-HDR-Videos in der App „Fotos“ für iPad Pro 12,9″ (2. Generation) und neuer, iPad Pro 11″, iPad Pro 10,5″, iPad Air (3. Generation) und neuer sowie iPad mini (5. Generation)
    Behebung eines Problems, bei dem einige Widgets, Ordner und Symbole auf dem Home-Bildschirm verkleinert angezeigt wurden
    Behebung eines Problems, bei dem einige E-Mails in der App „Mail“ von einem falschen Aliasnamen gesendet wurden
    Behebung eines Problems, bei dem einige Benutzer mitunter nicht in der Lage waren, Titel zu laden oder zu ihrer Mediathek hinzuzufügen, wenn ein Album oder eine Playlist angezeigt wurde
    Behebung eines Problems, bei dem die Auflösung beim Video-Streaming zu Beginn der Wiedergabe vorübergehend reduziert wurde
    Behebung eines Problems in der App „Dateien“, bei dem einige MDM-Cloud-Diensteanbieter fälschlicherweise Inhalte als nicht verfügbar angezeigt haben

  • iCloud-Mailkonto lässt sich leider immer noch nicht manuell einrichten. Das haben sie genauso wenig behoben. :(

  • Bei mir werden Mailadressen von eingehenden (!) Mails anders herum angezeigt, wenn ich die Sortier- und Anzeigereihenfolge der Kontakte von Vor- und Nachnamen ändere. Das war vorher doch nicht so?

  • Ich habe Outlook 19 im Einsatz und es synchronisiert nicht alle Imap-Ordner. Habt Ihr vielleicht eine Idee?

  • Mit 14.1 läuft es bei mir wieder normal! Habe aber ein anderes Problem, mit iCloud.com über Browser mit Windows 10 kann ich nicht auf meine Mails zugreifen, es erscheint eine Fehlermeldung!? Egal welchen Browser ich nutze! Jemand eine Idee? Der Apple Support stellt nur Rückfragen die am Problem vorbei gehen..

  • Aber es ist eine automatisch erstellte E-Mail und Ausprobieren wie es aussieht ist eine gute Idee. Wenn du mir bitte noch einmal die beiden anderen Termine nennen tust für ein Loch im voraus dann ist es möglich dass wir zusammen sein können. Alles klar! Onufrij

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29711 Artikel in den vergangenen 4982 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven