iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 677 Artikel

Ärgerlicher iOS-14-Fehler

iCloud-Mails haben falsche Alias-Adresse als Absender

43 Kommentare 43

Apples Mail-App würfelt beim Versenden aus iOS 14 offenbar willkürlich die vorhandenen Apple-Adressen und E-Mail-Aliasse durcheinander. Wer hier mehrere bei iCloud hinterlegte Adressen zur Auswahl hat, kann nicht davon ausgehen, dass die angezeigte „von“-Adresse auch tatsächlich verwendet wird.

Mail Absender Adresse Ios 14

Leserberichte diesbezüglich können wir bestätigen. Wird vom iPhone beispielsweise eine E-Mail von einer Adresse @mac.com verschickt, kann diese beim Empfänger auch als von @me.com gesendet ankommen. Gravierend wird das Fehlverhalten, wenn ein Nutzer von der Apple-Option E-Mail-Aliasse zu verwenden Gebrauch macht, um zwischen privat und dienstlich oder gar unterschiedlichen Geschäftsbereichen zu unterscheiden.

Der Fehler wird auch schon in Apples Supportforen eifrig diskutiert, kann nach aktuellem Stand der Dinge vom Nutzer jedoch nicht korrigiert werden. Ein kaum brauchbarer Workaround schlägt vor, dass man unerwünschte Aliasse auf iCloud.com deaktiviert. Allerdings wird auf diese Weise auch der Empfang von E-Mails eingeschränkt. Somit bleibt wohl nichts übrig, als auf ein korrigierendes Update zu warten.

Apple-Nutzer sind unter mehreren Adressen erreichbar

Apple-Nutzer können über die E-Mail-Endungen @iCloud.com, @me.com und @mac.com erreichbar sein. Darüber hinaus ist es möglich, bis zu drei zusätzliche Alias-Adressen anzulegen. Ein oft praktizierter Standard sieht vor, dass man zwar unter all diesen Adressen angeschrieben werden kann, seine E-Mails jedoch stets nur von einer, und zwar immer der gleichen Adresse verschickt. Dies scheint aktuell von Apple-Geräten mit iOS 14 nicht verlässlich möglich.

Die von Apple vergebenen E-Mail-Adressen hatten wir erst kürzlich zum Thema. Langjährige Apple-Kunden sind an Adressen wie @me.com oder @mac.com erkennbar. Die Adressen mit @iCloud.com werden von Apple erst seit 2012 ausgegeben und das Unternehmen scheint daran interessiert, die älteren E-Mail-Änderungen in Vergessenheit geraten zu lassen. Die aktuelle Problematik hat unserer Einschätzung nach mit diesem Bestreben allerdings nichts zu tun.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
24. Sep 2020 um 16:38 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Auch die zahl der Mails ist falsch. So wie paar dutzend andere grobe Patzer von iOS14. Keine Ahnung, haben die aus Versehen die erste Beta veröffentlicht?

  • Völlig indiskutabel. Man muss sich vorstellen, was das alles für Folgen haben kann. Wenn MS sowas passieren würde, wäre hier die Häme allgegenwärtig…

    • Ja, das ist mehr als ärgerlich. Ich habe es nur bemerkt, weil ich mir selbst ne Mail an meine Firmenadresse geschickt habe. Der Absender verwunderte mich dann sehr.

  • Hatte heute morgen Support Kontakt dazu. Bei mir auch. Hab die Option jetzt nur auf eine eingegrenzt, dann geht wenigstens die richtige raus. Beim nächste Update hoffe ich aber wieder alles sauber auswählen zu können.
    Diese ständigen Einstellungs Resets bei Updates nerven so langsam mal.
    Eigentlich sollte ich meine Einstellungen einmal in der Cloud machen können und dann sind die auf allen Geräten und nach jedem Update gleich. Ändern sich die Möglichkeiten, dann kann Apple ja bei der Installation konkret danach fragen. „die hast xy gewählt, ab heute geht auch z. Wie willst du es haben“

  • Bei mir zeigt die App immer mal wieder 19 neue Mails an. Öffne ich dann Mail, sind keine da.
    Beim schließen verschwindet dann die 19 auf dem App Symbol

    • Das habe ich nur unter iFun App bei Mails nicht! Jede Nachricht wird mit 18/19/20 angezeigt nach jedem erhöht sich die Zahl obwohl alle anderen gelesen!

    • Das habe ich auch… und auch schon gemeldet, bevor iOS14 veröffentlicht wurde.
      Ich deine Zahl aber noch toppen: Bei mir sind es 79 Mails, die beim Öffnen plötzlich nicht mehr da sind.

    • Das Problem hatte ich anfangs auch. Dann habe ich einfach alle Mails (konnte es über die Account-/Postfachübersicht auf den iCloud-Mail Account eingrenzen) über Bearbeiten/Alle auswählen/Markieren/Als ungelesen markieren ebenso markiert und nachdem sich die unten angezeigte Zahl der ungelesenen Mails nicht mehr erhöht hat, habe ich auf gleichem Wege alle wieder als gelesen markiert. Seitdem ist der Fehler nicht wieder aufgetreten.

  • Ok, dann lag es doch nicht an mir, als ich letztens versehentlich von einer Alias-Adresse geschrieben habe. Dachte schon, ich sei bescheuert. Immerhin in diesem Fall nicht.

  • Hatte das mehrfach während der Betaphase gemeldet und am Schluss drei Tickets dazu offen. Apple dazu: „Ähnliche Berichte aus letzter Zeit: Keine. Status: Offen.“

    Naja, wozu gibt man überhaupt Feedback, fragt man sich dann.

    Am Ende hatte ich nach versuchsweisen Löschen und Reaktivieren meiner drei Aliase nur noch die @icloud.com-Adressen und die zugehörigen @me.com-Adressen sind unwiederbringlich weg. Immerhin ist mit meine @me.com-Hauptadresse geblieben.

    Ich nutze übrigens den Workaround Deaktivieren der Alias-Adressen, da ich sie ohnehin wenig nutzte.

  • Hat jemand auch das Problem, dass blockierte Nummern seit iOS 14 wieder durchkommen?

  • Das ist nicht nur bei iCloud Adressen der Fall!
    Auch bei mir mit mehreren Aliasen bei mailbox.org.

    Ich hoffe, dass das sehr schnell behoben wird!!!

  • Hier kommt die Laus!

    Übrigens nicht nur auf die iCloud Adressen bezogen. Habe auch bei meinen herkömmlichen E-Mails das Problem gehabt, dass er mit den Alias angezeigt hat, aber von der Hauptadresse versendet hat. War glaube ich bei einem „Antwort auf“, bei welchen ich extra auf den Alias als Absender geachtet habe, im Gesendet Ordner erschien dann aber die Hauptadresse. Ärgerlich.

  • Also Mail kann Apple schon mal nicht, das ist eine Dauerbaustelle.

  • Was erwartet ihr eigentlich alle von einem kostenlosen Update. Wenn etwas gestrichen wird meckert ihr, wenn etwas falsch läuft meckert ihr auch. Seid doch einfach dankbar das Apple euch so viele neue Features schenkt.

    • Kompletter Unfug!
      Was hat denn Bitteschön das Eine, mit dem Anderen zu tun?!?

      Eher hätten noch ein paar weitere Beta-Versionen Sinn ergeben…

    • Hackt’s??? Wozu sind die Betaphasen denn da???
      Bin seit 94 Apple-Nutzer und habe früher auch jedes Update gern bezahlt. Da lief es aber dann auch. Würde es heut auch bezahlen, wenn es denn liefe! Und wieviel Krimskrams wird heut reingepackt?? Aber versucht mal zB. sinnvoll mit Kontakten zu arbeiten?! Sowas bekommt Apple nicht hin! Schon seit Jahren. Hab mir die Finger an den Support wund geschrieben… Ne,ne, das ist keine tolle Leistung!

    • Das Betriebssystem ist untrennbarer Bestandteil des 1000€ Gerätes. Bitte benutze Dein Gehirn. Danke.

  • Die Mail App ist ja eigentlich schon seit iOs13 Schrott …
    Warte mit dem Update sicher bis mind 14.1 zV steht

  • Das ist heftig. Bei mir wurden Mails von meinem Spam-Account verschickt. Dieser heisst …f*[email protected] :-) Könnte peinlich werden

  • Ich dachte schon, das liegt an mir…

  • LOL Typisch! Was will man von der Leckeistruppe erwarten.. übrigens ..auch im TVOS ist ein FEHLER!!
    Hier stimmt die Sortierung nicht mehr! Zudem wird einfach die mitten im Wortsatz das 2. Wort als Sortierung genommen!
    Beispiel Der Ball ist blau.
    Dann wird mich nach D sortiert sondern mit B…

    Zum Glück habe ich mit IOS 14 und BIG SHURE noch gewartet. Lasse einfach mal 4 Monate …. vergehen….

  • Bei mir funktionieren auf dem iPhone die hauptadressen nicht, ich musste eine aliasadresse anlegen, damit mail überhaupt auf dem iPhone nutzbar bleibt. Auf dem macbook laufen aber die hauptadressen normal.

  • Gleiche Problem hier.
    Beruflich schon für Verwirrung gesorgt, da man mich und meinen Absender plötzlich „nicht mehr kannte“.
    Hatte nix zu dem Bug im Netz gefunden.
    Danke für den Artikel und die Infos an dieser Stelle!!!
    Und auch gut für alle, da man es auch einfach nicht merkt!!

  • Noch viel blöder: unter iOS 14 lässt sich bei mir derzeit das iCloud-Mailkonto nicht mehr manuell einrichten.
    Bisher hatte ich die IMAP-Daten manuell eingerichtet, um meine anderen Mailadressen als Aliasse verwenden zu können: iCloud als Sammelpostfach für unterschiedliche Mailadressen. IMAP somit von iCloud, SMTP vom anderen Anbieter (eigener Host).
    Das geht seit iOS 14 nicht mehr. (Anwendungsspezifisches) Passwort bringt Fehlermeldung.
    Hat jemand das gleiche Problem?

  • Wäre auch schön, wenn man eine feste Absenderadresse bestimmen kann. Nutze GMX mit mehreren Adressen und bei einer Antwort muss ich das „von“ jedes Mal korrigieren, weils einfach die oberste Adresse nimmt.

    • nützt eher nichts, da wohl immer die zuletzt angelegte Adresse herangezogen wird, Der Fehler ist seit MONATEN in den Beta Versionen bekannt und wird in jeder Version wieder gemeldet, aber Apple Engineers sind zumindest zuverlässig im Ignorieren der Fehlermeldungen

  • Update auf 14.0.1

    Alias E-Mail wird weiterhin als Standard E-Mail verwendet.

    Benachrichtigungen von erhaltenen E-Mails ist weiterhin fehlerhaft.

    Deaktivieren und wieder aktivieren von Alias E-Mail Adressen hat das Problem nicht gelöst.

    Sehr ärgerlich.

    Es kann doch nicht sein, dass Apple das nicht auf dem Schirm hat?

  • Was ist eigentlich aus der Sache mit den Apple Wegwerft-Mailadressen geworden?

  • Ich weiß ja nicht, warum man sich jedes Mal wieder auf ein neues iOS freut?! Ist doch seit Jahren nicht anders! Die Argumente „ich bin froh, dass es Updates gibt“, kann man nicht mehr nachvollziehen…
    Und nach wie vor wird gekauft und werden 1000e Euros für derartige Fehlproduktionen hingeblättert. Ich zweifle anscheinend nicht grundlos am Verstand der Menschen… *kopfschüttel*

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29677 Artikel in den vergangenen 4978 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven