iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 146 Artikel

Apple reguliert Lautstärke auf 50%

iOS 14: Erzwungene Lautstärke-Reduzierung ausschalten

82 Kommentare 82

Apples jüngstes iPhone-Betriebssystem, das am 16. September zum Download bereitstellte Update auf iOS 14, hat auf dem iPhone eingeführt, was watchOS 6 auf das Handgelenk beziehungsweise die Apple Watch brachte. Die kontinuierliche Überwachung der Lautstärke, die euch beziehungsweise eure Ohren erreicht.

Pegel Health

Dafür behält iOS 14 nicht auch die Lautstärke eurer Kopfhörer im Blick und sondern notiert sich auch, wann ihr wie lange wie laut gehört habt. Die Daten landen in der Health-App und lassen Rückschlüsse auf die akustische Belastung zu, die ihr mit Musik, Hörbüchern und Podcasts verursacht habt.

Apple regelt auf 50 Prozent

Ein Feature, das eigentlich ganz nett ist. Gerade als Pendler bekommt man ja oft nicht mit, wie laut man die eigenen Kopfhörer regeln muss, um Zuggeräusche und andere Fahrgäste so deutlich zu übertönen, dass die eigenen Musik auch noch ankommt.

Was viele Anwender aber stört – dies machen die zahlreichen Nutzer-Wortmeldungen deutlich, die seit dem Start der neuen Funktion in Apples Support-Forum eingelaufen sind – ist die Tatsache, dass Apple die Lautstärke der Kopfhörer selbstständig reduziert, wenn bestimmte Grenzwerte überschritten wurden.
Lautstaerke

Hat man seine Musik deutlich länger und deutlich lauter als von der WHO empfohlen konsumiert, regelt Apple diese auf 50% herab und informiert per Nachrichten-Banner über den Eingriff. Als Belastungsgrenzen gelten dabei:

  • 75dB – 127 Stunden in 7 Tagen
  • 80dB – 40 Stunden in 7 Tagen
  • 90dB – 4 Stunden in 7 Tagen
  • 100dB – 24 Minuten in 7 Tagen
  • 110dB – 2 Minuten in 7 Tagen
  • 120dB – 14 Sekunden in 7 Tagen

Lautstärke-Reduzierung ausschalten

Wenn unbedingt nötig lässt sich Apples gut gemeinter Eingriff umgehen. Wie dies möglich ist erklären mehrere ifun.de-Leser in den Kommentaren zu unserem September-Artikel „Lautstärke-Überwachung in iOS 14: iPhone regelt automatisch leiser“.

Unter anderem berichtet Paul dort:

Geht recht einfach abzuschalten. Wenn du Bildschirmzeit in den Einstellungen aktiviert hast, kannst du Änderungen der maximalen Kophörerlautstärke verhindern. Wähle „Einstellungen“ > „Bildschirmzeit“ > „Beschränkungen“ > „Laute Töne reduzieren“ und wähle „Nicht erlauben“.

Einen alternativen Weg zeigt ifun.de-Leser ‚pestiq‘ auf und schreibt:

Habe einen „Work-Around“ gefunden. Also:

1. Ihr müsst in die Einstellungen und „Kopfhörergeräuschpegel“ suchen. Dort auf „Bis ich lösche“ stellen.

2. In Health gehen, dort auf Kopfhörermitteilungen (bzw. Kopfhörergeräuschpegel) gehen, runter scrollen bis „alle Daten anzeigen“, dort bei „alle Dateneinträge“ bearbeiten klicken und alle löschen. Damit habt ihr wieder „freien Spielraum“ bis die nächste Mittleilung kommt. Dann wiederholen.

Freitag, 27. Nov 2020, 18:25 Uhr — Nicolas

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    82 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Danke für den Tip. Leider hat die neue Funktion ja nicht nur auf die Kopfhörer Einfluss, sondern auch auf die Line-In-Verbindungen. So wird bei mir das angeschlossene Autoradio auch urplötzlich leiser gestellt, wenn man ne Zeit Musik oder Apple-Radio darüber hört.

  • DANKE!

    Endlich eine Lösung für dieses Problem, das mich im Auto schon gewaltig geärgert hat. Super, auch wenn ich den zweiten Lesertipp nicht nachvollziehen kann.

  • Genau so ist mir diese neue Funktion auch plötzlich aufgefallen ;)

  • Welche Funktion hat dann der Wahlschalter „Laute Töne reduzieren“ unter Töne&Haptik > Kopfhörersichheit?

  • Hab auf dem Mac das Problem das meine AirPods Pro auf voller Lautstärke nur normal laut sind. Hat das Problem noch jemand oder kann man irgendwas einstellen was ich übersehen habe ? Bei Catalina war es so wie es sein soll.

  • Laut diversen Forenberichten bringt es nichts wenn das hier eingestellt wird. „Einstellungen“ > „Bildschirmzeit“ > „Beschränkungen“ > „Laute Töne reduzieren“ und wähle „Nicht erlauben““

  • Omg Endlich! Ging mir das im Auto auf die Nerven alle paar Minuten korrigieren zu müssen…

  • also bei allem Hype den ich für Apple habe aber langsam fangen die an zu Nerven. Ich will da nicht adoptiert werden.

  • Diese Beschränkungen sind bei mir ausgegraut,
    und ich kann da nix einstellen.
    Gehe also davon aus, dass es bei mir aus ist.
    Oder wie ist das?

  • Grundsätzlich muss man die Firmen, und das ist ja nicht nur Apple, siehe Werbeeinspielungen auf Samsung Tvs u.a., einfach mal dran erinnern, dass das Gerät nach dem Bezahlvorgang in den Besitz des zahlenden übergeht und somit auch das Recht damit zu machen, was man selbst möchte.

    • Ich verstehe solche Kommentare nicht. Da tut mal ein Unternehmen etwas, damit Leute keinen Tinitus bekommen, und dann ist es auch nicht recht.

      Profi-Musiker spielen in der Regel mittlerweile mit Gehörschutz. Die wissen schon warum…

      • @ Bendre. Ob ich das Risiko eines Tinitus oder andere Nachteile eingehen oder nicht, entscheide ich selbst. Dazu brauche ich niemand der für mich entscheidet.

      • Deshalb entscheidest du auch selbst, ob du die Funktion an lässt oder nicht. Wo ist das Problem?

      • Das mag ja gut gemeint sein, aber erstens ist so eine Bevormundung nicht zu akzeptieren und zweitens ist es bei mir auch wenn das IPhone mit dem Autoradio verbunden ist und bei einer Reduktion auf 50% ist das Klangbild lange nicht so gut wie es sonst ist. Die Lautstärke regele ich ja über das Autoradio. Folgedessen ist das definitiv ein Bug, da ich ja gar keine Kopfhörer nutze und schon gar nicht mit über 100dB höre.

    • Richtig wäre aber Eigentum, nicht nur Besitz.
      Den Besitz an einer Sache kann ich auch ohne Bezahlung erwerben, Eigentum eher selten ;)

    • Vielleicht mag das bei der Hardware so sein. Die Software jeden falls nicht. Und schon ist das Argument hinfällig.

  • und wenn die bildschirmzeit oder die beschränkungen generell deaktiviert sind ? müsste ebenfalls das problem lösen, oder ?

    • Nein, hatte das Problem auch. Du musst es aktivieren und bei Einschränkungen dann „laute Töne reduzieren“ ausstellen.

      Absoluter Mist ist das. Vor allem, wieso ist das so derartig unlogisch versteckt?
      Der Regler unter „Töne und haptik“ > „Kopfhörersicherheit“ > „laute Töne reduzieren“ ist völlig nutzlos – aber genau der sollte das eigentlich regeln.

      • Habe es mit der hier im Artikel beschriebenen Version unter Bildschirmzeit versucht, zeigt bei mir ebenso keine Wirkung. Bin langsam echt genervt von dem Blödsinn der sich einfach nicht ausschalten lässt. Hab schon alle Möglichkeiten probiert die hier überall erwähnt werden.

      • Funktioniert bei mir trotzdem nicht…

    • Leider nein – es kommt auch darauf an welche Generation man besitzt. Lt.  Support lässt sich die Funktion nur bei älteren Geräten deaktivieren. Bei meinem IPhone 8 & SE2 leider nicht.

  • Gibt es eine Möglichkeit das Aufzeichnen der Lautstärke, und damit das speichern in der Health App, und damit wiederum das übertragen an Apple (Backups, iCloud Sync) komplett zu deaktivieren?
    Ich will nicht das das Gerät die Daten aufzeichnet, da ich das einfach nicht nutzen will. Ich habe da leider nichts gefunden… :-(

  • Es könnten ja auch nur die Ohren verschmutzt sein, dann dreht auch jeder die Lautstärke hoch.
    Apple sollte eine Reinigung der Ohren empfehlen.

    • Ich frage mich auch wie man aus der lautstärkeeinstellung einen Rückschluss auf die Lautstärke in db herstellen kann. Ältere Kopfhörer sind ja eher etwas leiser als aktuelle und die Dämpfung in Ohm kann das iPhone auch nicht auslesen

      • Gernhardt Reinholzen

        Richtig. Meine 80 Ohm Kopfhörer muss ich deutlich lauter einstellen, als meine Inears, die vermutlich um die 30 Ohm haben.

        Und bei Line In ist es schon immer empfehlenswert gewesen, die Lautstärke am Ausgabegerät aufs maximum zu drehen (für den bestmöglichen Signal/Rauschabstand) und den pegel dann am Verstärker zu regeln.

        Andererseits gibts immer wieder Leute oder vor allem Jugendliche, die mit ihren InEars nahe voller Lautstärke hören, was für mich absolut unbegreiflich, da unerträglich und schmerzhaft ist (vermutlich ist das Gehör eh schon kaputt).
        Da kann ich dann auch wieder nachvollziehen, warum Apple als goodwill versucht die Leute vor solchen Dummheiten zu schützen. Zumal man ja auch mal aus versehen auf den Lauter knopf kommen kann und durch die Begrenzung schäden vermeiden kann. Es ist Bevormundung, aber grundsätzlich sinnvoll wie ich finde. Solange man es deaktivieren kann halte ich das für OK.

        Na ja, hat eben beides sein für und wieder.

  • Wer stellt sich denn bei Bildschirm Zeit solche Beschränkungen ein außer bei Kindern ?
    Ich hab das unter Töne und Haltung geregelt und fertig

    • Gernhardt Reinholzen

      Selbstkontrolle? Wenn dir auffällt dass du z.B. jeden Tag mehrere Stunden z.B. bei Facebook verbringst und deine Gewohnheiten ändern willst, dann bekommst du halt nen Hinweis, wenn du dir vorgenommen hast, z.B. nur noch 1 Stunde oder 30 Minuten am Tag diese App zu nutzen.

      Ich halte es für extrem sinnvoll und hilfreich für leute, die was ändern wollen, aber der macht der Gewohnheit nicht entkommen.

      Apps werden nunmal suchtfördernd designed.

  • Guten Abend,

    genau mit diesem Problem habe ich mich an den Support von Apple gewandt, nach zwei Wochen gibt es jetzt die „Lösung“. In Deutschland ist das nicht erlaubt dass abschalten zu können – daher gibt es von seitens Apple keinen Schalter, nur, bei mir nicht funktionierende Workarounds.
    Die Regierung/der Gesetzesgeber ist hier für verantwortlich. Echt schade, aber inzwischen hab ich mich dran gewöhnt und nehme es mit einem kurzen Augen verdrehen und wieder lauter stellen so hin…
    Trotzdem, doof und einschneidend bleibt es auch für mich

    • Also um es vielleicht noch einmal verständlicher zu machen:

      In anderen Ländern kann man das aus stellen, Deutschland erlaubt das aber nicht.
      Diese drum herum Sachen, wie Bildschirmzeit oder auch das Protokoll löschen funktioniert bei mir nicht.
      Das und die Regierung zwecks „Sorge um die Gesundheit der Bevölkerung“ das so auferlegt und es sich nicht einmal abschalten lässt, weder die Meldungen noch die Reduzierung der Lautstärke, finde ich persönlich echt ein Unding, nur glaube ich dass Apple da wenig bis gar nichts dran ändern kann.
      Hoffe ich irre mich

    • Ich hab selten so einen Unsinn gelesen. Bei allen anderen in Deutschland funktioniert es ja, nur scheinbar bei dir nicht.

  • Die Funktion finde ich ja total sinnvoll, weil man es selbst eben gar nicht mitbekommt, wie laut man oft etwas hört.

    Mich stört nur Apples Berechnung:

    Die Bluetooth-Übergabe ans Autoradio erfolgt bei mir grundsätzlich auf 100 %, damit ich anschließend am Radio regeln kann, wie laut ich es gern wirklich hätte.
    Ich höre also vielleicht leise Musik, aber Apple zählt es als volle Lautstärke.

    Ein anderes Beispiel sind meine Kopfhörer (Beyerdynamic DT 770 Pro), die wegen ihrer Impedanz (80 Ohm) ohnehin nicht“zu“ laut werden; oder anders ausgedrückt: die auf jeder Lautstärkestufe leiser sind, als z. B. EarPods auf der selben Stufe.

  • Verhindert der Trick auch,dass meine Apple-Watch dauernd die Musik leider regelt?

  • Kann mir jemand helfen? Der zweite workaround ist mir unklar. Wenn ich Kopfhörergeräuschpegel suche finde ich nichts was sagt: „bis ich lösche“.
    Danke Euch

  • Health App löschen. Bringt das was?

  • Ist bei mir alles aus gegraut. Trotzdem habe ich bei der Bluetooth Verbindung im Auto immer wieder die Situation, das sich urplötzlich die Lautstärke auf 0 setzt. Dann stelle ich über die Seitentasten wieder lauter. Hat noch jemand das Problem?

  • Finde ich gut. Schont die Ohren und damit auch das Gesundheitssystem. Und wir alle mögen es doch bevormundet zu werden, wie man dieses Jahr sehen kann. #IronieMitEinemFunkenWahrheit

  • Und was soll dieser „Trick“ von pestiq bringen? Das ist doch super umständlich. Sobald diese Benachrichtigung kommt und die Lautstärke reduziert kann man sie ja direkt danach wieder lauter machen – bis in einer Woche die nächste Benachrichtigung kommt. Das ist einfacher als irgendwelche Protokolle in Health zu löschen…

  • Ich habe es unter Töne & Haptik einfach ausgeschaltet. Was ihr mit eurer Bildschirmzeit habt, weiß ich nicht und nutze ich nicht. Unter Töne & Haptik bei Kopfhörersicherheit deaktivieren und gut. Hat sofort funktioniert und es gibt keine Probleme mehr mit dem Autoradio. Musik über Kopfhörer höre ich eh nie.

  • Mit CarPlay (auch Kabellos) oder wenn man das iPhone per Kabel an AUX hat, braucht man nichts ändern. Betrifft nur die Leute, die ihre Musik per Bluetooth ans Autoradio senden. Solltet ihr vielleicht noch im Text erwähnen. Nur über Bluetooth kann das iPhone nicht zwischen Autoradio und Kopfhörern unterscheiden. CarPlay wird aber unterschieden und die Ausgabe über Kabel ist auch kein Thema.

  • Ich finde es obertragisch von Apple, in unsere Entscheidungsfreiheit so einzugreifen.
    Ich joggen jeden Tag 10km und höre Musik auf der lautesten Stufe, damit mich die Citygeräusche nicht stören. Es ist zum Kotzen, dass Apple die Laustärke selbstständig runter reduziert! Das ist für mich eine Freiheitsberaubung, zu der Apple kein Recht hat!

    Die Tipps für den Workaround habe ich angewendet, bzw. nur die Erste, der Zweite klappt nicht. Aber leider hat auch der erste Tip yas Problem nicht gelöst, habe Health Inhalt gelösche, keine Besserung. Neuer Monat hat angefangen und auch da wird es ignoriert und weiter die Lautstärke runter reduziert!

    @Apple!!! Seit IPhone Generationen bin ich ein treuer Kunde, aberdas mit diesem Setting geht definitive zu weit! Ich betrachte es als ein Bug und erwarte ein Fix für den nächsten Software release!

  • Schade, hab beide „Tricks“ ausprobiert und nach ca. 20min wird die Lautstärke reduziert.

    Blöd ist leider auch, dass sich die Lautstärke beim Sena (Headset fürs Moped), runter regelt…. Zack man hört nichts mehr beim fahren :/

    Im Auto oder beim normalen Musik hören kann man mal eben wieder laut machen… beim
    Moped wenn’s Handy in der Tasche ist…blöd.

  • Eine gesetzliche Vorgabe ist eines, eine miserable Umsetzung etwas anderes. Apple redet sich hier wieder nur raus, weil es gar keinen Zwang gibt, da man eben technisch gar nicht in der Lage ist, festzustellen, was denn am anderen Ende über BT dranhängt. Also kann man zwar als Grundeinstellung das zwar einstellen, aber es ist eben abschaltbar zu machen. Das kann man gern protokollieren, aber ich finde es unverschämt, mir mitten beim Autofahren mitzuteilen, ich hätte lange genug laut gehört. Nächstes Jahr steht eine Neubeschaffung an, sind diese Zwangsmaßnahmen dann immer noch da, dann sieht es schlecht aus für den faulen Apfel.

  • Leider haben die Tipps keinerlei Abhilfe gebracht!

  • Habe mir auch eure Tipps durchgelesen, leider funktioniert es nicht. Man kann einstellen was man will es schaltet sich irgendwann automatisch wieder auf die Hälfte runter.Ist wirklich echt nervend. Es sollte einem schon selbstbestimmt sein, wie laut man seine Musik hören will. Das ist bei Apple sowieso relativ leise.

  • kann mich nur anschließen, die Tipps funktionieren nicht. Habe „Nicht erlauben“ bei Lautstärke reduzieren eingestellt, ist dem iPhone völlig egal. Es dreht mir trotzdem die Musik ab, die ich über ein Bluetooth-Box höre und nicht über Kopfhörer. Und gefühlt werden die Zeitabstände auch immer kürzer. Nervt total, ich könnte es an die Wand schmeißen!

  • Es ist schlicht eine Unverschämtheit was Apple hier praktiziert.
    Das wird in die Entscheidung über das nächste Handy eingehen.
    So nicht!

  • Also ich hab alles so gemacht wie beschrieben und bei mir kommt trotzdem diese blöde Nachricht…

  • Ganz ehrlich, ich mit einer Hörstörung höre sowieso nix und Apple nimmt die Funktion dann raus das man lauter hören kann. Ich Wechsel auf Samsung Apple ist mittlerweile irgendwie einfach nur schrott !!!!!!!

  • Ich höre Music im Auto von meinem iPhone , und ja es kotzt mich auch grad an das ich dauernd beim lauten Music hören am Lautstärkeregler rumspielen muss weil mein iPhone trotz des nicht erlaubens eingestellt die Lautstärke selbst reduziert. Bin Apple Fan aber solangsam geht mir der Eingriff in mein Leben auf den Sack , Apple geht da eindeutig zu weit . Wenn sich da nichts ändert war’s das bei mir mit Apple !!!

  • Ich habe mit dem Apple Support telefoniert. Angeblich sind es gesetzliche Vorgaben, die sich nicht ändern lassen. Ich bin Fitness Trainerin und muss die Musik laut machen. Das Gerät unterscheidet bei BT eben nicht bzgl Kopfhörer und normaler Anlage. Deswegen wird es reduziert. Das ist mitten im Kurs natürlich dann total unprofessionell. :( auch wenn ich es sofort wieder hoch drehen kann. Mir wurde gesagt, alle sollen eine Nachricht an Apple schreiben. Je mehr, desto eher wird daran etwas geändert. Also haut in die Tasten!!!!

  • Die Bevormundung wenn Apple nicht einstellt werden Sie zwei Kunden verlieren!
    Das ist doch nicht mehr normal was die sich raus nehmen. Es wäre echt schade. Da ich sonst zufrieden bin.

  • Bei mir klappt des trotz deaktivierung nicht er macht trotzdem weiter richtig dumme Erfindung

  • Die Funktion ist nett gemeint, hat aber einige Macken. Zum einen berücksichtigt es nur den ausgehenden Ton, wie laut die Musik dann wirklich ankommt, weis das iPhone nicht. Es gibt auch z.B. Bluetooth Kopfhörer, die extern den Ton separat regeln, glaube ich. Auch wenn die Kopfhörer schon etwas kaputt sind und nicht mehr 100% Lautstärke vom iPhone ankommt, weis es das nicht. Außerdem scheint auch es auch nicht zu berücksichtigen, wie laut es wirklich ist, sondern die reine Nutzungsdauer. Ich höre viel Musik z.B. auf der Arbeit oder beim Sauber machen und ich fand es schon sehr nervig, daß man alle 30-60min den Ton wieder lauter machen muß. Außerdem führt es – bei mir zumindest – zum Gegenteil. Ich habe die Musik gestartet mit ca. 60-70% Lautstärke und mit jedem Mal, daß die Funktion einsetzte, habe ich den Ton wieder Leiter gemacht, meistens sogar deutlich lauter als ursprünglich. Nach ein paar Minuten habe ich es zwar wieder auf den ursprünglichen Wert zurückgestellt, aber so ist es eher ein höheres Risiko für Hörschäden, als daß es schützt.
    Alles, was damit erreicht wird, ist daß andere Apps benutzt werden (scheinbar funktioniert es nur mit Apple Music, bei Amazon hatte ich das Problem nicht, dafür kam die Meldung dann hinterher, als der Kopfhörer rausgezogen und die App beendet wurde ‍♀️) oder ältere/andere Smartphones, mp3Player ect. benutzt werden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29146 Artikel in den vergangenen 4895 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven