iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 531 Artikel

Online-Kampagnen und Werbung

Apple bereitet US-Start von Fitness+ vor

Artikel auf Mastodon teilen.
30 Kommentare 30

Apple bereitet in den USA den Start von Fitness+ vor. Die Verfügbarkeit des Angebots wurde für Jahresende angekündigt und wie es scheint, steht die Markteinführung in den ersten englischsprachigen Ländern nun unmittelbar bevor.

Berichten aus den USA zufolge hat Apple dort in den vergangenen Tagen verschiedene Werbeaktionen angestoßen, darunter finden sich auch zahlreiche Beiträge auf den Instagram-Konten von Apples Fitness-Trainern. Diese haben allesamt unter Erwähnung von Apples offiziellem Instagram-Account @AppleFitnessPlus und des Hash-Tags #CloseYourRings auf den bevorstehenden Start des neuen Abo-Dienstes hingewiesen.

Apple Fitness Plus Instagram

Kim Ngo, Betina Gozo, Amir Ekbatani, Scott Carvin, Bakari Williams, Jhon Gonzalez, Emily Fayette, Josh Crosby, Jessica Skye, Jamie-Ray Hartshorne, Kyle Ardill, Ben Allen, Kym Perfetto, Tyrell Désean, Sherica Holmon, LaShawn Jones, Dustin Brown, Sam Sanchez, Gregg Cook, Molly Fox und Anja Garcia.

Handelspartner von Apple bewerben den Start des Angebots zudem im Paket mit der Apple Watch. In den Anzeigen ist von der Möglichkeit zur kostenlosen Nutzung über sechs Monate hinweg in Verbindung mit dem Kauf einer Apple Watch die Rede.

Fitness-Abo für die Apple Watch

Apple hat Fitness+ im September im Zusammenhang mit der Vorstellung der Apple Watch Series 6 noch für dieses Jahr angekündigt. Das Abo-Angebot soll zum Monatspreis von 9,99 Dollar erhältlich und auch Bestandteil des hierzulande bislang nicht verfügbaren größten Apple-One-Abopakets Premier sein. Man wolle damit das Trainieren mit der Apple Watch auf eine neues Niveau bringen. Die verschiedenen Trainings lassen sich auf dem iPhone, iPad oder Apple TV auswählen und starten dann auf der Apple-Uhr. Die von der Apple Watch erfassten Messwerte sowie Workout-Anweisungen erscheinen wiederum gleichzeitig auf dem Bildschirm des begleitenden Apple-Geräts.

Apple Fitness Plus Geraete

Apple kombiniert Fitness+ mit der bestehenden Fitness-App (ehemals „Aktivität“), so lassen ich über die Trainings nicht nur Ringe schließen, sondern die persönlichen Aktivitäten auch über verbundene Social-Media-Kanäle teilen.

Apple verspricht mit Fitness+ ein neues, motivierendes und individuelles Fitnesserlebnis im Zusammenspiel mit der Apple Watch. Zur Markteinführung werden Nutzer Fitness+ im Tab in der neuen Fitness App auf dem iPhone finden, die auch auf iPad und Apple TV verfügbar sein wird.

Deutschlandstart von Fitness+ und Premier fraglich

Apple Fitness+ wird laut Apple zum Start ausschließlich in Australien, Großbritannien, Irland, Kanada, Neuseeland und den USA erhältlich sein. Apple hat noch keinerlei Angaben darüber gemacht, wann der neue Abo-Dienst auch in weiteren Ländern wie etwa Deutschland verfügbar ist. Auf der deutschen Support-Seite zu Apple One ist Fitness+ zwar mit dem Vermerk „ab Ende 2020“ versehen, dies dürfte aber in erster Linie daran liegen, dass die Inhalte bei der Übersetzung aus dem Englischen nicht geprüft, sondern in der Regel stumpf übernommen werden. Hier wird auch das in Deutschland nicht verfügbare „Premier“ als Option für Apple One gelistet.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
30. Nov 2020 um 07:17 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Hoffe wir kriegen auch die englischsprachige Version im Bundle :-)

  • In welcher Form erhält man den Gutschein bei Apple bei der Black Friday Aktion? Per Mail oder dem Paket beigelegt?

  • Schade, fände das Angebot für hier nicht uninteressant, gerade jetzt!
    Warum man das nicht einfach übersetzt versteht keiner …
    Ich hoffe der Fitness+ Knopf in der Fitness App kann dann ausgeblendet werden wenn man es nicht nutzt bzw nutzen kann !

    • Warum das nicht übersetzt wird? Da sind Menschen am Start die Ihre Workouts präsentieren etc. Du müsstest also für jede Sprache Menschen anstellen die noch Ahnung haben von Fitness und dann dich dann vor dem Bildschirm animieren dein Workout zu machen. Ist die Frage ob Apple das machen will zu dem Monatspreis.

      • Alternativ könnten Untertitel hinhalten oder eine Nachsynchronisatoon.

      • Die einfachste Variante wäre einfach es auf englisch anzubieten mit optionalen Untertiteln.

      • Untertitel machen da ja mal NULL Sinn. Zappelt man vorm Fernseher rum, ist lesen nicht wirklich möglich (je nach Übung). Es wird sicher irgendwann auch in Deutschland auf Deutsch starten. Man braucht bei Apple doch immer durchschnittlich 2 Jahre Geduld. Nicht optimal aber auch kein Weltuntergang.

      • Übersetzung wird vermutlich aktuell an Corona scheitern. Da haben ja andere auch schon Probleme und starten Serien später oder eben nur auf Englisch erst mal.

      • Klar, Untertitel währen man vor dem TV seine Übungen macht, wie soll man da sich noch aufs Lesen konzentrieren können.
        Und Synchro wäre sicherlich machbar aber so was kostet Geld. Das wird sich Apple erst noch überlegen ob es dieses Geld in die Hand nimmt. Vermutlich werden die erst einmal beobachten wie es ankommt bevor sie entscheiden weiter zu investieren und es in andere Länder bringen.

      • Oder das ganze einfach auf Englisch anbieten. Sollte ja für die meisten kein Problem sein.

        Vermutlich wird es laufen wie bei Peloton und sie werden sobald sich das Angebot im Englischsprachigen Raum etabliert hat ne Abteilung für Anderssprachige Länder aufbauen mit deutschen Trainern.

      • Ich nutze der zeit 7 Minute und das ist komplett in English. Ich würde mich freuen wenn Apple mir die Entscheidung überlässt ob ich es in English oder eben nicht nutzen möchte.

      • Ja aber da bist du beim falschen Hersteller.

  • Also ich hab hier keinen „Fitness Knopf“ obwohl aktuelles Update drauf ist (kann das regionalabhängig sein?)

  • Warum nicht einfach von hier aus die englischsprachige Version nutzen?!

    • Weil es dann bestimmt wieder Experten gibt, die sich beschweren, dass die da englisch reden. Um das zu vermeiden, bietet man es lieber gar nicht erst an

      • genau so welche wie ich, ich kann kein englisch und wenn man schlecht oder gar nicht sieht, wäre deutsch recht praktisch.

      • Oder das ganzen entweder als Anreiz für neue Sprachkenntnisse sehen oder dann warten bis Deutsch verfügbar ist.

        Finde aber auch blöd das man uns nicht auf die englische Version zugreifen lässt – ist ja was anderes als bei News+ wo es drauf ankommt dass man regionale Sachen bekommt.

  • Man könnte das in Deutschland doch einfach auf Englisch zur Verfügung stellen. Die ganzen Fitnessbegriffe sind doch eh Englisch

    • Gerade Apple macht 1A-Übersetzungen. Ist es nicht absolut gängig, werden englische Begriffe doch vermieden. Kann mir nicht vorstellen, dass die in den deutschen Videos satt Flicflac dann Jumping Jacks sagen würden.

      • Sind doch auch verschiedene Übungen? Jumping Jacks sind einfache Hampelmänner, ein Flickflack ein Überschlag rückwärts.

  • Warum Apple jetzt in der Pandemie das ganze nicht flott weltweit ausrollt, eben auch auf englisch, ist mir ein Rätsel. Sollte es nur an der Übersetzung liegen muss ich sagen ist das ne falsche Entscheidung.

  • Was wären denn die Möglichkeiten, um das englische Angebot auch in DE zu nutzen? Ist das (wenn vielleicht auch nur umständlich) irgendwie möglich?

  • Aha und was macht Apple nun anders als Nike seit 10 Jahren? Bissi schwach für mich.

  • Ich kann keinen Mehrwert für mich entdecken, jedenfalls nicht für soviel Abokosten.
    Allerdings habe ich auch keine Motivationsprobleme, vier- bis sechsmal Sport die Woche zu machen.
    Die durch meine Apple Watch 5 aufgezeichneten Statistiken reichen mir locker aus.

  • Lieber die englische Version von Fitness+ als gar kein Fitness+ in Deutschland.

  • ich seh’s schon kommen, ständige werbe pop up’s auf der watch ,
    nein danke , aber vor allem : 10 euro / monat no way

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37531 Artikel in den vergangenen 6107 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven