iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 868 Artikel

Neues in der Karten-App

iOS 14.5: Radrouten, Verkehrsmeldungen, Ankunftszeit

Artikel auf Mastodon teilen.
35 Kommentare 35

Mittlerweile hat Apple auch die deutschsprachige Fassung des offiziellen Online-Handbuches für iPhone-Besitzer überarbeitet und geht hier nun auch auf die von iOS 14.5 neu eingeführten Funktionen ein. Was hier beim Lesen mal wieder auffällt: Auf viele der teils auch schon seit iOS 14 erhältlichen Funktionen müssen Anwender hierzulande nach wie vor verzichten.

Verkehrsmeldungen

Die neuen Verkehrsmeldungen gehören dazu, die sich in der Karten-Applikation nicht nur einsehen lassen, sondern seit iOS 14.5 auch über diese gemeldet werden können. Per Siri-Befehl können in den Vereinigten Staaten beobachtete Verkehrsstörung einfach eingesprochen werden.

Stoerung Deutschland

In Deutschland reagiert Apples Sprachassistenz auf das freundlich eingesprochene „Hey Siri, einen Unfall auf der Straße melden“ allerdings nur mit dem Hinweis, dass dies in der Bundesrepublik leider nicht möglich ist.

Radrouten

Gleiches gilt für die Anzeige von Fahrrad-Routen, die Apple offenbar nicht vollständig automatisiert ermittelt, sondern auch in den USA nur Schritt für Schritt in ausgesuchten Regionen freischaltet. Zuletzt etwa in Kalifornien und Seattle.

Zwar lässt sich auch auf deutschen Geräten die Radrouten-Ansicht einblenden, diese wird jedoch nur aktiv wenn Start und Ziel in einer der US-Regionen liegen, auf denen Apple bereits die Zweiradwege freigegeben hat.

Radrouten 1400

Ankunftszeit

Immerhin: Wer eine Fußgängerroute erstellt (in den USA gilt dies auch für Radrouten) kann fortan die voraussichtliche Ankunftszeit teilen. Apple bietet im Navi-Bildschirm dafür die neue Option „Ankunftszeit teilen“ an, die Kontakten eine Karten-Mitteilung mit der voraussichtlichen Ankunftszeit und dem Fahrtverlauf zustellt. Dies gilt allerdings nur für Personen, die ein Gerät mit iOS 13.1, iPadOS 13.1 oder neuer einsetzen. Alle anderen erhalten eine schlichte SMS.

Ankunftszeit

05. Mai 2021 um 17:03 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Deutschland halt was will man von dem Land erwarten , lebt doch immernoch was Technik angeht komplett hinter dem Mond

  • Blitzer melden ok ! Verboten

    Aber warum ist das Unfall Melden auch nicht verfügbar? Das ist doch meines Wissens erlaubt ….

  • Thema Ankunft mitteile: Hier ist die SMS sehr gewöhnungsbedürftig. Meine Eltern haben die trotz das die von mir gekommen ist, für sich als Spam deklariert, weil soviel im Text geschwafelt wurde.

    Im übrigen ist es nicht nur eine, sondern bei Anfahrt in den Ort, erhält der Empfänger eine weitere SMS das unsereins gleich da ist. Ob hier die Entfernung zum Ziel oder Eingang der Ortschaft der Trigger ist, keine Ahnung. Bei Apple kann ich mir alles vorstellen. In meinem Bsp. war es tatsächlich das Ortseingangsschild. Hatte die SMS zu meinen Eltern und testweise zu meiner Frau die nebenmir saß, schicken lassen.

    Als die zweite SMS geschickt wurde, haben wir Wetten abgeschlossen, das vielleicht auch bei Ankuft noch eine weitere geschickt wird ;).

  • Echt schön, wie Apple immer mehr Features US-only ausrollt. Da fühlt man sich als Kunde doch richtig wertgeschätzt. Ich mache mir keine Hoffnung mehr, dass News(+), Fitness+, Stimmenerkennung beim Homepod, uvm. jemals nach Deutschland kommen werden.

  • CaliforniaSun86

    Verstehe z.B. auch nicht, warum Apple Karten (oder auch Google Maps) die zul. Höchstgeschwindigkeit in der App anzeigt? Scheint ja nicht verboten. Warum auch? In Italien z.B. funktioniert das in der Google Maps App hervorragend. Und neuerdings zeigt die Waze Navi-App genau das! Da scheint es ja erlaubt. Und sogar die Blitzer werden dort angezeigt und gewarnt :))

  • Endlich werden bei Bluetooth-Verbindung die Ansagen nicht mehr vorn angeschnitten.

  • Ich weiß nicht warum, aber Apple hat Maps irgendwie sehr stark verschlimmbessert. Seit version 10 gibt es Bugs die einfach hartnäckig nicht gefixt werden. Es sind genau zwei Gründe, warum ich immer noch Maps, und nicht noch beklopptere Google Maps nutze, sind Listen die man mit mehreren Adressen anlegen kann. Diese sind bei Apple Maps wesentlich komfortabler zu nutzen, auch wenn mit völlig unerklärlichen Mängel, wie die fehlende Möglichkeit die Adressen manuell zu sortieren. Bei Google Maps sind diese Listen einfach grottig und unübersichtlich. Und die Stimmer der Naviführung ist für mich deutlich angenehmer für die Ohren, als die von Google Maps. Genauigkeit ist bei Apple Maps einfach Schrott. Dutzende Baustellen die seit Monaten da sind, werden von Apple Maps einfach ignoriert. Na ja. Ein ziemlich mittelmäßige Navigation. Das Fahrrad Navi fehlt, kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen.

  • Nee, ihr seht das alle falsch. Navigation und speziell Fahrrad und Wandern ist das einzige Geschäftsfeld das Apple den Spezialisten von z. B. Komoot etc. überlässt.
    Apple und Google Maps haben mich schon des öfteren in die Irre navigiert, das können beide noch nicht wirklich gut.

  • Meine letzte Route mit Maps war eine Katastrophe!
    Ständig falsche Ansagen und Routenführungen! Auf 30 km mind. 5 falsche Routenführungen.
    Bin dann doch auf das gute alte RNS510 von VW umgestiegen

  • Nur zur Info, seit gestern scheint 14.5.1 aktuell zu sein

  • Aber noch immer fehlt die Funktion: mehrere Ziele auf einer Route

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37868 Artikel in den vergangenen 6162 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven