iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 042 Artikel
In der Nachrichten-App

iOS 13.3 führt neuen Spam-Schutz ein: Falsch-Erkennungen möglich

39 Kommentare 39

Noch vor der für heute Abend erwarteten Freigabe von iOS 13.3. hat Apple einen frischen Hilfe-Artikel veröffentlicht, der auf eine neue Funktion des mittlerweile achten Betriebssystem-Updates eingeht. Das Support-Dokument #HT210756 („Wenn ein Hinweis angezeigt wird, dass deine Nachricht als Spam zugestellt wurde“).

Namen Nachrichten Einstellungen

So enthält die Nachrichten-App von iOS 13.3 „Verbesserungen zur Minimierung von Spam-Nachrichten“. Die eigentlich begrüßenswerte Erweiterung des iPhone-Betriebssystems kann sich jedoch „möglicherweise auf bestimmte Nachrichten auswirken“ wie Apple erklärt.

So kann es zukünftig vorkommen, das selbst verschickte Nachrichten von Apples System als Spam erkannt und entsprechend auch als Spam zugestellt werden.

Wenn eigene Nachrichten „als Spam zugestellt“ wurden

Wenn eigene Nachrichten „als Spam zugestellt“ wurden, sollen Anwender proaktiv daran mitwirken, zukünftige Falsch-Erkennungen auszuschließen. Dabei helfen sollen laut Apple drei mögliche Aktionen:

  • Bitte die Person, der du eine Nachricht senden möchtest, deine Telefonnummer zu ihren Kontakten hinzuzufügen.
  • Bitte die Person, der du eine Nachricht senden möchtest, dir eine Nachricht zu senden, um die Konversation zu starten.
  • Wähle auf deinem Gerät „Einstellungen“ > „Nachrichten“ > „Senden & Empfangen“, und vergewissere dich, dass unter „Neue Konversationen starten von“ nur deine Telefonnummer ausgewählt ist. Wenn deine Apple-ID ausgewählt ist, werden die Nachrichten als Spam zugestellt.
Dienstag, 10. Dez 2019, 14:37 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn Spam zugestellt wird, wozu dann ein Filter? Der Kennzeichnung wegen. Sehr sinnvoll. Auch dass man eine Nachricht senden soll, dass jemand einem Nachricht senden soll.

    • Moment, ich möchte dich anrufen: Schick du mir mal ein Fax mit deiner Mailadresse, dann kann ich dir ne Mail schicken und du gibst mir dann deine Telefonnummer?

  • Mich wundert es gar nicht mehr, dass so viele Leute WhatsApp nutzen wenn ich mir sowas durchlese.
    Denn: WhatsApp App just works!

  • Hat schon mal jemand Spam-Nachrichten über iMessage bekommen?

  • Oh,oh, wenn Apple schon proaktiv ein solches Dokument veröffentlicht befürchte ich schlimmes.
    Ich nutze wirklich so oft es geht Apples Nachrichten statt WhatsApp, aber das klingt wirklich als würde Apple das Grab von Nachrichten graben.
    Das Versenden von der Geräte-unabhängigen iCloud-Adresse empfand ich bisher immer als Vorteil.

  • Der dritte Punkt irritiert mich.
    Ist eine Nachricht automatisch Spam, weil sie von einer Apple-ID kommt?

  • Hmm… wer sagt denn, daß „Jeder“ dem ich Nachrichten schreibe, auch meine Handy-Nummer haben soll?

    • Dafür nutze ich meist Telegram.

      Aber es stimmt schon ich hab es bei mir auch so eingestellt, dass ich von der Apple ID aus sende aber über alle Kanäle empfange.

    • Das selbe gilt auch wenn du die Mail Adresse nutzt. Irgendetwas musst du jedoch für Nachrichten nutzen

    • Dann denk bitte nochmal nach, wir sprechen ja hier von „Nachrichten“, also SMS. Es gibt keine SMS Zustellung ohne Rufnummernmitteilung. Insofern ist der Gedanke abwegig oder du nutzt sowieso eine andere Messagingform

      • Du kannst iMessage auch mit der Apple ID verknüpfen, sprich mit einer Email-Adresse. Man benötigt also keine Telefonnummer.
        Der Empfänger muss in diesem Fall natürlich auch ein Apple-Gerät benutzen.

      • Das meinte ich mit anderer Messagingform

      • Man muss aber nichts anderes benutzen, sondern die Nachrichten App.

  • Aha, jetzt kündigt der Konzern Apple bereits die Würmer in seinen Betriebssystemen an, welche seine Programmierer eingebaut haben.

    Ob der verdiente Shitstorm mit dieser Taktik ausbleiben wird?

    Wahrscheinlich – Apple Fanboyz/-girlz nehmen bekanntlich wirklich alles hin, solange auf dem Apothekenpreis-Produkt nur ein Apfel-Logo prangt …

    • Ach was, in Zukunft ruft man jemanden an und sagt ihm, „hallo, ich möchte dir/ihnen eine Nachricht senden“, bist/sind du/sie bitte so nett und schickst/schicken du/sie mir eine Nachricht?Warauf der/die Gebetene antwortet (wenn er/sie nett ist), „aber ja, ein Moment, bis gleich“.
      Dann kommt die Nachticht und schon kann die Kommunikation beginnen. Das ist doch eine tolle Sache.

    • Ich bin in unzähligen Messenger Dienste. Entweder gibt es kein Spam-Filter und man bekommt es pur ab oder es gibt einen und den muss man regelmäßig checken (genau wie e-mails). Alles andere ist hirnloses Bashing.

  • Für einen Augenblick dachte ich doch tatsächlich, Apple würde seine Mail-App _endlich_ auch auf iOS mit einem Spam-Schutz und Regeln ausstatten. :-/

  • Wie … Apple wirbt doch für unsere Sicherheit….

    Also was diese geistigen Tiefflieger wieder gebastelt haben…
    Also ich soll dann meine Kunden bitten etwas zutun…

    Zum Teufel mit dieser Fachidioten!!

  • Spam über Nachrichten? Hab noch nie welche bekommen.
    Selbst E-Mails nutze ich ohne Spam-Filter und bleibe unbelästigt.
    Wenn Apple iOS weiterhin in dem Tempo verschlechtert wie bisher, gibt es demnächst keinen Grund mehr, ein iPhone zu kaufen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28042 Artikel in den vergangenen 4724 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven