iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 406 Artikel

Auch für 7 Jahre altes 5s

iOS 12.5 bringt Corona-Tracking auf Altgeräte

71 Kommentare 71

Anwender, die noch über ältere iPhone-Modelle wie etwa das iPhone 5s oder das iPhone 6 verfügen können diese heute auf iOS 12.5 aktualisieren und sich über eine neue Funktion freuen.

Das überraschend ausgegebene Sicherheits-Update für die schon etwas betagten Geräte ist nicht das erste Update von iOS 12, das Apple nach dem eigentlichen Support-Ende ausgegeben hat, aber das erste das sich nicht ausschließlich auf Fehlerbehebungen und das Schließen von Sicherheitslücken konzentriert.

Iphone 12 5 Updatetext

Bereit für die Corona-Warn-App

Verfügbar für das iPhone 5s, das iPhone 6, das iPhone 6 Plus, das iPad Air, das iPad mini 2, das iPad mini 3 und den iPod touch der 6. Generation, implementiert das neue System nun auch auf Altgeräten die sogenannten COVID-19-Begegnungsmitteilungen.

Apple erfüllt damit eine Forderung, die in Politik und Gesellschaft im Rahmen der Corona-Pandemie immer wieder laut wurde und macht den Kauf eines halbwegs aktuellen Geräte nun nicht mehr zur Grundvoraussetzung um an der bundes- bzw. europaweiten Kontakt-Nachverfolgung teilzunehmen.

Das rund 200MB kleine Update kann in den Systemeinstellungen der unterstützten Geräte-Modelle als Over-th-Air-Aktualisierung angefordert werden, benötigt zum Einspielen jedoch erstaunlich viel Zeit. Ein iPhone 5s war bei uns, vergleich mit dem iPhone 11 Pro und iOS 14.3, fast viermal so lange mit dem Update beschäftigt.

9. iOS 12-Update für Altgeräte

Von der Einführung der Kontakt-Nachverfolgungen abgesehen, behebt das Update, das Apple allen Nutzern zur Installation empfiehlt, eine Sicherheitslücke (CVE-2020-27951), die die Ausführung von nicht autorisiertem Code auf den Altgeräten ermöglichte.

iOS 12.5 ist das 9. Update für iOS 12, das Apple seit der Verfügbarkeit von iOS 13 beziehungsweise später auch iOS 14 ausgibt und damit Geräte wie das vor 7 Jahren veröffentlichte iPhone 5s weiter pflegt.

Laden im App Store
‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos
Laden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
15. Dez 2020 um 09:59 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    71 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Was allerdings im Moment nicht viel bringt, weil die Corona WarnApp nicht mit der neuen 12er Version des iOS kompatibel ist.

    • Bringt wohl sehr viel, denn erst jetzt macht es Sinn, die Apps auf iOS 12 anzupassen.

      • Wie viel sie so bringt, sieht Mann/Frau ja. Lockdown der immer Schärfer wird, mal schauen wann daraus ein Shutdown wird.

        Denn die Ketten können sie immer noch nicht unterbinden und das obwohl Tracing exisitert.

      • Ich dachte Shutdown verwendet man eher in Verbindung mit Haushaltssperren. Aber ich verstehe was du meinst. Ob ein Einsperren der Bevölkerung wie in Südeuropa allerdings so viel zusätzlichen Nutzen bringt wage ich zu bezweifeln.

      • Einen Shutdown hatten wir auch schon im Frühjahr, nur war der nicht noch gepaart mit Ausgangssperren. Mit Shutdown ist gemeint, das normale Leben inklusive Arbeit wird soweit herunterfahren wie geht, heißt alles was nicht Systemrelevant ist wird zugemacht/geschlossen. Im Frühjahr war ja auch die Metall-/Elektroindustrie zum Beispiel für ein paar Wochen zu.

      • @Ichy Es sind einfach viel zu viele Fälle fürs Tracing.

      • Melvin es kann sich auch alles schön geredet werden oder?

        Die App wäre eine gute Lösung, aber dafür müsste entsprechend Fachpersonal dahinter stehen, die das Tracing auswertet. Aber das hat weder die Telekom noch SAP bereit gestellt denn das würde auch was kosten und die Marge mindern die sie den Staat so abgeknöpft haben.

      • Im Frühjahr war keine Industrie zu! So ein Quatsch!

      • Das muß ich wohl verpasst haben! Bei uns wurde durchgearbeitet!

      • Die Metall und Elektroindustrie war in München zu. Vermutlich sogar in ganz Bayern.

      • „Tracing exisitert.“
        In der Theorie.
        Nutzen nur zu wenig, wei die App ständig schlecht gemacht wird. Selbst im Mainstream. Von der braunen qerdenker/ afd/ Informations- Blase gar nicht erst zu reden.

    • Gena das habe ich beim iPhone 5s auch festgestellt.
      Nach dem Versuch die App zu installieren, kam folgende Meldung:
      „Diese Applikation erfordert iOS 13.6. oder neuer.
      Du musst…. um diese App benutzten zu können.“

  • Sehr gut! Wichtig für viele Kids und Jugendliche die ein neues iPhone haben

  • Jetzt nur noch ein halbes Jahr warten, bis die Corona-Warn App auch 12.5 unterstützt.

    • Jetzt nur noch 1000 Jahre warten, bis die bedenkenträger diese App installieren.
      WhatsApp ist OK, aber eine App, die aktiv auf die Sicherheitsbedenken des CCC eingeht – das könnte der deep State sein.

  • Na dann hat ja nun hoffentlich das Rumheulen ein Ende, thx Apple

  • Noch jemand Popcorn? Besser als Kino hier

  • Komisch was dann doch noch alles geht bei ausgemusterten Geräten die scheinbar nicht kompatibel mit den aktuellen ios Versionen sind….

  • Netter Zug Apple – find ich gut!

    • Du verstehst scheinbar nicht, wie die Corona Tracking Funktion unter Android implementiert ist. Die wurde via PlayStore installiert und ist von daher schon von Anfang an auf alten Versionen nutzbar.

      • @Sonari

        Es stimmt zwar, dass die Tracking Funktionen via PlayStore kamen, trotzdem ist mindestens Android 6 nötig.

  • Interessante Wortwahl. Wir sollen uns über das Tracking also sogar noch freuen.
    Orwell war wirklich Optimist.

    BTW SARS COV 2 wurde immer noch nicht isoliert. Dafür kam raus, dass die Doktorarbeit von Drosten ungültig ist…..

    • Beide Aussagen sind nicht korrekt. Die Doktorarbeit von Dr. Drosten ist korrekt abgegeben, aufbewahrt und geschrieben worden. Richtig recherchiert gibt es keine Zweifel an der Richtigkeit und Autorschaft der Dissertation.
      Und Forscher am Uniklinikum Düsseldorf haben SARS-CoV-2 schon im August isoliert.

    • „Seid nett zueinander“
      Bei solchen Kommentaren fällt es mir schwer. Die Menschheit kämpft überall auf der Welt gegen die Pandemie an. Es gibt tausende Opfer zu beklagen, Wissenschaftler aus aller Welt forschen an einer Lösung.
      Und dann sitzt jemand vor seinem Computer, schnappt ein paar Fake News auf und verbreitet diese stolz um Anerkennung buhlend hier im Forum.
      https://correctiv.org/faktencheck/hintergrund/2020/11/19/irrefuehrende-behauptungen-zur-dissertation-von-christian-drosten-im-umlauf/

      Das Apple Software Updates für 7 Jahre alte Smartphones anbietet, finde ich sehr gut. Die App muss man ja nicht nutzen, wenn man nicht möchte. Aber jetzt muss man nicht hunderte Euro ausgeben, um diese nutzen zu können, falls man noch ein älteres iPhone nutzt.

    • Ui Ui Ui. Ein von der Gesamtsituation überforderter „Mensch“, der vermutlich Verständnisschwierigkeiten bei einfachen Sätzen hat, dessen Gehirn ihn dann per Bauchgefühl das für bare Münze annehmen lässt, was „irgendwie“ besser klingt und dann andere damit nervt.
      Geh doch bitte zurück in deine Telegram-Blase und nerv die anderen nicht mit Deinem Schwachsinn.

    • Noch ein Querdenker…bitte löscht so einen Quatsch.

      • Na kommt, bei solchen Dingen nach Zensur zu rufen, geht etwas weit.
        Die „Richtigdenker“ sind ja mittlerweile genauso dünnhäutig wie die „Querdenker“.

      • Ich vermute, dass die Richtigdenker sehr verunsichert darüber sind, dass so viele Menschen so ga ga sind. Es wird teilweise immer klarer, warum Gesellschaften kippen konnten, wo man bis vor Trump, Pegida ist. nicht nachvollziehen konnte, warum die Bevölkerung lieber in einem Krieg untergehen möchte, als in Frieden zu leben. Deshalb die Emotionen. Man kann „sie“ scheinbar doch nicht einfach ignorieren und abtun. Deshalb vermutlich der Wunsch nach Zensur, um die Ansteckungsrate bei GaGa-Ismus niedrig zu halten.
        Mit den, wie soll man sie nennen?, normal zu reden hat sich als sinnlos herausgestellt.
        Die Verschwörungslügen aber stehen lassen kann man auch nicht. So nerven sie sehr, weil man gezwungen wird das Offensichtliche zu schreiben. Für uns Offensichtliche.
        Als Kind der naiven 90er, hätte och nie gedacht, das Menschen den Wert des Friedens so wenig begreifen. Aber ich habe gelernt, dass 15% der Bevölkerung einfachste Aussagesätze nicht verstehen, 25% keinen Konjunktiv und deren Hirn ihnen dann damit aus der Patsche hilft, das für die Wahrheit zu interpretieren, was sich IRGENDWIE vertrauenswürdiger anhört.
        Hitler, AfD usw können also durch geschickte Propaganda schon mal auf 25% der Bevölkerung bauen.
        Typischer Trick, wie ihn die AfD nutzt ist erst Müll erzählen und hinterher mit Konjunktiv zu relativieren. Das ist exakt der Propaganda Trick.
        Ich wäre dafür das als Straftat zu definieren. Propaganda ist der Beginn von Mord und Totschlag.
        Und hat im Übrigen hier nix zu suchen. OT sozusagen.

      • Hannes, ich glaube, dass du geblendet bist durch linke propaganda. Sorry, aber ich sehe weder, dass Trump den Frieden gefährdet hat, noch dass es sonst wer getan hat, der in deinen Augen so böse ist. Eher sehe ich gefahren bei der Politik, die jahrelang gefahren wurde, und die so Leute, wie Trump und die von der Pegida erst möglich gemacht haben. Auch mal sehen, woher so was kommt und warum und dann analysieren, wer hier den Frieden gefährdet. Da tun sich nämlich beide Lager nicht. Nur weil man auf die propganda der anderen Seite reinfällt, ist diese noch lange nicht besser.

    • Recht hat er! Außerdem kam soeben auch noch raus das Drosten in Wahrheit Christiane heisst weil er in unterirdischen Labors von Bill Gates umgepolt wurde und dass Orwell ein KGB-Spion war

    • Correctiv ist ja auch so super total neutral und überhaupt gar nicht tendentiös.

    • Du liest hier einen Technik – News Portal. Da solte man meinen es exsistiert ein wenig Verstand zu verstehen, wie die App funktioniert. Oder wenigstens das Interesse zu haben, fragen zu stellen. Dann würdest Du diese Falschinformationen wohl nicht verbreiten.

  • Hat man nicht einmal gesagt, das mit der Bluetooth Version auf den alten Geräten so etwas nicht möglich sei?

  • Mehr als über 40% meines Akkus verbrauchen konnte die App bei mir noch nicht…und das auf nem 11 Pro…wo Performance und Akku massenhaft vorhanden ist…App flog wieder runter. Halte mich an die Regeln und fertig…

  • Es heißt, der Corona-PCR-Test ist sein Geld nicht wert, liefert falsch-positive Ergebnisse. Und der Elisa-Antigen-Test sei nicht mehr zu bekommen. Alles gut möglich, muss jedoch nicht unbedingt stimmen…

    • Jedes Testverfahren kann (und wird) falsch positive und / oder negative Ergebnisse liefern. Wenn man das verstehen will, müsste man sich mit den statistischen Kenngrößen von Testverfahren und deren Bedeutung beschäftigen. Aber es ist natürlich einfacher irgendwas daherzureden und sich für erleuchtet zu halten.

      • Danke Applejack. Hab schon tief eingeatmet. Durch Deine Reaktion konnte ich wieder entspannt ausatmen. *gegen Stirn klatsch*

  • ob das ein Grund zur Freude ist, sei dahin gestellt

  • iPhone 6, iOS 12.5 – Corona-Warn-App nicht installierbar. „Erfordert 13.6 oder höher“

  • Wann lernen wir das dieses App nichts bringt!

  • Mein iPhone 6 Plus weigert sich trotz des Updates auf 12.5 die Corona-Warn-App zu installieren. Benötigt wird IOS 13.6 oder neuer!!
    Was nun ?

  • Ich frage mich ernsthaft, warum da nicht im Zuge der Entwicklung der App dran gedacht wurde. Soweit ich informiert in, hatten die App Entwickler durchaus Kontakt zu Apple. Wer hat da geschlafen? Apple ? Telekom und SAP ?
    Hätte man das gleich eingeplant, hätte man viel mehr Menschen von der App überzeugt. Doch jetzt werden viele von denen das nicht einmal merken, weil sie das Update entweder nicht einspiele, oder es einspielen, aber nicht weiter schauen, wofür das ist. DUMM gelaufen !

  • Mein iPhone 6 Plus bleibt stur bei iOS

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29406 Artikel in den vergangenen 4933 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven